Grafikkarten News Software

Leistungssteigerung für DX 11: Intel Firmware-Update hebt Arc Spezifikationen unbemerkt an

Kontinuierliche Treiberaktualisierungen von Intel steigern die Leistung der Arc-GPU Intels Grafiktreiber-Team veröffentlicht seit der Einführung der Arc-Serie kontinuierlich Updates für ihre diskreten Arc-GPUs. Diese Aktualisierungen, als “Game On” -Treiber bekannt, optimieren nicht nur die Leistung für neue Titel, sondern erzielen auch bemerkenswerte Leistungssteigerungen bei älteren Spielen, insbesondere solchen, die auf DirectX 11-Technologie basieren. Ein bemerkenswertes Beispiel für diese Verbesserung wurde in Assassins’ Creed Unity beobachtet, wo ein Treiberupdate zu einem erstaunlichen Leistungsschub von bis zu 313 % führte, oder über viermal so viel wie die ursprüngliche Leistung. Ein weiteres Beispiel, wenn auch bescheidener, zeigt sich in F1 23, wo eine Verbesserung von bis zu 33 % festgestellt wurde.

Quelle: intel

Die neueste Treiberversion, Version 31.0.101.4644, setzt diesen Trend fort, indem sie eine verbesserte DirectX 11-Leistung einführt. Intel gibt eine signifikante Steigerung von bis zu 45 % in beliebten Titeln wie Overwatch 2 an. Darüber hinaus führt dieses Update das neue Intel PresentMon-Tool ein, das entwickelt wurde, um die Spieleleistung zu erfassen und zu analysieren. Während dieses Tool zuvor auf interne Nutzung beschränkt war, ist es jetzt auch für die Allgemeinheit zugänglich. Die kontinuierlichen Bemühungen des Grafiktreiber-Teams von Intel verdienen zweifellos Anerkennung für ihre positive Auswirkung auf die Leistung der Arc-GPU. 

Interessanterweise enthält die neueste Treiberversion von Intel unaufgefordert eine aktualisierte Firmware-Komponente, die anscheinend die Spezifikationen für zumindest eine der Arc SKUs verbessert. Ein aufmerksames Mitglied des Neowin-Forums, bekannt als Eternal Tempest, bemerkte eine Erhöhung von +150 MHz im Kerntakt ihrer Arc A380. Infolgedessen ergeben sich entsprechende Steigerungen bei den Texel (Textur-Mapping-Einheit) und den Pixel-Füllraten. Darüber hinaus verfügt der Treiber über eine überarbeitete Benutzeroberfläche (UI), die die Benutzer benachrichtigt, wenn die Firmware der GPU aktualisiert wird. Diese Beobachtung wurde von CapFrameX auf Twitter bestätigt.

Hier ist eine direkte Zitierung von Eternal Tempest:

The official, non-beta current driver gave a slight upgrade to my Intel Arc 380 card

It also now properly informs you during the installation of upgrading the firmware of the card, and when it completes the firmware upgrade so you don’t accidentally reboot during this process.

Driver 31.0.101.4577

Bios 20.0.1053
Pixel Fillrate 64.0 GPixel/s
Texture Fillrate 128.0 GTexel/s
GPU Clock 2000 MHz
Default Clock 2000 MHz

Driver 31.0.101.4644

Bios 20.0.105364
Pixel Fillrate 68.8 GPixel/s
Texture Fillrate 137.6 GTexel/s
GPU Clock 2150 MHz
Default Clock 2150 MHz

Quelle: NeoWin

Kommentar

Lade neue Kommentare

Brxn

Veteran

257 Kommentare 71 Likes

Die Jungs von Intel scheinen sich ja richtig beliebt machen zu wollen... byebye AMD ^^

Antwort Gefällt mir

DrDre

Veteran

247 Kommentare 98 Likes

Finde es gut, wie sehr sie sich bemühen und immer mehr aus den Karten holen. Finde die Karten mittlerweile sehr interessant.

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,390 Kommentare 1,397 Likes

Warten wir mal ab....
Eine ARC 770 bleibt trotzdem in der Gaming Performance hinter einer 3060 TI oder einer RX 6700 XT.
Klar ist mMn, dass die neue Konkurrenz mehr zu Lasten von AMD gehen wird.

Mit einer neuen Gen könnte sich Intel vielleicht bei den Mittelklasse-Karten etablieren.
Eigentlich kann man nur hoffen,dass Nvidea beim Übergang zu Multi-Chiplet Design
Probleme kriegt und den anderen dadurch die Möglichkeit gegeben wird,aufzuschließen.

Zu hoffen bleibt weiterhin auf fallende Preise bei den Elektronikkomponenten.

Das ist insgesamt alles weit weg von einer gesunden Marktlage für die Oberklasse und Highend-GPU's.

Antwort Gefällt mir

arcDaniel

Urgestein

1,656 Kommentare 916 Likes

Naja, wenn ich die Review bei Release anschaue, so war die Leistung sehr durchwachsen, selten aber doch manchmal auf Niveau einer 3060ti, meist aber eher 3060 oder sogar drunter. Bei vereinzelten Spielen konnte Arc sogar richtig glänzen.

Ein Review mit aktuellen Treiber wäre hier sehr wünschenswert.

Die Arc 770 gehört zu Generation RX6000 und RTX3000 und hier schneidet sie dann natürlich schlecht im Verbrauch ab. Dennoch ist es sehr bemerkenswert was Intel bereits auf Treiberbasis verbessert hat. Zudem kann man schon sagen, dass z.b. die RT Leistung besser ist als bei RDNA2 und XeSS auch bessere Resultate als FSR bietet.

Ich würde nicht soweit gehen und AMD abschreiben, könnte mir aber vorstellen, dass Battlemage im Leistungsbereich einer 4070 hin kommen kann und hier eine Alternative dartstellen könnte. Nur meine Glaskugel.

Antwort 3 Likes

O
Oberst

Veteran

342 Kommentare 131 Likes

Also ein erneuter Test würde schön langsam glaube ich mal Sinn machen. Intel hat inzwischen die wichtigsten Themen im Treiber behoben, da wäre inzwischen ein guter Vergleich möglich. Mal schauen, wer sich die Mühe macht...

Antwort 2 Likes

ipat66

Urgestein

1,390 Kommentare 1,397 Likes

Igor hat glaube ich nur die 380'er,welche er getestet hat.
Interessant wäre ja eigentlich nur die 770.

Intel wird diese wohl nicht für einen Test zur Verfügung stellen.
Kann dann auch verstehen,dass Igor dafür nicht eine kaufen will.

Hat nicht jemand in der Community eine ARC 770,welche er für einen
möglichen Test zur Verfügung stellen könnte?

Voraussetzung wäre natürlich ein Interesse seitens Igor... :)

Antwort Gefällt mir

Zanza

Mitglied

44 Kommentare 8 Likes

Hab eine ASRock Arc A770 also melden

Antwort 2 Likes

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,636 Kommentare 954 Likes

@Igor Wallossek hat ja schon vor ein paar Tagen kommentiert, daß er eventuell nochmals einen Blick auf die Arcs werfen würde. Wenn Du @Zanza Deine 770 zur Verfügung stellen kannst, würde es nicht mehr so auf Intel Deutschland ankommen. Die meinen wohl oft, sie hätten es nicht nötig. Ich würde mich über einen neuen Test einer or zweier großen Arc Karten freuen.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,391 Kommentare 19,337 Likes

Ich bin zwar aktuell Kopf und Land unter, aber mit reinschieben kann man das sicher. Auch im Hinblick auf aktuelle und kommende AMD Karten....
Die Modalitäten müssen wir natürlich vorab klären, aber Mail und Telefon stehen im Impressum :)

Antwort 2 Likes

Zanza

Mitglied

44 Kommentare 8 Likes

einfach die Adresse per PN ich zahle Versand zu dir und du übernimmst dann zu mir. Karte ist neu hab sie noch nicht benutzt, muss man für denn Test kühler abnehmen oder reicht es so.

Antwort Gefällt mir

Tronado

Urgestein

3,873 Kommentare 2,038 Likes

Ist doch nicht schlimm, Igor macht dir direkt neue Alphacool Pads und Paste drauf und schreibt Intel, was sie alles falsch dimensioniert haben. ;)

Antwort 1 Like

Zanza

Mitglied

44 Kommentare 8 Likes

die Karte ist von Asrock da hat glaube Intel kaum Einfluss.Von mir aus solange ich die Karte normal benutzen kann.

Antwort Gefällt mir

DrDre

Veteran

247 Kommentare 98 Likes

Interessant wär das definitiv :)

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung