News Software VGA

Auf der GDC 2023 wurde die AMD FSR 3 FidelityFX Super Resolution-Technologie vorgestellt.

AMD hat Anfang dieses Monats Material veröffentlicht, das eine bevorstehende Enthüllung seiner nächsten Generation von FidelityFX auf der GDC 2023 ankündigt. Heute hat das Hardware-Unternehmen offiziell angekündigt, dass FidelityFX Super Resolution 3.0 in Kürze verfügbar sein wird. Dies ist ein wichtiger Schritt für AMD, um mit seinem Rivalen NVIDIA Schritt zu halten, der bereits die Version 3.0 seines DLSS-Grafikverbesserers/-skalierers für eine begrenzte Anzahl von Spielen auf den Markt gebracht hat. AMD hat angegeben, dass FSR 3.0 noch in einem frühen Entwicklungsstadium ist.

Das Unternehmen ist jedoch zuversichtlich, dass die Arbeit am temporalen Upscaling (zeitlichen Hochskalieren) zu einer Reihe von Verbesserungen gegenüber der vorherigen Generation führen wird. Es wird erwartet, dass FSR 3.0 eine höhere Bildqualität und eine bessere Leistung bieten wird als die vorherige Version. FidelityFX Super Resolution ist ein Grafik-Verbesserungstool, das entwickelt wurde, um die Leistung von GPUs zu optimieren, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen. Mit FSR können Spiele-Entwickler eine höhere Bildwiederholrate und eine verbesserte Grafikqualität erzielen, ohne dass die Spieler teure und leistungsstarke Grafikkarten benötigen. AMD hofft, dass die Einführung von FSR 3.0 dazu beitragen wird, seine Position im Markt für Gaming-GPUs zu stärken und den Wettbewerb mit NVIDIA zu intensivieren. Obwohl FSR 3.0 noch in der Entwicklungsphase ist, sind die Erwartungen hoch, dass es ein leistungsfähiges Werkzeug sein wird, das Spielentwickler und Spieler gleichermaßen beeindrucken wird.

Das Ingenieurteam arbeitet an der Verbesserung der Leistung von FSR 2.0-Technik. Sie haben das Ziel, die Rahmenleistung um den Faktor 2 im Vergleich zur aktuellen Technik zu verbessern. Die aktuelle Technik ist bereits in der Lage, mehr Pixel zu berechnen, als in einem einzelnen Frame vorhanden sind. Um das Ziel zu erreichen, plant das Team, mehr Pixel in einem Frame zu generieren, indem sie interpolierte Frames hinzufügen. Das bedeutet, dass das Team versuchen wird, mehr Pixel durch das Hinzufügen von Frames zu erzeugen, die zwischen den vorhandenen Frames liegen.

Dadurch wird eine größere Anzahl von Pixeln innerhalb des aktuellen Frames erzeugt. Das Team strebt danach, mindestens eine Probe für jeden interpolierten Pixel zu erstellen, um die bestmögliche Qualität zu erreichen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Team Feedback-Schleifen vermeiden möchte. Ein interpolierter Frame wird nur einmal gezeigt, und jeder Interpolationsartefakt würde nur für einen Frame bestehen bleiben. Das bedeutet, dass das Team sicherstellen möchte, dass die Qualität der interpolierten Frames so hoch wie möglich ist, um sicherzustellen, dass Artefakte nicht sichtbar sind und das Bild so glatt wie möglich bleibt. Es wurden verschiedene mögliche Nachteile identifiziert. Die Anwendung der Farbkorrektur auf veraltete Proben mittels Farbklemmung ist unpraktisch, da sie stark davon abhängt. Es gestaltet sich schwierig, nicht-lineare Bewegungsinterpolation auf zweidimensionale Bewegungsvektoren im Bildschirmraum zu generieren. Zudem erfordert die Interpolation der finalen Frames eine umfassende Nachbearbeitung, die auch die Benutzeroberfläche im Vordergrund berücksichtigen muss. Ein Diagramm von AMD zeigt den Vergleich zwischen einer nativen Rendering-Technik und FSR 2.0 und 3.0.

Quelle: AMD

 

Der FSR 3.0 (FidelityFX Super Resolution) ist eine fortschrittliche Technologie, die ein insgesamt flüssigeres Spielerlebnis ermöglicht. Diese neue Version des FSR-Tools ermöglicht es den Entwicklern, mehr Zeit für die visuelle Qualität der GPU zu verwenden. Die Technologie ist darauf ausgelegt, die Grafikqualität und Leistung der Spiele auf verschiedenen Hardware-Plattformen zu verbessern.Ein wichtiger Schwerpunkt von FSR 3.0 ist die Reduzierung der Latenzzeit. AMD hat hierbei den Gamer im Blick und stellt sicher, dass hohe Bildraten und die niedrigste erreichbare Latenzzeit als Grundvoraussetzung für ein optimales Spielerlebnis erfüllt werden. Die Ingenieure hinter FSR 3.0 arbeiten hart daran, den Upgrade-Pfad von Titeln, die derzeit die Version 2.0 von FSR verwenden, reibungslos zu gestalten.Die FSR-Technologie ist eine Lösung für das Problem der skalierten Auflösung. Sie ermöglicht es, ein hochauflösendes Bild auf einer niedrigeren Auflösung auszugeben, ohne dass die Bildqualität darunter leidet. Dies führt zu einer verbesserten Performance auf der Hardware-Plattform und einer höheren Bildrate im Spiel.

Quelle: AMD

Mit FSR 3.0 wird diese Technologie auf ein neues Level gehoben. Entwickler können jetzt noch bessere visuelle Effekte und Grafiken erstellen und gleichzeitig sicherstellen, dass das Spiel flüssig und ohne störende Ruckler läuft. Die Technologie ist kompatibel mit verschiedenen GPUs und bietet den Spielern die Möglichkeit, die Grafikqualität ihrer Spiele auf die nächste Stufe zu heben, ohne ihre Hardware upgraden zu müssen.Insgesamt ist FSR 3.0 eine vielversprechende Technologie, die sowohl Entwicklern als auch Spielern viele Vorteile bietet. Sie ermöglicht eine höhere Bildrate und bessere visuelle Effekte, während gleichzeitig die Latenzzeit reduziert wird. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Technologie in der Zukunft entwickeln wird und welche Innovationen sie bringen wird.

Quelle:  TechPowerUP, AMD, GPUOpen

Kommentar

Lade neue Kommentare

MeinBenutzername

Veteran

213 Kommentare 76 Likes

Profitieren alle Grafikkarten von FSR 3 oder nur die neueren 6000er und die 7000er?

Antwort 1 Like

Gregor Kacknoob

Urgestein

529 Kommentare 443 Likes

Da auch FSR3 unter MIT Lizenz frei verfügbar sein wird, ist stark davon auszugehen, dass es prinzipiell für alle Grafikkarten verfügbar gemacht werden kann. Die Frage ist nur, ob für FSR3 diese KI-Einheiten benötigt werden, was im ungünstigen Fall bei älteren Grafikkarten zu viel Rechenleistung kosten könnte. Zu begrüßen ist es. Spätestens mit den ersten Reviews werden wir's erfahren :)

Antwort 1 Like

Brxn

Veteran

257 Kommentare 71 Likes

Bin gespannt wie sich das auf die Benchmarks auswirken wird und mit aktiviertem FSR3 könnte auch wieder n bisschen Strom gespart werden 🫠

Antwort Gefällt mir

N
Novasun

Veteran

124 Kommentare 75 Likes

AMD hat da bis jetzt sich eher unklar ausgedrückt. Man möchte es möglich machen - war glaube ich bisher der offizielle Sprech...

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung