Gaming Grafikkarten News VGA

AMD füllt die Lücke und lässt auch noch das Einhorn frei: Radeon RX 7800XT und RX 7700XT flankiert mit FSR3

Wie wertet man die totgesagte Gamescom auf? Richtig, mit einem Hardware-Launch! AMD richtet sich mit den heute vorgestellten Radeon RX 7800XT (549 Euro UVP) und RX 7700XT (489 Euro UVP) explizit an die “Enthusiasten” unter den Gamern und füllt gleichzeitig damit die noch verbliebene Lücke im Mittelfeld der Gaming-Grafikkarten. Mit fokussiert sich auf das “1440p-Gaming”, also WQHD und sieht sich auch zum Mitbewerber NVIDIA gut aufgestellt. Und wäre das alles noch nicht genug, lässt AMD auch noch das letzte verbliebene Software-Einhorn, also quasi die längst überfällige die FSR3-Katze aus dem Sack. Doch immer schön der Reihe nach…

Doch fangen wir mit Navi32 XT und XL an. Für die Radeon RX 7800XT und die RX 7700XT nutzt AMD den bisher nicht verwendeten Navi 32 Chip sowohl im XT-Vollausbau als auch in der leicht beschnittenen XL-Version. Die technischen Daten entnehmt Ihr bitte der untenstehenden Tabelle, da fällt dann auch der Vergleich leichter. Fakt ist, dass AMD hier die Lücke endlich stopft, zumal man mit der GRE-Version noch einen weiteren Lückenfüller zwischen den High-End-Chip und die neue Mittelklasse platziert hat. Ich hätte anstelle der GRE samt 80 CUs ja eher mit einer 7800XT, abgespecktem Navi31 und 72 CUs gerechnet, doch diese Variante bleibt weiterhin der Radeon Pro W7800 vorbehalten.

Man hat lieber der Mittelklasse den kompletten Navi32 spendiert und lässt hier sogar noch eine Lücke zur deutlich langsameren RX 7600. Hier würde eine Radeon 7700 ohne XT oder eine RX 7600XT noch locker Platz finden, denn der Sprung ist immer noch viel zu groß. Aber da warten wir einfach mal ab, schließlich muss sich auch das Preisgefüge noch einigermaßen konsolidieren. Die bereits angekündigte Tabelle zeigt die gefüllte und die noch offene Lücke eigentlich sehr deutlich.

  Radeon RX
7900 XTX
Radeon RX
7900 XT
Radeon RX
7900 GRE
Radeon RX
7800 XT
Radeon RX
7700 XT
Radeon RX
7600
Architecture RDNA 3 RDNA 3 RDNA 3 RDNA 3 RDNA 3 RDNA 3
Chip Name Navi 31 XTX Navi 31 XT Navi 31 XL Navi 32 XT Navi 32 XL Navi 33 XL
GPU Design Multi-Chiplet Multi-Chiplet Multi-Chiplet Multi-Chiplet Multi-Chiplet Monolith
Process Node TSMC N5
TSMC N6
TSMC N5
TSMC N6
TSMC N5
TSMC N6
TSMC N5
TSMC N6
TSMC N5
TSMC N6
TSMC N6
Compute Units 96 84 80 60 54 32
Shader Units 6.144 5.376 5.120 3.840 3.456 2.048
RT Accelerators
96 84 80 60 54 32
AI Accelerators 192 158 160 120 108 64
Memory 24GB
GDDR6
20 GT/s
20 GB
GDDR6
20 GT/s
16GB
GDDR6
18 GT/s
16GB
GDDR6
19,5 GT/s
12GB
GDDR6
18 GT/s
8GB
GDDR6
18 GT/s
Interface 384 Bit 320 Bit 256 Bit 256 Bit 192-Bit 128 Bit
TBP 355 W 315 W 260 W 263 W 245 W 165 W
MSRP 999 USD 899 USD 649 USD 499 USD 449 USD 269 USD

AMD sieht die neuen Karten im direkten Wettbewerb zu NVIDIAs GeForce RTX 4070 und RTX 4060 Ti 16 GB, was man natürlich auch in den Folien wiederfinden kann. Wo das dann in der Realität in den Benchmarks endet, werden wir natürlich später noch selbst herausfinden. Hier erst einmal AMDs Sichtweise der Dinge:

 

Und nun kommen wir zu FSR 3, einem technischen Upscaling-Verfahren mit Erzeugung von künstlich berechneten Zwischenframes via AFMF (AMD Fluid Motion Frames), das wir nach den ersten Ankündigungen eigentlich bereits seit Februar 2023 erwartet hatten. Doch gilt der Spruch “Was lange währt, wird gut” auch in diesem Fall? Wir erwarten die reale Umsetzung natürlich mit Spannung und können auch in diesem Falle nur anteasern, was uns AMD foliert verpackt hat. Eigene Tests werden später zeigen, was wirklich umgesetzt wurde. Aber die Vorfreude steigt natürlich weiter (was sicher auch von AMD so beabsichtigt war). Ich habe Euch auch hierfür die relevanten Folien zusammengestellt, denn alles hat AMD bisher auch noch nicht aufgedeckt.

Interessant ist in diesem Zusammenhang jedoch die Liste der Spiele, in der sich auch NVIDIAs Lieblingsspiel Cyberpunk 2077 befindet. Ganz zufällig hatte ja NVIDIA unlängst die DLSS-Version auf 3.5 angehoben, um im Kampf der Nomenklaturen wieder in Führung zu gehen. AMD verspricht in der Präsentation wirklich viel und es wäre schön, wenn dies auch in der Gaming-Realität dann in dieser Form ankommt. Wettbewerb tut immer gut:

 

Wer bei Hypr RX an “Ich kaufe ein E” denkt, der hat den Trend der stylischen Konsonantenanhäufungen durch den gewollten Verlust der Vokale noch nicht kapiert. Wer wirklich hipp sein will, der lässt die nervigen Selbstlaute einfach weg und hofft, dass es der Rest zumindest kapiert. Die Mischung aus Boost, Ant-Lag+ und AMD Super Resolution soll der neue Latenz-Heilsbringer sein. Das bisherige Konstrukt konnte allerdings nicht so recht überzeugen, so dass an dieser Stelle viel Luft nach oben geblieben war. Ob sich das jetzt in einen echten Fortschritt umsetzen lässt, werden wir natürlich zu gegebener Zeit ausgiebig testen. Das passende Equipment haben wir ja von den Monitortests.

 

Zu guter Letzt wollen wir auch den Rest des neuen Ökosystems erwähnen, das sich an Streamer richtet, vom AV1 Encoder über jede Menge Features bis hin zu AMDs Noise Suppression reicht. Das ist eine Software, mit der AMD jetzt auf NVIDIA Broadcast als Gegenstück zielt, welche sich schon seit Turing steigender Beliebtheit erfreut. Auch hier nutze ich AMDs Folien, weil echte technische Details leider noch Mangelware sind:

 

Man kann natürlich auch den Live-Stream auf der Gamescom konsumieren oder diese Zusammenfassung lesen. Oder meinetwegen auch beides. Der Herbst wir interessant, versprochen!

 

148 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

LEIV

Urgestein

1,556 Kommentare 641 Likes

Bin sehr gespannt ob und wie gut hypr rx funktioniert, und wann es denn kommt
Die TBP kommt mir recht hoch vor bei den 7700xt und 7800xt, ist das korrekt? oder amd hier mit Brechstange unterwegs?

Antwort Gefällt mir

s
shaboo

Mitglied

76 Kommentare 75 Likes

Irgendwelche Herstellerbenchmarkfolien sollte man prinzipiell ignorieren; genau dafür gibt's später hier und auf anderen Seiten verlässliche und unabhängige Tests.

Ansonsten halt nichts neues im Westen. Enttäuschend ist, dass zum einen eine 6800XT noch einer 3080 problemlos Paroli bot, während es bei der 7800XT gerade mal für die 4070 reicht, und dass zum anderen nennenswerte Mehrleistung gegenüber der - im November drei Jahre alten - 6800XT mit der Lupe gesucht werden muss.

Klar kann man sich damit trösten, dass die Schwächen der 4070 - eher hoher Preis und eher schmaler VRAM - gezielt abgemildert werden, indem das Ding 4 GB VRAM drauflegt und gute 50 Euro billiger zu haben sein wird, so dass die Karte im Vergleich zur Konkurrenz ein besseres Bild abgibt als rein für sich (oder im Vergleich zum Vorgänger) betrachtet, aber wir wissen auch jetzt schon, dass das nicht reichen wird, um nennenswerte Massen von Nvidia abwandern zu lassen.

Antwort Gefällt mir

S
Staarfury

Veteran

257 Kommentare 206 Likes

Passt eigentlich zum Rest der RDNA3 Reihe. Nicht nur der Preis ist heiss. ;)

Muss sagen, vom Preis der 7800XT bin ich im aktuellen Umfeld einigermassen positiv überrascht. Einfach die Nomenklatur ist Quatsch.

Gibt immerhin +/- 6800XT Performance für $150 weniger MSRP, verglichen mit der 4070 die +/- 3080er Performance für $50 weniger bringt. Dürfte aber wohl auch den aktuellen Preisen der 6800XT geschuldet sein.

Nur schade, dass die FSR3 Ankündigung mehr oder weniger nichts handfestes bietet. Schlauer ist jetzt jedenfalls niemand als Anfang Jahr.
(ausser dass wir inzwischen wissen, dass es mit 2023H1 nix wird...)

Antwort 1 Like

arcDaniel

Urgestein

1,628 Kommentare 896 Likes

Die 7800XT und 7700XT waren ja so zu erwarten, die FSR3 Geschichte ist und bleibt aber ein Trauerspiel.

Dann eine Art "Frage-Generation" per Treiber, war das einzige was meine Ohren aufhorchen ließen, als dann aber Q1 kam.... die Konkurrenz schläft. nicht

Antwort Gefällt mir

S
Staarfury

Veteran

257 Kommentare 206 Likes

Der Preis der 7700XT scheint mir mal wieder sehr seltsam gewählt.
10% weniger Chip, 25% weniger RAM, Bandbreite und Infinity Cache für gerade mal 10% weniger Geld als die 7800XT.

Will AMD wirklich schon wieder eine Karte rausbringen, die kurz nach Launch deutlich unter die UVP fällt?

Antwort 1 Like

SchmoWu

Mitglied

93 Kommentare 23 Likes

Hat mich nicht von Hocker gehauen die Vorstellung der neuen Karten.
Bin dann doch sehr auf den Test hier gespannt. Kommt der auch am 6.Sep oder schon vorher?
Beim HyperRX wurde nur DX11+12 erwähnt, wie sieht es da mit Vulkan aus, gibs dazu schon Informationen?

mfg
Schmo

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,883 Kommentare 873 Likes

btw. Lücke 7700xt zur 7600

Da gibts derzeit die 6750xt@349€ im MS.

Antwort 1 Like

RX480

Urgestein

1,883 Kommentare 873 Likes

gemessen an der 8GB-4060Ti passt Das schon

Antwort Gefällt mir

s
shaboo

Mitglied

76 Kommentare 75 Likes

Naja, ob's so clever ist, sich als Konkurrent ausgerechnet an einer Karte zu orientieren, die nach einhelliger Meinung völlig überteuert ist, lassen wir jetzt mal dahingestellt. Da dürfte es bei den Grünen sicher ausreichend Raum für eine UVP-Senkung geben. Außerdem ist der Preisabstand zwischen 7700XT und 7800XT viel zu gering.

Antwort Gefällt mir

Alexander Brose

Moderator

825 Kommentare 579 Likes

Die 7800XT scheint mir ein bisschen stark kastriert zu sein. Vielleicht um nicht zu nah an die 7900 dran zu kommen? Bin schon gespannt, wie stark sie sich von den direkten Vorgängern 6800XT und 6700XT absetzen können, vermute aber einen ähnlich überschaubaren Fortschritt wie bei der 4060 zur 3060.

Richtig geile Generation von AMD und Nvidia... erst diese Mining Shice, dann künstliche Verknappung und jetzt kein Fortschritt mehr. Danke für nix.

Antwort 3 Likes

RX480

Urgestein

1,883 Kommentare 873 Likes

Die 7800xt-MBA hat sogar relativ viel W für den kleinen Kühler.
=wenig kastriert

Mal schauen welchen Takt dann größere 3xLü.-Customs@OCen [email protected].

Antwort Gefällt mir

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 371 Likes

Na endlich! Aber doch irgendwie "hmm".

GPUs mit mehr VRAM macht die schon mal etwas langlebiger als die Krüppel von NV. Aber TDP um Welten höher. Von der Performance heben sie sich auch nicht wirklich ab von RDNA2 Pendants, vermutlich. Man musste einfach was bringen um gegen NV überhaupt da zu stehen. Diese Gen ist durch und durch verkorkst. Hört am besten auf damit und setzt alle Energie in den Nachfolger...

Software-mässig hinkt AMD extrem nach. Stand jetzt, überall verspätet, kann nicht mithalten, und schon gar nicht richtig mal Akzente setzen. Sehr schade. Hoffentlich sehen dann die Tests gut aus mit FSR3 und den restlichen Features...

Hab ichs überlesen? Wann kommt FSR 3?

Antwort Gefällt mir

Steffdeff

Urgestein

750 Kommentare 708 Likes

Die Spezifikationen der beiden Karten waren ja im Vorfeld bekannt und wahrscheinlich werden die Tests keine großen Überraschungen bieten.
RDNA3 bleibt also ein Schritt zur Seite und nicht der erhoffte Sprung nach vorn.
So wirken meine zwei RDNA2 Karten wenigstens noch länger frisch! Danke dafür 😉!
Aber AMD, so verkauft man eben auch keine neuen GPU‘s!
Es müssen ja nicht immer gleich Quantensprünge bei der Leistung sein.
Moderater Leistungszuwachs bei sinkender Leistungsaufnahme lässt sich auch gut verkaufen. Aber die Marketingabteilung von AMD scheint ja schon im Winterschlaf zu sein.
AMD ist der Technologiepartner beim kolportierten „Spiel des Jahres“ und das kommt ohne FSR3 ???
Das verstehe wer will!

Wo wir gerade bei FSR3 sind, @Igor Wallossek habe ich das folgende richtig verstanden?
FSR3 und FMF läuft auf allen GPU‘s wenn es im Spiel implementiert ist.
FMF via Adrenalintreiber (Q1 2024) und Hypr Rx nur auf RDNA 3 Karten.

??????
So langsam verliert man den Überblick!🫣

Antwort Gefällt mir

LEIV

Urgestein

1,556 Kommentare 641 Likes

@Furda
FSR3 kommt in ein paar Spielen demnächst, und Treiberseitig nächstes Jahr für alle dx11 und dx12 Spiele

Antwort 2 Likes

LEIV

Urgestein

1,556 Kommentare 641 Likes

Muss mal kurz Klugscheißen, aber ein Quantensprung ist die kleinstmögliche Zustandsänderung, also auf die aktuelle Generation schon zutreffend 😂

Antwort 8 Likes

Steffdeff

Urgestein

750 Kommentare 708 Likes

Und Lichtjahre sind keine Zeitangabe!👍🤣
Planck sei Dank! Ein Quantum Trost.

Antwort 1 Like

redlabour

Mitglied

67 Kommentare 17 Likes

Des einen Leid des anderen Freud. ;) Ich hätte mir jetzt in den allerwertesten Gebissen wenn die Leistung der 7800XT an die 6950XT rangekommen wäre und FSR3 auf die 7er Serie reduziert wäre - habe ich doch gerade erst im Abverkauf eine 6950XT für schmale 600,- € ergattert.

Antwort Gefällt mir

Cerebral_Amoebe

Veteran

118 Kommentare 57 Likes

Ab RX 5000 und RTX 2000 garantiert AMD die Funktionsfähigkeit von FMF.
GCN, Pascal (GTX 1000) und Arc könnten es theoretisch auch.

Antwort 2 Likes

O
Oberst

Veteran

339 Kommentare 131 Likes

Noise Suppression ist aber nichts neues, den Schalter habe ich bei meiner 6800XT schon lange, habe ihn nur noch nie gebraucht. Hier klingt das so, als wäre das neu, was aber so nicht stimmt. Daher sollte man den Satz vielleicht anders formulieren.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung