News Prozessor

Investigativ im Labor: Intel Core i9-11900K – Leistungsaufnahme und versteckte Lastspitzen

Aktuell laufen noch die letzten Messreihen für diesen doch sehr aufwändigen Artikel, den ich Euch dann bereits morgen präsentieren kann (und vom Umfang her komplett unterschätzt habe). Denn dass Intels 11. Generationan der Steckdose gern eine Party feiert, wissen wir ja bereits seit meinem Launchartikel “Intel Core i9-11900K, Core i7-11700K, Core i5-11600K und Core i9-10900K gegen Zen3 – Last man standing in Silizium”. Aber eben auch noch nicht detailliert genug, denn Eines konnte ich in der Kürze der Zeit ja gar nicht messen: die Wechselwirkungen zwischen CPU/Motherboard und Netzteil im kurzen Lastspitzenbereich, der in Bezug auf plötzliche Systemabschaltungen hinterhältiger kaum sein könnte!

Und wie Intel es schafft, deutlich über 300 Watt z.B. in das 288-Watt-Korsett der “Tower Air Cooler”-Vorgabe zu pressen oder beim Gaming mit bis zu 125 Watt auskommen will, das gibt es als Information neben der Netzteilbemessung gleich noch gratis mit dazu. Ihr seht, ich habe am Wochenende keinen Urlaub gemacht, sondern mich mit meinen Mess-Zangen (mal wieder) im Labor vergraben. Aber es wird sich lohnen, das darf ich jetzt schon mal spoilern! Bis morgen müsst Ihr Euch aber noch gedulden, wobei es ja auch so genügend zu lesen (und im Forum zu diskutieren) gibt!

Lade neue Kommentare

amd64

Senior Moderator

828 Kommentare 424 Likes

Auf die Netzteilempfehlung bin ich mal gespannt 😏

Antwort 3 Likes

Wurmspalter

Mitglied

28 Kommentare 11 Likes

Ich sehe eine Renaissance von großen Netzteilen. Dachte vor gut 2 Jahren 750 Watt , too much .

Antwort 3 Likes

Freiheraus

Mitglied

20 Kommentare 30 Likes

Ich betreibe mein Ryzen 7 5800X/RX 6900 XT-System mit einem 650W-Netzteil, reicht dicke @Stock. Ich schätze mit einem Rocket Lake 8 Kerner könnte ich Probleme bekommen, mit einer RTX 3090 ebenfalls bzw. erst recht.

Antwort 1 Like

Case39

Urgestein

1,943 Kommentare 555 Likes

@Igor Wallossek Was wäre denn nochmal die konkrete Empfehlung für nen 5900X und eine Custom RTX 3090 (@350W)?

Antwort Gefällt mir

Gandalf_AwA

Mitglied

69 Kommentare 14 Likes

Ich hätte ja so ein paar Vermutungen: Ein bis zwei Kerne takten auf 5.5 GHZ hoch, und nach 1 Minute wird die CPU trotz Wakü zu heiß so dass auf 4.9 GHZ runter getaktet werden muss. Für einen tollen Benchmark reicht's aber. 😊

Antwort Gefällt mir

garfield36

Urgestein

819 Kommentare 160 Likes

Vor vielleicht 5 Jahren hatte ich gedacht, dass AMD über kurz oder lang vom Markt verschwinden würde. Auf dem Prozessormarkt war man ja nicht besonders gut aufgestellt. Von den Grafikkarten war ich auch nicht angetan. Zum Glück haben die Aktionäre von AMD einen langen Atem bewiesen. Und heute steht die Firma top da. Und ich habe eine AMD-CPU im Rechner. :)

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung