Grafikkarten News VGA

Informationen zur Verfügbarkeit der Radeon RX 6700XT beim Launch – wird es (mal wieder) knapp?

Die kolportierte Gaming Performance der kommenden Radeon RX 6700XT schwankt, je nach Leak und Benchmark, zwischen einer GeForce RTX 3060 Ti und einer RTX 3070 hin und her, bleibt also noch ein dickes Fragezeichen. Das mit der Präsenz im Regal wohl auch, denn obwohl man seitens AMD eine weit höhere Verfügbarkeit zum Launch versprochen hatte, könnte es doch (mal wieder) richtig knapp werden. Verdichtet man nämlich die Informationen diverser Boardpartner und Distributoren zu einem Trend, dann sind es, je nach Hersteller und Modell, nur wenige Exemplare (für Deutschland) bis zu wenigen Tausend für die EU insgesamt.

Betrachtet man nun das mögliche Angebot mit der bekannten Nachfrage, dann sollte jedem klar werden, dass auch diese Offerte nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein wird. Mal abgesehen von den horrenden Frachtkosten für die Launch-Pakete, die ja überwiegend per Frachtflugzeug geliefert werden, ist es auch die mangelnde Kapazität der Carrier, die hier mitspielt. Doch auch das mit den Containern wird happig, denn mittlerweile sind es im Schnitt schon bis zu 13.000 Euro pro Container, je nach Hafen und Anbieter.

Auch wenn Navi22 kleiner ausfällt und damit nominell auch mehr Chips pro Wafer abfallen, es bleibt ein Tropfen auf den heißen Stein, wenn nicht genügend Wafer zur Verfügung stehen und auch andere Komponenten für die Platinen knapp werden. Kleinere Leistungsklassen erlauben zwar auch den Einsatz günstigerer und einfacherer Komponenten, aber auch hier gibt es die üblichen Engpässe. Controller, Leistungs-MOSFETs und sogar Kondensatoren sind nicht unendlich verfügbar.

Man darf also gespannt sein, wie schnell die Radeon RX 6700XT nach dem Launch vergriffen sein wird. Richten wir uns besser schon einmal auf das übliche F5-Spielchen ein, vielleicht klappt es ja diesmal.

Lade neue Kommentare

M
Mintrax

Neuling

3 Kommentare 0 Likes

Servus Igor,
weiß du wann du die Karte testen werden können wirst?
Ich schwanke nämlich zwischen einer rx6700xt und der rx6800xt.

Die rx6700xt zur UVP wäre zwar sehr verlockend aber ich habe die "Angst" das diese mir nicht ausreicht

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

5,584 Kommentare 8,636 Likes

Ist schon getestet, aber ich muss mich leider dumm stellen :D

Antwort 4 Likes

M
Mintrax

Neuling

3 Kommentare 0 Likes

Über eine PN kann man sich wahrscheinlich nicht freuen oder wenn wir über eine hypotetische Mintraxia 700 sprechen würden im Vergleich zu einer Mintraxia 800 oder Greenmania 80 ;)

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

6,021 Kommentare 1,350 Likes

Selbstabholung im Containerhafen - egal, ob Shanghai oder Hamburg - wäre ein erster Schritt. Jeder nur einen winzigen Schlock.

Antwort 1 Like

LurkingInShadows

Veteran

427 Kommentare 123 Likes

13.000 Euro pro Container, und weiter? Gehen ja doch ein paar Grakas rein in so ein Ding....

Antwort Gefällt mir

0ldn3rd

Mitglied

87 Kommentare 45 Likes

Ja... wo lagen doch gleich die Preise für Container Shanghai - Hamburg ... Shanghai Amsterdam bevor diese "Krise" kam? 3000...5000€ ? Zumindest wenn ich mich recht entsinne... Ich kann aber unser SAP mal durchstöbern...

Edit: *Huch* nee... das war mitte letzten Jahres... in den Vorjahren <2000€....

Wir haben in der Firma mittlerweile auch Probleme, Halbleiter, IC's usw aus Asien zu beschaffen für unsere Produktion in DE und EU... Ist allerdings Industriezeugs...
Wie die Lieferketten tw. künstlich zerstört wurden ist jedenfalls weder "noch normal" noch "feierlich"

Antwort 3 Likes

RawMangoJuli

Veteran

211 Kommentare 132 Likes

die 6800XT sollte so ~25% schneller sein als die 6700XT

Antwort 1 Like

R
RX Vega_1975

Veteran

449 Kommentare 43 Likes

@Igor Wallossek

Kann es sein, oder stimmt es laut deinen Quellen bereits, dass die RX 6800 so gut wie eingestellt wurde,- da auch 2 Slot Kühler und anders als die 6800/6900XT mit 2,5 Slot Kühler.
und ebenso die RX 6800XT so gut wie nicht mehr produziert wird,- und alles für die 6900XT abfällt da AMD mehr verdient und die Yield so extrem gut ist.

Antwort Gefällt mir

konkretor

Veteran

129 Kommentare 95 Likes

Die Karten sollten sie verlosen.

Wieso noch ein Produkt auf den Markt werfen das eh nicht zu kaufen gibt? Kostet doch nur Geld. Gekauft wird doch eh was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Dann kannst auch die größten Chips produzieren und Maximalen Gewinn rausholen.

Antwort Gefällt mir

M
Martin Gut

Urgestein

3,411 Kommentare 1,158 Likes

Ein Standardcontainer hat ein Volumen von 33.1 m3. Die Grafikkartenschachtel die ich soeben gemessen habe hat 24 x 34 x 6 cm = 4.9 Liter. Das gibt 200 Grafikkarten pro m3. Beim Beladen kann natürlich nicht das ganze Volumen genutzt werden. Also rechnen wir 25 m3 x 200 Karten = 5000 Karten à 2.60 €.

Wenn ich nun aber nur 100 Grafikkarten habe um in meinen Conatiner zu füllen ..... . Das wird ja immer schlimmer, je weniger Karten es gibt. :p

Antwort 6 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung