CPU Latest news

Instead of AGESA 1.0.9.0 (internal) there is now AGESA1.0.0.7a with three important changes

There are always challenges that the company has to overcome in connection with AGESA (AMD Generic Encapsulated Software Architecture). The exact causes of the problems with AGESA 1.0.7.0 are difficult to determine, but are believed to be due to a combination of faulty or inadequately tested code changes and insufficient communication between AMD and motherboard manufacturers.

The last version for the end customers, the AGESA 1.0.0.7, was apparently hectically recalled (I had reported in detail about the internal version 1.0.7.0) and again explicitly supplemented by three points. In the meantime the version AGESA 1.0.9.0 was announced in advance (for internal use by board partners), but at the same time the public version AGESA 1.0.0.7a was circulated. Exactly for this I have exclusively the excerpts from the ChangeLog for you.

Source: ASUS

The first two entries are for all Ryzen 7 CPUs, whether with (X3D) or without 3D-V cache (X). Also here, the SOC Voltage was named for AMD’s Overdrive (AOD) (as Voltage Input) as well as an extension of the help text was announced:

PLAT-131921: [RPL]and [RPL-X3D] Limit AOD menu setting for SoC voltage input to 1.3V when not in LN2 mode
PLAT-132133: [RPL]and [RPL-X3D] Update AOD menu help text to reference LN2 mode for expanded voltage ranges

 

For the X3D CPUs there is also a general, internal limitation from 1.4V to 1.3V listed, whose limit also applies outside of AOD – i.e. in general

[PMFW-13058] Change SOC max Voltage limit in FW to 1.3V from 1.4V

 

Furthermore, several congruent, targeted RMA cases reached me, in which especially Ryzen 9 7950X @stock are said to run extremely unstable in special situations (e.g. Prime95, AVX2 , 2 – 4 threads, FFT Size 4K). The positive Curve Optimizer on default settings is mentioned as a workaround. Why this is the case and whether AMD recognizes the behavior as an RMA reason remains to be seen.

All the problems with the AGESA versions and seemingly randomly dying Ryzen 7000 series processors had a significant impact on the user experience and trust in AMD. Many customers are now expressing frustration and disappointment with the issues and lack of communication from AMD. In addition, the situation has led to an increased workload for support at manufacturers and resellers. One can only hope that AMD can now really solve the problems with the new AGESA versions.

247 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

L
Legalev

Mitglied

51 Kommentare 51 Likes

Habe meinen 7800X3D letzte Woche in Betrieb genommen in Verbindung mit einem Asrock B650 PG Lightning AGESA 1.0.6.
Was soll ich sagen, außer läuft sehr gut und keinerlei Probleme.

Hatte umsonst die Feuerwehr in Kenntnis gesetzt wann ich das erste mal einschalte.
150€ Umsonst für den Einsatz gezahlt /Ironie off

Antwort 5 Likes

Gregor Kacknoob

Urgestein

529 Kommentare 443 Likes

Hier ist einer 👋

Würden die öffentlich diskutierten Geschäftspratikten von Intel und nVidia nicht so sehr mit meinen konsumehtischen Prinzipien kollidieren, dann würde ich bereits bei denen einkaufen. Aktuell reicht mir die Leistung meines PCs, von daher isses mir (noch) wurscht.

Antwort 1 Like

Nulight

Veteran

247 Kommentare 165 Likes

Schön, dass relativ schnell reagiert wird. Am Ende ist es ja so, warten und beobachten, hat noch nie geschadet.
Diesmal habe ich wieder gewartet, da zum 1800X Release damals andere Startschwierigkeiten vorhanden waren und ich sofort kaufte.
Seit dem bin ich deutlich gelassener und beobachte.
Spart jede Menge Aufregung.
Grüße

Antwort 1 Like

L
Legalev

Mitglied

51 Kommentare 51 Likes

Achja vergessen in Verbindung mit DDR5 6000

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,543 Kommentare 962 Likes
Not_A_Nerd

Mitglied

49 Kommentare 45 Likes

Eine erhebliche Beeinträchtigung der Nutzererfahrung sehe ich als deutlich zu hoch gegriffen an. Die Nutzerzahlen mit gestorbenden CPUs ist verschwindend gering und mehr als ein Bios Update musste Niemand machen als Privatperson. Daher sehe ich hier keine wirklichen Negativen Auswirkungen für Endkunden.
Das der Support der Mainboardhersteller eventuell etwas mehr zutun hat, geschenkt, allen voran bei Problemkind Asus braucht man das eventuell auch mal. Und AMD hat 2. Statements herausgeben, somit halte ich die Kommunikation zum Kunden für gegeben.

Antwort 2 Likes

G
Guest

Nja ich hab 3 Bios updates gemacht in den letzten 3 wochen, die wirkliche Beeinträchtigung ist das der RAM ned so läuft wie die Hersteller es bewerben, da hätte man auch einfach 4800er budged ram kaufen können und geld und ärger gespart.

Antwort 2 Likes

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 372 Likes

Schon krass wie heutzutage bei den Herstellern die leidige Normalität durchs Band besteht, dass überall - OS, Treiber, Firmware, Software, Games, Service und Support - an allen Ecken und Kanten fleissig gespart und unfertige verbuggte Sachen an den Kunden gebracht werden, ohne sich darum zu scheren.
Das Schlimmste daran ist dann, wenn man als Kunde von denen abhängig ist, nichts selbst unternehmen kann, und auf Besserung hoffen und warten muss, sollte dann eine überhaupt noch kommen.
Nicht nur zu AMD gemeint, das gilt Branchen-übergreifend. Einfach ein gutes Beispiel dafür, wie gestern der Rant zum Star Wars Game, mal wieder kopfschüttelnd zu realisieren, was da nun überall abgeht....

Antwort Gefällt mir

w
wertzius

Mitglied

54 Kommentare 43 Likes

Wieviel RAM? VSOC und VDDIO sind auf welchen Werten? Man muss schon selbst anpacken, einfach einschalten ist halt nicht.

Naja, es wird schon ganz schön gepanikt - Reddit kann man ja schon mehr nicht mehr reinschauen - nur noch Karens, die nach dem Manager schreien.

Antwort 2 Likes

G
Guest

Ich bin da ganz entspannt, ich warte jetzt bis amd die board und speicherhersteller ihren scheiss sortiert haben und dann kaufe ich nochmal neue riegel und schenke diese an den erstbesten intel kunden oder es läuft halt auf jedec und ich freue mich weiter am schönsten rgb.

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,339 Likes

Nein du hättest einfach nicht Übertakten müssen,sondern einfach zum 5200MHz Ram gegriffen.;)

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,543 Kommentare 962 Likes

Du schon wieder🙄 Nein, hätte er nicht.

Antwort 1 Like

Clifford

Mitglied

54 Kommentare 9 Likes

Mit 1.0.0.7 Agesa leuft der 6000der ram 1A ,einzig nur das man selbst hand anlegen muss da das Board der VDDIO /MC 1.360 Volt gibt !

Antwort 1 Like

big-maec

Urgestein

897 Kommentare 533 Likes

Die Dunkle Seite der Macht ist überall. Nur zu hoffen das die lernfähig sind und nicht lernresistent.

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Genau!
Es gibt zwar zahllose Beispiele, die das Gegenteil beweisen, aber da ging es ja nur um Menschenleben und nicht so elementar wichtiges wie Hardware.

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,543 Kommentare 962 Likes
Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,339 Likes

Ne das war auf die 4800er bezogen die man sich besser gekauft hätte,5200MHz wären aber genau die richtigen gewesen.;)

Antwort Gefällt mir

G
Guest

hinterher ist man immer schlauer, hatte gedacht wenn die auf der qvl stehen dann läuft es auch, lief aber nicht, nichtmal mit dem alten bios
zum glück ist ram jetzt nicht mehr so der Kostenfaktor und 5200 müssten meine 6400 riegel ja locker hinkriegen ;)

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,339 Likes

Mit dem Standard Takt von 5200MHz sollten die laufen und die Spannungen sollten dann auch unten bleiben auch mit EXPO.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung