News Prozessor

Und sag zum Abschied leise Servus: Ryzen 7 5800X3D mit dem MSI Center übertaktet, übervoltet und hingerichtet (Update)

Zunächst erst einmal die Warnung an alle, dies alles ja nicht nachzumachen. Der Tod der wertvollen CPU ist Euch nämlich gewiss. Die aktuelle Version des MSI Centers lässt nämlich auch die Spannungsanhebung und Takterhöhung der X3D-CPU zu. Dumm gelaufen für alle, die hier mit vollem Einsatz experimentieren. Wir haben deshalb stellvertreted eine CPU aufopferungsvoll für die Wissenschaft geopfert und ja, der Beweis für die Kurzlebigkeit des Ryzen 7 5800X3D schon bei einer moderaten Spannungserhöhung ist damit eindeutig erbracht. Ruhe sanft und es gibt jetzt einen Schlüsselanhänger mehr auf dieser Welt.

Die Doppelnull steht nicht für WC (Water Cooling)

Im BIOS des MSI B550 Unify sind alle Spannungsvorgangen geblockt bzw. gar nicht erst verfügbar. Soweit, so unspannend. Wäre da nicht die zum Board mitgelieferte MSI-Software, die sich um ausgegraute Bereiche des UEFI GUI überhaupt keinerlei Gedanken macht. Im Gegenteil, es sind die gleichen Funktionen frei verfügbar, als wäre es ein normaler Ryzen 5xxx ohne den V-Cache. Einfach unter Einstellung und Benutzerszenario auf „Anpassen“ klicken…

Und nun noch ein Klick bis auf „User“ und die Büchse der Pandora ist bereits leicht geöffnet. Ich bitte darum, die nächsten Schritte dann nicht mehr selbst am lebenden Objekt zu praktizieren, wenn es um die Spannung geht. Also die elektrische….

Die Taktanhebung ist erst einmal noch ungefährlich. Mehr als Abstürzen oder Einfrieren des Systems haben wir hier nicht geschafft. Interessanterweise ist der Multiplikator nicht gesperrt und auch der Basistakt ließ sicht anheben. Dass die Änderungen auch Wirkung zeigten, ließ sich sogar mit Benchmarks nachweisen. Bis hierher war das alles noch recht nice und überschaubar…

Der Teil, den man definitiv nicht machen sollte (es sei denn, ihr wollt die CPU genauso beerdigen wie wir), ist die Anhebung der Kernspannung. Hier gibt es weder einen Warnhinweis, noch eine Sperre. Einmal auf Plus geklickt und übernommen… Ging noch. Noch einmal auf + drückt und übernommen – PC aus und auf der Debug-LED des Motherbaords erschien die böse Doppel-Null mit der Lizenz zum Töten. Das heißt im Klartext, dass eine Kernspannung oberhalb von 1,3 Volt leider nichts ist, was so ein X3D auch nur kurzzeitig gern auf den Schultern hätte.

Wir haben MSI bereits informiert, dass hier eine gewisse Lücke klafft und diese auch gern gestopft werden möchte. Denn bei aller Liebe zum Volkssport Nummer Eins, wenn ein Hardware-Schaden definitiv vorprogrammiert ist, muss man die Finger davon lassen. Dass die CPU gefährdet ist, wussten wir ja schon von Roman Hartung und seiner Asus-Gala-Beerdigung eines Ryzen 9 7950X3D. Das jedoch auch die alten CPUs mit einer frei zugäglichen Software in den Adelsstand eines Grillferkelchens erhoben werden können, war uns dann doch neu. Bis heute. Nun wissen wir es alle besser. Also bitte nicht nachmachen!

Update vom 30.03.2023 -13:45 Uhr

Wie Nachtests in der Community ergeben haben (Danke auch an Pascal fürs Finden und Nachbohren!), ist auch die Software von Gigabyte, ASRock und Asus nicht sicher. Hier passiert am Ende das Gleiche und die CPU begibt sich mit etwas Pech und Unwissenheit beim Klicken in die ewigen Jagdgründe.

 

109 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Volkssport #1 ist doch grillen, oder?

Antwort 3 Likes

RedF

Urgestein

4,657 Kommentare 2,549 Likes

Hätte ja gerne den freien multi : )

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,499 Kommentare 928 Likes

It's not a bug, it's a feature😄

Antwort 4 Likes

s
scotch

Veteran

150 Kommentare 102 Likes

Hatte Roman nicht etwas ähnliches mit einer 7950X3D?

Antwort 1 Like

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Wie es im Text erwähnt wird meinst?

Antwort 2 Likes

big-maec

Urgestein

827 Kommentare 475 Likes

Genauso gut könnte man die Frage stellen, warum wird das nicht schon von der CPU aus begrenzt?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,179 Kommentare 18,763 Likes

Weil das technisch nicht geht. Das Chiplet ist de facto identisch zum Non-X3D, wird abgeschliffen und huckepack mit dem Cache verdongelt. Multi und Core lassen sich nur von außen setzen, diesbezüglich ist die CPU dumm wie Stulle. Im BIOS geht es auch nicht im GUI, das testet ja AMD selbst alles aus vor der Freigabe. Nur die Software ist da echt ein Problem. Per Bus lässt sich alles überschreiben.

Ganz unter uns:
Ich könnte mit der gleichen Software auch einen 7800X3D auf einem X670E Ace grillen. Ist mir aber zu schade und nur eine Doublette von Roman. Das wäre ja langweilig :D

Antwort 6 Likes

RedF

Urgestein

4,657 Kommentare 2,549 Likes

Ich denke die CPU hat da nich viel mit zu reden was das Mainboard macht.

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Wird doch bis das Mainboard oder die Software diese aushebelt.
Nimm z.b. nen 5600 und übertakte ihn über PBO Turbo und die CPU lässt 200MHz zu mehr nicht.
Spannung auf Auto wird auch reguliert......

Antwort Gefällt mir

T
TimoMF

Mitglied

19 Kommentare 0 Likes

Ja genau, Roman hatte das bei einem 7950X3D und nicht wie hier im Artikel steht mit einem 7950X.

@Igor Wallossek : Bitte berichtigen.

Ansonsten schön das ihr die Leute Warnt nicht das es denen genau so geht.
Bei welcher Spannung ist er den Kaput gegangen?
Geschrieben habt ihr ja nur 2 mal Plus drücken.

Gruß Timo

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,745 Kommentare 1,644 Likes

Ganz ehrlich, ich komme aus der Zeit der C64 und hab so ziemlich jede CPU ab 286/16 am Start gehabt. WIr haben immer alles übertaktet bis der Arzt kam, was sich irgendwie übertakten ließ. Genau das gleiche bei Grakas.

Das hat aus meiner Sicht eine lange Zeit wirklich Sinn gemacht. Aber heute, bei 8/16 Cpu`s oder größer, ist der Nutzen doch jenseits irgendwelcher Wettbewerbe zumindest für mich fragwürdig. Da finde ich es viel spannender die Leistungsaufnahme bei keinem oder möglichst geringem Leistungsverlust zu reduzieren.

Man sieht doch häufig, welche Probleme Sytemkomponenten zum Teil haben können, wenn sie mit Produkten kombiniert werden, die für das arbeiten am Limit gebaut werden.

Heute ist mir stabil, kühl, und energieoptimiert wichtiger, als irgedendeine Benchmarkzahl mit einem System am Limit dessen praktischer Nutzen zumindest fragwürdig ist.

Aber an dieser Stelle danke für den Test. Wahrscheinlich gehen jetzt viele CPU`s von Tuningfachkräften über den Jordan.

Merke:" Viele fühlen sich berufen, nur wenige sind auserwählt."

Antwort 18 Likes

K
Kobichief

Urgestein

671 Kommentare 202 Likes

mimimi AMD nimmt mir die möglichkeit Weg, oder wie war das. Auf einmal wußten ein haufen Leute besser als AMD, ääh vielleicht doch nicht so. Schade um die CPU.

Antwort 5 Likes

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Vor allen Dingen bringt es seit Ryzen 3000 überhaupt nix mehr,das kann die CPU deutlich besser wenn der Anwender intelligent genug dafür ist.

Antwort 5 Likes

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Now, that's a megaone there, @Megaone, was deine Phrasendreschmaschine da ausgespuckt hat. Speis mal ne modernere Variante ein, Vorschlag: Der dümmste 8auer erntet die dicksten Chewbaccartoffeln.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

925 Kommentare 722 Likes

Und ich hätte ihn so gerne ohne OC genommen :(

Antwort Gefällt mir

L
Legalev

Mitglied

45 Kommentare 50 Likes

och bitte nicht Grillen :cry:
Hätte mein Enkel gut gebrauchen können

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Hoffen wir mal das dieses Opfer was @Igor Wallossek da gebracht hat auch was bringt.

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

1,405 Kommentare 1,061 Likes

Mathe auf den Kopf gestellt, + und + = minus .... :ROFLMAO:
R.i.P. 5800X 3D (immerhin günstiger als ein 7950x 3D zu schrotten)
und vielen Dank für die Warnung !!!
Wie oft klickt man leichtsinnig irgend wo drauf nur weil es geht....

Antwort 3 Likes

big-maec

Urgestein

827 Kommentare 475 Likes

So kann man sich Irren hatte bis Dato gedacht, dass bei den CPUs, die Grenzen nicht so weit ausgehebelt werden können.
Bin davon ausgegangen das eventuell der Mikrocode in der CPU das so weit regelt.
Na da bin ich ja mal gespannt, wann Schadsoftware daran herumspielt.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung