Grafikkarten Modding News

Modder haucht der RTX 2080 neues Leben ein: 16GB VRAM für mehr Performance

Modder haben sich erneut daran gemacht, die ältere Generation der GeForce RTX 2080 Grafikkarte von NVIDIA zu modifizieren. Diese Grafikkarte wurde ursprünglich mit 8GB VRAM veröffentlicht, aber die Modder haben sie erfolgreich auf 16GB aufgerüstet. Dazu habe ich am Schluss auch noch ein Video verlinkt.

Die GeForce RTX 2080 wurde ursprünglich im Jahr 2018 von NVIDIA auf Basis der Turing-GPU-Architektur eingeführt und mit der TU104-400 GPU ausgestattet. Die GPU verfügt über 2944 CUDA-Kerne und 8GB GDDR6-Speicher über eine 256-Bit-Speicherschnittstelle. Die Modifikation an der GeForce RTX 2080 Grafikkarte beinhaltete das Entfernen der alten 8GB Speicher und das Verlöten von 16GB GDDR6-Speicher. Zusätzlich wurden die Jumper angepasst, um die GPU zu täuschen, damit sie den neuen Speicher auf der Karte erkennen kann.

Quelle: Paulo Gomes

Die modifizierte RTX 2080 Grafikkarte mit ihrem neuen 16GB Framebuffer wird problemlos von den regulären NVIDIA WHQL-Treibern erkannt und funktioniert ohne Softwaremodifikationen. Die Modifikation wurde für das Team weniger aufwendig, da der Kunde den zusätzlichen Speicher selbst bereitgestellt hatte. Obwohl das Hinzufügen von zusätzlichen 8GB VRAM zur GeForce RTX 2080 die Gaming-Performance nicht verdoppeln wird, könnte man in Spielen, die auf den VRAM begrenzt sind, eine geringfügige Leistungssteigerung bemerken. Diese wird allerdings nicht signifikant sein, aber Limits sind zumindest Geschichte.

Es ist immer wieder interessant, eine ältere Grafikkarte zu modifizieren und den RAM zu verdoppeln, besonders wenn es keine lästigen Mods oder andere Anpassungen gibt, die erforderlich sind, um sie zum Laufen zu bringen. Die Modifikation zeigt die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit von Hardware durch erfahrene Modder. So ist die Modifikation der GeForce RTX 2080 Grafikkarte auf 16GB VRAM ein interessantes Projekt, das die Möglichkeiten der Hardwaremodifikation demonstriert.

Quelle: Paulo Gomes

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,464 Kommentare 820 Likes

Interessant. Bin mir nicht sicher, ob ich mir sowas zutrauen würde, und auch deshalb Respekt, Respekt. Wär auch interessant, ob diese Modifikation auch bei einer 3070 RTX möglich wäre, denn die hat ja normalerweise auch 8 GB GDDR6 über einen 256 Bit Bus angebunden, und bringt noch deutlich mehr CUDA Kerne als die 2080 mit.Was kosten denn die RAM Module die hier verwendet wurden so?
So eine VRAM Aufrüstung käme uU auch für Dinge wie LLM oder Video Bearbeitung gelegen, denn da kann man mehr RAM in der GPU immer gebrauchen.

Antwort Gefällt mir

Starfox555

Urgestein

1,483 Kommentare 749 Likes

Eine andere Frage ist dann die Rentabilität der Kosten der Modifikation, also: Arbeitszeit + Planungszeit + Vram + Material Kosten im Verhältnis zu den Kosten einer neuen GPU mit 16 GB Vram. Eine interessante Machbarkeitsstudie ist es aber in jedem Fall.

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

1,407 Kommentare 1,061 Likes

Das interessiert einen DIY'er nicht, oft ist Eigenbau teurer als ein Fertiggerät.
Aber man eben selbst Hand angelegt und besitzt nun ein Einzelstück, das hat was... (y)

Antwort 1 Like

Onkel-Föhn

Mitglied

77 Kommentare 34 Likes

Am Freitag hat auf PCGH schon jemand angemerkt, dass die 1% Low FPS im Video von 3 auf 60 hoch gegangen sind, dank der RAM Verdoppelung.

Antwort 1 Like

S
SpotNic

Urgestein

920 Kommentare 384 Likes

Warum sollte der Ram auch großen Einfluss auf die Leistung haben? Man könnte wohl eher die Details noch hochschrauben wenn der Ram hier der Flaschenhals ist/war. aber dann steigt die Leistung dadurch ja auch nicht.

Schleppst ja nicht mehr Wasser nur weil der Eimer größer ist wenn deine Kraft trotzdem nur für 10 Kg reicht.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,464 Kommentare 820 Likes

Dein Argument setzt allerdings vorraus, daß (zB) Nvidia bei einer bestimmten GPU genau soviel VRAM einbaut, wie die im besten Fall nützen kann. Und ja, für viele Anwendungen reicht's ja auch, aber bei einigen dürfte es schon gerne noch etwas mehr sein. Gerade Team Green ist ja leider dafür bekannt, daß sie eher knausrig mit der VRAM Bestückung sind. Und bei VRAM ist man im Normalfall immer auf den Speicher beschränkt, der (fest) installiert ist, außer man kann das so machen wie in dem YouTube gezeigt; erfordert aber spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten, die ich zB nicht habe. @Onkel-Föhn hat ja schon einen Artikel verlinkt, in dem die deutlich bessere 1% FPS beschrieben und kommentiert wird. Allgemein gibt's selten bis nie Situationen, in denen zu viel VRAM ein Problem wird ; umgekehrt (zu wenig) eher häufiger.
Wär auch interessant zu wissen, (messen), ob und wie oft eine dGPU auf System RAM zugreift bzw dahin auslagert, weil das VRAM nicht reicht. Denn das müsste ja - wenn's überhaupt geht- über den PCIe Bus laufen, und schon allein dadurch deutlich langsamer sein.

Antwort 1 Like

S
SpotNic

Urgestein

920 Kommentare 384 Likes

Ja... hab ich ja auch so geschrieben.

Antwort Gefällt mir

Starfox555

Urgestein

1,483 Kommentare 749 Likes

Wenn der Eimer zu klein ist kann nicht mehr, jedoch aber weniger Wasser befördert werden.
Was dadurch bedingt wiederum Einfluss auf die Leistung nimmt, wenn durch einen größeren Eimer mehr Wasser befördert werden könnte.
Also die 10 KG Tragekraft eigentlich noch Reserven hätten, so der Eimer größer wäre, der kleinen Eimer aber nur 8 KG fassen kann...
Das wirkt sich dann gegebenenfalls auch auf die Leistung aus.

Antwort Gefällt mir

S
SpotNic

Urgestein

920 Kommentare 384 Likes

...?!

Die Leistung der Karte ist die gleiche, das Ergebnis auf dem Monitor wird wohl was besser weil der Ram dann nicht mehr beschränkt. Sofern das bei der 2080 denn der Fall ist.

Antwort Gefällt mir

j
justm3

Neuling

3 Kommentare 2 Likes

Die RAMs sollten nicht die Welt kosten. 2010 wo gddr3 noch aktuell war hat 1gb so 1,50-2,00€. Da waren aber nur 4 RAMs verbaut...

Antwort Gefällt mir

j
justm3

Neuling

3 Kommentare 2 Likes

Die RAMs sollten nicht die Welt kosten. 2010 wo gddr3 noch aktuell war hat 1gb so 1,50-2,00€. Da waren aber nur 4 RAMs verbaut...

Gerade Mal gesucht: 2gb Samsung (die schnellsten davon) kostet 10€ pro Stück

Antwort 2 Likes

Rizoma

Veteran

164 Kommentare 132 Likes

Das Problem ist auch wahrscheinlich nicht der RAM Preis an sich sondern woher bekommen. Die Dinger bekommst nicht im Tante Emma Shop neben an und Samsung wird dir nur ein paar liefern wenn deine Bestellmenge weit höher ist wie 8 RAM Chips. Also Bleibt nur der gebraucht Markt oder du hast Glück jemand zu finden der dir die Dinger doch neu Verkauft dich wahrscheinlich aber Skalpt.

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,464 Kommentare 820 Likes

Ja, und der alte Trick eine Email an Samsung zu schicken mit "könnten sie mal ein paar Samples vorbeischicken zum ausprobieren?" wird hier wohl auch nicht klappen 😁. Allerdings würde es mich schon interessieren, wie zB die Modder hier an die 2 GB GDDR6 Chips gekommen sind.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,464 Kommentare 820 Likes

Kommt halt drauf an, wie man hier "Leistung" definiert. Maximale theoretische Compute Leistung ist eher weniger vom verfügbaren Speicher abhängig, sofern die Geschwindigkeit des VRAM passt und ein Minimum da ist damit die Shaders, Tensor Kerne etc der GPU im Moment voll ausgelastet werden können. Leistung im Sinn von was die Karte in Anwendungen zur Verfügung stellen kann ist allerdings doch auch von der Menge des VRAMs abhängig; wenn die dGPU dauernd vom System RAM nach- und wieder ausladen muß, weil im VRAM einfach nicht genug Platz ist um alles woran gerade gearbeitet wird im VRAM resident zu behalten, geht's eben langsamer zu oder manchmal auch gleich gar nicht. In meinen Augen ist "Leistung" dann eher das, was am Ende sichtbar für mich rauskommt.

Antwort Gefällt mir

Rizoma

Veteran

164 Kommentare 132 Likes

Weis nicht ob ChrisFix oder NorthWestRepair für so etwas einen Distributor haben oder ob die auch auf ausgeschlachtete Karten angewiesen sind Wobei 1. gar nicht mal so abwegig wäre der muss ja nicht zwingend in dem Land sitzen wo die ihre Dienste anbieten.

Oder die bestellen sich die 4090 Auf Amazon löten die RAM Chips runter und Retounieren die Karte wie die Chinesen 🤣

Antwort 1 Like

j
justm3

Neuling

3 Kommentare 2 Likes

Bei Chinamann kann man sowas ganz entspannt bestellen. Es da es diese "aufrüstung" in Shops für 120€ gibt (inkl. Arbeitszeit) stellt sich natürlich die Frage ob sich das selber machen lohnt. Die 10€ Chips sind aber die schnellsten die Samsung gerade in Angebot hat. Die langsameren werden sicher nur 5€ kosten. (Keine Ahnung ob die 3070ti die 24gbit/s auch ausnutzen kann). Die RAMs sind in der Regel preballed. Daher würde ich den Arbeitsaufwand auf grob 30 Minuten schätzen. Ist auch kein Hexenwerk: ganzes Board auf 150 Grad vorheizen, damit es sich nicht verzieht. Das Lot ohne blei wird bei ca. 230 Grad flüssig. Alles RAMs runter, lotreste entfernen und die neuen drauf

Antwort Gefällt mir

Onkel-Föhn

Mitglied

77 Kommentare 34 Likes

@Samir Bashir

Die heutige (26.02.´24) NEWS von 06 Hundert dient lediglich der INFO ?!?
Denn kommentieren geht leider nich ... 🫥

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung