GPUs Latest news Software

AMD shows with its own benchmarks how FSR 2 and ray tracing (should) harmonize with the Radeon RX 7900 RDNA 3 GPUs.

In our own blog post “Experience maximum ray tracing performance with AMD FSR 2 and the new AMD Radeon RX 7900 Series graphics cards“, the red team presents the benefits that are expected to result from enabling FSR 2 in various ray tracing games. Thanks to its open structure and seamless integration with game engines, the list of FSR-compatible titles is growing every day. AMD has decided to show its users now what great possibilities FSR 2 offers. Whereby you always have to see such manufacturer benchmarks with the necessary skepticism and a bit of distance.

But let’s just assume that the measurements are correct. AMD selected a total of 12 current AAA games that support ray tracing for the performance evaluation. All available quality modes of FSR 2 were tested. FSR 2 offers gamers two major advantages: First, according to AMD, it enables a smooth gaming experience with more than 60 frames per second in eSports titles. Second, it enables the use of ray tracing in AAA titles without having to lower graphics settings or disable ray tracing completely to achieve a frame rate above 60 FPS. Below are the FSR 2 presets that were used to perform the tests.

AMD FSR 2 Mode Description Scale factor
Quality “Quality” mode provides similar or better than native image quality with a projected significant performance gain. 1.5x per dimension

(2.25x area scale)
(67% screen resolution)

Balanced “Balanced” mode offers an ideal compromise between image quality and projected performance gains. 1.7x per dimension

(2.89x area scale)
(59% screen resolution)

Performance Performance mode provides image quality similar to native image quality with a projected major performance gain. 2.0x per dimension

(4x area scale)
(50% screen resolution)

Recently, AMD released a video showing a number of games in 4K Ultra and ray tracing. However, only the results of the FSR 2 performance preset were shown in this video.

Many users have asked for the numbers for the “Quality” preset to be published as well. Although the video technically shows the maximum performance of FSR 2 with the Performance preset, we can understand why users have asked to see the “Quality” preset. With the Quality preset, a significantly improved visual rendering is achieved, even though the performance increase may not be twice as high. The visual fidelity is at least very close to the native resolution.

AMD Radeon RX 7900 XTX 4K ray tracing performance with FSR 2:

AMD Radeon RX 7900 XT 4K Raytracing Performance with FSR 2:

The AMD Radeon RX 7900 XTX and Radeon RX 7900 XT achieve decent performance gains in F1 2022 at 4K resolution. In quality mode, they offer a 2.02x boost and in performance mode, they even offer an almost 2.5x boost compared to previous versions of the game. This performance is also evident with ray tracing enabled and at the highest setting in games like The Callisto Protocol, HITMAN, Dying Light 2, Returnal, Forspoken, Dead Space, and Marvel’s Spider-Man Miles Morales, where both cards reach over 60 FPS.

Another notable test was performed with the demanding game Cyberpunk 2077, where FSR 2 was used in conjunction with ray tracing enabled on Ultra settings. The game only achieves 21 FPS in its native setting, but FSR 2 Quality Mode doubles this to 40 FPS, while Performance Mode even enables a 2.8-fold increase. AMD does not write anything about the visual result, though.

It is important to note that these tests do not take the new RT Overdrive mode into account, which requires even higher performance and can push the FPS of the Radeon cards down to single digits. In comparison, NVIDIA’s powerful GeForce RTX 4090 only achieves 15-20 FPS without upscaling techniques. This is where DLSS 3 comes into play as an important support, as it almost quadruples the FPS and lifts it into the low to even triple digits.

AMD has conducted numerous demos for its Radeon RX 7900 XTX and 7900 XT RDNA 3 GPUs in recent months. In doing so, the company emphasized not only the VRAM advantage of its cards, but also the better price-performance ratio compared to NVIDIA’s RTX 40 series. This demonstration is another in a series of events AMD is holding for its latest GPUs. Yes, somehow marketing is also part of the business and so be it to them.

Source: AMD Blog

Kommentar

Lade neue Kommentare

echolot

Urgestein

922 Kommentare 720 Likes

Aber die Welt wartet gespannt auf FSR 3.0! Ist es dann doch nicht der große Sprung? Will man vorabgreifen, dass die Bringschuld schon beglichen wurde?

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

3,081 Kommentare 2,034 Likes

Ich sage es mal so: Mit meiner 6900XT lief Hogwarts Legacy rund und sah dank FSR 2.0 richtig gut aus. Mit der 4080 RTX sieht es dank Raytracing nochmal deutlich besser aus (in Innenräumen fällt es krass auf), dafür gibts "nur" DLSS 2.0 und auch das kann - dank massiver Fehler - mit FSR nicht mithalten. Zum Glück bietet die 4080 ausreichend bums, denn ich rastere inzwischen wieder nativ.
Mal gucken, wie sich das in Guardians of the Galaxy auswirkt, das wartet auf den Test.

Antwort 2 Likes

G
Guest

Ich nutze DLSS2 in jedem spiel das es hat. spart auch Strom und die 30 % nimm ich geren mit auch wenn es ohne reicht.

In RDR 2 ist es Grottig da bin ich auch Nativ aber da schaffe ich locker 60. :)

Fand das RT in Hogwarts nicht wirklich gut und schlecht implementiert. Auch Frame Genration mag da irgendiwe nicht so recht.

Aber ist das nicht ein wiederspruch? Maximale RT Performance gibts mit der 4090.:alien:

Antwort Gefällt mir

Y
Yumiko

Veteran

473 Kommentare 206 Likes

Das Problem mit FSR3 ist die hohe Latenz (sieht man ja auch bei Nvidia). Viele sehen hohe FPS ja als Möglichkeit die Latzenz zu reduzieren, was die Frameverdopplung ja zunichte macht. Daher sind es technisch eigentlich zwei verschiedene Sachen FSR(1,2) und FSR3, die nur ähnlich heißen.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

FSR 3 exisitiert noch nicht also weißt du das nicht. DLSS3 im idealfall erhöht es die Latenz fast gar nicht. In Cyberpunk ist es eine Wucht doppelte Fps quasi ohne nachteile.

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,174 Kommentare 18,759 Likes

Die Latenz bleibt doch gleich, nur die Anzahl der FPS ändert sich. Warum begreift das denn keiner?
Keines dieser KI-Zwischenbilder hat einen positiven oder negativen Einfluss auf die Latenz.

Antwort 4 Likes

G
Guest

Ich dachte es gibt die Latenz der ursprungs fps an und man bekommt halt die smoothheit des Bildes das generiert wird?

40 in cyberpunk 75 mit FG sieht aus wie 75 fps aber fühlen sich an wie 40 grob gesagt? Hab ich den Raff falsch verstanden ^^

Antwort Gefällt mir

Y
Yumiko

Veteran

473 Kommentare 206 Likes

Dann funktioniert FSR3 doch anders als DLSS3? Läßt sich wohl erst in der Praxis nachmessen und verifizieren.

Bei DLSS3 jedenfalls geht die Latenz noch höher als sonst (beispielsweise gemessen vom PCGH):

Antwort Gefällt mir

Y
Yumiko

Veteran

473 Kommentare 206 Likes

Fast. Die Generierung des DLSS Bildes braucht ja auch Zeit, also sind die Daten, welche in die Generierung des Bildes einfließen "älter" je mehr man mit denen rumrechnet - beim zeitlichen Interpolieren werden ja bewußt auch ältere Daten genutzt. So können Daten, welche zur Generierung des aktuell anzusehenden Bildes genutzt wurden schon einige Zeit alt sein (bei DLSS3 beispielsweise bis zu 150ms, gemessen von PCGH). So können auch Schlieren und Ghosting entstehen, da alte und neuere Daten gemischt sind. Bei nativen 40 fps wären es nur 25ms Latenz (1000ms/40) plus Overhead.

Antwort 1 Like

G
Guest

In Atomic Hearts bringt Fg mir nur 10% mehr FPS aber viel höheren input lag. Es ist auch denke ich die Implementierung beziehungsweise ist das spiel im Gpu Limit oder Cpu. FG brauchst eh nur bei RT anwendungen. DLSS reicht normal in 4k Locker. :) Aber so hütten wie Cyperpunk mit Rt braucht es definitiv. Das ist quasi das neue Crysis^^

Antwort 1 Like

Y
Yumiko

Veteran

473 Kommentare 206 Likes

Laut Messungen der PCGH von DLSS2 zu DLSS3 um bis zu 50ms auf 150ms(!).

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Merkst das? Ich finde ms angaben immer geil. Fast wie in Hifi Foren wo die Leute meinen sie hören besser als fledermäuse^^

Mit der Maus in Competetive spielen ja, sonst definitv nein und schon gar nicht an einem Controller :). Für mich ist es so.

Antwort Gefällt mir

Y
Yumiko

Veteran

473 Kommentare 206 Likes

Manche Leute bestimmt - es merken ja auch einige Leute angeblich mehr als 60 fps. Ich spiele lieber nativ am PC, wenn man mit Maus spielt merkt man Latenz stärker als beim Controller imho.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

tu ich auch 120 fps sind wesentlich flüssiger als 60 aber 60 ist schon gut imo :)

Antwort Gefällt mir

Tronado

Urgestein

3,701 Kommentare 1,940 Likes

Was für Fehler meinst du? Nur beim Übergang aus einem dunkleren Raum ins helle, sonnige Freie gibt es einen sichtbaren Übergang, wenn man schon rausgetreten ist, dauert es noch eine Sekunde, bis die Umgebung auch hell wird. Ansonsten läuft DLSS 2 gut.

Antwort Gefällt mir

8j0ern

Urgestein

2,484 Kommentare 781 Likes

Ja, lass sie ruhig mal machen.

Ein Vorteil, wenn man älter wird. ;)

Source Code: https://www.amd.com/de/technologies/free-sync-faq

Antwort Gefällt mir

N
Novasun

Veteran

124 Kommentare 75 Likes

Man man man... Ich will FSR 3.0 sehen. Der Rest ist von Gestern...

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

3,081 Kommentare 2,034 Likes

Ich hab krasse Artefakte bei der Beleuchtung in Innenräumen. Da wird ausgeleuchtet, als ob es keine Wände gibt. Kann morgen mal nen Screenshot anhängen, bin heute nur noch am Handy…

Antwort Gefällt mir

8j0ern

Urgestein

2,484 Kommentare 781 Likes

HDR geht inzwischen bis 800 Lumen pro Square Meter.
HDR10+ bei 144Hz hat HDR1500, also knapp 2 mal soviel.

Die Neuen 2023 HDR10+ kommen auf HDR3000 und mehr.

Schon abgefahren, welche Leuchtkraft dahinter steckt.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung