Audio/Peripherie Tastatur Testberichte

Corsair K70 RGB TKL Champion Tastatur Review – Mit 8000Hz zum Sieg?


Und schon wieder bringt Corsair neue Peripherie heraus, sogar gleich eine komplett neue Reihe. Unter dem Namen „Champion Series“ ordnet man eine neue Maus und Tastatur ein, die zusammen mit eSportlern getestet sowie entwickelt wurden. Heute schauen wir uns erstmal die Tastatur an, die Maus folgt in Kürze.

Verpackung und Lieferumfang

Der Karton sieht, abgesehen von dem neuen Champion-Label, aus wie jede andere Umverpackung von Corsair. Die schwarze Vorder- und Rückseite wird von gelben Seiten eingerahmt. Das übliche Produktbild im Großformat auf der Front darf natürlich nicht fehlen, ebenso wenig wie die Feature-Texte auf der Rückseite. Also Alles so, wie man es gewohnt ist.

Die Tastatur im Inneren wird durch doppelt umgeschlagenen Karton und ein kleines Stück Schaumstoff im Deckel geschützt. Mit dabei sind noch Anleitungen, ein umflochtenes USB Typ-C Kabel, Austausch-Keycaps und passender Puller.

Die extra Tasten sind für die Buchstaben WASD sowie QWERDF und besitzen eine besonders raue Oberseite aus kleinen Dreiecken. Auf dem Stecker des USB-Kabels an der Typ-A Seite befindet sich ein kleines Tastatur-Symbol, um es leichter zuordnen zu können. Eine Handballenauflage gibt es leider nicht dazu, die hätte es meiner Meinung nach bei dem aufgerufenen Preis aber geben sollen.

Spezifikationen

Nachfolgend schonmal die technischen Details aus der vorläufigen Presse-Information, für alles Weitere dann die Herstellerseite aufrufen.

Corsair Gaming K70 RGB TKL - Champion Series, MX SPEED RGB Silver, USB, DE (CH-9119014-DE)

lifestyle24_7Lieferzeit 3-5 Werktage139,90 €*Stand: 01.02.23 18:00
Mediamarkt.deauf Lager (Onlineshop)139,99 €*Stand: 01.02.23 19:57
CSV-Direct.deLagernd im Versandlager - Lieferzeit 2-5 Werktage149,89 €*Stand: 01.02.23 20:01
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Kommentar

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

455 Kommentare 322 Likes

War interessant zu sehen, wie wenig sich seit meiner mittlerweile 7 Jahre alten Corsair K70 am generellen Design geändert hat :D
Aber wieso sollte man auch etwas ändern, was sich gut verkauft?

Antwort Gefällt mir

Jean Luc Bizarre

Veteran

177 Kommentare 103 Likes

Bin seit 2 Wochen auch Besitzer einer Corsair-Tastatur (K70 MK2) und muss sagen, dass mir die Tastatur und die Verarbeitung echt gut gefällt. Hardwareseitig kann ich nur die Nachhallgeräusche der Federn kritisieren (Brown Switches). Das war bei meiner Vorgängertastatur (QPAD MK-80) nicht so, oder ist aufgrund der Klicky-Charakteristik (Blue Switches) einfach nicht aufgefallen.
Softwareseitig ist Corsair meines Erachtens aber eine Katastrophe! Diese iCue-Software ist mega laggy, verbraucht einen Gigabyte RAM und macht einfach nicht was sie soll. Ich habs ums verrecken nicht hinbekommen eine statische, einfarbige Beleuchtung einzustellen, die dann anch dem nächsten Systemstart auch wieder voreingestellt ist. Auch nicht als ich sämtliche Hardwareprofile gelöscht hatte und nur dieses eine (statisch, einfarbig) reingeladen habe. Da kam immer eine Christbaumbeleuchtung mit irgendwelchen idle-Effekten. Absolut widerlich.
Habe dann die Software deinstalliert und siehe da: das einzig verbliebene Profil (statisch, einfarbig) wird geladen. In meinem Falle also Funktionserweiterung durch Deinstallation der dazugehörigen Software.
Abgesehen davon bin ich aber wirklich zufrieden mit dem Ding.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

455 Kommentare 322 Likes

Kurios, welche Version der Software nutzt du denn?
Weder braucht die bei mir so viel RAM noch ist die Bedienung verzögert oder funktioniert nicht ... hat vielleicht der SoC deiner Tastatur einen weg? Im Zweifelsfall mal den Corsair-Support kontaktieren

Den Nachhall konnte ich wie im Artikel beschrieben nur absichtlich produzieren, der ist nie bei normaler Nutzung aufgetaucht.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,907 Kommentare 13,625 Likes

View image at the forums

iCue ist echt lahm. Immer up2date. Maus, RAM und AiO :D

Antwort Gefällt mir

Jicaraen

Mitglied

48 Kommentare 23 Likes

Ich nutze auch ne Maus und Tastatur von denen und bin mit der Hardware mehr als zufrieden, auch wenn beides preislich eher im Einstiegssegment ist, so gibt es gegen die Hardware nix auszusetzen. Ganz im Gegensatz die Software. Selbiges wie @Jean Luc Bizarre iCUE 4.x will einfach die Maus nicht auf statisch stellen und die DPI müssen auch bei jedem Neustart eingestellt werden. Super nervig.

Antwort Gefällt mir

Jean Luc Bizarre

Veteran

177 Kommentare 103 Likes

@Tim Kutzner also der Installer der bei mir im DownloadOrdner liegt hat die version 4.9.338. Keine Ahnung ob der sich nach der Installation noch geupdated hat.
Ich werde auf jeden Fall nen Teufel tun und das nochmal installieren nur um das Ganze nochmal zu reproduzieren. So wie es ist, ist es gut und so lasse ich es auch. Macht jetzt ja auch alles so was es soll. Leuchten, und sonst nichts.
Wenn ich mich aber richtig erinnere, dann ging die gesamte Software für ca. 10sek in den "unresponsive"-Modus wenn ich auf den Reiter "Settings" geklickt habe. Ich habe wie gesagt irgendwann entnervt aufgegeben.
Es ist ja schön, dass viele Menschen ihre Beleuchtung und Effekte in all ihrer Kleinteiligkeit megaaufwendig und raffiniert mit dieser Software realisieren können, aber manchmal verlieren die Programmierer dann das Auge für den User der einfach nur was ganz Einfaches will und machen es diesem dann auch unnötig komplizert.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

455 Kommentare 322 Likes

Also schwierig ist es jetzt nicht.
Beleuchtung > Statische Farbe > Farbe auswählen

Fertig!

Antwort Gefällt mir

Jean Luc Bizarre

Veteran

177 Kommentare 103 Likes

Das hat auch erstmal so funktioniert, aber nach einem Neustart wars wieder weg...

Antwort Gefällt mir

A
Art

Mitglied

42 Kommentare 8 Likes

Ich suche eher eine mit 82 Tasten und QWERTZ Layout, idealweise nicht-schwarz und low-profile - scheint mir bisher aber noch Mangelware zu sein (wenn man nicht Premium+ bezahlen will).
Bis weitere Chinesen den DE Markt entdecken, muss ich wohl bei meiner Royal Kludge RK61-DE bleiben - hat auch keine Software Probleme: gibt keine SW ;)

Antwort Gefällt mir

K
Kobichief

Urgestein

646 Kommentare 186 Likes

Numpad ist wohl aus der Mode bei ProGamern

Antwort Gefällt mir

Jicaraen

Mitglied

48 Kommentare 23 Likes

Sollte man meinen. Klappt allerdings nicht immer bzw bei mir gar nicht.
Auch die Beleuchtung einfach aus, zumindest beim Logo geht nicht wirklich einfach per Schalter.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

455 Kommentare 322 Likes

Mehr Platz für die Maus :D

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Meine Erfahrung mit einer kürzlich abgegriffenen K70 war leider ein Griff in die Tonne, da die Entf- Taste jedes mal hängen blieb. Aber die sonstige Verarbeitung hat keine Wünsche übrig gelassen, da lassen sich die Leute von Corsair normal ja nicht lumpen. Sieht man eben auch am Preis, der meines Erachtens dann doch oft übertrieben hoch erscheint. Aber wenn alles funktioniert, kann man über die Hardware sicher nicht meckern. Zur Software kam ich bei meinem Exemplar ja nicht. Und kann da wohl auch ganz zufrieden mit sein, so wie man hier liest.
Aber die nach oben abstehenden Tasten, ich weiß nicht: dafür kann ich mich einfach überhaupt nicht begeistern. Genau so wenig für diese Tastaturen ohne Numpad. Und wenn sich mancher Hersteller jetzt auch noch die Handballenauflage extra bezahlen lässt, ist das eher kein Kaufargument. Bei einem Preis von 150,-€ aufwärts, meine ich, sollte sowas schon dabei sein...

Antwort Gefällt mir

Jean Luc Bizarre

Veteran

177 Kommentare 103 Likes

@halfevil333 So Unterschiedlich kann es sein. Ich habe explizit nach einer Tastatur mit freistehenden Tasten gesucht. Ich rauche zwar nicht in meiner Wohnung, aber drehe vor allem im Winter schon die Ziggis am Schreibtisch. Und diese Tabakkrümel... Ein Krampf die bei versenkten Tasten wieder rauszubekommen. Ich finds auch gut, dass es mittlerweile mehrere Tastas ohne Ziffernblock gibt. Für mich wärs nichts, ich brauche den zwingend, aber für Menschen die "wenig mit Zahlen machen" hat es echt eine Daseinsberechtigung. Es spart halt ne Menge Platz.
Und zu guter letzt zur Software. Ich lasse zwar kein gutes Haar an der iCue-Grütze, aber sooo schlimm wars für mich ja jetzt nun auch nicht. Einmal eingestellt, danach dinstalliert, läuft. Wenn man natürlich permanent was an der Beleuchtung ändern möchte, dann siehts natürlich anders auch.

Antwort Gefällt mir

Abductee

Veteran

252 Kommentare 40 Likes

Nen Numblock kann man auch extra kaufen und nur hinstellen wenn man ihn braucht.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Ja, @Jean Luc Bizarre, da kann ich dir nur recht geben. Aber zum Glück sind Geschmäcker und Vorlieben ja verschieden. Nachdem ich die K70 wieder zurück geschickt hatte, hat mir meine Frau das Cherry MX Board 5.0 mit MX Silent Red geschenkt. Zuerst dachte ich ja: was für ein Teil und vor allem, was für eine riesige Handballenauflage! Aber nach 10 Minuten wusste ich dann: das ist sie. So entspannt hab ich selten mit Tastatur gezockt, selbst nach Stunden keinerlei Ermüdungserscheinungen, wie ich es z.B. bei den Skiller Mech SKG 3 hatte. Einerseits, weil da keine Handballenauflage dabei war und dann die hochstehenden Tasten, das wurde dann manchmal schon etwas verkrampft in den Händen. Auch das Schreiben klappt tadellos, sehr angenehm.
Und da ich das Rauchen nach 30 Jahren durch Dampfen ersetzt habe, produzier ich auch weder Asche noch Krümel. Und für den üblichen Staub hab ich mir so einen kleinen, aber sehr kräftigen Akku-Sauger zugelegt. Da hatte ich auch in den 30 Jahren, in denen ich mit PC´s so viel zu tun habe, wohl auch ziemliches Glück. Denn außer wegen Ermüdungserscheinungen musste ich Tastaturen eigentlich nie austauschen. Und diese habe ich, seit ich Mecha´s benutze, nicht mehr erlebt.
Ich glaube auch, bemerkt zu haben, dass es wohl schwieriger ist, bei den abstehenden Tasten wirklich leise zu sein. Ist aber natürlich nur meine Meinung, ich mags eben gerne leise.
Den Schreibtisch hab ich vor einer Weile selbst gebaut, 1,6m x 0,8m, mit Podest für die Bildschirme, da existieren daher auch keine Platzprobleme. 2 normale Tastaturen nebst jeweils noch einer Maus gehen da ohne Weiteres. Ist auch praktisch bei 2 Rechnern. So eine Tastatur ohne Numpad wirkt auf mich immer irgendwie kastriert. Aber ich nutze den Nummernblock halt auch oft.
Tja, Geschmäcker eben...

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Corro Dedd

Urgestein

1,726 Kommentare 593 Likes

Ich habe mir gerade erst die Strafe Mk2 gegönnt mit den Red Silent Tastern. Ich bin gerade am überlegen, ob das privat meine erste mechanische Tastatur ist oder ob ich anno dazumal schon mal eine dieser Cherry Tastaturen hatte, die damals in den 90ern einfach Standard waren. Jedenfalls muss ich mich jetzt erst mal etwas umgewöhnen von meiner G510 mit Rubberdome Tasten. Aber bisher klappt das ganz gut. Nur die Handballenablage ist viel zu flach, da muss ich mir noch etwas überlegen.

//edit
Ohne Nummernblock geht allerdings bei mir gar nicht. Und beide Windows Keys hätte ich auch gerne, das schränkt die möglichen Optionen schon stark ein.

Und warum fährt Corsair eigentlich zweigleisig bei der Software?

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

Jicaraen

Mitglied

48 Kommentare 23 Likes

Version 4 geht nicht bei ein paar älteren Produkten.

Antwort 1 Like

Atze Wellblech

Mitglied

89 Kommentare 15 Likes

K70 MK.2 --> immer noch zufrieden.
Die iCUE Software ist teilweise nen Graus.
Mit den Beleuchtungseffekten bin ich zwar zufrieden, alles läuft wie eingestellt.
Aber beide der Maus (Glave) fehlt mir die Brillanz beim Feintuning.
Die Software reagiert zu zögerlich. hier wäre ne integrierte eindeutig vorzuziehen.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung