Audio/Peripherals Mouse Reviews

Corsair Sabre RGB Pro Champion Mouse Review – The future is today!


After the K70 RGB TKL already had to prove itself in the test, it’s now the turn of the second member of the new Champion series from Corsair. The following article will tell you how the mouse, which was developed together with professional eSportsmen, performs.

Packaging and scope of delivery

The box looks like any other outer box from Corsair, except for the new Champion label. The black front and back are framed by yellow pages with more pictures. The usual product image in large format on the front is supplemented by detailed views and multilingual brief descriptions on the back.

Surprisingly awkwardly, the mouse is then packed again inside. A clear plastic cover is pressed onto the Sabre RGB Pro by multiple interfolded cardboard. Nice presentation when first unboxed, but a simple box would certainly have sufficed.

The accessories consist only of the manual and other instruction leaflets. So again a bit disappointing, at this price range an additional set of glide feet may well be expected. By the way, much cheaper mice already manage that, it can’t be because of the costs.

Specifications

And here the technical details in the overview, for everything else call the manufacturer page.

Corsair Gaming Sabre RGB Pro - Champion Series, USB (CH-9303111-EU)

alza.deAuf Lager; Lieferzeit: 2 Werktage52,90 €*Stand: 18.04.24 19:25
Caseking.deLagernd54,90 €*Stand: 18.04.24 22:09
AlternateAuf Lager54,99 €*Stand: 18.04.24 22:06
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

Kommentar

Lade neue Kommentare

G
Guest

Wie immer interessanter Artikel @Tim Kutzner
Ich spiele zwar schon recht ordentlich, aber da ich es doch eher gemächlich angehe, wäre diese Maus jetzt sicher nichts für mich.
Aber Verarbeitung scheint wie immer Corsair-mäßig gut zu sein, der Preis leider ebenso ;). Aber die Schlichtheit hat auch was.

Ach, schön waren die Zeiten, als es zu Peripherie noch Software von ein paar MB gab, jetzt meint man, man müsste immer an die GB-Grenze andocken.
Aber warum man für z.B. einen Grafiktreiber von ein paar MB immer eine Software mit 700-800 MB benötigen soll, ist mir ja ebenfalls ein Rätsel.

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Danke!
Sharkoon oder Roccat sind was Speichereffizienz angeht noch sehr gut dabei, da sollten Andere sich mal etwas abgucken.

Nvidia's Treiber werden wegen der GameReady-Sache immer größer :D

Antwort Gefällt mir

m
maikrosoft

Veteran

104 Kommentare 25 Likes

Ich hatte vor einiger Zeit die "normale" Sabre. Zufrieden war ich damit nicht wirklich.
Die Maus wurde sporadisch bei Kaltstarts des PCs nicht erkannt, typisches Corsairproblem der Serie laut Forum und die maustasten waren auch nach knapp 7 Monaten hin, obwohl ich nicht der Hardcoregamer bin.
Auch die iCue Software sorgte immer wieder für Probleme. ( Memorylecks, CPU konnte nicht mehr richtig idlen usw.)
Für mich sind daher Eingabegeräte von Corsair daher nur überteuerter Schrott.

Antwort Gefällt mir

P
Phoenixxl

Veteran

158 Kommentare 120 Likes

Ich bin so froh, dass ich Divinity 2: Originals Sins wieder für mich entdeckt habe.
Da kann ich sowohl auf die 8.000 Hz Polling Rate verzichten, als auch auf eine 6800 XT.

Auch wenn ich beides gerne hätte. Die Technik hört sich nämlich durch und durch interessant an. Allerdings habe ich echt keinen "Use Case" dafür.

Für schnelle Shooter bin ich zu alt :)

Antwort Gefällt mir

2Ms

Mitglied

60 Kommentare 18 Likes

Magst mal die Maus aufschrauben und nachsehen, welche Modelle der Omron-Switches verbaut sind ?
Ich hatte Probleme mit meiner M65 RGB ELITE siehe hier Phantom-Clicks.
Habe die Schalter dann getauscht.
Mich interessiert, ob Corsair immernoch die fehlerhaften Switches verbaut, auch bei neuen Modellen.

Vorher war die M65 ohne Elite in Gebrauch, die war nach 3 Jahren noch tadellos, aber sie hat keine Onboard-Speicher für die Settings, und die iCue-Software ist eine Katastrophe. Die sollte nicht mehr mitlaufen.

Deshalb gabs die Elite, da kann ich meine Settings abspeichern und kann die iCue deaktivieren.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung