Audio Audio/Peripherie Mikrofone Testberichte

MXL AC-404 im Test – Wie ein plattes Grenzflächen-Mikrofon den Desktop befreit und nicht nur das Streamen erleichtert

Das heute von mir getestete MXL AC-404 USB Mikrofon ist ein hochwertiges Kondensator-Grenzflächenmikrofon, das mit drei Kapseln ausgestattet ist und einen Aufnahmebereich von 180° bietet. Ich habe mir das gute Stück für 77 Euro im gut sortieren Fachhandel gekauft, denn bei bestimmten Dingen vertraue ich z.B. Thomann und den dort hinterlassenen Bewertungen von Profis mehr als Amazon mit den meist gekauften Lobeshymnen. Auslöser des Ganzen ist mein akustisch wirklich desaströser, weil sehr halliger Bürobereich, wo sich in letzter Zeit auch die Kritiken an der Audioqualität bei diversen Meetings häufte. Beim Grenzflächenmikrofon handelt sich um ein spezielles Mikrofon, das auf einer Oberfläche platziert wird und Schallwellen direkt von dieser Oberfläche aufnimmt. Es wird oft in Theatern, Konferenzräumen und anderen Umgebungen verwendet, in denen eine unauffällige Mikrofonierung erforderlich ist. Nun also auch bei mir.

Ja, meine Webcam (Logitech C930) hat ein integriertes Mikrofon, aber der Abstand zwischen Kamera in mir beträgt rund 80 cm. Auch ein auf dem Tisch liegendes Großmembran-Kondensatormikrofon und ein Streaming-Mikrofon brachten keine wirkliche Abhilfe, zumal das Produkt für Streamer mir noch den Blick auf meinen OLED versperrt. Wir sehen auf dem Bild unten einmal die Situation auf meinem Desktop, zumal ich räumlich keine andere Lösung finde. Wir werden im Verlauf des Artikels natürlich auch noch den Audio-Test hören, der alle vier Lösungen miteinander vergleicht. Was klingt am besten? Lassen wir uns überraschen!

Warum nun aber ein sogenanntes Konferenz-Mikrofon? Ich sitze damit auch manchmal in meinem großen Meeting-Raum und kann das Teil dann am Mini-PC des TV-Gerätes anschließen, wenn einmal mehrere Personen an einem Online-Meeting teilnehmen wollen. Deshalb ergibt so ein Grenzflächenmikrofon also schon einen Sinn. Mit einem Frequenzgang, der sich von 40 bis 16000 Hz erstreckt, und einer Abtastrate zwischen 44,1 kHz und 48 kHz, garantiert dieses Mikrofon zudem (zumindest auf dem Papier) eine ordentliche Audioqualität. Der integrierte 16-bit Delta Sigma A/D Konverter mit einem THD+N von – 0.01% sorgt zudem für eine klare und präzise Klangwiedergabe und ja, es rauscht auch fast nichts.

Zum Lieferumfang gehören ein USB Mini-B Anschlusskabel (für das Mikrofon) und ein USB A Kabel (für den PC) sowie ein praktisches Microfaser-Reinigungstuch. Mehr bekommt man und braucht man auch nicht. Ja, es ginge auch für die Hälfte, allerdings war es mir wichtig, ein Problem zu lösen und nicht wieder ein neues zu schaffen. Ich wollte etwas wirklich Brauchbares, dass sich in meine Schreibtisch-Landschaft gutwillig einfügt und dieser optisch unterordnet.

Das Mikrofon ist natürlich USB-kompatibel und unterstützt sowohl USB 1.1 als auch 2.0. Das bedeutet, dass es problemlos und ohne zusätzliche Treiberinstallation an sowohl Windows- als auch Mac-Computern angeschlossen werden kann. Dies macht es zu einer idealen Wahl für verschiedene Streaming- und Konferenzsysteme hier im Haus (aber nicht nur), einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Plattformen wie Zoom, OBS, Skype, WhatsApp, Telegram und Facebook Messenger.

Ein weiteres Merkmal des MXL AC-404 ist sein 3,5 mm Klinken-Kopfhörerausgang (falls man den braucht). Das Mikrofon wird bequem über USB vom Computer mit Strom versorgt, was den Bedarf an externen Stromquellen eliminiert. In Bezug auf das Design ist das Mikrofon eine robuste Kombination aus Metall und Kunststoff und präsentiert sich in einem schlanken Schwarz. Es misst 78 x 25 x 109 mm und wiegt lediglich 190 g.  Viele professionelle Nutzer schätzen das MXL AC-404 USB Mikrofon für seine herausragende Audioqualität und die unkomplizierte Plug & Play-Funktionalität. Es eignet sich allerdings nicht nur hervorragend für Konferenzen und Streaming, sondern auch für einfache Audioaufnahmen. Ein besonderes Anwendungsbeispiel stammt von einem Kunden, der das Mikrofon an der Decke seines Probenraums installierte und feststellte, dass es einen erstaunlich klaren und brauchbaren Sound lieferte (laut thomann.de).

Ja, das alles macht natürlich neugierig und genau deshalb habe ich mir das Teil dann auch gekauft. Im Übrigen gibt es das teil auch noch mit LED-Scheinwerfern, aber das war mir dann doch too much. Es ist am Ende ja eher ein Arbeitsgegenstand, der besonders dadurch auffallen soll, dass er erst gar nicht auffällt. Nur funktionieren muss er.

47172-AC404Datasheet

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,640 Kommentare 967 Likes

Danke, interessanter Test! Das Flachmikrofon werde ich mir auch mal ansehen. Preis ginge sogar in Ordnung. Manchmal will man eben nicht das Mikrofon vorm Gesicht haben, oder (KH mit Boom) auch nicht wie ein Fluglotse oder ein Telemarketer erscheinen.

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,787 Kommentare 2,662 Likes

404 etwas unglücklich einen Fehlercode zu nehmen 😅

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,371 Likes

Gestern im Biergarten:

View image at the forums

Antwort 7 Likes

SamSerious

Mitglied

21 Kommentare 7 Likes

Vielen Dank für den interessanten Erfahrungsbericht! Mit meinem MXL V67G bin ich auch sehr zufrieden, es wirkt nicht nur voll retro, sondern auch sonst absolut in Ordnung.

Wie verhält es sich denn bei solchen Grenzflächenmikrofonen mit mechanischen Tastaturgeräuschen? Wenn das Mikrofon auf dem Tisch liegt, dürften diese vermutlich mit eingefangen werden?

Antwort Gefällt mir

Andy197

Veteran

196 Kommentare 96 Likes

Gegen das Rauschen gibt es ja lösungen von Nvidia 😉
Wie sieht es eigentlich aus mit dem getippse von mechanischen Tastaturen?
Habe mir auch das SC450 von Thomann gekauft, und es steht direkt vor mir. Die Nierencharakteristik ermöglicht eine klick freie Aufnahme meines paarungsrufes.

Antwort Gefällt mir

FfFCMAD

Urgestein

686 Kommentare 186 Likes

Habe vorhin rein gehoert, also fuer 70€ ist das mehr als Okay. Es sieht billig aus, es ist billig verarbeitet. Aber das Ergebnis stimmt.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,371 Likes

Das Ergebnis zählt, solche Teile gibts auch für 250 Euro... Sind auch nicht viel besser

Antwort Gefällt mir

Opa-Chris

Mitglied

87 Kommentare 122 Likes

Das würde mich auch sehr interessieren!
Wie verhält es sich mit einer zweiten Person im Raum (ca. 1,0-1,5m rechts von einem entfernt)? Würde diese Person als Nebengeräusch gefiltert? Oder ist das Abhängig von der Soundkarte und deren Einstellungen/Kompetenzen?

Entschuldigt bitte diese Fragen, ich bin bei Audiofragen echt kein Experte 😅

Antwort 2 Likes

Termy

Mitglied

40 Kommentare 18 Likes

Das klingt auf jeden Fall deutlich besser, als ich es erwartet hätte.
Neben der Frage bzgl mechanischer Tastatur würde mich noch interessieren, wie sehr das Ding die anderen Gesprächspartner auffängt? Klar gibt es heutzutage überall Echo-Unterdrückung, aber von perfekt ist die ja oft doch noch n Stück weg ;)

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,640 Kommentare 967 Likes

Wenn man während eines Gesprächs Protokoll führen oder einfach weiter arbeiten will, führt meiner Erfahrung nach an Kopfhörern (mit Boom Mikrofon) und richtig gutem ANC kein Weg vorbei. V.a. wenn man das Smartphone auf dem Tisch liegen hat hören die Gesprächspartner beim Tippen mit. Gerade mechanische Keyboards (hab selber eines) machen sich da bemerkbar, und ohne aktives Rausfiltern hören die Gesprächspartner mit. Mit Headset und richtig gutem ANC hören sie davon nichts (laut Freunden, die ich als Versuchskaninchen gefragt habe). Außer, man will den akustischen Eindruck geben, daß man fleißig mitschreibt 😁.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,371 Likes

Videokonferenzen mit Headset sind uncool :D

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,640 Kommentare 967 Likes

Sitzt man auf 404 vor oder nach mehreren Halben 😁?

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,640 Kommentare 967 Likes

Ich muss es manchmal machen, wenn ich Schulungen und Arbeitsgruppen leite und da viel mit Maus und Keyboard machen muss oder soll, oder der Umgebungslärm schon stören könnte. Aber ja, schön geht anders. Wobei ich mich bei manchen VKs schon wie ein Fluglotse fühle, alle wollen sie zuerst landen, und bei jedem drängts.

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

1,440 Kommentare 1,111 Likes

404 im Biergarten ist ok, auf dem Lokus kommt das nicht so gut... :ROFLMAO:

Antwort Gefällt mir

A
Aragornius

Mitglied

86 Kommentare 22 Likes

Sehr interessant! Gegen den Hall im Raum: Wie wäre es mit Schallabsorbern?

Antwort Gefällt mir

*
*andi*

Neuling

5 Kommentare 5 Likes

Das kam mir beim lesen auch in den Sinn...
Auf anderen Kanälen hab ich gesehen das sie mit "Elgato Wave Panels" gute Ergebnisse erreicht haben - sogar in einer Lagerhalle... Nur sind die Dinger alles andere an günstig....

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung