Grafikkarten News Notebooks

Laptop-Grafikprozessoren und das alte Dilemma: GeForce RTX 4080 bis zu 20 Watt durstiger als die RTX 4090

Die Problematik, dass Low-End-SKUs von den Flaggschiff-SKUs bei ähnlicher Leistungsaufnahme ab einem gewissen Bereich in den Schatten gestellt werden, da diese mehr Leistungsreserven haben, ist allgemein bekannt und dokumentiert. Dies wurde bereits vor zwei GeForce-Generationen zu einem echten Problem, das NVIDIA und die Laptop-Hersteller dazu zwang, mehr Informationen über die TBP (Total Board Power) jedes RTX Laptop-Grafikprozessors offenzulegen, der zu jedem System hinzugefügt wurde.

Quelle: Nvidia

Wer nicht auf die TBP-Zahlen achtet, zahlt möglicherweise zu viel Geld für Modelle mit höherem Grafikprozessor, deren Leistung deutlicher gedrosselt ist. Dann hätte man genauso gut ein billigeres Notebook kaufen können, das aber mehr elektrische Leistung für die GPU bereitstellt. Bei ComputerBase wurden zwei Laptops getestet: MSI TITAN GT77HX V13 und XMG Neo 16 E23, ausgestattet mit RTX 4090/i9-13950HX bzw. RTX 4080/i7-13700HX Spezifikationen. Beide Systeme bieten eine maximale TBP-Konfiguration für die GPU, d. h. 150 W plus 25 W für Dynamic Boost (dynamisch zwischen CPU und GPU zugeteilte Leistung). Diese Plattformen wurden verwendet, um die Leistungsskalierung der einzelnen GPUs zu testen. Es wurde Shadow Warrior 3 mit einer Auflösung von 1440p und maximalen Details gewählt, um die Leistungsskalierung pro Watt in einem Diagramm zu zeigen. Die RTX 4090 akzeptiert die niedrigste TGP-Einstellung mit 80 Watt, während die RTX 4080 bis auf 60 Watt gesenkt werden kann.

Quelle: ComputerBase

Dabei kamen sie zu den folgenden Ergebnissen.

  1. Die schnellste Laptop-GPU RTX 4080 mit AD104-GPU bei 150 Watt ist genauso schnell wie die Laptop-GPU RTX 4090 mit AD103 bei 125 Watt. Selbst leistungsstärkere Konfigurationen der mobilen RTX 4090 sind deutlich schneller als eine mobile RTX 4080.
  2. Die kleinste Konfiguration der 4090 (80 Watt) ist 30 Prozent leistungsstärker als die kleinste der RTX 4080 (60 Watt).
  3. Im Bereich von 80 bis 150 Watt verlaufen die Linien beider Modelle nahezu parallel, bei niedrigeren TDPs liegen RTX 4090 und RTX 4080 Laptop-GPU also etwas näher beieinander als bei höheren.
  4. Die Laptop-GPU RTX 4080 benötigt fast genau 20 Watt mehr, um die gleiche Leistung wie die Laptop-GPU RTX 4090 zu erreichen.
Quelle: ComputerBase

Möglicherweise ist die RTX 4080 am Ende schneller als die RTX 4090, aber das erfordert mindestens 20 Watt mehr Strom, um die Leistung der RTX 4090 zu erreichen. Allerdings hat die NVIDIA-Flaggschiff-GPU tatsächlich eine bessere Energieeffizienz, rechtfertigt aber möglicherweise nicht immer den Preisanstieg für das Notebook. Viel interessanter dürfte die Leistungsskalierung bei den AD104, AD106 und AD107 GPUs sein, die noch in diesem Monat auf den Markt kommen werden. Die meisten High-End-Laptops verfügen bereits über RTX 4080/4090 mit hohen TGP-Varianten, so dass die Wahrscheinlichkeit, ein stark gedrosseltes System zu kaufen, insbesondere mit RTX 4090-Grafik, nicht sehr hoch ist.

Quelle: ComputerBase

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Wieso da Laptop steht verstehe ich nicht. Um die Leistung einer schnelleren Karte mit einer langsameren zu erreichen wird letztere übertaktet und deren Verbrauch steigt überproportional an.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

9,953 Kommentare 18,237 Likes

Weil im Notebook-Bereich noch zusätzlich das Power-Management zwischen CPU und GPU greift. Das ist doch viel restriktiver. Noch bei Pascal hatte man diese starken Unterschiede nämlich nicht. Da war kleiner per se auch immer sparsamer

Antwort 1 Like

P
Pu244

Mitglied

29 Kommentare 11 Likes

Dann ist doch für Nvidia alles im Lot. Es wäre ja auch problematisch, wenn Leute, die einen geringeren Verbrauch und eine höhere Akkulaufzeit wünschen, bei den billigeren Produkten besser aufgehoben wären.

Antwort Gefällt mir

Roland83

Urgestein

655 Kommentare 497 Likes

Ja für Nvidia ist alles im Lot. Aber problematisch wäre das nicht - sondern eigentlich ganz normal ^^
Ich mein der 90PS Golf braucht halt auch einfach weniger als der Turbo Porsche und eine größere Reichweite wird er in der Regel auch haben - und das alles trotz niedrigerem Preis - WOW !
Aber man kann halt heute alles beliebig verdrehen.

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Ich versteh immer noch nix, ausser dass es unter den von Igor genannten Umständen kein altes Dilemma sein kann. Zumindest nicht soo alt.

Antwort Gefällt mir

G
Gamer

Veteran

147 Kommentare 37 Likes

Nvidia: wir verarschen Kunden gerne.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

9,953 Kommentare 18,237 Likes

Pascal ist schon alt :D

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Von 2016. Yoah, in GPUndejahren schon ebbes, stimmt.
Was mich dann folgern lässt, dass der Wechsel von GTX zu RTX was mit der Veränderung zu tun hat.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,334 Kommentare 707 Likes

Und gleichzeitig sieht man auch, wie viel Mühe sich die Ingenieure bei dem Design der Kühlung von CPU und GPU gegeben haben bzw. geben durften. Bei Notebooks kommt ja immer noch dazu, wieviele Lüfter rein durften und wieviel Platz man den Heatpipes zugestehen konnte oder wollte. Ich hatte Mal (vor jetzt schon einigen Jahren) so ein Clevo (OEM) Desktop Replacement Notebook (mit Desktop CPU und Radeon GPU), das besser als "Luggable" beschrieben war. Das Teil hatte eine brauchbare Kühlung, zog auch schon damals bis um die 200 W oder so, und machte allerdings auch viel Krach wenn's Mal zur Sache ging. Die Batterie war v.a. dazu da, daß man es am Flughafen bei der Sicherheitskontrolle einschalten konnte, arg viel länger reichte sie nicht.
Vor allem aber war das Notebook schwer und dick; irgendwo müssen die Heatpipes und Austauscher ja auch hin. Schon beim ersten Auspacken war klar daß es hier um einige Watt ging, denn der Netzadapter hatte seinen eigenen Lüfter.
Trotz allem Fortschritt sind mir wirklich als dünn und leicht beworbene Notebooks die mit einer großen dGPU daherkommen eher suspekt, denn wie und wo soll denn da die Hitze entsorgt werden?

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung