Cooling Reviews Watercooling

Sharkoon S90 RGB Review – Family reunion

Since we have already looked at the two smaller models, i.e. the inexpensive S70 and S80 with a 240mm radiator, we will only give the “big brother” a quick look today. This is visually identical to the S80 RGB, but has a larger radiator. In the following review, you can find out how Sharkoon’s first AiO water cooler compares.

Click here for the article about the S70 and S80:

Sharkoon S70 und S80 All-in-One CPU-Kompaktwasserkühungen im Test – Fast identisch, aber doch nicht gleich

Packing and scope of delivery

The box is adorned with a black front with a colorful imprint of the included water cooling system. The back briefly summarizes the most important features, while the right side provides information about the specifications in tabular form.

Here, too, we are left with the various bags, and the accessories are packed individually in each case. While this helps clarity immensely, it is not particularly environmentally friendly. Besides the various screws and spacers for the different sockets, an extension for a 4-pin fan and aRGB adapters are also included.

A tube with some thermal paste is also included, so none is applied ex-factory yet.

 

Assembly and installation

With the AM4 socket I used, you fall back on the motherboard’s existing backplate, but the pre-mounted plastic brackets on the front have to be removed beforehand. Four spacers are then screwed into the backplate from the front.

Apply thermal paste, place the pump block on the CPU and finally tighten the whole thing with the spring-loaded screws.

Specifications

The following is an overview of the technical details, further information can be found on the manufacturer’s product page.

Kommentar

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

@onyman Die Coldplate ist übrigens 55 x 52 mm groß, bei S70 und S80 auch noch ergänzt :p

Antwort 1 Like

ApolloX

Urgestein

1,661 Kommentare 925 Likes

Danke, das du es schon selber schreibst: die verdammten Plastiktüten. Überflüssig wie ein Kropf.

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,354 Kommentare 1,353 Likes

Danke Tim für das Review :)
Sharkoon hat mal wieder etwas Gutes preiswert präsentiert...
Das für diesen Preis kein Kupfer-Radiator inbegriffen sein kann, ist dann wohl der Wermutstropfen...

Das mit diesen scheinbar unvermeidlichen Verpackungsorgien,finde ich auch zum ko.... !
Warum kommt niemand auf die Idee, « Bio-Plastik » (vollkommen abbaubar) zu verwenden ?
Die 20 Cent müssten doch drin sein?

Hallo Ihr lieben Hersteller, liest jemand mit?
Viele kleine Schritte in die richtige Richtung,können nicht schaden!

Antwort 1 Like

ApolloX

Urgestein

1,661 Kommentare 925 Likes

Das mit dem Müll muss halt von unten, von uns Nutzern, kommen, solange der Müll für den Hersteller das bequemste ist.
Das muss die so wurmen, dass ich und andere jedesmal so kritisch reingrätschen, dass einer Mal sagt, wir gehen das jetzt mal an.
Entweder abbaubare Tütchen. Oder Papierhalterungen. Oder garkeine Tütchen etc.
Sowas gehört auch in die Bewertungskriterien, also in die KPIs der Hersteller. Was ich immer am aller ungernsten hab ist, wenn uns die Verbotspartei(en) erretten muss - aber wenns garnicht anders geht, ist auch das legitim.
Ujnd das alles nur, weil für diese Hersteller bequem ist, so drecks Plastiktüten in jede Schachtel zu packen, die dann in 20 Jahren natürlich weder recycelt noch verbrannt im Meer rumtreiben und Tiere töten. Tolle Leistung - und das für ne AIO.

Antwort Gefällt mir

onyman

Veteran

235 Kommentare 123 Likes

Ich bin da nicht ganz auf dem Stand der Technik, aber ich habe in Erinnerung, dass mehrere Versuche in diese Richtung in die Hose gingen. Die mechanischen Eigenschaften lassen recht schnell nach (z.B. durch Zersetzungsprozesse dank Wasser aus der Luftfeuchte) und dann reißen Plastiktüten, Kartoffelsäcke etc. pp. Umverpackungen sehen nicht mehr schön aus usw. Der Kunde quittiert das durch Nichtkauf.

Es ist trotzdem wichtig da immer wieder drauf hin zu weisen. (y)

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Die Kommentare unter dem S70/S80 Artikel sind jedenfalls bei Sharkoon angekommen und man hat mir gesagt, man arbeitet an einer Lösung :)

Antwort 3 Likes

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 370 Likes

👍🏼 Seht Ihr, das ist genau was ich meine, Ihr habt die Plattform, Leute zu erreichen, und zudem den Draht, genau die Leute zu erreichen, die zuständig und deshalb in der Lage sind, etwas zu *ändern* und zu *verbessern* 😃

Antwort 2 Likes

G
Guest

eine Alphacool Core Ocean T38 AIO 360mm hat für 86 Euer einen solchen. ;) Jedoch weniger RGB BlingBling. Und das bringt locker 5° niedrigere Temps.

Antwort Gefällt mir

Nagah

Veteran

114 Kommentare 93 Likes

@GuruSMI
Leider nein, auch Alphacool greift unten im Regal zum Aluminium Radiator:

View image at the forums

Quelle: https://www.alphacool.com/shop/aios-sets/cpu-aio/29691/alphacool-core-ocean-t38-aio-360mm

Antwort 1 Like

Lagavulin

Veteran

226 Kommentare 181 Likes

Vielen Dank für den Test und nochmals Dank für die Vergleichstabelle.

Ist wirklich interessant zu sehen, dass die Sharkoon S90 RGB auf dem Niveau einer wesentlich teureren Corsair H150i RGB Elite liegt.

Gibt es von Sharkoon eine Aussage zur Garantiedauer für die S90 RGB? Auf der Website und im dort verlinkten Datenblatt konnte ich keine Angabe finden.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Leider Schon. Die Eiswolf AIO kostet 8 Euer mehr als die Sharkoon AIO, ist also in derem Preisrange und hat zudem einen Kupferradiator.

QED

Antwort Gefällt mir

Lagavulin

Veteran

226 Kommentare 181 Likes

Die Alphacool Eisbär 360 (nicht Eiswolf – das wäre eine AIO für Grafikkarten) hat aber kein RGB. Das hat nur die Eisbär Aurora – und die ist teurer. Vergleicht man die RGB-Versionen, so ist die Sharkoon S90 im Vergleich zur Alphacool Eisbär Aurora ca. ein Drittel günstiger.

Zu berücksichtigen ist außerdem, dass in der Vergleichstabelle die Alphacool Eisbär HPE 360 steht, deren Radiator eine höhere Finnendichte aufweist als die Version ohne HPE.

Aktuelle Preise (lt. Geizhals):
Non-RGB:
136€ Alphacool Eisbär 360 (Kupfer)

RGB:
129€ Sharkoon S90 RGB (Aluminium)
170€ Alphacool Eisbär Aurora 360 (Kupfer
)
185€ Alphacool Eisbaer Aurora HPE Edition 360 (Kupfer)

Also nicht QED (quod erat demonstrandum – wie zu beweisen war), sondern DIV (defer id vultur – hol’s der Geier). Ich habe aber nur das kleine Latinum – das Große ist mir wegen guter Führung erlassen worden.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Alles Andere ist auch unrealistisch.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

@Lagavulin @GuruSMI am Ende braucht man sich über die alte Alphacool Eisbaer 360 auch nicht mehr streiten, weils die nicht mehr zu kaufen gibt. Von daher nicht mehr relevant :D

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,354 Kommentare 1,353 Likes

Dein Ton könnte etwas gelassener sein.....
Anderen so zu begegnen ist hier im Forum nicht angesagt.

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

1,402 Kommentare 1,060 Likes

Quereinwurf... Arctic hat auch nur ein Aluradiator und bietet trotzdem 6 Jahre Garantie.
Wenn denn mal die Verarbeitung passt, leben die Dinger auch länger.
Egal von welchem Hersteller, es wird sicher vereinzelt "Montags-Kühlungen" geben.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Der Hersteller hat keine mehr lagernd, andere Shops haben keine mehr lagernd und Amazon listet "Nur noch 1 auf Lager" ;)
Daher bleibt meine Aussage unverändert. Und ich denke du überlegst dir bitte nochmal, was ein freundlicher Umgangston ist.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,178 Kommentare 18,761 Likes

GuruSMI erhält wegen des wiederholten Verstoßes gegen die Forenregeln vom PASTOR eine kleine Denkpause bis nächste Woche. Es ging nicht mehr anders.

Antwort 4 Likes

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Der gute Andrei von Sharkoon fragt sich bestimmt schon, wieso es immer in den Kommentaren unter seinen AiO's so abgeht :D
Grüße gehen raus!

Und jetzt bitte weiter im Text, ohne toxischen Troll :)
Schon etwas seltsam, die Alphacool Core Ocean T38 namentlich als Beispiel für einen Kupferradiator zu erwähnen und dann völlig zu entgleisen, wenn man auf seinen Fehler hingewiesen wird. Ich habe mal etwas aufgeräumt.

Antwort 4 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung