Grafikkarten News VGA

Palit RTX 4070 Dual 12GB angetestet – Kurze und schlichte MSRP-Karte mit zwei Lüftern im Dual-Slot-Design

Die zweite Karte im heutigen kleinen MSRP-Roundup ist die Palit RTX 4070 Dual 12 GB. Zum heutigen Launchtag der MSRP-Karten können wir natürlich nur die Karten zeigen, die auch NVIDIAs Vorgaben entsprechen und zur UVP von 659 Euro angeboten werden. Da die Performance in Spielen und Anwendungen bei all diesen 200-Watt-Karten gleich ist, kann man diesen Part natürlich erst einmal übergehen. Die eigentlichen Unterschiede liegen in den technischen Details der Umsetzung, vor allem bei Platine und Kühler. Aber das wisst Ihr ja schon.

Das treibt den zeitlichen Aufwand für so ein Review natürlich nach oben, so dass ich diese Dinge in einem späteren Einzeltest noch ausführlich nachholen werde. Heute gibt es erst einmal die technischen Daten, viele Bilder und eine allererste Einschätzung. Der Rest wird dann in der folgenden Zeit kontinuierlich und gewissenhaft abgearbeitet. Ich habe natürlich auch noch eine schöne Bildergalerie für Euch, auch wenn diese während des Lateztests beim Fritz Hunter entstanden sind und nicht bei mir im Fotostudio. Das hole ich natürlich nach, wobald die karte wieder heir eingetroffen ist.

Bei den technischen Daten gibt es erst einmal keine Überraschung:

Auch das mit dem Power Limit ist fest beschlossene Sache und nicht mehr zu ändern. 200 Watt sind von Haus aus gesetzt, mehr geht nicht:

Der erste Hands-On belegt, dass auch Palit ordentlich den gefürchteten Rotstift angesetzt hat. RGB? Braucht kein Mensch und der Kassenwart gleich gar nicht. Also weg damit. Mit knapp 750 Gramm ist die Karte auch schön leicht, was dem Motherboard sicher entgegenkommt. Die Ohren werden dann aber wohl etwas leiden müssen, denn die Karte war im erstenLlangzeiteinsatz nicht wirklich unhörbar. Gut, es ist kein echter Orkan, aber man hört dann doch etwas.  Zumindesdt im offenen Aufbau. Aber es ist auch kein Quadcopter, so viel schon einmal zur Beruhigung. Ansonstan hat sich palit sehr eng ans Referenz-PCB gehalten. Mit allen Vor- und nachteilen.

Zur Beruhigung kann ich aber schon einmal versichern, dass auch bei Palit garantiert nichts abbrennen oder gar explodieren wird. Und wie ich schon mehrmals schrieb: Als Techniker hat man nun einmal das Gefühl für gewisse Schwachstellen, die wohl auch locker vermeidbar gewesen wären. Doch dazu in Bälde mehr. Heute müssen erst einmal die Bilder reichen.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Kohlkopf

Mitglied

43 Kommentare 10 Likes

Okay, klingt erstmal ernüchternd. Finde es immer noch bisschen seltsam das diese Karten keine 16GB Speicher haben und die Bandbreite zu meiner sechs Jahre alten 1070 Ti sogar gesunken ist.

Davon ab würde es mich interessieren, warum es zu der 40xx Serie von Nvidia hier mehr bzw. weitere Tests gibt (CustomDesigns) und über die neuen AMD Karten nicht. Woran liegt`s?

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Bandbreite GTX 1070 256 Gb/s, RTX 4070 504,2...

Wo siehst du denn da das die Bandbreite gesunken ist? Die Anbindung ist langsamer (256 bit Vs. 192 bit) - der Durchsatz ist aber höher geworden durch GDDR5 Vs. GDDR6X.

Welche Tests zu neuen AMD Karten soll es denn geben? Es gibt doch nach wie vor nur zwei Stück... nVidia hat nen ordentlichen Vorlauf was neue Karten dieses Jahr angeht... mal schauen wann sich das ändert.

Antwort Gefällt mir

Kohlkopf

Mitglied

43 Kommentare 10 Likes

Ja, meine die Anbindung. Ich vergleich hier Stumpf die Zahlen. Höher = Besser. Finde das mit der Anbindung ist eine künstliche Beschneidung, nur um mehr Produkte auf den Markt zu werfen. Und bei diversen Preisvergleichen sehe ich eine Menge CustomDesigns der AMD 7xxx Karten. Hier wäre es ja wie bei den anderen Test ja auch interessant ob es zu starken Spulenfiepen kommt, die Kühllösung okay ist etc.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,361 Kommentare 19,230 Likes

Daran, dass die Hertsteller bewusst nichts schicken und nicht an Tests interessiert sind, weil sie an den Karten aktuell eh nichts verdienen und die sich im Prinzip auch so verkaufen. Die XTX Nitro mache ich noch, dann wars das.

Würde ich welche bekommen, würde ich sie auch testen (siehe 7900XT Pulse samt Verlosung)

Antwort Gefällt mir

Kohlkopf

Mitglied

43 Kommentare 10 Likes

Traurig, hatte aber schon so eine Vermutung. Bin aufjedenfall gespannt auf die Tests der 4070.

Edit.: Der Test der 4070 FE ist ja schon da. Oopsi ;-)

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

1,434 Kommentare 1,103 Likes

Klingt im ersten Moment beschnitten, aber es hängt ja von der Anzahl der Speichercontroller ab.
Für 12 GB braucht es nur 3 Controller und 3x 64Bit = 192Bit, den Rest macht die Geschwindigkeit des RAMs.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung