Gaming Grafikkarten News VGA

Geplante NVIDIA-Obsoleszenz in Far Cry 6? Wenn der Speicher selbst eine RTX 3080 Ti plötzlich in die Knie zwingt

Nein, ich will Ubisoft und der freundlichen Unterstützung durch AMD bei Far Cry 6 nichts unterstellen, denn es lässt sich ja auch nicht beweisen und es verstärkt am Ende auch nur den allgemeinen Trend nach immer mehr Videospeicher. Ob man den jetzt aus technischer Sicht wirklich gebraucht hätte, das sei mal dahingestellt. Die etwas verhaltene Implementierung der Raytracing-Effekte kann man aus Sicht AMDs nachvollziehen, wenn man weiß, wie hüftlahm eine aktuelle Radeon werden könnte, wenn man es übertreibt. Also untertreibt man es lieber bei Ubisoft, selbst wenn es dann optisch kaum noch einen Mehrwert bietet. Hauptsache drin.

Hätte man sich beim HD-Texturen-Pack allerdings genauso zärtlich benommen, dann gäbe es den heutigen Artikel wohl gar nicht erst. Denn eines muss man leider auch feststellen, soviel HD bringt es auch nicht ins Spiel, nur in den Speicher. Selbst das Armaturenbrett der Staatskarosse ist in Ultra-HD mit HD-Pack noch so verpixelt, das man sich echt fragen muss, wo die stellenweise über 12 GB Speicher eigentlich abhanden gekommen sind. Auch manch andere Stelle sieht  eher denaturiert und dehydriert aus, aber bei weitem nicht knackig scharf. Solche Stellen in Extra-Spicy gibt es auch, aber eben nicht nur.

Gut, man hätte es wissen können und wer ist schon so frech und dann auch noch mit einer GeForce RTX 3080 Ti 12 GB das gute Far Cry 6 in Ultra-HD zu spielen, wenn man schon bei der Installation des Spiels auf die magische 12-GB-Mindestgrenze hingewiesen wird? Ich beispielsweise, weil es normalerweise reicht, so wie es bisher fast immer gereicht hat. Knapp, aber ging so. Naja, wie das Leben jetzt mit einer GeForce RTX 3090 Ultra-Light so spielt, schiebt man die Regler gewohnheitsmäßig ganz nach rechts und befeuert den 55″ OLED von LG dann eben auch standesgemäß und na(t)iv mit 3840 x 2160 Pixeln. Ja, und dann? Das stellt sich am Anfang mit den 5 bis 8 GB im VRAM ja noch ganz passabel dar, aber wehe, man spielt erst mal ein paar Minuten.

Bei einer GeForce RTX 3080 wird man gewarnt und auch bei einer GeForce RTX 2080 Ti geht es einem nicht anders. Knapp daneben ist auch vorbei und nach dem Volllaufen des Speicher (durch das Allokieren) ist Mangelwirtschaft angesagt und alles tuckert fußlahm mit unter 8 bzw. unter 5  FPS (RTX 2080 Ti)  vor sich hin. Manchmal berappelt sich das Spiel sogar wieder (einmal Map plus Schnellreise als Workaround), meistens ist es aber vorbei und man startet entnervt neu bzw. schraubt schnaubend die Settings nach unten und nagelt die HD-Texturen auf dem binären Müll.

Was mich jedoch ärgert ist der Umstand, dass man sogar eine GeForce RTX 3080 Ti mit in Sippenhaft nimmt, so schön nach dem Motto, wenn man mit der Radeon RX 6800(XT)  in Ultra-HD keine gescheiten FPS hinbekommt, dann gönnen wir es den anderen Karten eben auch nicht. Zumindest bekommt man diesen etwas beigeschmackigen Eindruck, wenn alles mit bis zu 80 FPS rennt, um dann sporadisch auch auf 8 FPS abzustürzen. Die 12 GB werden knapp gerissen aber deutlich genug, um auch diese Karte abschmieren zu lassen. Zweimal ist mir sogar das Spiel gleich mit abhanden gekommen. Ton läuft weiter, Bild steht. Dann Desktop.

Fakt ist, hier rächt sich natürlich der Speichergeiz von NVIDIA einmal mehr und es ist im Gegenzug sicher kein völliger Zufall, dass es ein AMD-Titel ist, der so exakt berechnet wurde, dass man die ganzen grünen UHD-Karten nur mit Diät-Menü und ohne HD-Textur-Beilage an den Start schicken kann. Dass man damit aber gleich noch die RTX 3080 Ti mit ins gekenterte Speicher-Boot holt, ist schon etwas delikat und wirkt etwas wie die verspätete Rache für Cyberpunk 2077. So ist diesmal das HD-Texturen-Pack quasi das Raytracing des roten Rächers und es funktioniert sogar verblüffend gut.

Nennen wir es, falls es wirklich das ist, was man so denken könnte, mal ausgleichende Gerechtigkeit. Ich bin jedenfalls schon gespannt, was dann so als Nächstes kommt. Popcorn habe ich noch genug. Speicher nicht.

 

120 Antworten

Lade neue Kommentare

G
Guest

Wenn die HD Texturen keinen spürbaren Mehrwert bringen, wie sieht die Speicherauslastung ohne aus?

Antwort 5 Likes

r
rumpeLson

Neuling

4 Kommentare 7 Likes

Ich finde solche PC Versionen ernüchternd und nervig. Wieso implementiert man ein so cooles Feature wie Raytracing, nur um dieses dann derart zu begrenzen und sporadisch einzusetzen? Wieso bietet man nicht noch ein zwei höhere Presets, die optisch einen wirklichen Unterschied darstellen, für Leute mit potenteren Karten? Die fehlende Optimierung auf Karten mit "kleinem" Speicher rundet das Gesamtpaket dann gelungen ab..

Aber mit Control und Cyberpunk gibt es leider auch negative Beispiele auf der anderen Seite. Beide Spiele bieten atemberaubendes Raytracing, können jedoch für die einzelnen Effekte nur zwischen An und Aus unterscheiden. Jeweils eine Zwischenstufe mit halbierter Strahlenmenge würde hier doch viel mehr Leuten ermöglichen Raytracing zu nutzen. :(

Antwort 7 Likes

Klicke zum Ausklappem
Case39

Urgestein

1,959 Kommentare 569 Likes

Ja Ubisoft, immer wieder was neues zum Wundern. Musste jetzt feststellen, das z.B. AC Odyssey mit SMT on, meine CPU brät (ohne SMT max. 70 Grad statt 80 Grad mit SMT on und CPU Power 100W statt 120W) sprich die Auslastung durch die Decke geht. Sowas hatte ich nie bis jetzt beobachtet.

Antwort Gefällt mir

rockys82

Veteran

239 Kommentare 85 Likes

Process Lasso hilft und merkt es sich auch dauerhaft, wenn man für die Applikation einmal was eingestellt hat auch Prioritäten, ich teile bei sogut wie allen spielen von meinen 12 realen Kernen nur 10 echte zu ohne SMT die ersten 2+2SMT lass ich nur für das System und alles andere!

Läuft alles sauberer, auch das Kernspringen bleibt weg bzw. wird stark vermindert, die meisten Spiele laufen auf realen Cores so oder so besser als mit virtuellen Kernen.

Echte Kerne sind immer die geraden 0 2 4 6 8 10 12 etc. und 1 3 5 7 9 11 usw. sind immer virtuelle Cores.

Probiert es aus, es ist kein Hexenwerk.

Ich find das Prog gut und hatte mir eine Livetime Lizenz gegönnt.

Antwort 4 Likes

Klicke zum Ausklappem
s
shaboo

Mitglied

13 Kommentare 17 Likes

Formulierungen wie "dass man sogar eine GeForce RTX 3080 Ti mit in Sippenhaft nimmt" oder "dass man damit aber gleich noch die RTX 3080 Ti mit ins gekenterte Speicher-Boot holt" finde ich schon einigermaßen befremdlich. Wenn die 10GB der 2080 und die 11GB der 2080Ti nicht ausreichen, ist halt irgendwann auch mit den 12GB der 3080Ti Schluss; ist halt VRAM-mäßig alles eine Liga. Als ob Far Cry 6 nur auf dem Markt wäre, um eine 3080Ti schlecht aussehen zu lassen. Das einzige Problem ist, dass diese - 1200 Euro UVP! - Karte nicht die 16GB Speicher hat, die sie hätte haben müssen und sollen, und das geht einzig und alleine auf Nvidias Konto, Speicherinterface hin, GDDR6(X)-Knappheit her.

Far Cry 6 wird in den kommenden ein, zwei Jahren ganz sicher nicht das letzte Spiel bleiben, bei dem - unter bestimmten Bedingungen - nicht nur die 8-, sondern auch die 10-12-GB-Speicherriege Probleme bekommt. Und dabei wird es für die Besitzer solcher Karten auch ein schwacher Trost sein, dass Gründe dafür - unter anderem - schlechte Optimierung oder AMD-Bevorzugung sein können.

Schlechte Optimierung gab's übrigens früher auch schon, und für genau solche Fälle hat man sich dann für 1000 Mark/500 Euro eine High End-Karte geholt, die für solche Fälle über ausreichend (Speicher-)Reserven verfügt - Reserven, die heutzutage bei Nvidia, exklusiv und überreichlich, nur noch die 3090 bereit hält.

Antwort 10 Likes

Klicke zum Ausklappem
Case39

Urgestein

1,959 Kommentare 569 Likes

@rockys82 Danke für den Tipp. Bin aber tatsächlich mit SMT off gerade sehr zufrieden. Bei AC Valhalla hatte ich das Problem nicht, da es wohl mit DX11 zusammenhängt. FPS habe ich eh auf 75 gecapped, reicht wunderbar für flüssiges Zocken aus und die gelegentlichen CTDs haben sich wohl ebenfalls erledigt.

Antwort Gefällt mir

A
Andy197

Mitglied

31 Kommentare 12 Likes

So weit sind wir doch schon länger ... Aber es wundert mich nicht. Ich meine die Spiele werden auch immer öfter unfertig veröffentlicht. Hauptsache das Datum wird eingehalten und Geld gemacht damit. Die Battlefield Beta wollte ich auch gestern noch gemütlich testen. Aber mein Kumpel und ich bekommen beide die selbe Fehlermeldung. Wir haben beide die 6900XT und in der Fehlermeldung steht irgendwas von DirectX und Treiber Crash. Naja => Deinstalliert. Neuste (High-End) Hardware und aktuelle Treiber reichen einfach nicht immer :)

Antwort 3 Likes

M
Morgrain

Veteran

122 Kommentare 80 Likes

Habe das schon zum Release der 3080 Ti gesagt... selbst bei ordentlich optimierten Games sind 12 GB VRAM für 4k knapp. Wenn bald noch mehr von so schlecht optimierten / implementierten Games released werden, werden die Probleme noch größer. Wenn ich mir meine 3090 anschaue und bei vielen Spielen in 4K Allocation von 15-16 GB habe, weiß man, wo die Reise hin geht. Egal, ob Allocation jetzt notwendig ist oder nicht - das ist die Menge, die die Grafikkarte gerne zur Verfügung hätte. Und alles darunter ist eben nicht mehr optimal.

Antwort 9 Likes

v
vonXanten

Urgestein

528 Kommentare 159 Likes

Irgendwie doch ein leichter Trost für mich das ich noch mit meiner 5700XT umherziehe und nicht mal eben 4 stellig ausgegeben habe um mich jetzt zu ärgern ;)
Bis jetzt hab ich das Spiel noch nicht komplett geladen, ist hier in der Einöde nicht sooo fix. Und der Ubi Launcher hatte sich auch teils verschluckt...

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

1,751 Kommentare 692 Likes

Kann die Beatafield gut spielen.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung