Cooling Latest news Watercooling

Call to the community: Radiator battle festival incoming – test samples wanted

Part 1 of my series with interior views and material analyses of commercially available radiators for PC water cooling starts on Monday. I’m leaving out the AiO compact water coolers for now, but I’m still planning something in this regard. But I’ll come back to that later. On Monday, I have already worked through the first examples of (alphabetically sorted) Alphacool, Aqua Computer, Bykski, EKWB, Hardware Labs and Watercool in the article. The latest radiators from Corsair, Magicool, Thermaltake and various noname third-party suppliers have already arrived or are already in stock.

What exactly do I have in mind? Since I’ve been repeatedly asked about the inner workings of radiators after their unexpected demise or symptoms such as clogging, oozing or bloating, I’ve put my money where my mouth is. I have and will get myself brand new radiators from the current portfolios (retail goods, not golden samples from the manufacturers or suppliers) and test them for everything that you normally can’t do without expensive laboratory equipment. So it won’t be tests on flow rate, cooling performance or anything like that, they’re already a dime a dozen.

What I am planning, however, is a laboratory analysis, i.e. a material test of the assemblies from the pre-chamber to the threaded inserts, the cooling channels and cooling fins through to the solder joints and screws used. It is also cut open, separated and lasered. The first part on Monday will show you that this was urgently needed. Only two out of six radiators were completely free of defects, the rest were either advertised with the wrong material or one even had a lot of lead in the solder, which will now lead to a Europe-wide sales ban.

Lead as hell

However, it is also unacceptable that customers are lured in with pure copper and in the end only receive brass, regardless of whether it is a so-called “premium” product or just bar stock in the medium price range. I can spoil the fact that one radiator was a positive surprise because you rarely see such exemplary manufacturing quality, one really lived up to its all-copper marketing and the rest were disappointed to the point of anger.

More samples please!

Of course I’m not a Croesus, because even the purchase of 12 radiators so far has required a certain amount of money if you want to buy anonymously. I’m still looking for more parts, from Barrow to XSPC to various budget radiators from AliExpress & Co. The radiators should be 120s or a maximum of 240s, larger formats can only be processed with more effort because I then have to “trim” them first. However, they should be unused and, if possible, brand new radiators, as I also look for flux residues and test whether the radiators have been rinsed well.

This radiator definitely needs flushing before installation

Of course, I won’t be able to do any real, comprehensive RoHS tests because my equipment isn’t up to the task, but you can at least look for lead very reliably, and I would find even the smallest residual amounts and impurities. And the rest, whether copper, various brass alloys or whatever else, can also be determined very precisely. That’s why the somewhat sensationalist lead story about the “slaughter festival”, because people have simply looked the other way for far too long!

If you want to help: contact us by e-mail and the rest will be clarified internally. The rest will help by reading and paying attention. So have fun Monday morning around 6.00 a.m., then there will be the first flush!

Kommentar

Lade neue Kommentare

Saschman73

Veteran

464 Kommentare 274 Likes

einer muss es ja machen!

View image at the forums

Antwort 6 Likes

big-maec

Urgestein

822 Kommentare 475 Likes

Fände einen anschließenden Artikel über das professionelle Reinigen von Radiatoren auch noch interessant.
Meine 45mm Ek Radiatoren habe ich schon mehrmals gespült aber mit der Zeit sammelt sich in den Radiatoren wieder was an.

Antwort 1 Like

DMHas

Mitglied

39 Kommentare 7 Likes

Oh sehr schön! Darauf freue ich mich. Ich bin zwar weg von einer Wasserkühlung, aber sehr gespannt wer da alles weniger liefert als er verspricht.

Antwort Gefällt mir

K
Korrecktor

Mitglied

15 Kommentare 12 Likes

Da bin ich schon einmal neugierig (y)

Antwort Gefällt mir

S
SpotNic

Urgestein

911 Kommentare 382 Likes

Ist halt leider auch sehr schwer, weil sich Wasser immer den leichtesten Weg sucht. Funktioniert also nur mit hohem Druck und wenn es um Ablagerungen geht bekommt man die im besten Fall noch chemisch gelöst oder leider garnicht.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,159 Kommentare 18,734 Likes

Das Schlimmste ist Cilit Bang. Liest man immer wieder und es ist doch das Schlimmste, was man machen kann... Am besten geht immer noch ein Damphochdruckreiniger nach tagelangem Einweichen. Da hat man gleich noch eine kostenlose Dichteprüfung mit dabei :D

Antwort 2 Likes

Steffdeff

Urgestein

720 Kommentare 669 Likes

Was wäre denn ein sinnvolles Zeitfenster für das wechseln der Kühlflüssigkeit?
1 Jahr, 2 Jahre oder länger?
Ich habe mir aus AiO Teilen von Alphacool eine kleine Custom Kühlung gebaut und bin vollkommen zufrieden damit. Der Rechner läuft 5-8 Stunden täglich und bleibt angenehm leise und kühl.
Damit das so bleibt möchte ich rechtzeitig die Flüssigkeit tauschen und nicht erst wenn die ersten Probleme auftreten. Dann ist es wahrscheinlich schon zu spät.
Hat da jemand einen Tipp für mich?😃

Antwort Gefällt mir

B
Braineh

Neuling

1 Kommentare 0 Likes

Hätte noch 3 Mo-Ra 2 Pro im Keller liegen, der Vierte tut weiter brav seinen Dienst. 😁

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,159 Kommentare 18,734 Likes

MoRa muss ich nicht testen, Aqua Computer habe ich schon im Teil 1

Nachdem nächste Woche dann die nächste fast sechstellige Großinvestition ansteht, werde ich Euch sicher bald auch noch nach Wärmeleitpaste und Pads fragen. Dann werde ich das auch offiziell ankündigen, auch wenn die Lieferfrist noch weitere 8 Wochen beträgt und wohl erst Mai geliefert werden kann. Aber eines ist sicher - da werden bei den meisten Anbietern echt die Zähne klappern. Alles schön zertifiziert und nach Norm. Eine Pleite reicht mir, ich kaufe nur noch Profi-Kram :D

Antwort 5 Likes

Igor Wallossek

1

10,159 Kommentare 18,734 Likes

Mein Gaming-Table ist 100% Alphacool bis auf das Coolant - DP Ultra, sonst nichts. Läuft seit 4 Jahren wartungsfrei. Allerdings habe ich auch Filter drin

Antwort 4 Likes

Saschman73

Veteran

464 Kommentare 274 Likes
Steffdeff

Urgestein

720 Kommentare 669 Likes

Coolant ist bei mir Alphacool Apex.
Kannst du einen Filter empfehlen der seine Aufgabe erfüllt und den Durchfluss nicht zu sehr eingeschränkt?
Bin für jeden Tipp dankbar!
Auf anderen Seiten ist einfach zu viel Marketing BlaBla, deshalb ist dein unabhängiger Einsatz auch so wertvoll!👍

Antwort Gefällt mir

K
Korrecktor

Mitglied

15 Kommentare 12 Likes

Aber dann müssten die Radis ja locker drinnen sein.

Antwort Gefällt mir

F
Fischla

Mitglied

21 Kommentare 12 Likes

Ich verwende seit 2011 den 1080er Radiator von Phobya die ja dann unter Alphacool weiterverkauft werden und mit etwas anderer
Variante (3. Loch auf der anderen Seite als Fillport). Weiss jemand ob die am Materialaufbau anders sind?
Die engen Lamellen sind ja identisch. Ich habe die damals 1 mal mit Cillit Orange und grün einmal gereinigt (nicht zu lange).
Als Medium hatte ich ca 7 Jahre Innovatek und danach immer Aquacomputer DP Ultra. Immer klare Mischungen.
Nach mehren Jahren 4 - 5 Jahren 1080 TI hielt das Inno ohne Wasserwechsel ohne Algen etc durch.
Auch meine DDC1T mit Phobya Nickel Deckel läuft wie am ersten Tag.

Wurden oder werden neuere Alphacool mit den ähnlichem Aufbau auch getestet? Also mit den engen Lamellen?
Irgendwie scheint das noch Qualität gewesen zu sein^^

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,497 Kommentare 928 Likes

Tja, wer machts? Nur der igor halt💁‍♂️👍

Antwort Gefällt mir

Oryzen

Veteran

304 Kommentare 177 Likes

Na ja, Algen bekommt man da eher nicht, das sind eher Weichmacher mit Kupferverbindungen, die machen grün.
Das Geschleime habe ich bereits nach einem Jahr erlebt. Und die klaren PVC-Schläuche werden spürbar härter.
Habe mir schon EPDM Ersatz bestellt, der von Igor empfhohlene kleine Filter tut es nicht hinreichend, und der Große... ist zu Groß, das ist Typ Hauswasserinstallation.

Antwort Gefällt mir

Corro Dedd

Urgestein

1,807 Kommentare 664 Likes

Also, ich habe meinen Kühlungskreislauf seit März 2021 (Umbau der 6900XT mit Kühlblock), nicht mehr angepackt und es sieht alles noch gut aus. Zwischendurch mal (ca. 1x pro Jahr) ein wenig Wasser nachfüllen, da irgendwo immer etwas durch diffundiert, aber das war es auch. Innovatek Protect IP Konzentrat gemischt mit einfachem, destillierten Wasser aus dem Supermarkt.

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,159 Kommentare 18,734 Likes

Es ist ein Unterschied, ob man z.B. etwas über 5 Jahre abschreibt und Geld damit im Engineering verdient oder nach einmaligem Zersägen wegwirft. Radiatoren sind hier im Test leider Wegwerfartikel. Das nennt sich ROI :D

Hier mal ein kleiner Teaser, wofür ich gerade Platz schaffe:

Antwort 6 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung