Audio/Peripherie Maus Testberichte

Steelseries Aerox 3 Wireless Maus im Test – Federleicht und kabelfrei

Ich vorweg muss gestehen, dass es sich hierbei um die erste kabellose Gaming-Maus handelt, die ich im Einsatz habe. Eine Kombination aus vermutlich veralteten Latenz-Bedenken und dem Unwillen, ständig Akkus zu laden, hat mich bisher davon abgehalten. Ob diese Maus die Vorurteile aus dem Weg schaffen konnte oder sie eher bestätigt hat, könnt ihr im nachfolgenden Artikel nachlesen:

Verpackung und Lieferumfang

Was die reinen Äußerlichkeiten angeht, wird man vor dem Auspacken vom üblichen Steelseries-Design begrüßt. Ein orange-grauer Karton mit großen Produktbild auf der Front informiert seitlich und auf der Rückseite über die genauen Features und Spezifikationen der Maus.

Im Inneren wird die Aerox 3 Wireless wie auf einem kleinen Podest präsentiert.

Im Zubehör enthalten ist nur das Nötigste: Ein USB-A zu USB-C Kabel, Funk-Empfänger und USB-C Female-Female Adapter. Ein zusätzliches Set an Gleitfüßen sucht man leider vergeblich. Das 1,8m lange Kabel kann sowohl zum Laden der Maus verwendet werden, als auch zur besseren Platzierung des Empfängers.

Dazu kommt dann der Adapter ins Spiel. Möchte man einen der wenigen Typ-C Port an der Front oder Rückseite des Computers nicht aufgeben, lässt sich der Empfänger auch einfach mit dem Adapter und Kabel zB. unter dem Monitor aufstellen. Dann braucht es auch nur einen Typ-A Anschluss, von denen man meistens deutlich mehr zur Verfügung hat.

 

Spezifikationen

Und hier wie immer erstmal die Übersicht der technischen Details, mehr Informationen gibt es auf der Produktseite beim Hersteller.

SteelSeries Aerox 3 Wireless schwarz, USB/Bluetooth (62604)

notebooksbilliger.deOnlineshop: lagerndFiliale München, Filiale Düsseldorf, Filiale Hamburg, Filiale Stuttgart, Filiale Dortmund, Filiale Berlin: nicht lagerndStand: 08.12.21 08:0284,00 €*Stand: 08.12.21 08:08
CSV-Direct.deLagernd im Versandlager - Lieferzeit 2-5 Werktage84,45 €*Stand: 08.12.21 07:38
galaxusca. 2 Wochen84,78 €*Stand: 08.12.21 07:49
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Lade neue Kommentare

G
Guest

Interessanter Test @Tim Kutzner
Meine ersten Gehversuche mit einer kabellosen Maus endeten mit der Erkenntnis, dass mich weder das ständige Aufladen noch die Latenzfrage dazu bewegen konnten, mir dauerhaft eine solche zuzulegen. Daher stehe ich solcher Peripherie eher skeptisch gegenüber.
Gut, das mit den Latenzen hat man sicher in den Griff bekommen, diese Gehversuche sind ja auch schon 10-15 Jahre her.
Aber Steelseries ist ja für übertriebene Preise bekannt, daher wäre auch bei bestem Akku und bester Latenz ein Produkt dieses Unternehmens eher ausgeschlossen. Und 40 Euronen Unterschied zur kabelgebundenen Version, die vermutlich das selbe Kabel nutzt, das auch die Wireless zum Laden bekommen hat, sehe ich ebenso kritisch. Zumal hier BT nur ein eher schwaches Gimmick zu sein scheint.
Da hatte ich außer einem Philipps Kopfhörer und dem Xbox One bisher nichts, was wirklich gut mit BT funktioniert. Die MX3-Lautsprecher von Wavemaster z.B. haben per BT ca. 1 Sekunde Versatz. Denke auch nicht, das sich das für Mäuse durchsetzt, bin aber natürlich auch kein Orakel.
Alles in allem hat sich durch den Test meine Einstellung zu "Wireless", bei Mäusen zumindest, nicht geändert...

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
geist4711

Veteran

224 Kommentare 106 Likes

ich nutze schon seit 20jahren maus/tatatur mit funk, weil ich teils 5m vom rechner weg sitze.....
hat die letzten 20jahre gut funtioniert.
ich kann mich auch nicht daran erinnern, das irgend eine maus oder tatatur da unangenehm aufgefallen wäre, was akku oder funkverbindung angeht, aber ich spiele auch keine schnellen shooter.
was mir aber schon aufgefallen ist, das man sich nicht wundern braucht, wenn diese dinger immer blinken und leuchten müssen, das dann der akku entsprechend kurz nur hält.
dazu noch der preis, wo man einen ganzen desktop-set für bekommt, teils schon für die hälfte....

hat diese maus auch wieder so einen aller-billigst-mausrad-sensor, der dann nach einem jahr als erstes ausfällt?
deswegen nutze ich explizit eher maus(-sets) von cherry, weil die meist einen besseren sensor für das mausrad drin haben, nicht diese 2cent billigst-qualitätslose teil, wie teils anderen auch nahmhafte hersteller es verwenden.
genaue bezeichnungen kenne ich nicht, beschäftigt sich auch scheinbar keiner mit, mir sind aber schonviele mäuse durch immer den selben billigsten dreh-geber ausgefallen......

wie sieht es bei dem teil mit empfindlichkeit gegeb staub/krümel aus?
bei den ganzen löchern kriege ich befürchtungen das man die maus bald auseinander nehmen und reinigen muss, oder ist da von innen ein flies eingeklebt?
was ja die lüftungsöffnungen zum teil ad absurdum führen würde.....

achja, akku fest verbaut oder wechselbar? fest verbaut hat dann auch gleich wieder ein geschmäckle.

was bleibt ist ein gemischtes gefühl zwischen sauteuer, hässlich leuchtend und qualitätsfragen.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
ArthurUnaBrau

Veteran

188 Kommentare 75 Likes

Ich war auch immer skeptisch, bis ich mir eine G Pro Wireless zugelegt habe. Hält 48h Dauerbenutzung aus, lädt am Kabel, dass ich so am Tisch angebracht habe, dass auch mit Kabel der Rechner zu nutzen ist. Latenz ist fantastisch, schleppe sie aktuell immer mit zur Schule, damit ich beim Unterrichten rumlaufen kann und von überall aus das Smartboard steuern kann - das bringt mich schon auf die Idee, mir noch eine zu kaufen - leider so teuer, aber eben auch ein echt geiles Teil. Hält auch einiges aus, ohne auch nur eine Delle zu kriegen (bin manchmal etwas ungeschickt).

Ich glaube ich könnte nicht dauerhaft zurück auf eine Maus mit Kabel.

Antwort 1 Like

i
istherelifeonmars

Mitglied

12 Kommentare 1 Likes

Jetzt sehe ich schon zum wiederholten Male eine Maus mit Löchern oben drin. Ist es denn so, daß die Leute eine Maus haben wollen, die nicht richtig zu reinigen ist? Ich würde mir sowas nie kaufen, ob nun leicht oder extraleicht.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

276 Kommentare 149 Likes

Bluetooth ist natürlich ein nice2have, wenn man zB. eine Maus an mehreren Geräten verwendet. Einfach kurz wechseln und weiter gehts am Homeoffice-Laptop. Aufladen hat mich irgendwann aber auch genervt

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

276 Kommentare 149 Likes

Bei mir ist die Maus jetzt auch nach längerer Nutzung nicht dreckig. Hängt aber natürlich auch davon ab, ob man am PC einen Döner futtert oder zwecks viel Elektronik-Arbeiten eh immer saubere Finger hat :D Sollten sich im Inneren Flusen sammeln, bekommt man die mit Druckluft vermutlich auch einfach wieder raus.
@istherelifeonmars

Der Akku ist fest verbaut, selbst austauschen meines Wissens nach nicht möglich

Antwort Gefällt mir

A
Art

Mitglied

32 Kommentare 6 Likes

Ich suche dringend Ersatz für meine G602 - aktuell funktioniert sie noch, aber Logitech ist die Inkarnation von geplanter Obsoleszenz - ist eine Ersatzmaus, nachdem bei der Ersten nach < 24 Monaten der Klick des Mausrads ausfiel ...ist ein bekannt schlechter Microschalter, der bei Logitech seit 10+ Jahren Probleme macht..nie wieder Logitech (das G910 Keyboard war genauso ein Haltbarkeitsalbtraum).

Ich 'benötige' aber 4+ Seitentasten - damit fällt die Maus aus dem Test leider für mich raus.

Antwort Gefällt mir

R
Ryzen1988

Veteran

198 Kommentare 30 Likes

Danke für den ausführlichen Test. Ich bin auf der Suche nach einer Maus und Tastatur Kombi ohne Kabel. Zocken tue ich mit dem Controller. Es geht mir nur darum das der Schreibtisch aufgeräumter aussieht. Ich hatte so eine günstige Kombi für 20 € von Media Markt die wenn ich was eingebe oder klicke verzögert reagiert. Als ich das zurückgegeben habe meinte der Verkäufer das alle Funk/Bluetooth Tastaturen/Mäuse dieses Problem haben. Kann das hier jemand bestätigen oder gar eine Empfehlung aussprechen?

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

276 Kommentare 149 Likes

Mit Bluetooth und schlechter Verbindung hat man das bestimmt. Aber via 2,4Ghz Funk wie bei dieser Maus gibt es überhaupt kein Delay, wäre ja schrecklich :D

Antwort 2 Likes

R
Ryzen1988

Veteran

198 Kommentare 30 Likes

Danke dann werde ich mal nach Maus und Tastatur mit 2,4Ghz Funk schauen.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung