Grafikkarten News Redaktion

Zahltag: Katerstimmung nach dem Launch der GeForce RTX 4080, Mondpreise und ein rotes Wunder mit Fragezeichen

Das blaue Wunder haben wir uns ja unlängst schon abschminken müssen und belassen es besser in Dresden. Das war diesmal (noch) nichts. Stattdessen mache ich heute auch mal (ein bisschen) blau und lasse Euch mit den folgenden Gedankengängen samt Umfrage etwas allein. Privat kommt vor Katastrophe und ich bin mir sehr sicher, dass es Stoff genug ist, um das genüsslich im Forum durchzudiskutieren. Und dann bitte immer unseren herzallerliebsten Freund, den PASTOR im Hinterkopf behalten. Wer freidreht, wird mit Sicherheit geerdet.

Diskussionsbedarf gibt es genügend. Denn es grüßt ja wieder das ewige Murmeltier: Ein Launch mit Halo-Preisen für ein sicher gutes Produkt, das aber in dieser Form hätte viel niedriger eingepreist werden müssen. Naja, müssen tut man bei NVIDIA eigentlich gar nichts. Allerdings besteht zumindest diesmal die vage Hoffnung, dass den Scalpern im Nadelstreifen (also den E-Tailern) ihr zugeführtes Hamsterfutter gediegen im Hals stecken bleiben könnte. Die aktuelle Verfügbarkeit der GeForce RTX 4080 ist Stand heute zumindest höher als die Nachfrage derer, die überhaupt noch bereit sind, solche Preise auch zu akzeptieren, wenn sie nicht morgen auf Niere und Butter verzichten wollen. Großspuriges Aufrüsten führt aktuell ganz schnell zu multiplem Organversagen, wobei man ohne Niere auch keine Butter mehr braucht. Die Leber lassen wir brav drin, sonst kann man sich noch nicht mal die Situation schön saufen.

Ja, der Bestand ist noch vorhanden und das ist auch gut so, denn es sollen zumindest bei einigen Boardpartnern (AIC) auch noch einmal Karten nachkommen, was in Bezug auf Angebot und (fehlende) Nachfrage ein wenig auf das Verbleiben der Innereien hoffen lässt. Wobei hier sehr gegenteilige Angaben kursieren, ob der Fokus der nächsten 40er-Welle auf eine 8 oder 9 gerichtet ist. Schaun’ wir mal.

Jeder Boardpartner hat dem Handel zudem auch die sogenannten MSRP-Karten (also Karten, die an NVIDIAs deutscher UVP ausgerichtet sind) in nicht geringer Stückzahl geliefert, nur sucht man diese “Einstiegsmodelle” zu normalen Preisen leider immer noch vergeblich. Je nach Shop und Bedürfnis der Händler geraten selbst die Preise für diese Karten zur Tragödie für den Kunden, vor allem in Deutschland. Selbst in Frankreich und Italien waren die Karten anfangs preiswerter als in Deutschland, was schon etwas heißen will. Dante Alighieri würde genügend Stoff für eine neue Göttliche Komödie finden, wobei der Abstieg in die Grafikkartenhölle mit DLSS 3.0 dann extra geschmeidig  und latenzfrei erfolgen könnte.

Apropos Fegefeuer. Natürlich kann man jetzt auf NVIDIA im Allgemeinen und den zur Zielscheibe bestens geeigneten Lederjacken-Träger im Speziellen laut und genüsslich einprügeln, die hohe UVP anprangern und man würde wohl doch den Kern des Übels nicht wirklich treffen. Solange nämlich der Kunde regional gewillt ist, auch die horrenden Preise und Aufpreise zu zahlen, so lange wird eben auch abgegriffen. Das nennt sich dann Markt und Mutter Teresa hat mal wieder Sendepause. Vor allem in Deutschland. Aber wir sind ja auch nicht ihr bevorzugtes Einzugsgebiet. Und solange nicht der Kunde mit der verschlossenen Geldbörse abstimmt, sich durch Nichtbeachtung auflehnt und seinen Unmut konsequent durch einen Nichtkauf kundtut, solange wird die irre Preis-Polka wohl auch weitergetanzt. Da spielt die UVP eh nur noch eine marginale Rolle, denn irgendein Depp wird es auch so kaufen.

Schnell kaufen, abwarten oder einmal aussetzen?

Wer jetzt aber glaubt, mit AMD würde dann im Dezember-Grafikkartenparadies alles schlagartig besser und NVIDIA geläutert, den erinnere ich daran, dass die 999 USD zuzüglich der Wechselkursverluste, Märchensteuer und Aufschläge wohl auch schnell mal zu 1300 Euro und mehr werden könnten. Lisa Su ist nicht Vergil und man wird, vor allem bei den Boardpartnerkarten, von NVIDIAs UVP-Hölle nicht mehr so weit entfernt sein, wie es die Folien auf den ersten Blick suggerieren. Den Rest wird dann der Handel schon zuverlässig wie immer aus- und hinrichten. Um wirklich ein rotes Wunder genießen und ins Paradies aufsteigen zu können, müssten die Verfügbarkeit aller Modelle schon extrem hoch sein, NVIDIA nichts abverkauft haben und eine Jahresend-Schwemme an Grafikkarten auf uns zurollen. Allein mir fehlt dafür der Glaube.

AMD ist nicht die Pixelarbeiter-Wohlfahrt, das sollte man bei den CPU- und Motherboard-Preisen mittlerweile auch realisiert haben. Ich habe im Launchartikel zur GeForce RTX 4080 genau aus all diesen Gründen bewusst die Preise außen vorgelassen, denn die MSRP spiegelt noch nicht einmal das Drama wieder, dass uns die gierigen Zeitgenossen des grafischen Ablasshandels gerade auf die Augen pressen. Da hätte die Karte sicher ebenfalls bei 999 Euro liegen können, es wird genommen und ausgepresst, was der ausgehungerte Bürger so ausspuckt. Und der Rest mault sowieso immer.

Neue Karten sind ja nicht nur Spielzeuge, aber eben auch. Deshalb wäre es sicher interessant zu wissen, wo bei Euch der Scherpunkt und Fokus des Einsatzes liegt. Das kann sich auf das aktuelle Setup oder eine mögliche Neuanschaffung beziehen. Also: Welche Grafikkartentyp seid Ihr? Der Normalzocker, der maximal noch YouTube konsumiert, der spielende Arbeiter oder der arbeitende Spieler. Oder gar nichts, sondern nur der zweibeinige Geldautomat für den Familienanhang, der Euch sowieso nicht vor den Bildschirm lässt?

Was steht bei Euch im Vordergrund?

Womit wir wie immer bei der Gretchen-Frage angelangt wären: wer bekommt denn nun (falls überhaupt) Euer Geld? Und Achtung: beide Firmen lesen sicher mit 😀

Wen wollt Ihr ein wenig beim Umsatz helfen?

Für alles andere, persönliche Statements oder auch das mutige Coming Out als Konsolero:innen muss wie immer das Forum herhalten, dafür haben wir es ja. Ich bin seit dem Launch ein wenig angefressen, das gebe ich ehrlich zu. Vor allem auch wegen der ganzen Shops, die den Hals einfach nicht vollkriegen, obwohl auch günstige Karten geliefert wurden. Dass AMD am Ende so sehr viel billiger werden wird, glaube ich eigentlich auch nicht. Es sei denn, sie versemmeln RDNA3. Und genau das will ja wohl keiner. Schon allein wegen der dann noch weiter ausufernden Preise.

 

291 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

konkretor

Veteran

311 Kommentare 321 Likes

So lange die Leute willenlos bereit sind Karten für über 2000€ zu kaufen, wird sich nichts ändern.
Auch wird suggeriert nur mit diesen Karten kannst du spielen.

Ich habe gerade nen low Budget Rechner gebraucht für 220€ zusammen gebaut. I3 8 Generation und einer 1060. Das meiste läuft in fhd ohne groß am Regler zu drehen.

Schaut euch die Steam Statistiken an der Großteil hat ne 1060/1050 Karte drin oder ähnliches.

AMD wird genauso zu langen die haben nichts zu verschenken.

Zudem müssen die Lager der 30 Generation noch leer werden. Eine 3050 kostet immer noch über 300€ .

Dann schaut man in die Foren Signatur und da blinkt es nur so von 4090 etc.

Selbst schuld.

Ich könnte es mir leisten bin aber nicht gewillt diese Preise zu bezahlen. Dann halt die Vega 56 nutzen bis sie kaputt geht.

Antwort 27 Likes

G
Guest

Tja, da kann ich mich @konkretor nahezu vollständig anschließen. Mehr gibt es auch von mir (fast) dazu nicht zu sagen.

Wenn man im Moment nach Hardware sucht, egal was, fragt man sich ja sowieso, ob die "Händler" noch alle Latten am Zaun haben.

Aber wenn es bezahlt wird, kann man denen ja auch den schwarzen Peter leider nicht alleine zuschieben. Dann sind die, die diese Mondpreise bezahlen, genauso daran beteiligt.

Antwort 6 Likes

T
Toran

Mitglied

16 Kommentare 5 Likes

Ja, ich sitze hier auch noch auf einer 980Ti und würde die gerne austauschen - "normalerweise" kaufe ich immer eine Generation hinterher, aber seit der 20er-Serie und deren anfänglichen Mondpreisen (haha, in Retrospektive..) verschiebt sich das auf mind. zwei Generationen hinterher.

Wenn eine neue CPU, MB+RAM alle zusammen die Hälfte einer "entsprechenden" GPU kosten würden, dann stimmen für mich die Relationen nicht. Leisten könnte ich es mir i-wie schon, möchte es aber ebenfalls nicht.

Antwort 3 Likes

Thy

Urgestein

1,843 Kommentare 744 Likes

Bei der ersten Abstimmung fehlte mir ein Punkt wie: "Ich brauche dringend etwas Neues, aber warte dennoch zähneknirschend, ob es nicht noch billiger wird."

Edit: Den Ausführungen meiner Vorredner kann ich aus meiner Sicht voll zustimmen.

Antwort 11 Likes

Gurdi

Urgestein

1,370 Kommentare 900 Likes

Die Händler bleiben ja schon auf den Dingern sitzen, ich denke da wird sich bald ein umschwenken einstellen.

Antwort 5 Likes

w124

Mitglied

58 Kommentare 24 Likes

Ist doch das Gleiche wie bei der vergangenen Generation, Preise zu hoch, die Händler hauen noch einen oben drauf und die privaten Zwischenhändler fluten EBK mit nochmals 25% Wunschaufschlag.

Kann man nur hoffen, dass all diese Karten vor dem Rückversand nach 14 Tagen erst noch ausgepackt werden um dann zurück im Fachhandel als Retoure vergünstigt wieder aufzuschlagen.

Antwort 5 Likes

grimm

Urgestein

3,129 Kommentare 2,059 Likes

Ich denke das auch. Die 30xxee Serie war ewig nicht zu haben, aktuell kann man jede der beiden Karten kaufen. Es gibt sogar Auswahl. Lass mal die hysterischen 2nd Adopter ausbluten, wenn der erste Ansturm durch und das Weihnachtsgeld weg ist, gehts in erträgliche Gefilde.

Antwort 5 Likes

*
***

Veteran

496 Kommentare 312 Likes

Es sieht eben nicht so aus als würden die Händler auf der Ware sitzen bleiben, sonst wären die Preise andere.

Das wird sich sicher noch korrigieren, wenn die Hype vorbei ist und die Verfügbarkeit insgesamt besser wird.

Was mich an @Igor Wallossek Umfragen stört ist dass sie sich zusehr an Farben orientiert und den Hobby-Enthusiasten praktisch komplett außen vor lässt.

Ich habe eine 4090, nicht weil ich grün eine so tolle Farbe finde, sondern weil das Produkt das für mich beste Gesamtpaket hat. Wenn AMD ein solches Produkt im Portfolio hätte, wäre meine Karte nun rot. Aber diese Option gibt uns Igor gar nicht.

Auch habe ich das Geld ausgegeben, nicht so sehr zähneknirschend weil ich unbedingt was neues wollte, sondern weil ich es will und mich moderne PC Komponenten einfach erfreuen. Das ist mein Hobby, und dafür bin ich schon bereit, einige 1000€ im Jahr auszugeben. Verglichen mit anderen Hobbies ist das auch nicht zu viel. Klar kann sich das nicht jeder leisten, aber ich will mich jetzt auch nicht dafür entschuldigen müssen, dass ich mit meiner Arbeit eben genug dafür verdiene.

Alle, die sich beschweren, dass die Preise durch die Decke gehen: Ja, das stimmt. Aber es ist niemand gezwungen, in die teuerste Kategorie zu gehen, wenn er sich das nicht leisten will oder kann.

PC-Gaming ist den Konsolen auch dann noch weit überlegen, wenn man in die Regale unten greift. Eine 3060 oder 6700 tut's da eben auch. Oder, wenn man neue Technik will, die entsprechenden AL und RDNA3 Produkte der kommenden Monate.

Dieses Ewige Endzeit-Gejammere geht mir seit gefühlt 20 oder mehr Jahren im PC-Gaming auf den Senkel. Wenn, dann gibt es derzeit global gesehen ganz andere Dinge, die einem Sorgen machen sollte. Da ist das PC-Gaming sicher nicht das Problem der Stunde.

Antwort 4 Likes

Klicke zum Ausklappem
R
Rillank

Mitglied

13 Kommentare 9 Likes

Ich selber habe zwei 1440P Monitore gegen den Samsung g9 odyssey getauscht.

Bin zufrieden mit dem Monitor aber der hat auch seine Schwächen.
Was eine größere Schwäche ist, ist meine 1080Ti!?
Bei 5120x1440 gibt es Spiele die nicht spielbar sind.
Hier und da überascht die Karte aber noch immer aber wenn man ein schönes Spiel und flüssige FPS haben mag muss ich mir langsam was neues gönnen.

Habe fast überlegt bei der 4090 von PCGH Forum zu zuschlagen aber nein, nur weil das Geld da ist muss man es nicht ausgeben.

Ich warte die Leistung der AMD ab und wenn es mir zusagt wird es eine 7900 xtx wenn AMD enttäuscht dann puh.... eher 4090 und ich warte nochbwas ab und schsue was die Preise sagen.

Wenn ich ~1500€ ausgebe mag für ne 4080 dann kann ich auch noch was mehr in die Hand nehmen und ne anständige Karte kaufen die vllt auch wieder 5 Jahre hält.

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,392 Kommentare 1,402 Likes

Hatte gestern einen Traum...
Die „ROG“ hatte sich darauf geeinigt,mal 3 Monate nichts mehr zu kaufen....
Die Preise krachten auf die Hälfte ein.
Dann bin ich leider aufgewacht und habe mir einen Milchkaffee gegönnt.

Just a dream...:)

Antwort 14 Likes

P
Phoenixxl

Veteran

160 Kommentare 124 Likes

Für meine aktuelle Karte habe ich 1300€ minus 550€ für die alte gezahlt, also 750€.
Wenn ich eine gebrauchte 6900 XT mit Kühlblock von Alphacool verkaufen würde, dann wären das mit Glück wieder so 500€.
Aber für die 4090, was sich von der Leistung her lohnen würde, müsste ich gut 2000€ bezahlen.
Also müsste ich 1500€ bezahlen, was mehr ist als eine Monatsmiete plus Handyvertrag, Glasfaser, Netflix, Zwift und so weiter.

Als Ergebnis hätte ich dann eine Karte mit der 2-3 Spiele noch besser laufen würden.

Selbst Microsoft Flight Simulator läuft in VR und DX12 ziemlich gut mit der 6900 XT.

Der Mehrwert ist diese Generation einfach nicht gegeben.

Ich meine etwas hübschere Schatten in Call of Duty und Cyberpunk (habe weder das aktuelle CoD noch CP) sind halt keine 1500€ Aufpreis wert.

Dann noch das Elend mit dem Adapter... Nö. Dafür sitze ich mit der 6900 einfach viel zu bequem.

Antwort 8 Likes

a
anfreund

Mitglied

31 Kommentare 6 Likes

Wenn man sich die Preise von Profi-Karten wie die H100 anschaut, dann wird einem übel. Die 4080 und die 4090 sind regelrecht billig dagegen! Leider mit mieser FP64-Leistung. So wirds wohl erstmal eine Titan V werden...

Antwort Gefällt mir

Thy

Urgestein

1,843 Kommentare 744 Likes

Die H100 ist eine Produktivkarte. Den Preis werden die meisten Käufer dieser Karte über ihr Unternehmen abschreiben können und sie machen ja auch Gewinn damit. Ist das Gleiche, als wenn man über die hohen Anschaffungskosten eines Mac Pro meckert.

Antwort 2 Likes

ApolloX

Urgestein

1,687 Kommentare 955 Likes

Die Optionen der Umfragen sind heute leider so launisch geworden, dass ihnen Validität fehlt ;-)

Antwort 2 Likes

G
Guest

Kann mit @konkretor nur anschließen. Er hat eigentlich alles gesagt, was ich auch sagen wollte. Fast wie in der Schule früher die typischen, beliebten Leute "das wollte ich auch sagen" :D.
Es ist nach wie vor verrückt. Ich habe mir vor über einem Jahr eine völlig überteuerte 6700XT gekauft, die ich dann für genau 1 Spiel benutzt habe. Den ganzen Rechner hätte ich in Rückbetrachtung nicht gebraucht inkl. 5900X usw.
Zwar schon ne geile Kiste, aber ich sitze jetzt nach dem kurzen Gaming-Rausch, der 10 Jahre versiegt war mit D2 res, wieder ohne da auf dem Sofa und gucke Serien, Filme, Youtube, Twitch mit dem alten 4770K und der 760 GTX.
Das war auch der Grund, warum ich mal einen neuen Rechner wollte. Nicht, weil er viel zu langsam war. Er war einfach sehr alt für den Hauptrechner, Stichwort Ausfallsicherheit.
Ich hätte mir gerne für genau diesen alten Rechner, der ja quasi ein HTPC-Dasein fristet und im Gegensatz zum anderen eher dauerhaft benutzt wird, gerne sowas wie eine 3050 oder so für einen vernünftigen Preis geholt. Das sehe ich immer noch nicht.
Klar würde eine moderne Grafikkarte etwas weniger verbrauchen. Ansonsten benutzt ich den Rechner dann auch noch für Zwift, was lange Zeit auf der 6700XT sang und klanglos abstürzte, weil man zu doof war mit AMD zu laufen. Unfassbar. Also musste der alte Knecht mit der taufrischen 760 GTX weiterherhalten.
Der Low- und Midrange-Bereich alter Tage ist jedenfalls immer noch überraschend mega teuer. Da hole ich die gesparten Stromkosten ziemlich lange nicht raus. Letztens mal ausgerechnet, es waren sehr, sehr, sehr viele Jahre Betrieb bei 300 Euro Invest.

Unter dem Gesichtspunkt ist eine 4080 völlig absurd. Eher wird als ehemaliger absoluter PC-Spieler und Hardware-Enthusiast wohl im Zweifel eine Konsole gekauft. Ist billiger. PC-Gaming lohnt sich einfach nicht mehr. Jedenfalls nicht für mich, der sich davon ja ohnehin schon eher verabschiedet hat und eher Sport & Co macht. Aber auch grundsätzlich könnte man soweit gehen. Mega absurde Preispolitik für zwar "nette" Hardware, die aber häufig gar nicht benötigt wird.

Antwort 3 Likes

Klicke zum Ausklappem
*
***

Veteran

496 Kommentare 312 Likes

Es lohnt sich für DICH nicht mehr. Wenn Du nur ein einziges Spiel gezockt hast, dann sind andere Dinge in Deinem Leben einfach wichtiger. Was auch gut so ist.

Nur sollte man das bitte nicht verallgemeinern.

Antwort 5 Likes

N
Novasun

Veteran

124 Kommentare 75 Likes

Ich sehe das so, wenn eine Firma eine Bruttomarge von 65% anpeilt - sorry dann hat sie durchaus Spielraum den Preis zu senken...
Und wenn dann der Umsatz in der Gameing Sparte auf eine Art und Weise einbricht - das auch wirklich dem letzten klar sein muss - dass Minig doch viel viel größer war als angenommen... Ja auch dann muss eine solche Firma wohl oder übel mit den Preisen runter [zumindest lehrt uns das ja die "Wissenschaft" des Marktes - von wegen Angebot und Nachfrage - der Umsatz ist weggebrochen also gibt es relativ gesehen im Moment keine Nachfrage]
Aber wie es scheint sollen die Regeln mal wieder nur für die anderen gelten... Sprich uns Kunden...
Und mir ist klar die Sicht ist etwas einseitig. Warum - NV hat Nachfrage im Serverbereich und da verdienen sie ja noch mehr...
Die Lösung hier wäre Konkurrenz die die Lücke füllt. Geht aber auf einem Markt nicht der durch Patente faktisch auf zwei (inzwischen drei) Player beschränkt ist... Wobei ich mich frage wie Intel eigentlich alle Patente zusammenkratzen konnte um mit zu spielen...

Antwort 4 Likes

G
Guest

Guten Morgen,

Ich schließe mich den Meinungen der meisten Vorredner so weit an.
Da ich zur Zeit keinen PC mehr mein Eigen nenne, müsste ich alles neu anschaffen.
Aber bei den Preisen ... ach lassen wir das.
Für mich heißt es einfach nur abwarten bis Ende des Jahres und im schlimmsten Fall auch noch ein paar Monate länger.
Habe leider gerade nicht x tausend € herumliegen.

Bei mir wird es dann so wie es jetzt aussieht eine RX 6800 oder höher.

Die jetzigen High End GPU Preise sind mir dann doch ein "wenig" zu hoch für die Leistung, die ich bekommen würde, auch wenn ich jetzt kaufen könnte.
Wer es hat und braucht, bitte gerne.

Antwort 2 Likes

L
Legalev

Mitglied

51 Kommentare 51 Likes

Aber der Kunde hat es in der Hand. Klar ist ne 4090 toll. Aber der Preis.
4080 völlig uninteressant und für den Preis zweimal.

Einfach nicht kaufen.

Antwort 2 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung