AI/KI Automotive Hardware News Professional Tech Workstation

NVIDIA Metaverse – Virtuelle 3D-Welten zum Eintauchen und Teilen | SIGGRAPH 2021

Was ist eigentlich das sogenannte Metaversum? Das Metaversum ist eine gemeinsame virtuelle 3D-Welt (oder -Welten), die interaktiv, immersiv und gemeinschaftlich teilbar sind. So wie das physische Universum eine Ansammlung von real existierenden Welten ist, die im Raum miteinander verbunden sind, kann man sich das Metaversum auch als eine Ansammlung von virtuellen 3D-Welten vorstellen. Massive soziale Online-Spiele wie der Battle-Royale-Juggernaut Fortnite und von Nutzern geschaffene virtuelle Welten wie Minecraft und Roblox spiegeln bereits einige Elemente dieser Idee wieder.

Quelle: NVIDIA

Videokonferencing-Tools, die weit verstreute Kollegen inmitten der globalen COVID-Pandemie miteinander verbinden, sind ein weiterer Hinweis auf das, was in absehbarer Zukunft auf uns zukommen wird. Aber das ist bei Weitem noch nicht alles. Das Metaversum wird zu einer Plattform, die nicht an eine bestimmte App oder einen bestimmten Ort gebunden ist – weder digital noch real, erklärt Rev Lebaredian, Vice President of Simulation Technology bei NVIDIA. Und so, wie virtuelle Orte beständig sein werden, werden es auch die Objekte und Identitäten derjenigen sein, die sich in ihnen bewegen, so dass digitale Güter und Identitäten von einer virtuellen Welt in eine andere und mit Augmented Reality sogar in unsere Welt gelangen können.

Quelle: NVIDIA

Das Metaversum wird zu einer Plattform, die nicht an einen bestimmten Ort gebunden ist, weder physisch noch digital. “Letztlich geht es darum, eine andere Realität, eine andere Welt zu schaffen, die genauso reichhaltig ist wie die reale Welt”, sagt Lebaredian. Diese Ideen werden bereits jetzt schon mit NVIDIA Omniverse umgesetzt, einer Plattform, die 3D-Welten zu einem gemeinsamen virtuellen Universum verbindet. Omniverse wird in einer wachsenden Zahl von Branchen für Projekte wie Design-Zusammenarbeit und die Erstellung digitaler Zwillinge”, Simulationen von realen Gebäuden und Fabriken, eingesetzt.

Die BMW Group nutzt z.B. NVIDIA Omniverse, um eine Fabrik der Zukunft zu schaffen, einen perfekten “digitalen Zwilling”, der vollständig digital entworfen und von Anfang bis Ende in NVIDIA Omniverse simuliert wird.

Quelle NVIDIA

 

Wie NVIDIA Omniverse Welten innerhalb des Metaversums erschafft und verbindet

Wie funktioniert Omniverse also? Wir können es in drei große Teile aufgliedern. NVIDIA Omniverse verbindet dabei das von Pixar erfundene Universal Scene Description Interchange Framework mit Technologien zur Modellierung von Physik, Materialien und Echtzeit-Pfadverfolgung.

Quelle NVIDIA

 

Der erste Teil ist Omniverse Nucleus. Dabei handelt es sich um eine Datenbank-Engine, die Benutzer miteinander verbindet und den Austausch von 3D-Assets und Szenenbeschreibungen ermöglicht. Einmal verbunden, können Designer, die an Modellierung, Layout, Schattierung, Animation, Beleuchtung, Spezialeffekten oder Rendering arbeiten, zusammenarbeiten, um eine Szene zu erstellen. Omniverse Nucleus basiert auf USD (Universal Scene Description), einem Austausch-Framework, das 2012 von Pixar entwickelt wurde. USD wurde 2016 als Open-Source-Software veröffentlicht und bietet eine umfassende, gemeinsame Sprache für die Definition, Verpackung, Zusammenstellung und Bearbeitung von 3D-Daten für eine wachsende Anzahl von Branchen und Anwendungen. Lebaredian und andere sagen, dass USD für das entstehende Metaversum das ist, was die Hypertext-Auszeichnungssprache (HTML) für das Web war – eine gemeinsame Sprache, die zur Unterstützung des Metaversums verwendet und weiterentwickelt werden kann. Mehrere Benutzer können sich mit Nucleus verbinden und Änderungen an ihrer Welt in Form von USD-Snippets übermitteln und empfangen.

Der zweite Teil von Omniverse ist die Kompositions-, Rendering- und Animationsmaschine – die Simulation der virtuellen Welt. Das Bild zeigt NVIDIA DRIVE Sim in Omniverse.

Quelle: NVIDIA

Omniverse ist eine Plattform, die von Grund auf physikalisch basiert ist. Dank der NVIDIA RTX-Grafiktechnologien ist sie vollständig path-traced und simuliert in Echtzeit, wie jeder Lichtstrahl in einer virtuellen Welt abprallt. Omniverse simuliert die Physik mit NVIDIA PhysX. Es simuliert Materialien mit NVIDIA MDL, der Material Definition Language. Das in NVIDIA Omniverse integrierte Marbles at Night ist eine physikbasierte Demo, die mit dynamischen, ray-traced Lichtern und über 100 Millionen Polygonen erstellt wurde.

Quelle: NVIDIA

Omniverse ist vollständig in die NVIDIA KI integriert (der Schlüssel zum Fortschritt in der Robotik, mehr dazu später). Omniverse ist Cloud-nativ, skaliert über mehrere GPUs, läuft auf jeder RTX-Plattform und streamt aus der Ferne auf jedes Gerät. Der dritte Teil ist NVIDIA CloudXR, der Client- und Serversoftware für das Streaming von Extended-Reality-Inhalten aus OpenVR-Anwendungen auf Android- und Windows-Geräte umfasst und es den Benutzern ermöglicht, sich in Omniverse zu integrieren oder es zu verlassen.

Quelle: NVIDIA

Mit der virtuellen Realität können Sie sich ins Omniversum teleportieren, und mit der erweiterten Realität können sich KIs aus dem Omniversum heraus teleportieren. Klingt durchaus spannend.

Lade neue Kommentare

jo-82

Mitglied

33 Kommentare 11 Likes

Hat ein Bot euer CDN gekapert und nen Spamartikel erstellt?:unsure:

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung