Grafikkarten News

Gibt AMD den Kampf bei RDNA 4 gegen NVIDIA im High-End-Bereich auf? Jede Menge Gerüchte und jeder hat eine Meinung

Es versteht sich von selbst, dass dieses Gerücht mit besonderer Skepsis betrachtet werden sollte, da diese GPUs der nächsten Generation nicht nur noch in weiter Ferne liegen (sie sollten erst nächstes Jahr auf den Markt kommen), sondern auch ein echter Augenöffner sein könnten. Kurz gesagt, es wäre ein gravierender Schritt (und Einschnitt) für AMD, auf die Entwicklung eines Navi 31-Äquivalents für die nächste Generation zu verzichten. Will man das oder muss man das oder wo liegt eigentlich die Wahrheit? Es ist mal wieder Popcorn-Zeit und wir lassen amüsiert die üblichen Verdächtigen zu Wort kommen, um diese Gerüchte zu kommentieren.

VideoCardz war natürlich sofort zur Stelle und stellte auf Twitter die Glaubwürdigkeit dieser Info in Frage. Kurz darauf äußerte Kepler, dass er es von gleich drei verschiedenen Quellen gehört habe. Ja, das Ganze sieht scheinbar (!) so aus, als ob AMD es Intel gleichmachen könnte, indem man sich aus dem Mittelklasse-GPU-Markt zurückzieht und das High-End-Segment NVIDIA überlässt. Könnte es sein, dass Intel in Zukunft sogar die Mittelklasse meidet und sich nur noch auf Grafikkarten für die untere Leistungsskala konzentriert? Die Gerüchteküche brodelt mal wieder…

Die Zyniker auf Twitter denken natürlich auch ziemlich laut darüber nach, dass die ständig steigenden Preise, die Gamer in den letzten Generationen schon ganz schön geärgert haben, dazu führen könnten, dass AMD ebenfalls keine High-End RDNA 4 GPUs mehr auf den Markt bringt, sondern nur noch High-End Preise verlangt. Tja, da könnte etwas Wahres dran sein, denn als professionelle KI-Karte verpackt, lassen sich noch ganz andere Preise aufrufen. Wozu sich mit Gamern rumärgern, wenn die KI ganz andere Margen bietet?

Es gibt eine interessante Theorie, dass AMD möglicherweise zwei kleinere Chips zu einer leistungsstarken GPU kombinieren könnte, anstatt eine große RDNA 4-Grafikkarte anzubieten, wie es von Wccftech (die den oben genannten Tweet entdeckt haben) kolportiert wurde. In der Welt der High-Performance-GPUs für künstliche Intelligenz wird atuell sehr viel und über Vieles diskutiert. Und AMD hat eindeutig Interesse daran, Produkte für den chinesischen KI-Markt anzubieten, insbesondere vor dem Hintergrund der US-Exportbeschränkungen.

Es wäre also nicht überraschend, wenn Team Red seine Ambitionen für RDNA 4 ein wenig drosseln würde. Der Wettbewerb mit NVIDIA im High-End-Bereich mit RDNA 3 hat irgendwie nicht so gut funktioniert, und es scheint, dass es in den KI-Anwendungen viel mehr Geld und Gewinn zu holen gibt. Denn auch NVIDIA will ein großes Stück von diesem künstlichen Intelligenz-Kuchen abhaben, und der scheint in nächster Zeit nicht kleiner zu werden. Im Gegenteil. Jensen hat Apple voll im Visier und möchte gern das wertvollste Unternehmen der Welt in grünem Glorienschein sehen. Nämlich seins.

Egal, wie auch immer die Dinge laufen, bald werden wir sehen, wie der Mid-Range RDNA3 Wurf aussieht und das wird für viele Gamer wohl ein spannender Moment sein. Es deutet alles darauf hin, dass wir eine leicht eingebremste RX 7800 XT bekommen könnten (im Verleich zu Nav32 und der radeon Pro W7800), wenn man PowerColor Glauben schenken kann. Und wer weiß, vielleicht gibt es noch eine weitere GPU (die RX 7700 oder vielleicht 7700 XT). Auf jeden Fall wird es mega interessant sein zu sehen, wie sie sich im Vergleich zu NVIDIA schlagen (Hallo GeForce RTX 4070) und wie AMD am Ende die Preise gestaltet. Die Nachfolger dieser Grafikkarten könnten schließlich die leistungsstärksten Produkte sein, die RDNA 4 dann direkt zu bieten hat.

Quelle: Quergelesen bei Twitter, Videocardz, WCCFTECH und Tweaktown

Kommentar

Lade neue Kommentare

Pfannenwender

Veteran

302 Kommentare 195 Likes

Ein weiteres Gerücht besagt, dass Nvidia irgendwie in die gleiche Kerbe schlägt ...

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,244 Kommentare 18,955 Likes

Das ist kompletter Unfug. Ist halt eine unrecherchierte PCGH-News. MLID hat auch nicht immer Recht.

TSMC hat Probleme beim Packaging komplexer GPUs mit HBM-Speicher, die monolithischen Ada-Chips können hingegen viele Packager verarbeiten. Fakt ist, dass NV bis auf die 4090 kompletten Overstock bei den GPUs hat und die AIC bei fertigen Kareten auch. Zu viele Karten, zu wenige Käufer. So einfach ist das. :)

Antwort 8 Likes

RX480

Urgestein

1,881 Kommentare 873 Likes

zu RDNA4:
Wenn AMD vernünftig ist, wirds bis 2028 kein Pathtracing geben, ... braucht die Klientel einfach net und (x)
may be mit der PS6 dann Sonderwünsche von Sony

(x) wenn man sich der Meinung von Wolfgang(CB) anschliesst, ... ist 4k-Nativ auch tot, weil FSR2 oft besser ist als TAA
ergo würde aktuell ne GRE bzw. Nachfolger(RX8700xt) rein von der Rohleistung her reichen

Den meisten Fortschritt erwarte ich mir eeh von GDDR7, = kühler+sparsamer, may be sogar "ungerade" 3GB-Module@192bit.
Beim Chipdesign mal abwarten obs MCD bleibt oder doch monolithisch wird wg. der besseren Latenzen.
(für Enthusiasten könnte man allemal noch nen 3d-Cache draufpacken)

Antwort 2 Likes

m
mrfluffyhedgehog

Mitglied

29 Kommentare 10 Likes

nach dem aktuellen ai-fokus von nvidia würde es mich nicht wundern, wenn die selber gar keine karten mehr bauen für gamer nächste generation ... dann hat sich die diskussion um "high end" sowieso erledigt.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,244 Kommentare 18,955 Likes

Warum sollte NV keine Grafikkarten mehr bauen? Die ganzen Gamer nehmen sich viel zu wichtig, denn es gibt auch noch die gute alte Workstation und Firmen, die massenweise solche teuren Beschleuniger kaufen, weil KI nun mal nicht alles ist. Die Gaming-Karten sind doch beschnittene Versionen und eh nur technische Resteverwertung, dafür aber in Stückzahlen. Crap fällt immer an. :D

Antwort 2 Likes

Not_A_Nerd

Mitglied

49 Kommentare 45 Likes

Wenn man mal den Ursprung der Quelle betrachtet, den Twitter/X ACC von Kepler L2 sollte man diese Information grundsätzlich skeptisch sehen.

Er hat vor RDNA3 Release mehrere Gerüchte gestreut die sich als Unwahr heraus gestellt haben.
Prominentestes Beispiel war die Geschichte mit dem Shader Perfetch von RDNA 3, wo AMD selbst ihn dann korrigiert hat.

Antwort 1 Like

Not_A_Nerd

Mitglied

49 Kommentare 45 Likes

"Es gibt eine interessante Theorie, dass AMD möglicherweise zwei kleinere Chips zu einer leistungsstarken GPU kombinieren könnte, anstatt eine große RDNA 4-Grafikkarte anzubieten, wie es von Wccftech (die den oben genannten Tweet entdeckt haben) kolportiert wurde."

Und genau das wird es auch sein.
Denn umsonst ist AMD auch nicht auf das Chiplet Design und dessen Möglichkeiten gewechselt, nur der Kostensenkung wegen.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,881 Kommentare 873 Likes

2x GCD = ungeahnte Latenzen?
Da wäre ich mal gespannt.

Ob man extra nen seeeehr kleinen Chip für Idle/Videos only draufpacken könnte, ... may be.
(zum Stromsparen)

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Urgestein

554 Kommentare 515 Likes

Wenn man sich so die diversen Hardware-Foren durchliest, sehen doch viele AMD doch nur als Preisdrücker für die eigentlich gewünschten Nvidia-Karten. Sollte AMD wirklich wie z.B. bei der 5000er-Serie auf Highend verzichten, wird man dann schon sehen, wie Nvidia dann die Preise in dem Segment ohne Mitbewerber gestaltet. Billiger wird es dann sicher nicht werden.
Und ob Intel wirklich anstrebt oben mitzuspielen muss man auch erst mal abwarten. Die angesprochene Resteverwertung gibt es ja zur Zeit nicht bei Intel. Die Intel-Beschleunigerkarten sind ja keine GPUs. Zudem konnte man auch schon lesen, dass die GPU-Sparte auf dem Prüfstand sein soll.
Was auch immer an dem Gerücht dran sein sollte.

Cunhell

Antwort 1 Like

Gregor Kacknoob

Urgestein

528 Kommentare 443 Likes

Nichts ist mir lieber, als Gerüchte über schlechte Erwartungen. Ich lasse mich gerne positiv überraschen. Gibt nur schlechte Laune, wenn man das Gejodel zu ernst nimmt. Wo bleibt eigentlich FSR3?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,244 Kommentare 18,955 Likes

Hast Du jemals dran geglaubt? :D

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,881 Kommentare 873 Likes

Intel+AMD müssen vor Allem über Notebooks und APU´s nachdenken.

PC´s haben nach m.E. irgendwie ne sinnvolle Obergrenze erreicht.
(da kann eigentlich nur noch spezieller Kram wie Pathtracing noch Enthusiastenzeugs verkaufen an 1% Käufer)

Bevor man net weiss, was Sony für die PS6 haben will, weiss man auch net wo die Games bzgl. Optik hingehen.

Jo, mit 2x Zwischenframes, ... da hat man dann immer 300Fps auf der Uhr.

Das es interne Versuche gibt, glaube ich schon, sonst hätte man net in der W11-Dev das HAGS für AMD aktiviert.

Antwort Gefällt mir

Serandi

Mitglied

33 Kommentare 9 Likes

Schade!!
Hab mich schon drauf eingestellt, dass AMD mal mit einer möglichen RX 8900 XTX gefreut, die meine RTX 4090 ersetzen soll.

Die Hoffnung stirbt nun aber allmählich 😆

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,881 Kommentare 873 Likes

ne 8990 falls denn 2-4 GCD´s harmonieren
4x 8700xt wäre schon ziemlich bigger, may be 4x150W zzgl. 100W für SOC+Vram

Antwort Gefällt mir

Serandi

Mitglied

33 Kommentare 9 Likes

Dat wäre mir echt Latte.
Hauptsache die perform noch besser und ist min. genau so effizient

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,881 Kommentare 873 Likes

Jo, aufm Benchtable geht schon Was!

Antwort Gefällt mir

Gregor Kacknoob

Urgestein

528 Kommentare 443 Likes

Ey, spiel nicht mit meinen Gefühlen :p

Antwort Gefällt mir

Tronado

Urgestein

3,789 Kommentare 1,986 Likes

Der immer noch recht hohe Preis spricht dann für sehr geringe Margen, sonst gäbe es sicher schon 4080 für unter 1000€ bei den großen Händlern.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,244 Kommentare 18,955 Likes

Ich habe Euch doch schon paarmal erklärt, dass selbst bei den OC-Karten für die Hersteller kaum mehr als 10% übrig bleiben. Und der Handel? Nimm mal eine der ganz billigen RTX 4060, da beginnt die harte Verlustzone schon unterhalb 270 Euro.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung