Grafikkarten News VGA

NVIDIA GeForce RTX 3060 Ultra 12 GB – schneller als eine RTX 3060 Ti? ASUS TUF Gaming geleakt!

Meine Kollegen von wccftech.com haben gerade eben einen exklusiven Leak veröffentlicht, der die kommende NVIDIA GeForce RTX 3060 betrifft. Die Webseite hat die ersten Bilder einer Custom GeForce RTX 3060 Grafikkarte veröffentlicht, die von ASUS kommt. Zu unserer aller Überraschung führt man die 12-GB Modelle als NVIDIA GeForce RTX 3060 Ultra. Klar, da war doch schon mal was und ich erinnere mich gut an meine gute alte GeForce 8800 Ultra im Archiv. Ihr wisst schon, die mit dem Buckel.

Allerdings muss ich hier einmal den berühmten Spekulatius ins Spiel bringen, denn bisher konnte mir kein einziger Boardpartner dieses Gerücht bestätigen. Und bis zum 12.01.2021 ist es nun wirklich nicht mehr weit. Inwieweit das also jetzt eine Nebelkerze oder sogar ein gut gemachter Fake ist, kann und will ich an dieser Stelle nicht beurteilen.

Quelle: wccftech.com

Den Kollegen zufolge wird NVIDIA die GeForce RTX 3060 in GeForce RTX 3060 Ultra umbenennen und man vermutet, dass die Ultra-Stufe über den Ti und SUPER-Varianten positioniert wird. Somit verfügt diese Karte über ein breiteres Speicherinterface und die Top-Kühllösungen der (oberen) Mittelklasse, obwohl die GPU selbst nur ein Mainstream-Design ist. Die Spezifikationen der GeForce RTX 3060 Ultra sind wirklich interessant, denn sie wird mit 12 GB GDDR6-Speicher ausgestattet sein, also deutlich mehr als bei den Karten wie der GeForce RTX 3060 Ti, GeForce RTX 3070 und GeForce RTX 3080. Sehen wir hier bereits den Konter zu einer möglichen Radeon RX 6700 XT, die ebenfalls nicht gar nicht gelauncht wurde?

ASUS wird die GeForce RTX 3060 Ultra zudem in verschiedenen Varianten anbieten, darunter auch im ROG STRIX-Design, aber durchgesickert sind bisher nur die Bilder der TUF Gaming GeForce RTX 3060 Ultra (ASUS TUF-RTX3060U-O12G-Gaming). Die Karte in der TUF-Ausführung  verfügt über ein gewaltiges 2,7-Slot-Design und eine große Aluminiumabdeckung mit drei großen Lüftern und Fan-Stopp. Der Kühlkörper unter der Karte besteht aus einem massiven Aluminium-Finnen-Array, durch das mehrere Kupfer-Heatpipes verlaufen. Die Karte nutzt zudem ein eigenes, relativ kurzes PCB-Design, so dass Kühler und die Backplate darüber hinaus reichen. Die Display-Ausgänge umfassen einen einzelnen HDMI- und 3 DisplayPort-Ausgänge.

Einmal mehr ist es interessant zu sehen, wie NVIDIA das Branding hinter den Kulissen ändert. Das Branding der GeForce RTX 30 Ultra Serie bestätigt allerdings eines: Wir werden mit Sicherheit weitere Varianten mit dieser spezifischen Namenskonvention bekommen. Ob auch in Zukunft noch aufgesupert wird, so mal mit einem Fragezeichen versehen, vielleicht muss ich ja in Zukunft die Super Susi wieder in Rente schicken. Es bestünde auch die Möglichkeit, dass NVIDIA drei Grafikkarten innerhalb seines GeForce RTX 3060 Lineups anbieten könnte, die Ti, die Ultra und die Standard-Variante. Die Ultra-Variante soll einen Preis von 449 US-Dollar (UVP) haben und voraussichtlich am 12. Januar auf der CES 2021-Keynote von NVIDIA angekündigt werden.

Quelle: wccftech.com

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter