Grafikkarten News VGA Workstation

Mut zur Lücke! Warum nichts manchmal mehr als normal ist und alles irgendwie seine Zeit braucht

Eigentlich wollte ich ja nun nach fast 2 Wochen endloser Benchmarks und dem ersten Roundup der neuen Workstation Grafikkarten noch schnell die neue Radeon Pro W7000 Reihe als Einzelartikel abhandeln und vor den nächsten Karten damit dann vorläufig einen kleinen Schlusstrich ziehen. Also die neuen vier Karten mit schönen, eigenen Produktbildern (habe ich fertig) und allen weiteren Tests (Heating up, Leistungsaufnahme mit Spikes und Netzteilempfehlung, Infrarotbilder der Erwärmung, Lüfter und Temperaturen, Teardown samt Platinenanalyse uvm.). Diese Tests habe ich leider erst zu rund 50% fertig und es war, als ich das schrieb, Dienstag, der 15.08.2023 so gegen 16.38 Uhr und das alles noch bis zum nächsten Morgen zu schaffen wäre mit Sicherheit glatte Selbstüberschätzung.

Gleich gibt es den protokollierten Hitze-Kollaps

Aber mal schnell noch irgendetwas anderes dazwischenzufummeln geht auch gerade nicht wirklich. Schön, Lüfter hätten wir noch, aber auch das wird nichts auf die Schnelle, da das Front-End natürlich immer genau dann spackt, wenn der entwickelnde Kollege seinen wohlverdienten Urlaub genießt. Murphy lebt! Also gibt es heute mal nichts oder besser gesagt, nur diese Wasserstandmeldung hier und mein iPhone im Batterievergleich zu einem fast identischen Gegenstück. Also nichts mit echter Hardware und ich feiere genervt die durch das malträtierte iPhone nur halb gestopfte Lücke. Aber einfach irgendwelchen Mist publishen, nur damit das Soll erfüllt ist, ist auch öde. Apropos Urlaub und Päuschen… 

Zweimal iPhone 13 Pro Max und zwei sehr unterschiedliche Battriezustände: Wenn YouTube und eine Silikonhülle den Akku grillen

Wir haben doch alle schon von einmal von dieser mysteriösen Sache namens “Work-Life-Balance” gehört, oder? Also jene legendäre Balance zwischen Arbeit und Freizeit, die man erreichen kann, wenn man… ja, was eigentlich? Zunächst musste ich feststellen, dass niemand so wirklich weiß, was Work-Life-Balance genau bedeutet. Einige denken, es handele sich um die perfekte Aufteilung zwischen Arbeit und Freizeit, während andere glauben, es sei die Kunst, während eines Benchmarks heimlich Yoga zu machen und mit zehn Leuten gleichzeitig zu telefonieren, während man mit der verbliebenen freien Hand eine private Mail schreibt. Es soll Menschen geben, die behaupten, sie hätten ihre Work-Life-Balance gefunden. Oftmals handelt es sich aber dabei um die gleichen Leute, die grüne Smoothies trinken und bei Vollmond zum Grafikkarten-Gott meditieren. Den Rest erledigen dann eh die Kollegen. Oder man ist Beamter. Aber das ist dann schon so entspannend wie Bürgergeld, nur eben in deutlich mehr.

Ihr wisst gar nicht, wie viele Leute mir schon Tipps geben wollten, wie ich diese imaginäre Balance erreichen könnte. “Setz dir Grenzen”, höre da ganz oft. Oder sowas wie “Nimm dir Zeit für dich”. Als ob ich nicht schon genug zu tun hätten. Jetzt soll ich auch noch Kalender führen, um meine Freizeit zu planen? Großartig…  Seien wir doch mal ehrlich: Die meiste Zeit fühlt sich diese komische Work-Life-Balance in ihrer Theorie an wie ein schwindelerregender Tanz auf einem Hochseil. Also ein ständiger Balanceakt, bei dem man hofft, nicht in den Abgrund der totalen Erschöpfung zu stürzen. Deshalb gibt es diese Wortschöpfung auch nur im hippen Denglisch, passend zum lauwarmen und ungesüßten Mate-Tee. Hasch-Keks gefällig?

Auf der Suche nach den Komponenten

Vielleicht sollten wir alle diese sogenannte Work-Life-Balance nicht als perfektes Gleichgewicht, sondern als ständig wechselnde Prioritäten betrachten. Da bin ich aber noch auf der mehr oder weniger hilflosen Suche. In der Zwischenzeit werde ich wohl weiterhin versuchen herauszufinden, wie man gleichzeitig arbeitet, kommuniziert und einen grünen Smoothie trinkt. Wer weiß, vielleicht finde ich ja eines Tages dieses sagenumwobene Gleichgewicht. Bis dahin bleibt mir nur zu sagen: Work-Life-Balance? Noch nie davon gehört! Ich gehe wieder nach oben ins Labor arbeiten. Immer schön, wenn man wenigstens eine Konstante im Leben hat, oder nicht?

Morgen darf dann erst einmal Alex ran und Euch was Schönes präsentieren und erst am Freitag gibt es dann das geplante AMD-Quartett zu bestaunen. Ich hatte ja über den ganzen Messungen fast vergessen, dass man nicht nur messen, sondern alles auch noch schreiben muss. Und dann kommt ja heute, wenn es die Spedition gut mit mir meint, noch mein neues Equipment fürs Labor. Ich platze schon vor Neugier, das muss ich leider gestehen. Die Woche bleibt also spannend, das ist zumindest sicher. Und ich bin dann mal wieder weg, sonst wird das mit AMDs Arbeitsknechten am Ende nie fertig.

Kommentar

Lade neue Kommentare

p
pinkymee

Mitglied

65 Kommentare 61 Likes

Genau, nur nicht verrückt machen lassen. Alles braucht seine Zeit. Der ganze Kram mit WLB is doch nur blöde Gelaber. Du ich war jetzt 1 Woche on Tour in IT. Wenn man nicht ganz dumm im Kopp is, spürt man sofort, dass die Menschen dort viel chilliger ticken. Das beginnt schon auf der Straße. Hier in DE sind die meisten unsoziale Kandidaten. In IT ist das anders. Sozial sein wird da in 'echt' gelebt. Das war eine der bewegendsten Erfahrungen im Straßenverkehr. Ich musste nicht einmal hupen. Es war ganz einfach nicht nötig. Die Kreisverkehre dort, ein Träumchen. Nicht nur der Natur zuliebe, da man nicht sinnlos den Sprit im Stehen vernuddelt und natürlich auch verschleißarmes Fahren, da ich weder bremsen noch mit der Kupplung anfahren muss. Es fließt einfach alles. Heute Morgen hier in DE auf dem Weg zur Arbeit an einer T-Ampel. Relativ neu gebaut. Ich sage nur Ampelkartell ;) Ich hab satte 2min allein auf der Straße an dieser Ampel mit Warten verbracht, bis sich das Teil bequemte, mich nach deutschem Recht, passieren zu lassen. Und ja, ich bin über jede Kontaktschleife gefahren. In dem Moment dachte ich mir nur ..... keep cool ... alles braucht seine Zeit, auch das CO2, das in dieser Zeit des Stehens aus dem Auto quackert und meinen Weg auf Arbeit noch länger macht, als es nötig wäre. DE rettet die Welt und die herbeigelogene saubere Luft macht an den Ländergrenzen halt, .... is ja schließlich Echte Deutsche zertifizierte und 12x geprüfte Deutsche Luft. Und deswegen sag ich's nochmal ..... Nur nicht verrücktmachen lassen und die Dinge so nehmen, wie sie sind. Macht das Leben einfacher und leichter :) In diesem Sinne Igor ..... have a nice day :cool:
PS: Ich schau jeden Morgen hier vorbei. Is was da, freu ich mich. Is nix da, freu ich mich einfach auf den nächsten Tag oder den Übernächsten. Ich schätze es, dass hier kein schwachsinniger Inhalt produziert wird. Das würde mich in der Tat verärgern und über kurz oder lang zum nicht mehr Besuchen der Site bewegen. Die tomshardware.com is so ne Site ;) Dafür is mir meine Zeit zu schade.

Antwort 8 Likes

Klicke zum Ausklappem
echolot

Urgestein

979 Kommentare 754 Likes

WLB = Kaffe um 7:00 Uhr und Igorslab parallel dazu. Man kann mich mit erstaunlich wenig schon ins Gelichgewicht bringen.

Antwort 1 Like

Nulight

Veteran

231 Kommentare 156 Likes

Herrlich :LOL: :LOL: :LOL:

"Es soll Menschen geben, die behaupten, sie hätten ihre Work-Life-Balance gefunden. Oftmals handelt es sich aber dabei um die gleichen Leute, die grüne Smoothies trinken und bei Vollmond zum Grafikkarten-Gott meditieren. Den Rest erledigen dann eh die Kollegen. Oder man ist Beamter. Aber das ist dann schon so entspannend wie Bürgergeld, nur eben in deutlich mehr."

Meiner Meinung nach kommt es immer auf das eigene Gefühl an.

Grüße

Antwort 2 Likes

onyman

Veteran

239 Kommentare 127 Likes

Ich stand etwas mehr auf dem Schlauch als sonst und habe tatsächlich bis zu dem Satz mit dem Straßenverkehr gebraucht um zu merken, dass du Italien meinst und nicht eure lokale IT-Abteilung. 🤦‍♂️

War bis dahin aber auch ganz schön. 😉

Antwort 6 Likes

grimm

Urgestein

3,110 Kommentare 2,047 Likes

Ich bin jetzt drei Wochen raus. Aber deinen Aufsatz habe ich mir gegönnt. Vielleicht soviel dazu: im Urlaub 0 Work. Ansonsten bin ich komplett bei dir - Balance am A*sch, es kommt, wie es kommt. Man darf sich nur nicht verrückt machen (lassen).

Antwort 2 Likes

Annatasta(tur)

Veteran

373 Kommentare 133 Likes

Work Life Balance ist halt alles zwischen Burnout und Langeweile, wenn man sich dazwischen bewegt ist alles im Lot.

Antwort 3 Likes

A
Arcbound

Veteran

138 Kommentare 105 Likes

Work-Life-Balance gibt's halt nur für Angestellte. Selbständige arbeiten halt selbst und ständig 😜
(Bitte nicht allzu ernst nehmen)

Antwort 2 Likes

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,543 Kommentare 876 Likes

Kann ich nur zustimmen! Den Fehler (arbeiten bis zum Umfallen) habe ich selbst schon gemacht, und schlau war das nicht. Allerdings: aus Fehlern kann man lernen. Am besten ist's, wenn solche Fehler von Anfang an vermieden werden können.
Und, sich auch mal die nötige Pause zu gönnen kann nochmal eine Ecke schwieriger sein, wenn man selbstständig ist.

Als "alter Chemiker" und Tech- und Science Geek denke ich da, daß ich mich so behandeln sollte wie einen (teuren) Lithium Akku: Vollständiges Entladen (bis zur Erschöpfung) vermeiden, und auch nicht überladen - beides vermindert die (Lebens) Qualität und verkürzt die Lebensdauer.

Antwort 3 Likes

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,543 Kommentare 876 Likes

Oft ist man für sich selbst der schlimmste Chef; man "kann" ja immer noch etwas mehr oder länger arbeiten. Wer braucht denn schon 7 Stunden Schlaf, oder Auszeit von E-Mails, oder...
Deshalb extrem wichtig, wenn man sich selbstständig machen will: die eigene Person als den "Most Valuable Player" betrachten und behandeln, der man dann auch ist. Nicht im Sinne von Egomanie, sondern gesundes Haushalten mit essentiellen und begrenzten Ressourcen - die eigene Gesundheit und Motivation.

Antwort Gefällt mir

8j0ern

Urgestein

2,578 Kommentare 823 Likes

Ich fasse es so auf:

8 Stunden Schlafen
8 Stunden Arbeiten
8 Stunden Freizeit

Nicht zu viel und nicht zu wenig.
Zudem: Langsam machen, wir haben keine Zeit es zweimal zu machen. ;)

Antwort Gefällt mir

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 371 Likes

Ich sehe es hier nach "Gut Ding will Weile haben" und "Qualität vor Quantität" etc.
Ihr schuldet Niemandem etwas, weder Artikel, und schon gar keine Erklärung oder Rechtfertigung, weshalb es keinen, oder einen verspäteten Artikel gibt.
Ich denke, die Stammleser hier wissen das ganz genau. Und schätzen es auch. Wer das anders sieht, ist wohl eh nicht in der Zielgruppe und anderswo auf andere Art "passender" bedient.

Antwort 1 Like

8j0ern

Urgestein

2,578 Kommentare 823 Likes

Bei einer 5 Tage Woche sind das 40 Stunde in der Woche Arbeiten.
Dann hat man 48h Zeit um zwischen Freizeit und Schlafen zu wechseln, wie einem lieb ist. ;)

Antwort Gefällt mir

Starfox555

Urgestein

1,484 Kommentare 750 Likes

Dazu fällt mir eine passende Parodie ein von you only live twice...
Man lebt nur zweimal einmal selbst- und einmal fremd-bestimmt.

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,276 Kommentare 19,019 Likes

ich habe hier mindestens eine 70 Stunden-Woche... :(

Antwort 1 Like

8j0ern

Urgestein

2,578 Kommentare 823 Likes

Hard Core oder Tasten Klopfen ?

We grow up as Gartener, use the Control Unit to stay in Balance and feed Flowers with Bio Water from the Rock.

Der Fels in der Brandung, we stay even if the storm reached 350km/h !

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,276 Kommentare 19,019 Likes
e
eastcoast_pete

Urgestein

1,543 Kommentare 876 Likes

Da war ich mir zunächst nicht sicher, ob ich da " Like" klicken soll oder nicht. Bei der WLB kommt allerdings immer noch dazu, wie gerne man die Arbeit macht, also wie erfüllend sie ist. 40 Stunden am Fließband im Akkord sind bzw wären für die meisten von uns eben Mittel zum Zweck (Geld für Miete, Essen usw). Aber, auch wenn Dir deine Arbeit richtig Spaß macht (und das sieht man ja!) sind
70 Stunden die Woche jede Woche ziemlich viel. Aus eigener Erfahrung eine Empfehlung: Einträge im Kalender (Outlook oder was auch immer benutzt wird) mit Alarm für zB "Feierabend ", oder "Mit den Kindern spielen" oder "schönes Abendessen mit der besseren Hälfte". Zumindest wird's dann schwieriger, das zu ignorieren und einfach weiter zu arbeiten. Und ja, grau ist alle Theorie, aber wenn man's einplant, wird es wahrscheinlicher, daß es auch gemacht wird. Zumindest bei mir hilft es. Wenn auch nicht immer 😄

Antwort 1 Like

8j0ern

Urgestein

2,578 Kommentare 823 Likes

Lengends never DIE !

We take the: Gender Changer, die Buchse wird zum Stecker.

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Urgestein

1,371 Kommentare 572 Likes

Selbst im Wiki steht, dass WLB individuell ist.

Persönlich sehe ich es als den Punkt an dem man in der Früh keine Mordgedanken/Kotzgefühle/ähnliches hat beim Gedanken an die Arbeit und wie lange sie wieder dauert. Quasi "7 Stunden halt ich aus, 10 nicht".

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung