Aircooling Cooling Reviews

SilentiumPC Fera 5 CPU air cooler in test – cool insider tip?


We already had a good air cooler from SPC in the form of the large Grandis 3 in review, the newest member of the compact Fera series should now also perform well. Whether you should give in to the temptingly low price, you will find out in the following article:

Packaging and scope of delivery

They curiously sent me both versions of the cooler, although the only difference between them is the additional fan on the dual fan version. I could have removed that one myself for testing, but that’s how both options get in front of the lens.

The box is kept simple and in the identical design to other coolers of the manufacturer. As always, the front is dominated by a large product image, the specifications can be read on the side and the most important features are listed on the back. The well-known standard. The box of the dual fan version is bigger by about a 120 mm fan, who would have thought?

The available space is used effectively, as you can see. The fans are packed in their own small boxes and the bottom of the cooler is padded with foam.

The accessories include the necessary small parts for installation, fan clips and a tube of the in-house thermal paste.

 

Assembly and installation

For the AM4 socket, the backplate of the motherboard is used, four plastic spacers are placed on the holes and the silver mounting frame is mounted with screws. Two spring-loaded screws directly on the radiator then fix it to the frame.

In video form you can also watch the process again:

Other manufacturers manage with less fiddling with small parts, but with a lying mainboard or fixed backplate the whole thing is relatively easy. The contact area of the cooler is quite small and does not cover the entire heatspreader on an AM4 CPU.
Whether this has a negative effect on the temperatures will be seen later.

And before people start complaining that too much thermal paste has bee
n applied: Check out the video about thermal paste by our colleague Stephen @ GamersNexus!

Specifications

As always, here is the overview of the technical details, everything else can then be read on the product page. You can also switch between the two variants there.

ENDORFY SilentiumPC Fera 5 Dual Fan (SPC304)

HardwareRatLagernd32,99 €*Stand: 24.04.24 00:15
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de
Dual

Kommentar

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

SilentiumPC und die Untermarke SPCGear konnten bisher echt gut abliefern.
Die Tastatur von denen hatte ich ja auch kürzlich im Test, hat mir auch gut gefallen :)
Scheinbar steht man wirklich zu seiner “effektives Design und intelligente Kostensenkung”-Firmenphilosophie

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
ipat66

Urgestein

1,354 Kommentare 1,354 Likes

Da hat mein kleiner „Arctic Freezer 34 eSports DUO“ wohl endlich Konkurrenz...
Netter Preis...
Der Arctic hat allerdings 10 Jahre Garantie.

Wäre interessant für einen Direktvergleich?

Antwort 1 Like

Martin Gut

Urgestein

7,760 Kommentare 3,562 Likes

Lieber etwas ein grösserer Lamellenblock als 2 Lüfter. Blasen wie verrückt hilft bekanntlich wenig.

Die TDP-Angabe von 220 Watt scheint mir schon sehr hoch für einen so kleinen Kühler. Wenn die schon so hohe Angaben machen, könnte man ihn auch mit der doppelten Leistung testen und nicht nur mit 88 Watt. Ich glaube, ab 150 Watt kommt da keine brauchbare Temperatur mehr raus.

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes
C
Capsaicin

Veteran

211 Kommentare 92 Likes

Wow, es hagelt ja förmlich Kühler-Tests 🥶👍
Mal eine Frage: Ist eigentlich geplant die Ergebnisse in eine Datenbank oder einen Übersichtsartikel zu packen?

Antwort 1 Like

D
Denniss

Urgestein

1,514 Kommentare 547 Likes

Das Bild von der Bodenplatte sieht etwas seltsam aus, ist das noch mit Fertigungsrückständen oder sind da wirklich Querrillen drauf?

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Sieht im Bild nur etwas komisch aus, ist nach einmal drüberwischen blank :)

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Ja! Davor muss ich aber Zeit haben, um von allen bisherigen Kühler nochmal die dBA-Ergebnisse zu messen

Antwort 1 Like

G
Guest

Ja, waren schon einige Kühler-Tests die letzte Zeit. Danke für die umfangreiche Arbeit @Tim Kutzner
Aber auch wenn der Preis ja schon eine Ansage ist: die Bodenplatte fand ich jetzt nicht so prickelnd. Sehr klein, die Verarbeitung mal dahin gestellt, die einzelnen Heatpipes sind da fast noch zu erkennen. Dann lieber paar Euro mehr verlangen, aber dann eine anständige Bodenplatte.
Dafür macht er seinen Job schon recht gut, keine Frage.
Für mich wäre er aber eindeutig zu laut. Und, wie @Martin Gut schon erwähnte: kann mir fast nicht vorstellen, dass er wirklich mit einem 220W-Monster klar kommt. Wäre mal interessant, den mit einer CPU jenseits der 130W zu testen.

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

1,354 Kommentare 1,354 Likes

220 Watt sind sicherlich die Grenze und übertrieben..
Silent ist es da wahrscheinlich nicht machbar...;)

Diese kleinen Lüfter reichen aber alle mal für einen 6 oder 8 Kerner....
Mit meinem Ryzen 5 3600 tun diese Kompaktlüfter einen guten Job,ohne viel Lärm.
Logisch,dass die großen CPU's mit einer guten WK besser und leiser gekühlt werden.

Für gerade mal 35 Euro bekomme ich meine CPU gekühlt, ohne dass mir die Ohren abfliegen...
WK sind gleich 200 Euronen....

Außerdem,bin ich immer mehr ein Anhänger des Undervolting.

Wenn man mit bis zu 30% weniger Strom gerade mal gute 5% Leistung
einbüßt,freue ich mich jetzt schon auf eine RTX 4080....:)

Nichts fängt zu glühen an und es bleibt leise...:)

Und alles ohne mein 850 Watt Netzteil zu wechseln?

Damit klappt dann vielleicht endlich X Plane auf drei Bildschirmen mit 60Fps....?

Antwort Gefällt mir

Alkbert

Urgestein

930 Kommentare 705 Likes

Bei mir klemmt der Fuma 2 am 3950x (x470 MSI Gaming pro max) und macht hier auch beim Video Rendering keine Probleme und das stellt für mich das persönliche "worst case" Szenario dar. Spiele sind ebenfalls kein Thema, wobei ich bei der ollen 1070 wohl eh die meiste Zeit im GPU Limit bin. Damit sollte der hier getestete Kühler von @Tim Kutzner wohl ebenfalls problemlos gehen. An mein So2066 Dickschiff würde ich das Ding allerdings nicht dranmachen, da hat @Martin Gut wohl recht: 220 W TDP halte ich ebenfalls für eher optimistisch

Antwort Gefällt mir

M
Michael20

Neuling

9 Kommentare 0 Likes

Danke für den Test, mich würde auch der Vergleich zum Arctic Freezer 34 eSports DUO sehr interessieren :)

Antwort Gefällt mir

e
exi78

Veteran

160 Kommentare 89 Likes

Danke für den Test.

Ich selbst habe schon 2 Gehäuse von denen verbaut, 1x Armis AR6 und 1x Signum SG1. Jedes Gehäuse für unter 40€ inkl. Versand bekommen und für den Preis einfach top.

Ein Test von deren Netzteilen würde mich mal brennend interessieren...

Antwort Gefällt mir

W
WeeGee

Neuling

4 Kommentare 2 Likes

1) Ich überlege, ob dieser Kühler für einen 12700F reicht, bzw. wie er im Vergleich zu etwas teureren Kühlern dasteht, v.a. was die Geräuschkulisse betrifft, wenn der 12700 unter Dampf steht (damit meine ich eine reale 100%-Belastung nicht unbedingt das absolute Limit,was man nur mit speziellen Benchmark-Tools erreicht).
2) Die Kontaktfläche des Kühlers zur CPU scheint mir kleiner zu sein als die der CPU. Abgesehen von reduzierten Wärmeleitung durch die kleinere Fläche, könnte das ein Problem werden, da der Kühler ja doch mit etwas Kraft auf die CPU drückt? Die wird dann ja in der Mitte platt gedrückt, während am Rand kein Druck ist. Meine CPU sollte einige Jahre fehlerfrei funktionieren...😁

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Jetzt mal rein in Spezifikationen gesprochen:
i7-12700F: 65 Watt Base TDP, 180 Watt Boost TDP
Fera 5: 220 Watt TDP

Davon ausgehend sollte es also hinhauen. Aber wenn du eh eine 340€ CPU kaufst, muss es wirklich ein 30€ Kühler sein?
Ich denke da nochmal 10-20€ mehr auszugeben tut auf lange Sicht nicht weh

Antwort Gefällt mir

W
WeeGee

Neuling

4 Kommentare 2 Likes

Ja, ich tendiere ja auch zum Fortis 5.
In dem Test hier sieht man wg. der niedrigen Leistung keinen großen Unterschied, daher meine Frage.

Das mit der Auflagefläche würde mich allerdings prinzipiell interessieren, da ich dazu noch nix irgendwo gelesen habe.

Antwort Gefällt mir

Martin Gut

Urgestein

7,760 Kommentare 3,562 Likes

Das sehe ich auf dem einen Bild auch recht deutlich. Von der Kühlung sehe ich keine Probleme. Der DIE unter dem Heatspreader ist ja kleiner und wird vom Kühler grosszügig abgedeckt. Somit ist der Weg auf dem die Wärme abgeführt wird in Ordnung. Der äussere Teil des Heatspreaders trägt normalerwiese wenig zur Verteilung der Wärme bei. Das ist dann bei Kühlern mit 6 oder 7 Heatpipes etwas ein Problem, dass die Wärme kaum bis zu den äusseren Heatpipes kommt und diese darum nicht so viel beitragen wie die mittleren.

Der Anpressdruck des Kühlers liegt hier aber praktisch nur auf der CPU selbst und nicht auch teilweise auf dem Rahmen. Der Kühler dürfte dadurch sicher gut auf der CPU aufliegen. Ob das aber für das PCB der CPU so ideal ist, wenn sie nur in der Mitte Druck bekommt ist für mich eine offene Frage. Der Sockel könnte sich dadurch etwas mehr verbiegen und der Druck der Prozessorkontakte im Sockel ist dann auch nicht gleichmässig.

Antwort 1 Like

Tronado

Urgestein

3,702 Kommentare 1,943 Likes

Sei mir nicht böse, aber der Kühlleistungsvergleich ist so nichtssagend mit der geringen Wärmelast und nur einem Vergleichsmodell in sehr ähnlicher Leistungsklasse. Zumindest ein Kühler als Vergleichsbasis mit deutlich höherer Kühlleistung (NH-D15 o.ä.) und über 100W elektrische CPU-Leistung könnten es schon sein.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung