News Prozessor

Einzelfall oder Serien-Problem? Einzelne Nutzermeldungen zu sich selbst zerstörenden Ryzen 7000X3D CPUs und ein S3-Problem

Starke Mikroprozessoren haben die Tendenz, heiß zu werden, da sie eine hohe Leistung erbringen und dabei elektrische Energie in Wärme umwandeln. Wenn sie ohne ausreichende Kühlung oder Drosselung übertaktet werden, kann dies zu einer übermäßigen Erhitzung des Chips führen, was wiederum die Integrität der CPU beeinträchtigen kann. In diesem Fall besteht die Gefahr, dass die CPU tatsächlich ausfällt, was bedeutet, dass sie nicht mehr funktioniert und ersetzt werden muss.

Es ist jedoch überraschend, wenn eine neue CPU auf einem brandneuen Motherboard ausfällt, ohne dass übertaktet oder stundenlange Dauerlast angelegt wurde. Ein Reddit-Nutzer besaß einen AMD Ryzen 7 7800X3D, der als einer der besten Gaming-CPUs auf dem Markt gilt, und erlebte genau dieses Schicksal. Laut anderen Nutzern ist er damit allerdings nicht allein, was darauf hindeutet, dass es möglicherweise ein Problem mit dieser speziellen CPU-Serie geben könnte. Es gibt natürlich mehrere mögliche Gründe für ein Versagen einer CPU auf einem brandneuen Motherboard. Einer davon wäre z.B. ein Produktionsfehler, bei dem die CPU nicht ordnungsgemäß hergestellt wurde und daher nicht richtig funktioniert. Ein anderer Grund könnte eine fehlerhafte Installation oder Konfiguration der CPU oder des Motherboards sein. Es ist auch möglich, dass das Motherboard selbst defekt ist und Probleme verursacht, die zum Ausfall der CPU führen.

Quelle: Reddit

Der Besitzer des durchgebrannten Prozessors, Speedrookie, beschreibt, dass das CPU-Pad physisch ausgebeult ist. Dies könnte darauf hinweisen, dass zu viel Hitze auf die Kontakte einwirkte und das Pad ausdehnte. Allerdings spekuliert Speedrookie auch, dass es möglich sein könnte, dass die CPU eine interne Komponente hat, die explodiert ist. Es gibt Berichte von anderen Reddit-Nutzern, die ähnliche Erfahrungen mit ihren Ryzen 7000X3D-Prozessoren auf Motherboards von Asus und MSI gemacht haben.

Es scheint also, dass dieses Problem nicht auf einen Einzelfall beschränkt ist. Es ist jedoch unklar, ob dieses Problem auf eine fehlerhafte Produktion von AMD-Prozessoren zurückzuführen ist oder ob es sich um ein Problem mit den Motherboards handelt. Es könnte auch sein, dass es sich um eine Kombination aus beiden Faktoren handelt. Es ist wichtig, dass Nutzer, die ähnliche Probleme haben, ihre CPUs und Motherboards von einem Fachmann überprüfen lassen. Wenn das Problem auf eine fehlerhafte Produktion zurückzuführen ist, sollten die Nutzer Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen, um eine mögliche Lösung zu finden.

Einige Wochen zuvor hatte auch der bekannte Overclocker der8auer ein Problem mit einem AMD Ryzen 7000X3D Chip, der während einiger früher Overclocking-Tests durchgebrannt war. In einem Video sagte er, dass er nicht erwartet hatte, dass dies so schnell und direkt aus dem BIOS heraus geschehen würde.Es gibt viele mögliche Ursachen für einen Prozessordefekt, wie zum Beispiel defekte Sockel oder Hauptplatinen, unzureichende Kühlung oder eine BIOS-Version, die CPUs automatisch zu stark übertaktet. Es wurde berichtet, dass Asus einige alte BIOS für seine AMD X670-basierten Motherboards zurückgezogen hat, da diese möglicherweise zu einer automatischen Übertaktung führen können.

Ein Reddit-Nutzer berichtete, dass ein russischer YouTube-Kanal ein Team habe, das hauptsächlich GPUs repariert und bereits zwei Motherboards von Asus und Ryzen 7000X3D AM5 CPUs in Reparatur hat, die an genau der gleichen Stelle verbrannt sind. Es wird vermutet, dass dies auf eine Überhitzung des CCD-Chiplets mit der 3D V-Cache-SRAM-Kachel zurückzuführen sein könnte, wenn die Chiplets nicht genug Kühlung erhalten. Da die Informationen begrenzt sind, kann und sollte man noch keine endgültigen Schlüsse ziehen. Es wird empfohlen, dass Besitzer von AMDs Ryzen 7000X3D-Prozessoren ihre CPU-Temperaturen im Auge behalten, eine angemessene Kühlung verwenden und ihr BIOS auf dem neuesten Stand halten. Es bleibt abzuwarten, ob AMD oder die Motherboard-Hersteller weitere Probleme mit diesen Prozessoren bestätigen werden.

MSI Homepage

Interessant ist in diesem Zusammenhang sicher auch, und diese Information stammt von Igor, dass z.B. MSI am 14.04.2023 eilig ein Beta-BIOS nachgeschoben hatte, welches Probleme beim Temperatur-Monitoring beheben soll, welche stets dann entstehen können, wenn der PC aus dem sogenannten S3-Ruhemodus „erwacht“. Es ist auch ihm passiert, dass die Temperatur-Rückmeldungen für die CPU alle ohne Wert blieben, also „null“ zurückgaben. Die Folge war, dass die Lüfter der verbauten AiO (das Mainboard regelt das über die CPU-Temperatur) stehen blieben.

Normalerweise kommt bei einer überhitzten CPU der Selbstschutz-Mechnismus zum Tragen, der eine Reihe von Maßnahmen ergreift, damit die CPU nicht durchbrennt und zerstört wird. Igor fiel die Problematik auch nur auf, weil die CPU extrem langsam wurde und der Bildschirm fast eingefroren war. Ob diese sporadischen Aussetzer jedoch im Zusammenhang mit den auf Reddit genannten Schäden stehen, kann nur gemutmaßt werden. Man kann jedem Nutzer allerdings nur raten, ein aktuelle BIOS zu flashen, welches diesen Fehler korrigiert. Es ist absolut nicht der Zeitpunkt, Panik zu verbreiten, sondern die Umstände müssen zunächst untersucht und bewertet werden.

Quelle: TomsHardware, eigene

Kommentar

Lade neue Kommentare

Casi030

Urgestein

11,707 Kommentare 2,272 Likes

Wie man am Beispiel von Igor sehen kann funktionieren die Schutzmechanismen in der CPU auch wenn nicht alle Daten angezeigt werden.
Da fragt man sich dann wieder was haben die anderen getrieben das die CPU nicht mehr handeln konnte um sich vor Schäden zu schützen,oder wurde zu viel Spannung/Strom über die Pinne gejagt das es zu der Schmelze gekommen ist.
Andere Möglichkeit wäre natürlich auch kein richtiger Kontakt in dem Bereich.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

9,976 Kommentare 18,282 Likes

Eine ausgebeulte Platine zeugt eher von einem Unfall IN der CPU. Um das zu klären reichte ja auch erst einmal der Abgleich mit dem Pin-Schema der CPU um zu klären, was dort für Pins betroffen sind.

Antwort Gefällt mir

f
flaep

Neuling

2 Kommentare 0 Likes

Was für Fachleute sollen das sein und was sollen die machen?
Wenn mir jemand eine CPU und Mainboard wie im Artikel auf den Tische legen würde, dann würde ich an den Hersteller verweisen.

Man könnte riskieren eine ein CPU einzubauen um die Bios-Settings zu lesen, aber dann was?

Es wurde übertaktet und die Notabschaltung hat nicht funktioniert > Schade > Hersteller.
Alles ist Stock > Schade > Hersteller.

Ich bin eine Firma die Equipment und Wissen hat um tatsächlich sinnvolle informationen da raus zu holen.> Ich koste mehr als Board und CPU zusammen und werde das Problem nicht lösen > Hersteller

Die Kombination gewinnbringend an Tech-"Journalisten" verkaufen damit die damit ein click-bait-video machen können. > profit (und viel geschrei, man muss immer schreien wenn man youtube videos macht)

Antwort Gefällt mir

w
wertzius

Mitglied

53 Kommentare 43 Likes

Dinge die mir aufgefallen sind:
VSOC und VDDIO werden (zumindest auf ASUS Boards) bei Aktivierung von Expo hochgeschossen um ein hochfahren zu garantieren. Dabei liegen dann schonmal Werte jenseits der 1,35V an, normal sind unter 1,1V bei den meisten CPUs.
Das ist auch die Hauptursache für den enborm hohen IDLE Verbrauch bei aktiviertem EXPO - fährt man die Werte auf 1,15 und 1,2V zurück (6000MHz CL30) spart man locker 10W und 10°C im IDLE.
Vielleicht geht ja hierbei was schief?

Anderer Punkt:
Der 7800X3D kann das TEMP Limit durchaus reißen - ohne runterzutakten.
Je nach Workload kommt es punktuell zu enorm hohen Temperaturen - ohne dass die Kerntemperaturen oder TCase nennenswert ansteigen. TDIE springt aber schlagartig hoch (zeigt angeblich ja immer den heißesten Sensor in der CPU) und auch über das eingestellte Temperaturlimit oder selbst das 89C Limit. Bei 95C erfolgt dann die Abschaltung oder wenn der Cache 70C erreicht. Kein throttlen vorher erkennbar - die Kerntemperaturen an sich sind ja in Ordnung und TDIE scheint nicht maßgeblich für Lüftersteuerung oder Throttling.
Beispiele: TLOU Shader Compilierung oder Deep Rock Galactic in der Lobby ohne FPS Limit.
Zugebenermaßen ist meine Kühlung grenzwertig - trotzdem sind Temp Limits ja zum Einhalten da.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Casi030

Urgestein

11,707 Kommentare 2,272 Likes

Das hast doch auch wenn Kontakte nicht 100% sind weil der Widerstand dann größer wird und je höher der Widerstand um so wärmer wird es,der Sockel ist an der Stelle ja schon geschmolzen.
Man kann es leider schlecht auf dem Bild sehen wenn man vergrößert, aber fehlen an ein paar Kontaktflächen an der Beulenspitze nicht die deutlichen Abdrücke der Pinne?!

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,480 Kommentare 917 Likes

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Urgestein

543 Kommentare 498 Likes

Die Frage, die sich mir stellt ist, ob die Boardhersteller evtl. mal wieder versuchen, durch etwas getunte Einstellungen in Vergleichstests besser abzuschneiden und damit besser dazustehen. Wäre nicht das erste Mal, dass das vorkommt. Ich erinnere mich an ein Gigabyte-Board, dass bei Default einfach mal 0,1V mehr auf den Speicher gab obwohl es 1.5V sein sollten (kein OC-Speicher sonder JEDEC). Länger her, aber was man so liest kein Einzelfall, dass die Boardhersteller es nicht immer so genau nehmen.
Bei einer etwas empfindlichen CPU mag das dann zu viel sein.
Ein weiteres Malheur in kurzer Zeit in der Herstellung wäre für AMD echt übel.

Bin mal gespannt, was da rauskommt und ob es nur die 7800X3D betrifft oder alle X3D-CPUs.

Cunhell

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Urgestein

543 Kommentare 498 Likes

@Case39
Würde zu meiner These passen ;-)

Cunhell

Antwort 1 Like

H
HardwareEcke

Neuling

4 Kommentare 1 Likes

Guten Tag zusammen,
dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum, verfolge aber schon lange die News & Tests von Igor. Ich für meine Verhältnisse habe vorige Tage das Asus Rog Strix B650E-Gaming zzgl. dem 7800X3D geliefert bekommen. Nach einem kurzen Update des BIOS auf Version 1408 (ich weiß es nicht mehr so genau) habe ich dann alles verbaut. Ich habe auf dem 7800X3D eine Corsair H150i Elite Capellix 360er AIO installiert und kann mich echt nicht beklagen. Im Gaming (Escape from Tarkov, 3440x1440, RTX 4080, 32GB DDR5 6000) erreicht der 7800X3D meistens nie über 50 Grad. Meistens pendelt er sich zwischen 47-55 Grad ein. Bei Ladeszenen etc. habe ich auch mal kurzzeitig ca. 65-70 Grad, das aber meistens nur im Bereich von max. 1 Sekunde. Im Benchmark lief der 7800X3D bei Maximal 75 Grad. Ich beobachte aktuell ständig per Afterburner die Temperaturen, diese liegen im angenehmen Bereich. Die CPU taktet dabei immer zwischen 4,8 - 5,05 Ghz. Ich bin mehr als Glücklich mit dem Prozessor und kann (Gott sei Dank) keine Negativen Erfahrungen bisher feststellen.

Gruß Danox

Antwort Gefällt mir

S
Supie

Veteran

160 Kommentare 37 Likes

sollte sich jemals herausstellen, das auch erhöhte FPS ohne Limiter etwas damit zu tun haben, ein Tipp, ich hatte im NVIDIA Treiber ein FPS Limit eingestellt, und den Treiber geupdatet....
Dabei habe ich hinterher festgestellt, das er das Limit einfach gelöscht hat, also daran muss man denken, wenn man neuinstall macht.

Grüsse.

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,480 Kommentare 917 Likes

Hatte ein
Hatte ein 60 Fps Limit im Treiber als es bei mir passiert und das war aktiv.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung