Grafikkarten Praxis Testberichte VGA

PowerColor RX 7900XTX Red Devil mit eingebautem Herstellungsfehler – Wenn der Hotspot zum Performancekiller wird (mit Reparaturanleitung) – Update

Ich wollte es eigentlich erst nicht glauben, aber nachdem mit Rückmeldungen im zweistelligen Bereich erreicht haben, habe ich das für den Kunden Angenehme mit dem für mich Interessanten verknüpft. Ich analysiere und repariere die Karte auf mein Risiko, so dass der Käufer in jedem Fall eine funktionierende Karte zurückbekommt und ich am Ende zumindest schlauer bin. Die 30 Kelvin Delta zwischen GPU-Temperatur und der Hotspot-Temperatur haben mich einfach zu stark getriggert. Mal eine defekte Karte oder zwei, ok, das kann passieren. Aber wenn es dann zu vielen sehr identischen Fällen kommt, fühle ich mich nun einmal (heraus)gefordert.

Und ohne es jetzt groß und breit zu spoilern: PowerColor hat durchaus ein (hausgemachtes) Problem. Sogar beim Qualitätsmanagement (QM). Aber wenn ich ehrlich sein soll, dann nervt das schon, denn ich habe eigentlich keine Lust, jeden Tag über das Versagen der Hersteller berichten zu müssen. Aber scheinbar eigne ich mich doch ganz gut als Kummerkasten für geprellte Käufer, denn die Mails mit Produktbeschwerden häufen sich immer mehr. Immer kann ich solche zeitaufwendigen  Analysen nicht machen, aber ab und zu geht das schon einmal.

Da ich solche Dinge, auch aus rechtlichen Gründen, stets als Video aufzeichne und in kritischen Fällen auch Zeugen hinzuziehe, ist daraus primär ein YouTube-Video geworden. Ich gehe also diesmal den umgekehrten Weg und schreibe einen Artikel basierend auf einem Video. Deshalb sind auch einige Bilder dem Clip entnommen, wobei ich lediglich die Greenwall anders nutze und den Hintergrund der Webseite angepasst habe. Der Rest ist identisch.

Mittlerweile hat mich PowerColor kontaktiert und auch ein passendes Statement übermittelt:

Wir haben ein Problem in unserer Produktionslinie festgestellt, bei dem einige der Karten höhere Hot-Spot-Temperaturen als üblich aufweisen. Wir haben festgestellt, dass dies nur bei einem kleinen Prozentsatz der Gesamtproduktion auftritt, und wir sind bereits dabei, das Wärmeleitfett zu ersetzen. Mit dem neuen Input von IgorLabs überprüfen wir auch, ob die Änderung der Art und Weise, wie wir den Kühler auf die Karte montieren, zu einer verbesserten thermischen Leistung führt. Wir arbeiten daran, dieses Problem so schnell wie möglich zu beheben, um sicherzustellen, dass unsere Kunden nur Produkte von höchster Qualität erhalten. Wenn jemand dieses Problem hat, wenden Sie sich bitte an [email protected].

 

Bestandsaufnahme

Gesagt, getan und so habe ich die Karte ausgepackt und zunächst erst einmal als Bestandaufnahme einen eigenen Temperaturtest gemacht. Zum Einsatz kam ein Savegame aus Borderlands 3 mit rBAR enabled in Ultra-HD und den maximalen Grafikeinstellungen. Die PowerColor RX 7900XTX hat im Standard-BIOS eine TBP von 375 Watt, die auch zu 100% ausgeschöpft hat. Und ja, ich konnte das Problem exakt nachstellen, denn die Karte lief im eingebauten Zustand im Testgehäuse mit 80 °C GPU-Temperatur und bis leicht über 110 °C beim GPU-Hotspot. Dann allerdings heulen die Lüfter auf wie hungrige Wölfe in einer sibirischen Vollmond-Nacht und es wird laut und vor allem langsamer. Neudeutsch sagt man vornehm Throttling dazu, der Kunde denkt sich allerdings eher sowas wie Kotzgrenze.

Satte 30 Kelvin Temperaturunterschied (Delta) zwischen beiden Temperaturen sind nichts, was einem die Freudentränen ins Gesicht treibt. Im Gegenteil, das ist einfach viel zu viel. Während die MBA-Karte (AMD Referenz) der RX 7900XTX mit 18 bis 19 Kelvin glänzt und die Sapphire Nitro+ Vapor-X mit 22 Kelvin (<20 Kelvin nach dem Repaste) nur knapp dahinter liegt, hat hie PowerColor ein ganz offensichtliches Problem. Denn das Erreichen des Limits von 110 °C ist kein Einzelfall, wenn ich all den Rückmeldungen glauben darf.

Unterhalb des GPU-Packages haben wir noch satte 77 °C, was zu dem Messwerten von 80 °C for den Grafikchip passt. Die Chiplets der Speichercontroller sind zwar etwas kühler. aber schön ist das alles nicht.

Und bleibt also nur das Zerlegen der Karte, damit wir gemeinsam herausfinden können, warum ein so potenter Kühler so grandios versagt….

191 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

T
TheSmart

Veteran

415 Kommentare 206 Likes

Erstmal guten Motgen.

Und zum Thema.. schon krass.. die Wärmeleitpaste dürfte zu den billigsten Komponenten bei so einer Grafikkarte gehören und dann spart man selbst daran. (Und das bei einer Grafikkarte, die mal eben mehrere hundert Euro kostet)
Und dann auch noch dieses amateuerhafte manuelle auftragen.
Man kann schon fast Absicht unterstellen. Denn der Ottobnormalverbraucher wird wohl kaum seine Graka benchen und das Hotspotproblem erkennen. Er wird sich einfach nur tierisch über das permanente Throtteln und extreme Geräuschkulisse ärgern.
Und beim nächsten Mal kein Powercolor mehr kaufen.. und vlt noch schlimmer.. ins grüne Lager wechseln, weil er denkt das wäre auch ein AMD-Problem.

Antwort 1 Like

Roland83

Urgestein

665 Kommentare 502 Likes

Wahnsinn, 1200 Euro für eine GPU und dann ist noch nicht mal die Kühlung richtig montiert / umgesetzt. Unsere tägliche Horrormeldung gib uns heute. Vielleicht sollten AMD und NVIDIA ihren Boardpartnern wirklich mehr finanziellen Spielraum lassen, dafür weniger bei der ausgeliefertern Ware ^^

Antwort Gefällt mir

Steffdeff

Urgestein

720 Kommentare 669 Likes

Hat sich die Lautstärke der Karte eigentlich auch verbessert?
Da entwickelt Powercolor so einen großen Kühler und spart an der WLP?!?

Antwort 1 Like

Ghoster52

Urgestein

1,400 Kommentare 1,059 Likes

Produkt reift am Kunden... Leider geht das schon seit vielen Jahren so. :poop:

Antwort 1 Like

echolot

Urgestein

912 Kommentare 713 Likes

Memory block #3 und VRM #3 sind aber deutlich wärmer jetzt. Zumindest auf den Bildern von der Wärmebildkamera. Was ist da passiert?

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Urgestein

1,348 Kommentare 550 Likes

Pads nicht getauscht lt. Video

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

912 Kommentare 713 Likes

Die Temperaturen stellen keine Gefahr dar. Aber wenn, dann soltte man die doch gleich mit austatauschen oder Thermal putty. Das Zeug taugt ja auch, wie Igor kürzlich festgestellt hat.

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Urgestein

1,348 Kommentare 550 Likes

Guckst du das Video; Igor sieht sich die Pads an & schaut ob er passende da hat. Da das nicht der Fall zu sein scheint und die Pads selber noch nicht gestorben (ausgeölt etc.) sind lässt er sie.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

912 Kommentare 713 Likes

Aber da sieht man mal, was das ausmacht. Selbst bei noch "guten" Pads. Kann man ja mal DSchlüsse daraus ziehen.

Antwort Gefällt mir

p
pinkymee

Mitglied

53 Kommentare 48 Likes

Was ein krasser Artikel! Es wird immer schlimmer, zumindest hat man so das Gefühl. Und was den Ruf angeht, das scheint so viele einige gar nicht mehr zu jucken. Gibt offensichtlich genug Kundschaft, die weiterhin kaufen kaufen kaufen und das noch ganz egal zu welchem vollidiotischen Preis.

Aber noch ne Frage an Igor. Lt meinem Gefühl hätte ich den 6 kleinen Die's rings herum auch noch einen Klecks verpasst.
Ist das unnötig? Verteilt sich die Wurst wirklich auf das gesamte Package?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,166 Kommentare 18,742 Likes

Die schwankenden Temperaturen können aber auch vom vorher ungleichmäßig festgezogenen Spannkreuz kommen. Jetzt ist der Anptessdruck eben anders verteilt. Das sind Peanuts und ich würde es nicht an den Pads festmachen.

Die Wurst ist absolut perfekt, da presst sich sogar noch ein ganz klein wenig raus. Wenn Du weitere Klckse machst, ist das kontrproduktiv, denn die pressen ja dann gegen die Wurst. Ich habe das mit speziell angefertigten Acryl-Scheiben (10 mm) in der Kühlersimulation ja schon mehrmals intern getestet. Alles kann ich aber auch nicht zeigen, ein paar Geheimnisse muss man auch haben :D

Antwort 3 Likes

E
Eller

Mitglied

17 Kommentare 21 Likes

Das ist echt ein unnötiger Imageschaden für Powercolor.
In der RX6000er Reihe habe die sich so einen guten Ruf mit den Red Devils aufgebaut,
dass ich als alter Sapphire Stammkunde einen wechsel überlegte.
Aber so.... nee, keinen Bock bei einer neu gekauften Grafikkarte erstmal die WLP zu tauschen.

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,646 Kommentare 2,545 Likes

Mit der geringeren TBP hat sich Powercolor ja schon ins Knie geschossen ( ja im Game macht das nix aus, im Benchmarks hat sie aber Nachteile).
Und dann so ein Unfug mit der WLP.

Antwort 1 Like

G
Guest

Naja mich wundert das wenig.
Meine 6700 XT Nitro von Sapphire hatte auch eine äußerst mies aufgetragene WLP. So richtig schnell gehen die Karten ja nicht kaputt, wenn sie heruntertakten. Sofern die Kunden also keine Vergleichsobjekte haben, ist es für den Standardkunden erst mal nicht direkt nachvollziehbar, ob nun etwas defekt ist oder nicht.
Klar für das Image ist das nicht gut. Aber ich glaube es gehen deutlich weniger Karten zurück als man denkt, obwohl die Ursache so banal ist. Viele Leute haben ja dank Inear & Co eh schon Hörschäden auch im jungen Alter und der Trend geht ja auch häufig zu geschlossenen Kopfhörern, weil man ansonsten ja nur so 1200 W PMPO-Quäker aus den gefühlten 90ern am Rechner hat.
Meine 6700XT hatte übrigens eher 30-40° Differenz Hotspot / Edge. Der Hotspot ist sofort fast auf maximalen Anschlag gekommen, also kein wirklicher Kurvenverlauf, sondern direkt 85-88++ und dann auf 90-92 abgeflacht, während die GPU Edge noch länger bei 50° war und gen 60 ging. Verrückte Welt.

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,497 Kommentare 928 Likes

Idee: Igor trommelt ein paar Foristen zusammen und "repariert" paar Karten im heimischen Garten und macht nach Schichtende ne Grillfeier und alles gesponsert von PowerColor. Keine gute Idee?😄

Antwort 7 Likes

big-maec

Urgestein

823 Kommentare 475 Likes

Erst, wenn man unter der Haube schaut, sieht man wie die Fertigungsqualität wirklich ist. Da bin ich mal gespannt, was sonst noch so kommt.

Mal schauen, ob es schon ein Berufsbild als certified Thermal Paste Rework Technician gibt.

Antwort 2 Likes

R
RX_Vega1975

Veteran

165 Kommentare 46 Likes

@Igor Wallossek

Dies alles zeigt auf dass gar die MBA 7900XT (XTX)
gar nicht mal schlecht sind und wäre das Problem der Vapor Chamber nicht gewesen
würden die Karten sich weitaus besser verkaufen
und AMD würde weiters Ausliefern.

Bei gut belüfteten Case ist man nicht mal bei 90 Grad Hotspot unterwegs bei ca. 2,6 Ghz Takt
Lautstärke vielleicht etas höher als bei der Konkurrenz, aber sonst sicherlich nicht sooo schlecht wie oft dargestellt.

Antwort Gefällt mir

Roland83

Urgestein

665 Kommentare 502 Likes

Ohje Grillparty sponsored aus Fernost , da gibts vermutlich nur Hunde und Katzen.
Abgesehen davon is Powercolor eh total schlecht was die (Kunden)kommunikation angeht, von daher kauf ich denen schon nichts ab...
Mehr als Ignoranz kam da bei Anfragen eigentlich nie :rolleyes:

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Urgestein

1,348 Kommentare 550 Likes

Sag bloß du magst keine Hot Dogs :p

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung