GPUs Latest news

NVIDIA’s next-generation “Ada Lovelace Next” GPUs for games will probably not be launched until 2025.

According to a recently released roadmap, announced during the ML Commons training results presentation and published by HardwareLuxx, NVIDIA has revealed the expected launch schedule for its next-generation GPUs and CPUs. The roadmap shows that NVIDIA has already confirmed that the Hopper Next GPUs, also known as Blackwell, will launch in 2024. This information comes from the aforementioned sources and may offer further insight into NVIDIA’s future plans.

Source: WccfTech

Blackwell, also known as Hopper Next, is expected to focus primarily on high-performance computing (HPC) and artificial intelligence (AI). It is expected to be a GPU architecture designed specifically for these applications. As the successor to the current gaming GPUs, the architecture is being traded as “Ada Lovelace-Next” for gaming enthusiasts. The expected launch of these gaming GPUs is in 2025, a year after the launch of Hopper-Next.

It is important to note that NVIDIA will nevertheless continue to offer products for gamers in its current product lineup. There is a possibility that the company is planning updates and enhancements to its existing gaming GPUs to continue to provide attractive options for gamers in 2024. So NVIDIA will continue to be a relevant player in the gaming space.

Source: HardwareLuxx

Currently, NVIDIA has the RTX 4090 as the fastest graphics card on the market. Since there is no direct competition in this segment, the company is not planning to release an RTX 4090 Ti for now. However, upgrades for the RTX 4090, AD103, AD104 and AD106 cards can be expected next year in the form of “Ti” or “SUPER” versions with higher core counts and larger VRAM. The RTX 4080 will be based on a trimmed-down AD103 chip, while the GeForce RTX 4060 Ti will be powered by the AD106 chip.

These chips could be used in a full version with higher clock speeds and faster memory to offer a significant performance boost in mid-2024 before NVIDIA introduces an entirely new architecture for gamers in 2025. In addition to GPUs, NVIDIA is also working on developing the Grace Next CPU architecture, which is based on Arm cores and announced for 2025. This suggests that NVIDIA will position its current and refreshed Ada Lovelace GPUs in competition with AMD’s upcoming Radeon RX 8000 series RDNA 4 graphics cards, which are also expected to launch next year. Furthermore, Intel is planning to launch their Battlemage GPUs in the same timeframe.

NVIDIA GeForce GPU Families

GPU FAMILY NAME GRAPHICS CARD SERIES LAUNCH YEAR
Fermi GeForce 400/500 2010
Kepler GeForce 600/700 2012
Maxwell GeForce 900 2014
Pascal GeForce 10 2016
Turing GeForce 20 2018
Amp GeForce 30 2020
Ada Lovelace GeForce 40 2022
Ada Lovelace-Next GeForce 50? 2025

 

Source: WccfTech

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Case39

Urgestein

2,497 Kommentare 928 Likes

Oh Gott, wenn ich mir die Releasezeiträume der Generationen ansehe, hab ich seit Kepler, alles mitgenommen🙄😂
NV kann und soll sich mal mehr Zeit, zwischen den Releases nehmen...kann ja keiner mehr bezahlen😱

Antwort Gefällt mir

Gregor Kacknoob

Urgestein

524 Kommentare 442 Likes

Puh, dann bleibt ja noch etwas Zeit bis zur nächsten Preiserhöhung und AMD kann sich ganz Ruhe um den Idleverbrauch, Treiber und FS-Dings 3 kümmern :)

Antwort 1 Like

arcDaniel

Urgestein

1,562 Kommentare 829 Likes

Wenn dann 2025 eine neue Generation kommt, welche auch beeindrucken kann, kann ich sehr gut warten.

Antwort 1 Like

T
TheSmart

Veteran

415 Kommentare 206 Likes

War das nicht imer so das die Hauptgeneration immer alle zwei Jahre bei NV gewechselt hat und dazwischen wurde dann je nach Bedarf ge-ti-t und ge-super-t?

Antwort Gefällt mir

R
RX_Vega1975

Veteran

165 Kommentare 46 Likes

Der RDNA3 Idle Bug sollte heute behoben worden sein
und FSR 3.0 kommt wohl auch mit dem Neuen Treiber daher.

Antwort Gefällt mir

Holli

Mitglied

90 Kommentare 20 Likes

Ist das so? Wirklich? Oder wieder nur ne Ente? Wäre echt ne Maßnahme sollte das der Wahrheit entsprechen. Igor was zwitschern dir deine Vögelchen?

Antwort Gefällt mir

R
RX_Vega1975

Veteran

165 Kommentare 46 Likes

Ist so, und bei manchen wenigen hakt es,- aber im Generellen wurde der IDLE Bug gefixt.
Nun fehlt noch FSR 3.0 und der Performance Boost!
Denke in wenigen Wochen ist es soweit.

Antwort Gefällt mir

arcDaniel

Urgestein

1,562 Kommentare 829 Likes

Also glaub mir (Quelle: da gab es doch mal etwas wo man sich einschreiben konnte um zukünftige Teiber testen zu können, wie hies das noch mal ;)) FSR in in keinem zukünftigen Treiber als Option enthalten. Zudem wie ich es Verstanden habe, muss es auch im Spiel integriert sein. Wurde schon ein Spiel mit FSR3.0 angekündigt? Mir ist keins bekannt.

Es kommen aber andere nette Sachen, welche leider den Desktop User weniger interessieren werden.

Antwort Gefällt mir

Brxn

Veteran

256 Kommentare 71 Likes

Wahrscheinlich spätestens zum Release der 7800xt im September 🫠

Antwort Gefällt mir

Holli

Mitglied

90 Kommentare 20 Likes

... Hmm also wenn ich die realese notes vom adrenalin 23.5.2 lese ist der hohe stromverbrauch noch unter known issues gelistet.
da is noch nix gefixt
im übrigen steigt der verbrauch meiner karte sofort wenn ich nen 2ten monitor zuschalte. von knapp 15 auf rund 50 watt.
gefixt is da offenbar gar nix.

Antwort Gefällt mir

Brxn

Veteran

256 Kommentare 71 Likes

Is das problem nich gelöst , wenn man beide Monitore mit maximal 100Hz laufen lässt? Oder den Zusatzmonitor nur mit 60Hz? Ok, ist nich für jedermanns Geschmack, aber falls da nur Text und so Zeug angezeigt wird passt das ja.

Antwort Gefällt mir

Holli

Mitglied

90 Kommentare 20 Likes

beide monitore laufen mit 60hz einer 3440x1440 und der zweite 1920x1080.
wenn nur der "große" läuft sind es so 15 bis 20 watt sobald der zweite dazukommt 50 watt.
im idle schwankt der verbrauch auch sehr kurze spitzen bis 85 watt sind da immer mal dabei.
auch schwankt die auslastung der karte im idel und desktop betrieb sehrvon 7% bis knapp 30% ist da alles dabei. im schnitt so um die 20%.
denke da ist noch viel luft nach oben was die effizienz angeht.
oder es ist tatsächlich ein designproblem des chips was sich mit dem treiber nicht mehr beheben lässt. ich finde es sehr seltsam das sich amd bei diesem problem soviel zeit lässt.

p.s. höhere frequenzen ab oder über 100hz machen den verbrauch noch schlimmer.

Antwort Gefällt mir

S
Supie

Veteran

161 Kommentare 37 Likes

@Holli ,
wenn die Auslastung so stark schwankt, gibts vil. in Windows minimal etwas zu bearbeiten, moderne CPUs takten dann ja je nach Aufgabe kurz hoch, und so schnell wieder runter wies geht wurde irgendwo mal geschrieben.

Wenn NVIDIA sich Zeit lässt mit seinen neuen Karten, müssen die Hersteller dann vil. mal wieder etwas besser optimieren? Denn Probleme lassen sich ja ohne neue Karten schlecht mit immer mehr Leistung bewerfen, es gibt sie ja dann nicht.

Wenns einen Refresh gibt, werden die älternen Karten eventuell nochmals billiger, werden sehen.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung