Audio/Peripherie Tastatur Testberichte

Endorfy Thock Pudding Tastatur im Test – Eine verpasste Chance

Ich hatte heute eigentlich auf einen “Redemption-Arc” gehofft, so richtig wird es dann aber leider doch nichts. Es ist schon gut 1,5 Jahre her und damals war die Marke noch unter SPCGear bekannt, genug Zeit seine Hausaufgaben zu machen hatte man also. Aber alles der Reihe nach, schauen wir uns die Tastatur im nachfolgenden Testbericht erstmal genauer an. 

Verpackung und Lieferumfang 

Ich habe hier die Kombination aus Thock Pudding und optionaler Handballenablage zum Testen. Erstere kommt in einem vollflächig bedruckten Karton daher und präsentiert stolz das vermeintliche Aussehen des Inhalts, dazu später mehr. 

Die Handballenablage hingegen ist viel schlichter verpackt, beide geben aber auf der Rückseite mehrsprachige Informationen zum Inhalt an.  

Ähnlich ist auch der innenliegende Transportschutz, ein mehrfach gefaltete Pappe fängt Stöße ab und eine leicht polsternde ist um das jeweilige Teil gewickelt. 

Das kombinierte Zubehör fällt überschaubar aus, aber viel braucht es bei einer Tastatur ja auch nicht. Den Keycap-Pully, welcher auf der Unterseite der Tastatur steckt, habe ich hier im Bild übrigens unterschlagen. 

Kurzes Handbuch und das stoffummantelte USB-Kabel mit 1,8 Metern Länge stammen von der Tastatur, die kleinen Teile in der Mitte von der Ablage. 

Spezifikationen 

Hier noch schnell die technischen Eckdaten, weitere Informationen gibt es wie immer auf der Produktseite beim Hersteller zu finden. 

ENDORFY Thock Pudding, PBT, LEDs RGB, Kailh BROWN, USB, DE (EY5D023)

MindfactoryLagernd, Lieferung 1-2 WerktageStand: 15.06.24 00:2576,89 €*Stand: 15.06.24 00:33
CSV-Direct.deWare lagernd - versandfertig - Lieferzeit 1-3 Werktage76,90 €*Stand: 14.06.24 23:48
HiQ24Alsdorf: bei Vorbestellung in ca. 24h - 48h lagerndVersandlager: lagerndStand: 14.06.24 20:4576,90 €*Stand: 14.06.24 23:45
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de
 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,632 Kommentare 950 Likes

Der Name war also Programm 🍮.

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,858 Kommentare 3,437 Likes

…zumal man Pudding Caps zur Not ja auch nachrüsten kann: https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0B1N5K1S8

Antwort Gefällt mir

ArthurUnaBrau

Veteran

329 Kommentare 162 Likes

Hm, ist jetzt meine subjektive Meinung, aber warum sehen die Gamertastaturen immer so ätzend aus? Die Schrift auf den Tastenkappen ist doch furchtbar und sieht amateurhaft aus. Die Puddingtasten sehen auch irgendwie billig aus.

Antwort 2 Likes

Annatasta(tur)

Veteran

374 Kommentare 133 Likes
Oryzen

Veteran

313 Kommentare 184 Likes

Gibt es eine beleuchtete Tastatur, die wirklich "hell" genug ist? Für mich sind das alles trübe Funzeln. Ich tät auch weiß nehmen....

Antwort Gefällt mir

Karma

Veteran

113 Kommentare 68 Likes

Schnapp Dir eine Monitorlampe. Die leuchtet den Bereich vor dem Monitor (und somit auch die Tastatur) vernünftig aus und spiegelt nicht auf dem Monitor.

Antwort Gefällt mir

Oryzen

Veteran

313 Kommentare 184 Likes

Danke, aber das war nicht meine Frage. Solche Lampen habe ich schon, damit ist der Schreibtisch ganz gut ausgeleuchtet, aber meine Tastatur ist unterhalb der Schreibtischplatte. Selber modden kostet auch Geld und vorallem Zeit, daher die Frage.

Antwort Gefällt mir

Tronado

Urgestein

3,870 Kommentare 2,036 Likes

Meine Steelseries Apex 3 wäre dir sicher auch zu dunkel, ansonsten aber eine feine Tastatur.
Ich glaube mich aber zu erinnern, dass eine kurz getestete Razer Ornata recht hell war.

Antwort Gefällt mir

Oryzen

Veteran

313 Kommentare 184 Likes

danke, ich sehe mir das mal an

Antwort Gefällt mir

m
modena.ch

Mitglied

84 Kommentare 36 Likes

Also ich seh die Hyper X Alloy grad für um die 89€ bei Amazonien.
Davon ab, sollten die PBT Tastenkappen der Endorfy wesentlich länger halten als die ABS der Hyper X.
Also nicht so gaaanz zu 100% vergleichbar.

Ich hab mir damals die SPC Gear G650K mit Pudding gekauft ,die hier ja auch getestet wurde.
Ja die RGB Geschichte ist etwas schwächlich, aber darauf gebe ich einen Feuchten, solang ich im Dunkeln
die Buchstaben sehe. Hab ich jetzt in der Firma und tippt sich super und recht leise dazu.

Die Thock Wireless hab ich mir auch angeschaut, war leider nur als US Variante vor ein paar Wochen
verfügbar.
Jetzt ist es die Logi G915 Lighspeed geworden.

Antwort Gefällt mir

starniblath

Mitglied

19 Kommentare 24 Likes

Also ich bevorzuge ja eher eine dezente Hintergrundbeleuchtung der Tastatur. Die Beleuchtung sollte grade hell genug sein das bei Dunkelheit die Beschriftung der Tasten zu lesen ist. Ich sehe irgendwie auch nicht den Sinn von diesen Regenbogen Flackscheinwerfern

Antwort 3 Likes

Oryzen

Veteran

313 Kommentare 184 Likes

ja, aber genau da mangelt es ja, die Lesbarkeit fehlt, aber bling bling ist da. Ich brauche nur die Lesbarkeit der Tasten, nich das geblitze drumherum. Das sind manche Tablet-Tastaturen viel besser (aber zu klein für mich am PC)

Antwort Gefällt mir

starniblath

Mitglied

19 Kommentare 24 Likes

Also wenn du Tablet (oder Notebook) Tastaturen magst und dir die Lesbarkeit wichtig ist, solltest du eventuell mal einen Blick auf die MX Keys Tastaturen von Logitech werfen. Die benutze ich selber und ist meiner Meinung nach wirklich gut.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

848 Kommentare 696 Likes

Schlechtes Timing, als ich geschaut hatte waren es stolze 128€
Aber gut, dass sich das wieder gebessert hat

Die Hyper hat meine Partnerin seit April 2022 in Benutzung, bisher nichts Negatives zu berichten.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Dragon of Luck

Mitglied

59 Kommentare 17 Likes

Meine Cherry MX Board 5.0 lässt sich sehr hell einstellen - und feinstufig regulieren :)

Edit: Sry, seh grad die gibts nicht mehr zu kaufen :<

Antwort Gefällt mir

Oryzen

Veteran

313 Kommentare 184 Likes

So, ich habe meine Razor Ornata V3 gestern bekommen, und den Lidl-Klon ausgetauscht.
Die LED-Helligkeit ist gefühlt um das Vierfache gestiegen. Damit mag und kann ich arbeiten.
Der Fluch ist die Razor Synapse Software, für mich schlicht absolut unbedienbar, und ohne Cloudzugang offensichtlich systematisch kastriert.
Ausprobiert, für Scheixxxe befunden und wieder gelöscht.

Statt dessen habe ich nun OpenRGB installiert, keine Effekte,da für ein Pseudo-Weiß, das aber hell genug für mich ist. So kann ich arbeiten.
Etwas dezente Farbwechselei wäre mir recht, aber bestimmt nicht mit Razor-Software und Cloud-Spyware Man sehe sich mal die T&C an, für mich sind die völlig unakzeptabel.

Dabei ist mir aufgefallen, dass ALLE ALLE ALLE RGB-Tastaturen, die ich selbst hatte oder ausprobiert habe, genau die gleichen ca. 10 "Effects" haben, und alle das gleiche Schrott-GUI-Problem, dass die Geschwindigkeit nicht klein genug gemacht werden kann, sodass das Geblinke nicht wie Epilepsie-Auslöser wirkt, bzw nicht zuviel Unruhe in meine Arbeits- und Spielewelt bringt.
Meine Vermutung: alle arbeiten seit 10 Jahren mit dem selben Einheits-Controller mit Einheitsfirmware-Bausteinen, aber halt in unterirdisch schlecht. So auch Razor im Default ohne Cloud. Einfach Bockmist.

Danke an OpenRGB!

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung