Gaming Testberichte VGA

Mass Effect: Legendary Edition im Test – Eine ganz persönliche Abrechnung

Kommentar

Lade neue Kommentare

f
funkdas

Urgestein

633 Kommentare 259 Likes

Teil 1 war schon super, Teil 2 hat einen drauf gesetzt. Für mich eines der besten Spielerlebnisse die ich je hatte. Teil 3 war spielerisch erste Sahne (habe komplett ohne Multiplayer gespielt - über den weiß ich nix), kam aber von der Intensität für mich nicht an Teil 2 heran. Dennoch ein richtig gutes Spiel.

Ich habe Stunden in die Teile versenkt und mit Mods bei der Grafik nachgeholfen.

Mit dem Mako habe ich trotz Steuerung alle Planeten komplett erkundet... Will ich das wirklich nochmal?
Ich glaube ja :)

Bin dabei...

Antwort 2 Likes

G
Guest

Die Makosteuerung ist nicht viel besser als beim Original? Das Gegenteil wird doch in vielen diversen Test gebetsmühlenartig behauptet! Ich glaube da Igor eher. Das hat mich damals schon extrem genervt und ich habe versucht, daß Ding so wenig wie möglich zu fahren.
In Mass Effect habe ich genug Geld und Zeit "versenkt" - auf PC und XBOX, oft mit Collectors Editions, Lösungsbüchern und Romanen. Teil 1 und 2 haben mir Spaß gemacht, da ich noch nicht wusste, wie die ganze Geschichte mal enden wird. Trotz angepasstem Ende des dritten Teils habe ich wenig Interesse, die Geschichte noch mal anzugehen.
Mass Effect Andromeda war meine große Hoffnung, leider ist man nach dem vollkommen überzogenen Shitstorm eingeknickt und hat danach alle Arbeiten eingestellt, obwohl es noch soviel zu erzählen gäbe.
Selbst die allerbeste Grafik würde mich im Moment nicht dazu bringen, nochmal Stunden (besser Tage, Wochen) mit Mass Effect zu verbringen.

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,295 Kommentare 19,078 Likes

Controller separat programmiert, vor und zurück auf die Taster, links und rechts am Joystick gelassen. Oder man zockt mit Pad und Maus, geht auch.

Antwort Gefällt mir

Wie jetzt?

Mitglied

55 Kommentare 44 Likes

Ich oute mich jetzt mal als Fan der Serie - die Teile 1-3 habe ich x-mal durchgezockt. Wer ME nicht kennt und mit EA keine Probleme hat sollte zugreifen, eine epischere Story ist mir in 30 Jahren PC nicht untergekommen. Trotzdem wird es nicht mehr in meiner Bibliothek landen - EA ist bei mir gebanned, daran ändert auch ein remake meines Favoriten nix. Ein geändertes Ende von Teil 3 (ich will hier nicht spoilern, aber das ist in meinen Augen kein würdiger Abschluss) hätte mich eventuell umgestimmt.

Antwort 2 Likes

LurkingInShadows

Urgestein

1,372 Kommentare 572 Likes

Kann allen 3 Posts was abgewinnen.

1) Lasst mich Arzt ich bin durch, zumindest mit allen Planeten im Mako, mehrmals.
2) ME2 Vorgekauft, in 4 Tagen durchgesuchtelt
3) ME3 -Ende, kann jemand den Verantwortlichen erschießen?

Spoilerinhalt versteckt.

Habe daher ME-A (und seither eigentlich EA im Allgemeinen) ignoriert.

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,813 Kommentare 3,393 Likes

hmmm. Hab noch nie ME gespielt, noch nichtmal eine Sekunde. Vielleicht ist es jetzt ja an der Zeit... ;)

Antwort 2 Likes

Tronado

Urgestein

3,815 Kommentare 2,000 Likes

Habe mit Teil 2 angefangen, dann Teil 1 gespielt. Teil 3 war grafisch natürlich hübscher. Teil 4 storymäßig schwer enttäuschend. Im Nachhinein würde ich auch sagen, Teil 2 war mit Abstand der beste.

Antwort 1 Like

D
Der Do

Mitglied

82 Kommentare 32 Likes

Wenn du Bock auf episches, storylastiges Sci-Fi hast, dann definitiv! Hab allerdings auch Freunde, denen würde ich es nicht empfehlen, das wäre Perlen vor die Säue.

Antwort 2 Likes

G
Guest

Dito, wie so oft. Man erinnere sich an Gothic1/2/3. SR2 Gänsehautfeeling in Teil 2 usw.. Ich werde LE erstmal nicht spielen, will meinen Commander so in Erinnerung behalten wie er/sie war.

Teil 3 war deutlich Konsolen lastiger, und bei Teil 2 Bioware noch richtig bei der Sache. Schade...wirklich anspruchsvoll war keiner der Titel (Schwierigkeitsgrade-/stufe/Bosskämpfe usw.), zuweilen zu einfach - hatte bei Kämpfen aber Suchtfaktor. Die Charaktere waren ausgesprochen gut gewählt und seiner Zeit grafisch auch anspruchsvoll modeliert.

Hatte erwartet das Anthem ebenfalls so performen könnte, aber manchmal kommt alles anders.
------------
Was Bioware angeht, halte ich die immer noch für eines der Entwicklerstudio mit großen Potential, aber mit Weggang von Greg Zeschuk und Ray Muzyka hat die Marke deutlich gelitten, leider sehr Schade und die Praktiken von EA waren seiner Zeit auch nicht die Besten der Branche. EA Games Capital war einfach kein Name und das Personalkarusell das EA betriebt war einfach grottenschlecht (man muss die Zitrone nur auspressen...da sieht man was passiert), Bioware hat viele Entwickler mit Potenzial verloren. Das machte mich seiner Zeit sehr betroffen.

Genau deshalb ist LE erstmal keine Option für mich, auch wenn es an die guten alten Zeiten erinnert. Abrechnung mit EA inbegriffen.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
h
hotmob

Mitglied

23 Kommentare 6 Likes

Wie sich der Mako mit Pad steuert weiss ich nicht, aber mit Tastatur ist das überhaupt kein Vergleich zu früher. Zumal man jetzt besser abschätzen kann, was geht und was nicht aufgrund der besseren Grafik und der runderen Hügel ;).
Der Mako selbst ist viel ruhiger unterwegs und der Vorwärtsboost hilft hier und da. Wer das nicht glaubt, einfach mal einen alten Spielstand bei ME1 original laden und testen. Man wird den Fortschritt sofort erkennen.
Nebenher finde ich das neue HUD sehr gelungen. Auf den Planeten hätte hingegen hier und da mal ein Baum oder ein Fels gut getan, um die Ödnes etwas aufzuweichen ;).

Zu Teil 3: Der ist vom Konzept etwas anders, eben wesentlich epischer aufgezogen, das kostet natürlich etwas Atmosphäre. Man wird mit dem Citadel-DLC hingegen richtig gut entschädigt finde ich.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,295 Kommentare 19,078 Likes

Deswegen habe ich ja die Tastatur aufs Pad gelegt. Auf dem Pad liegt im Original alles auf einem einzigen Joystick. der andere ist nur für die Kamera. Das geht echt nicht, genauso bekackt wie früher. ich habe normalerweise immer Tastatur und das Pad für die Fahrzeuge.

Antwort Gefällt mir

O
Obse

Mitglied

47 Kommentare 13 Likes

Hab mal mit einem Teil angefangen wo ich so einen Dicken Buggy steuern musste, nach 5 Minuten war das Spiel deinstalliert und die Reiche für mich gestorben. Wer so einen misst programmiert sollte sich einen neuen Job suchen.

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

3,110 Kommentare 2,047 Likes

So geht's mir auch. Hänge aber noch in Horizon: Zero Dawn. Wird auch noch dauern.

Antwort Gefällt mir

Corro Dedd

Urgestein

1,823 Kommentare 684 Likes

Komisch, hatte damals mit dem Mako auf der Tastatur und Maus keine Probleme ;) Gamepad nutze ich eigentlich nur für arcadige Rennspiele oder wenn man in GTA mal ein Fahrzeug steuern muss.
Ansonsten habe ich den ersten Teil 3x durch, den zweiten 2x (da habe ich mir sogar die Collectors Edition inkl. Metal Hardcase, etc. gegönnt) und den dritten auch noch 2x, glaube ich. Das hat bisher keine Spielereihe geschafft. Bei Andromeda bin ich tatsächlich gerade im zweiten Durchlauf.
Leider hat EA/Bioware bei mir mittlerweile auch verkackt. Anthem habe ich zwar noch im Sale mitgenommen, aber ihre goldenen Zeiten sind vorbei, andere Studios haben auch schöne Spiele, aber ob jemals wieder so eins dabei sein wird, wie ME?

Und hier sind mir auch Erinnerungen geblieben, beispielsweise, in meinem Durchlauf, habe ich die Geth und die Quarianer wieder vereint, stehe mit Tali auf ihrem Heimatplaneten, das war ein Moment. Sehr gelacht habe ich an einer anderen Stelle, als ich sie betrunken in der Bar der SR-2 aufgefunden habe xD

Antwort 1 Like

LurkingInShadows

Urgestein

1,372 Kommentare 572 Likes

"Emergency Induction Port"

Antwort Gefällt mir

DerAlteNebenan

Mitglied

40 Kommentare 19 Likes

Haben die nicht beim Remaster auch eine alternative Steuerung für die Mako eingeführt? Oder ist das nur bei den Konsolen?
Egal, ich kam damals auf der Xbox 360 mit der Steuerung gut zurecht, da war der Warthog aus dem Halo Universum eher komischer.
Aber man gewöhnt sich an alles.
Würde ich die neue Version kaufen? Wahrscheinlich nicht, aber wenn sie irgendwann auf dem Grabbeltisch landet oder bei Xbox im Game Pass dann könnte das durchaus mal wieder reizen.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Der Onkel Igor macht einfach ein feines Webel.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung