Monitor und Desktop Testberichte VGA

Farbtiefe 8 oder 10 Bit und was bringt eigentlich Rec. 2020? | Teil 2.1 Monitor-Grundlagen

Nachdem wir uns im letzten Teil unsere Reise bzgl. der Monitorgrundlagen – insbesondere mit dem Thema Farbraum – beschäftigt haben, gehen wir heute noch einen Schritt tiefer in die Materie. Ich hatte es ja bereits kurz im letzten Artikel angesprochen: Farbtiefe 8 Bit vs. 10 Bit vs. 12 Bit, was braucht der Nutzer? Und, was bringt uns eigentlich Rec. 2020? Gibt es schon Content im Rec. 2020 Farbraum?

Alles rund um das Thema Farben, Grauskalierung und andere Besonderheiten | Teil 2 Monitor-Grundlagen

Farbtiefen einfach erklärt

Wenn wir von den RGB Farben sprechen, dann hört man meistens nur: Es gibt 16,77 Millionen Farben. Ja, äh und NEIN! Es kommt darauf an, ob man von einer Farbtiefe von 8 Bit oder zum Beispiel 10 Bit spricht. Denn 8Bit bedeutet 256 Farben pro Farbkanal, und es sind drei Kanäle. Also rechnen wir: (256)³ = 16.777.216 Farben. Bei 10 Bit sind es dann schon 1024 Farben/Kanal und somit 1.073.741.824 Farben. Wenn wir jetzt noch 12 Bit mit in die Betrachtung ziehen: (4096)³ = 68.719.476.736 – quasi eine sehr überschaubare Anzahl an Farbmöglichkeiten. Die sich vor allem wir Männer gut einprägen können: Nächste Woche kann die jeder auswendig! LOL

Wie viel Farbtiefe muss ein Monitor können? Aktuell haben die meisten Monitore eine 8 Bit Farbtiefe und das reicht im Grunde locker aus. Wir erinnern uns: Das meiste, was wir täglich mit dem PC machen, findet im Farbraum sRGB statt. Gute und meist auch teure Monitore haben eine Zwischenlösung und die nennt man 8 Bit + FRC (Frame Rate Control). Diese Monitore werden als 10 Bit Monitore erkannt. Gleichwohl sie keine echten 10 Bit Farbtiefe besitzen. Mit FRC kann der Monitor die Pixel so manipulieren, dass er sehr schnell zu alternativen Farben wechselt. Den Unterschied zwischen den 10 Bit und 8 Bit + FRC Farbtiefen nimmt selbst ein Profi kaum wahr. Wer dennoch unbedingt über eine Milliarde Farben sehen will bzw. tatsächlich für seine Arbeit braucht, der muss ein echtes 10 Bit Panel (Gerät) kaufen.

 

Ein Beispiel für einen 8 Bit Monitor habe ich natürlich für euch. Wie ihr im Bild oben sehen könnt, ist der von mir gelobte ASUS ROG Swift PG279QM ein reiner 8 Bit Monitor. Wie jetzt? Aber der hat doch 82 % Rec. 2020 Farbraumabdeckung. Wie kann der jetzt so einen weiten Gamut abdecken bzw. darstellen? Ganz einfach: Der PG279QM kann zwar „nur“ die 16,77 Millionen Farben darstellen, aber dafür innerhalb eines sehr großen Farbraums. Lediglich kann er im Vergleich zu echten 10 Bit im gleichen Farbraum – weniger Farbtonvarianten.

Im Vergleich dazu, habe ich euch den LG 27GN950. Der kommt mit einem 10 Bit Panel und kann die theoretisch möglichen über 1.07 Milliarden Farben. Ein weiteres Beispiel wäre der MSI MEG381CQR Plus, der wird als 10 Bit Monitor erkannt, ist aber ein 8 Bit + FRC Panel.

Vergleicht man den LG 27GN950 mit dem MEG381CQR (beide haben ein LG Nano IPS Panel), dann wird man keinen Unterschied in der Farbdarstellung feststellen. (vor allem dann nicht, wenn es sich um bewegte Bilder handelt) Jetzt nehmen wir das alles mal zusammen, was wir bis heute über Monitore gelernt haben. Vor allem unter dem Blickwinkel der Ansprüche, die man heute gerne so hat, dann wird man auch schnell die Nachteile erkennen. Beispiel: UHD Auflösung mit 240 Hz, 10 Bit Farbtiefe und 4:4:4 Chroma Subsampling. Bedeutet, dass wir hohe Datenmengen über eine Leitung schicken müssen. Und wie soll das gehen?

Display Stream Compression (DSC)

Ohne DSC geht fast gar nichts mehr. Mittlerweile kennen wir das Thema, denn es kommt bei den aktuellen GPUs bereits zum Einsatz. Die Datenmenge, die von der GPU zum Monitor geschickt werden muss, wird verlustfrei komprimiert. Worauf man dabei achten muss? Wenn man bereits zwei Monitore an der GPU hängen hat, und diese mit DSC betreibt, werden alle weiteren Anschlüsse der GPU gelockt. Einen dritten Monitor kann man dann nicht so ohne Weiteres betreiben. Das würde voraussetzen, dass man DSC deaktiviert. Was bei manchen Monitoren gar nicht geht.

Bildquelle: Hier

Das von mir gewählte Bespiel UHD Auflösung und 240 Hz – ist mittlerweile Realität geworden. Samsungs neues Monitor-Flaggschiff: Odyssey Neo G8

Hardware, die für die Zukunft schon einiges bereitstellt. Hier gibt es HDMI 2.1 mit DSC und DisplayPort 1.4 mit DSC. Ein 10 Bit VA Panel mit sehr schnellen Reaktionszeiten. Ja, auch dieser Monitor schafft die 1 ms Reaktionszeit nicht! HDR möglich? Samsung hat dem NEO G8, wie schon dem NEO G7, ein Mini-LED FALD Panel mit 1196 Dimming-Zonen verbaut. Damit besitzt der Monitor auch echte HDR Hardware und nicht nur einen Aufkleber. Was sich Samsung mit 1000R Krümmung des Displays gedacht hat, das erschließt sich mir aber nicht!

Man sieht also, die Monitor- bzw. Displayhersteller pushen ordentlich. Stellt sich nur die Frage: Gibt es dafür überhaupt Content? Nächste Seite bitte…

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

p
pintie

Mitglied

93 Kommentare 55 Likes

"Die Datenmenge steigt potential an" hm wieviel ist das in Fußballfeldern ? :p

Verständnisfrage... Filme sind mir erst mal Latte, aber bei Spielen und arbeiten am PC dürfte es doch nicht so schwer sein das in einem anderen Farbraum anzuzeigen ? Das wird doch erst berechnet und muss nicht in Rec. 2066 aufgenommen sein.

Oder geben das die üblichen Spiele Engines nicht her ?

P.s. super Spannende Reihe mit guten Infos. Lernt man immer noch was dazu selbst wenn man meint man hätte das schon alles verstsanden.

Antwort Gefällt mir

form

Neuling

7 Kommentare 2 Likes

Ich frage mich auch, ob sich das überhaupt anständig nutzen lässt und ob normale Software das überhaupt ansteuern kann.
Mit einem aktuellen Windows ist es ja schon unmöglich das inzwischen "normale" HDR zu nutzen. (Alles wird blass, Spiele-Engines nutzen es nicht, usw.)

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

391 Kommentare 265 Likes

Die Bildschirm-Bibel geht weiter :D
Danke !

Antwort 1 Like

S
Staarfury

Veteran

119 Kommentare 113 Likes

Ich finds immer wieder schön, die Bilder mit den verschiedenen Farbräumen auf meinem sRGB Bildschirm anzuschauen.

Wer braucht schon das ganze grün da links oben? Sieht ja eh alles gleich aus wie das Grün ganz oben im sRGB ;)

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

503 Kommentare 485 Likes

Grundsätzlich richtig…

Das Problem ist, wenn ich etwas in P3 oder Rec. 2020 master, dann kann das sRGB Display die Farben nicht darstellen und somit verwaschen die… (Alternative Farben)

Wenn ich ein sRGB Bild/Spiel etc in P3/Adobe RGB anzeigen lasse, passiert genau das Gegenteil… die Farben sind plötzlich deutlich mehr gesättigt, mehr Brillanz usw. (Thema Kalibrierung)

Schau mal das Bild von meinen beiden Monitor (ASUS vs LG) der LG ist auf sRGB kalibriert und der ASUS läuft im weiten Gamut mit hardware kalibrierten D65 bei 200 Nits

wenn man genau hinschaut, kann man den Unterschied sehen. Würdest du davor sitzen, fällt dir das sofort auf…

Antwort 2 Likes

S
Staarfury

Veteran

119 Kommentare 113 Likes

War auch überhaupt nicht als Kritik an deinem Artikel gedacht.

Wenn ich die ganzen Farbraumdreiecke auf meinem Handy oder PC anschaue, ist's halt einfach so, als würde ich einen Vergleich zwischen Stereo und 5.1 Sound mit meinem 80er Mono-Walkman anhören.

Antwort 2 Likes

FritzHunter01

Moderator

503 Kommentare 485 Likes

Habe es nicht als Kritik aufgefasst 🤪

Antwort Gefällt mir

Lagavulin

Mitglied

63 Kommentare 64 Likes

Vielen Dank für den Artikel. Ich finde insbesondere toll, dass Du auf die Praxisrelevanz (8 Bit vs. 10 Bit) eingehst. Überhaupt ist die ganze Artikelreihe Spitze!

Antwort 1 Like

B
Benni231990

Neuling

7 Kommentare 1 Likes

Sehr schöner Bericht

Da drängt sich mir auch eine Frage auf ich besitze einen GIGABYTE AORUS FV43U und kann unter 4k 144hz 12bit in den Nvidia Einstellungen auswählen dabei hat er nur 8bit+frc wie ist das möglich?

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Veteran

315 Kommentare 88 Likes

Danke für die Serie! Frage zum Thema Farbraum bzw Farbdarstellung außerhalb von Medien: gibt's denn auch Bildschirme und Spiele, die HLG (hybrid log gamma) können? HLG wurde ja entwickelt, damit sowohl Standard Dynamic Range (SDR) und HDR Bildschirme mit demselben Signal angesprochen werden können, ohne die verblichenen Farben bei SDR Displays (mit HDR Signal) zu bekommen, während HDR Bildschirme trotzdem den größeren Farbraum und Helligkeit anzeigen können.

Antwort Gefällt mir

Homerclon

Mitglied

49 Kommentare 23 Likes

Bei den ganzen Streaming-Dienste wird das auf absehbare Zeit eh nicht ankommen, bzw. werden die das nicht ausliefern.
Zum einen um Traffic zu sparen, und zum anderen wollen sie ja auch den UHD-Aufpreis noch an jene verkaufen können die nur mit 25 MBit/s unterwegs sind, nicht nur an die paar Glücklichen die 1Gbit/s zur Verfügung haben.

Da Filme/Serien auf Discs am aussterben sind, wird es dort wohl auch nicht mehr zur Verfügung gestellt.

Antwort 3 Likes

G
Guest

Hallo zusammen!

Mal eine Frage: Ich habe den LG 27GP850-B Monitor mit einer 6800XT. Wie stelle ich die Adrenalin-Software am besten ein? Mit 10bit Pixelformat & 10bit Farbtiefe Full RBG? Oder 8bit Pixelformat mit 10bit Farbtiefe, oder 8bit Pixelformat & 8bit-Farbtiefe? Wenn man "HDR-Content" nutzen will, dann muss das Pixelformat z.B. 8bit sein, weil seit der neuesten Version bei 10bit Pixelformat das HDR unter Windows deaktiviert ist. Wenn ich 8bit Pixel und 8bit Farbraum einstelle, dann ist es die einzige Möglichkeit, wo er mir unter aktiviertem HDR das 8bit + FRTC anzeigt, oder macht er das unter 10bit Farbtiefe auch?

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

503 Kommentare 485 Likes

Hallo,

Der Monitor ist grundsätzlich kein schlechter, aber HDR auf dem GP850?
Der Monitor ist ein 8 Bit + FRC ohne jegliches Dimming... Hat einen HDR 400 Aufkleber... LOL

Wenn der Monitor mit HDR aktiv als 8 Bit + FRC angezeigt wird, dann passt das ja!

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Also teilweise sieht selbst HDR400 in Spielen besser aus, als wenn man ohne spielt. Aber das war nicht der Punkt. Ich wollte eigentlich wissen, ob ich Pixel und Farbtiefe auf 10bit stellen soll, oder beides oder nur eins von beiden auf 8bit, damit ich die vermeintlich besten Einstellungen bekomme?

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

503 Kommentare 485 Likes

Wenn bei dir 10 Bit / 10 Bit und HDR unter Windows nicht funktiert, dann solltest du es so nutzen, dass es funktioniert!
Ich nutze meinen GN950 nicht mit aktivierten 10 Bit Pixelformat....

Ich nutze nur 10 Bit Farbtiefe in 4:4:4 Full RGB

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Werbung

Werbung