Grafikkarten Praxis Testberichte VGA

NVIDIA GeForce RTX 4090 Founders Edition richtig zerlegen – Anleitung für Wasserkühlungs-Umbauer

Der Umbau einer GeForce RTX 4090 ist einfacher, als man denkt, aber er ist auch nicht frei von kleinen Hürden. Vor allem dann, wenn man die Karte später wieder auf Luftkühlung zurückbauen möchte oder muss (z.B. Verkauf oder RMA). Ich zeige Euch heute deshalb Schritt für Schritt, wie ich die Karte zerlegt und auch gesäubert habe. Und tut Euch selbst einen Gefallen (weil ich fast täglich Mails bekomme, wo man denn bitteschön dieses oder jenes Schräubchen herbekommen könne): ein verschließbarer Zip-Beutel für alle abgeschraubten Kleinteile, den man anschließend in der Originalverpackung aufbewahrt, ist eigentlich Pflicht!

Was wir unbedingt brauchen, ist ein ordentlicher Satz magnetischer Mini-Bits, Klebeband, Wattestäbchen, Isopropanol und eine Kleinteile-Aufbewahrung, sowie die die erwähnten Tütchen für die Schrauben, das Spannkreuz und das Slot-Panel sowie die sonstigen losen Teile. Und falls sich jemand über die “Krümel” auf meiner Arbeitsmatte wundert: das sind alles Wärmeleitpasten-Reste der letzten 5 Jahre.

Kommentar

Lade neue Kommentare

Bandyto

Mitglied

49 Kommentare 57 Likes

Vielen Dank dafür! Bei mir ist ein Wasserkühlungsblock gesetzt; da kann jedes bisschen mehr an Information nicht schaden.

Antwort 1 Like

echolot

Urgestein

1,007 Kommentare 769 Likes

Jeder Wasserblock sollte hinsichtlich Gesamteinbaugröße nur Vorteile bringen. Bin gespannt.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,883 Kommentare 874 Likes

Die meisten User werden eeh keinen Shuntmodd machen und dann ist die bessere Temp auch noch subjektiv 6-12mV wert.
Es hat sich gezeigt, das beim OCen die Volt fehlen.(die NV derzeit begrenzt)
Von daher sind stabile eff.3GHz unter Wasser wahrscheinlicher.
bzw.
Schon mit AiO waren die Fps besser:

Antwort 1 Like

P
Phoenixxl

Veteran

160 Kommentare 124 Likes

0,4% besser... Jo.
Also FALLS ich die Karte kaufe, dann baue ich mir deshalb auf Wasser um, weil der Airflow wegen den beiden 360er Radiatoren so schlecht ist.
Und die 300W+ sollten ja trotzdem aus dem Gehäuse raus.
(Powertarget, da ich für 5-9% weniger Performance gerne die 100-150W einsparen).

Aber erstmal warten was AMD bringt.

Antwort 1 Like

RX480

Urgestein

1,883 Kommentare 874 Likes

Was TPU beim OCen hatte ist erstmal nur Chiplotterie, aber das die Temps helfen, ist ersichtlich.
(hoffentlich mit Kurve dann noch genauer zu kalibrieren)

Im Luxx kam gerade die Frage warum im AB-Editor die Kurve nur bis 3000MHz geht.
Gibts da ne bestimmte Beta?

Antwort Gefällt mir

FUSION5

Veteran

138 Kommentare 42 Likes

@Igor Wallossek
Der Vollständigkeit halber: Ist das ein PH1 Bit? Ich konnte keine Größenangabe finden.

Antwort 1 Like

Saschman73

Veteran

476 Kommentare 276 Likes

Die Frage stellt sich natürlich immer bei einem Umbau auf Wasserkühlung, aber ich finde bei einer Karte um über 2000€ + Wasserblock um ~170€ muss man 2x darüber nachdenken, die Garantie zu kübeln. Ich bin gespannt wie teuer die INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL Frostbite bei Release sein wird und ob das nicht die "sicherere" Lösung ist. Über eine andere schon von Werk aus umgebaute 4090 bin ich bis jetzt noch nicht gestolpert.

Antwort Gefällt mir

m
modena.ch

Mitglied

84 Kommentare 36 Likes

@Igor Wallossek

Besten Dank fürs Vorzeigen!

Der Vollständigkeit halber, hast Du eine Idee wie dick und weich die Serien Pads sind?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,311 Kommentare 19,107 Likes

Sollten die 2,5 mm Ziitek sein. 2 mm gehen aber sicher auch noch.

PH2 bzw 2,5 gehen

Antwort 3 Likes

Igor Wallossek

1

10,311 Kommentare 19,107 Likes

Die steht in meinem Launchartikel. Die VF-Curve endet dort. Danach geht NICHTS mehr.
Höheres OC geht nur mit mehr Spannung. Dafür braucht man aber den ungelockten Arschbrenner

Antwort 1 Like

FUSION5

Veteran

138 Kommentare 42 Likes

Um mal kurz das Thema PCB anzusprechen.

Die Founders Edition hat ja wieder diesen V-förmigen Ausschnitt. Im Kitguru Test der Inno3D RTX 4090 X3 OC war dieses Bild zu finden:

View image at the forums

Mit dem Nvidia Logo oberhalb der PCIe Kontakte, handelt es sich hierbei um das Nvidia Referenzdesign? Alphacool listet für den eigenen Referenz Block bisher nur die Inno3D Karten. Die fertigen ja auch den Inno3D Frostbite Kühler.

Viele Partnerkarten scheinen leicht angepasste PCB Designs zu haben. Zumindest werden die gleichen Custom PCBs für verschiede Serien der jeweiligen Hersteller genutzt genutzt, teilweise nur mit unterschiedlicher Bestückung der Phasen. Das scheint unter anderem bei Asus (Strix + Tuf), MSI (Suprim + Trio) und Gigabyte (Aorus + Gaming OC) so zu sein.

Bin auf die Wasserkühler gespannt.

Antwort Gefällt mir

Lagavulin

Veteran

233 Kommentare 189 Likes

Vielen Dank für den tollen Artikel! Ich freue mich schon auf einen zukünftigen Artikel zu einem passenden Wasserblock samt Backplate (und ob es kritische Bereiche gibt, wo man was cracken kann).

Antwort Gefällt mir

D
Dampfkanes

Neuling

8 Kommentare 4 Likes

@Igor Wallossek
weil mir die Frage schon länger unter den Nägeln brend und weil Du es wohl ganz gut wissen könntest:
Bei Ampere hat man die "hohen Spulen" quasi nur auf Karten mit der Ref-Platine (z.B. Gainward, Palit, dann auch noch Inno3d/Zotac) gefunden.

Auf der Founders, FTW3, Strix, Suprim X sinds die flachen gewesen.

Tendenziell haben die flachen lautere Geräusche von sich gegeben als die hohen.

Warum werden die flachen trotzdem verwendet?
Kosten? Wohl eher nicht, sonst wären sie ja eher auf den günstigen Modellen drauf
Bauraum?
Montage?
oder die elektrischen Eigenschaften?

Jetzt mit Ada wiederholt sich das Ganze in Sachen Verwendung der unterschiedlichen Spulenbauformen.

Ich bin gespannt auf Deine Antwort:)

Antwort Gefällt mir

Bademeister Fred

Mitglied

11 Kommentare 4 Likes

Klasse Übersicht, danke Igor! Wird gleich mal abgespeichert für den Fall, dass ich es noch schaffe eine FE zu bekommen :)

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Oh ein "Qual Sample" Chip. Nice

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Lässt sich die RTX 4080 eigentlich auch mit nur einem "zwei Kabel á 8-Pin auf 12-Pin Adapter (2x8-Pin auf 12-Pin)" betreiben, wie er bei der RTX 3090 FE beilag?
Die RTX 3090 FE hatte ja auch 350 W TDP und die RTX 4080 nur 320 W. Zumal ja laut Wccftech drei Stromanschlüsse an den Adaptern zu sehr ungleicher Lastverteilung führen sollen.

Quelle:

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
G
Guest

Sry falscher Thread. Bitte löschen. Wollten in den Beitrag: Entmystifiziert: So funktioniert NVIDIAs 4-fach Adapter für den 12VHPWR-Anschluss der GeForce RTX 4090 wirklich!

Antwort Gefällt mir

MeinBenutzername

Veteran

214 Kommentare 76 Likes

Danke fürs Öffnen und den dokumentierten Fortschritt beim Zerlegen! Mich hat es immer abgeschreckt solche Dinge zu öffnen, da ich der Annahme war mit meinen zwei linken Pfoten etwas kaputt zu machen.

Ich habe vor ein paar Tagen mich mal an meine alte Grafikkarte getraut und ich muss sagen, es hat sich gelohnt fürs erste Mal. Gereinigt, obwohl ganricht so dreckig wie bei manch anderen und neue Wärmeleitpaste drauf und dann worde sie wieder erkannt - ein kleines Erfolgserlebnis war das schon für mich!

Antwort 2 Likes

Oryzen

Veteran

307 Kommentare 181 Likes

MSI GeForce RTX 4090 SUPRIM LIQUID X, Review (Werbung) bei TweakTown. aber 2Slot...

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung