Audio/Peripherie Möbel Testberichte

Recaro Rae Essential im Test – Der ergonomischere Gaming-Stuhl, made in Germany.

Reviews zu sogenannten „Gaming-Stühlen“ lassen stets hitzige Diskussionen aufkommen. Argumente wie: „Diese Stühle sind nicht ergonomisch“, „nicht gut für den Rücken“, „schlecht verarbeitet“ gefolgt von unterschiedlichsten Meinungen und Empfehlungen sind da vorprogrammiert. Vermehrt wurde in letzter Zeit der Recaro Rae empfohlen und wir haben es nun endlich geschafft dieses Modell zu organisieren und auf die Probe zu stellen. Ist der Recaro wirklich besser? Finden wir es heraus.

Quelle: Recaro

Die Liste der Argumente, warum diese Gaming-Stühle total schlecht für den Rücken sind, kann man praktisch beliebig erweitern. Schlechte Ergonomie, unzureichende Unterstützung des Rückens, ungesunde Sitzposition – da kommt einiges zusammen. Und sicher auch nicht ganz unbegründet, denn in der Regel haben Unternehmen ein klares Ziel: Profit machen. Dabei müssen immer die Produktionskosten berücksichtigt werden, noch bevor der Rücken und damit auch die Gesundheit der Käufer berücksichtigt wird.
Mit einem Preis von 599€ ist der Recaro Rae zwar gute 100-200€ teurer als die üblichen Verdächtigen, hat aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit trotzdem keine höhere Marge. Warum? 5 Jahre Garantie und Handgefertigt in Deutschland, um nur zwei Argumente zu nennen. Ich kann vorweg schonmal anmerken, dass der Rae Essential ein ausgezeichneter Bürostuhl ist. Aber jeder Vorteil bringt bekanntlich auch einen Nachteil mit sich und warum der Stuhl eventuell nicht für jeden die optimale Wahl ist, wollen wir im Test verdeutlichen. Zunächst packen wir das gute Stück aber erst einmal aus.

 

Unboxing

Der Umkarton ist denkbar schlicht gehalten.

Lediglich ein grobes Abbild des Stuhls und ein paar Schriftzüge zieren die Oberfläche.

Die Einzelteile werden durch clever gefaltete Pappbögen in Form gehalten. Zum Schutz vor Staub sind die Teile in Kunststofffolie gehüllt.

Natürlich kommen auch die Stühle von Recaro in Einzelteilen zum Käufer.

Werfen wir mal einen genaueren Blick auf die einzelnen Bauteile. Das Fußkreuz ist aus Glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt.

Tatsächlich hat mich das bei einem Preis von 599€ kurz stutzig gemacht. Andererseits sind es bei mir aber, wenn überhaupt, bisher immer nur Fußkreuze aus Aluminiumdruckguss gebrochen, niemals welche aus Kunststoff.

Die Gasdruckfeder erfüllt die Klasse 4 und ist made by KGS.

Auch die 4D-Armlehnen sind komplett aus Kunststoff gefertigt.

Aber auch hier direkt die Entwarnung: Die Armlehnen fühlen sich sehr stabil und wertig an und klappern im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten praktisch gar nicht!

Die Nähte des Stoffbezugs sind makellos.

Sowohl an der Vorder- als auch an der Rückseite lässt die Verarbeitung keinen Anlass zur Kritik.

Das Herstellerlogo ist (beidseitig) aufgestickt.

Das Herzstück des Stuhls, die Synchronmechanik, ist bereits bei der Auslieferung mit der Sitzfläche verbunden.

Schön zu sehen, dass es bei Recaro eine Qualitätskontrolle gibt.

Das Montagematerial:

Die Schrauben sind von ordentlicher Qualität, beim Werkzeug hätte ich lieber eine massivere Ausführung gesehen.

Im kleinen Karton verstecken sich die gummierten Kunststoffrollen.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

v
vonXanten

Urgestein

718 Kommentare 284 Likes

Danke für den doch recht aufschlussreichen Test. Denke das die Erfahrungen über einen längeren Zeitraum für sich sprechen.
@wuchzael kann sien das ich es überlesen habe, aber du bist nicht auf die Höhe der Rückenlehne eingegangen. Kannst du dich dort bequem anlehnen oder fehlt ein Stück und das Ende der Lehne sitzt am Genick?

Antwort 2 Likes

p
pintie

Veteran

102 Kommentare 59 Likes

muss ich mir mal ansehen. wirkt erst mal gut. bin halt 195, da ist die Auswahl immer kleiner.

Ihr könntet mal den testen: https://www.iamchairbox.com/work/thelastshiftchair
vom Design der beste Bürostuhl

Antwort 2 Likes

Megaone

Urgestein

1,068 Kommentare 908 Likes

Der richtige Test zur richtigen Zeit mit dem richtigen Produkt. Ich nutze den Rae seit ca 1.5 jahren und bin absolut begeistert. Das Teil hat all meine Rückenprobleme gelöst und ich hab ihn ja schon mehrfach hier im Forum empfohlen. Umso mehr freue ich mich jetzt über den Test!

Ich kann alle genannten Fakten nur bestätigen. Vorher hatte ich (hab ich immer noch), einen Icon Noblechair. Ein Stuhl der für mich verarbeitungstechnich, sowie in der Langzeitqualität über jeden Zweifel erhaben ist. Er wirkt sogar aufwendiger verarbeitet und bietet mehr Einstellmöglichkeiten, der aber ohne Syncromechanik und Lordosenunterstützung eigentlich, wie jeder andere Chair ohne diese Techniken, für tägliches langfristigen Sitzen absolut ungeeignet ist.

Ich kann den Recaro Rae nur uneingeschränkt Empfehlen.

Ein Wort zum Preis.

Zuweilen gibt es den Rae zwischen 479-499 im Angebot. Dann kann man immer zuschlagen.

Für mich sind fast alle Gamingstühle im unteren Preisbereich frisch produzierter Sondermüll.

Wer den ganzen Tag sitzt tut sich mit einer Syncromechanik und Lordosenunterstützung wirklich einen Gefallen und ab einem gewissen Alter sicher ein "Must have".

Für den Bruchteil des Preises einer Grafikkarte ist das ein Produkt, welches man viele Jahr nutzen kann. Ich will wirklich jedem, der einen Stuhl sucht, ans Herz legen. ihn in die engere Wahl zu ziehen.

Was die dünne Polsterung angeht, kombiniere ich im übrigen jeden Stuhl mit einen orthopädischen Sitzkissen mit Memory Schaum.

Ebenfalls eine lohnenswerte Investion.

Antwort 6 Likes

Klicke zum Ausklappem
ro///M3o

Veteran

297 Kommentare 197 Likes

Auf den Test hier habe ich schon gewartet und auch nichts Anderes erwartet. Vielen Dank für den Test. Ist wirklich nicht wenig Geld aber auf die Nutzungsdauer gesehen allemal mehr als wert. Gutes Textil werde ich persönlich gegenüber Kunstleder auch immer bevorzugen. Allein schon wegen der Atmungsaktivität.

Antwort 2 Likes

Derfnam

Urgestein

6,574 Kommentare 1,660 Likes

War dein Frühstücks🤡 lecker?

Antwort 1 Like

D
Deridex

Urgestein

2,071 Kommentare 769 Likes

Wen ich so nachdenke, kostet der Stuhl mehr als ich bereit bin für eine Grafikkarte aus zu geben.

Antwort 1 Like

mblaster4711

Mitglied

33 Kommentare 11 Likes

Recaro, hat sich schon damals in meinem aufgemotzten Ford Capri als sehr gut bewährt:cool:

Antwort 1 Like

felixb

Mitglied

61 Kommentare 39 Likes

Ganz interessant.
Habe noch nie einen sog. Gaming Stuhl besessen. Habe aber einen Bürostuhl hier am Heimrechner, der so ... naja lala ist. Die Sitzfläche gefällt mir einfach nicht mehr. Der hat vor 15 Jahren oder so 300 Tacken gekostet. Das Polster ist noch gut.
Auf der Arbeit habe ich schon den ein oder anderen "richtigen" Bürostuhl gehabt. Da gibt es trotz Hochpreis im professionellen Gewerbe große Unterschiede. Mega harte Sitzflächen usw. Kann dann auf Dauer sehr unangenehm sein. Ich habe einfach den "alten" länger behalten nun, der passt zu meinem Arsch. :D Aber Verstellbarkeit ist bei den teuren Modellen um 1000 Euro natürlich schon krass. Sitzfläche nach vorne, hinten, Sitzfläche kippen, Lendenwirbelsäule, natürlich das normale Kippen der Lehne. Komplett verstellbare Armlehnen in alle möglichen Richtungen usw.
Das sieht bei dem Modell hier schon recht ordentlich aus. Das Fußkreuz aus Kunststoff ist allerdings schon sehr seltsam. Aus Metall bringt das ja oft auch Standfestigkeit. Seltsame Entscheidung. Mag natürlich trotzdem halten.

Persönlich muss ich allerdings sagen, dass ich Stühle, vor allem Bürostühle immer "vor Ort" mit Sitzprobe ausprobieren würde. Das ist ja fast sowas wie Schuhe kaufen. Muss passen und teilweise merkt man auf Anhieb, ob es passt oder nicht. Wenn man einen Hersteller natürlich liebgewonnen hat und die Passform kennt, kann man sicherlich auch Nachfolgemodelle oder so bestellen ohne zwingend Probe zu sitzen.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
pantsuki

Mitglied

25 Kommentare 5 Likes

Ich habe ernsthaft RückEntdeckung gelesen.. und ich denke mir was will mir der Author damit sagen :D
Sieht interessant aus, evtl wird das der nächste Stuhl für zuhause oder ich gehe gleich auf 1500€ und hole mir einen ergonomischen Bürostuhl Embody von Herman Miller.

Derzeit sitze ich auf den maxnomic XL oder L Stuhl welcher bis auf kleine Probleme super ist.

Antwort 1 Like

RAZORLIGHT

Veteran

321 Kommentare 205 Likes

Mit so einem RECARO ist man gegen jegliche G Kräfte die am Schreibtisch auf die sitzende Person einwirken gefeit. :ROFLMAO:

Ich kann Gamingstühle einfach nicht ernst nehmen, für das Geld bekommt man richtig gute ergomische Bürostühle.

Der einzige Pluspunkt wäre noch das Aussehen, ist aber wie bei RGB Beleuchtung lediglich nice to have aber kein must have.

Antwort 3 Likes

ssj3rd

Veteran

140 Kommentare 80 Likes

Werde wohl trotzdem meinen Logitech Embody behalten ;)

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

764 Kommentare 629 Likes

Sieht ein bisschen wie ein „Klapp-Sarg“ aus...
Wenn man darin im Spielstress das Zeitliche segnet,kann er weiter verwendet werden... :D

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,068 Kommentare 908 Likes

Ist es immer. Schinken Roh und gekocht, Rührei mit Champignos, diverse Wurst und Käsesorten und ganz wichtig, Schokocreme mit 40% Haselnüssen und ohne Palmfett von Lindt.

Und der Stuhl kostet ja lediglich ein Viertel einer 4090. Hält aber wahrscheinlich deutlich länger durch. ;)

Antwort Gefällt mir

onyman

Veteran

154 Kommentare 54 Likes

Dito. Im gleichen Preisbereich kriegt man da richtig viel geboten.

Wieso sehen eigentlich die meisten so genannten Gaming Stühle aus wie Schalensitze aus dem Zubehör in billig + Drehfuß drunter? Hat das einen praktischen Grund oder ist das nur ein Designtrick, der Schnelligkeit vermitteln soll?

@TE: Sorry, das geht nicht gegen deinen mühevollen Artikel. Ich bin von diesen Produktlinien bisher noch nicht so ganz überzeugt. :)

Antwort 3 Likes

Gregor Kacknoob

Veteran

234 Kommentare 193 Likes

Wer diesen Artikel ließt, läuft bestimmt auch dem Recaro Exo über dem Weg, von dem ich aus eigener Erfahrung wenig Gutes zu berichten kann. Schon nach wenigen Wochen begann dieser bei fast jeder Bewegung zu knartzen. Das betrifft ebenso den Ersatz (Garantie/Gewährleistung). Als offiziellen Grund wurde mir ein Fehler im Schaumstoff angegeben. Zu schwer für den Stuhl bin ich nicht, aber das könnte schon hinkommen. Schade ist nur, dass das auch den Ersatz betrifft. Daher ist meine Hoffnung gering, dass ein weiteren Austausch was bringen würde.

Ich bereue den Kauf und wünsche mir den von Ikea zurück (Markus). Der war nicht weniger angenehm konfortabel, dafür leichter, pflegeleichter, haltbarer und günstiger.

Positiv ist die Verarbeitung/Wertigkeit, der Support und die reibungslose Abwicklung (Garantie/Gewährleistung) über Amazon per Spedition (Termin nach Vereinbarung).

Antwort 2 Likes

ianann

Veteran

225 Kommentare 164 Likes

Danke für den umfangreichen Test!
Ab "Gaming" war ich dann allerdings auch schon aus der Zielgruppe. :D

Antwort Gefällt mir

Arcaras

Mitglied

41 Kommentare 18 Likes

Immer wieder schade für mich zu sehen, das gefühlt 99% aller Stühle so eine blöde Mulde im Sitzteil haben. Das passt so gar nicht zu meiner Sitzweise 😅

Antwort Gefällt mir

mblaster4711

Mitglied

33 Kommentare 11 Likes

Ein guter Seitenhalt ist schon erforderlich, wenn man mit dem Auto auf der Rennstrecke im Grenzbereich um die Ecke dremelt.
Wie das zuhause vor dem PC beim zocken hilft, weiß ich nun wirklich nicht. :ROFLMAO:

Antwort 1 Like

K
KriNemeth

Neuling

6 Kommentare 7 Likes

Also ich selber hab auch einen Exo, seit 2 Jahren und kann das knarzen nicht bestätigen.
Bin noch ganz zufrieden. Allerdings würde ich mir für den Preis inzwischen wahrscheinlich auch was anderes kaufen z.B. den Steelcase Gesture.

Zudem muss ich sagen für einen Stuhl in dieser Preisregion, der kostet ja in der Regel nochmal mehr als der Rae, nur die 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung zu bieten, während die Konkurrenz zum Teil 10 Jahre Garantie bietet, ist schon frech.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Eat, Sleep, Test, Repeat!

Werbung

Werbung