Kühlung News Wärmelitpaste und Pads

Gelid Solutions tauscht bei der GC Extreme leider nicht nur die Verpackung aus

Das Markenzeichen der recht günstigen, aber wirklich empfehlenswerten Gelid GC Extreme war eine etwas viskosere, aber sehr performante Paste in einer gelb-grün gelabelten Spritze und mit einem Spatel, der beim Verstreichen half und mehr als nur eine Generation an Schraubern und PC-Bastlern glücklich machte. Doch wir wissen es ja: Gelid ist kein Hersteller, sondern eine reiner Abfüller. Der Vorteil liegt zumindest darin, dass Gelid noch Einfluss nehmen kann, was da wirklich in so einer Tube landet.

Die seit Kurzem erhältliche blaue Tube wird ohne Spatel, dafür mit einem Gummi-Applikator geliefert, der schon Schlimmes erahnen lässt. Und ja, die neue Paste ist deutlich dünnflüssiger und etwas klebriger, was der Zielgruppe der alten GC Extreme sicher nicht gefallen dürfte. Mit 8,5 W/mK attestiert Gelid in den Specs der neuen Paste zwar die gleiche Wärmeleitfähigkeit und auch der Preis ist gleich geblieben, doch der Vorteil einer etwas viskoseren Paste, die besonders auf eher gewölbten und / oder unebenen Flächen punkten konnte, sind damit leider Vergangenheit.

Wer in Zukunft einen Ersatz für den Einsatz z.B. auf einer nicht ganz planen Vapor-Chamber sucht, sollte lieber zu einer anderen, etwas viskoseren Paste greifen. Was den Endkunden jedoch verwirrt ist der Umstand, dass die Paste unter dem selben Hersteller-Code (TC-GC-03-A) verkauft wird. Das ist irreführend und leider auch etwas unehrlich, denn ich bin mir sicher, dass so mancher Shop die alten Produktbilder noch nicht ersetzt hat, aber schon neuere Produkte ausliefert. Hier kann man wohl einfach nur warnen, denn es ist nicht mehr das, was man noch bis Anfang dieses Jahres kannte (und wirklich schätzte). Sobald etwas mehr Luft ist, sollte natürlich auch ein Test erfolgen. Vielleicht hat diese Paste ja auch andere Vorzüge.

 

Lade neue Kommentare

XXL

Mitglied

22 Kommentare 1 Likes

Das mit dem selben Hersteller Code würd ich nun nicht nur unehrlich nennen, wenn es sich um ein anderes Produkt handelt, sondern schon Betrug.

Antwort Gefällt mir

HerrRossi

Urgestein

5,689 Kommentare 1,509 Likes

Es ist ein Unding, dass die Hersteller bei gleicher Produktbezeichnung ihre Produkte durch Änderung von Komponenten schlechter machen, LTT hatte da mal in Sachen RAM recherchiert. Ich wurde auch schonmal Opfer dieser "Strategie", danke Kingston :poop:

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung