GPUs Graphics Latest news

Shocking: when the circuit board of a GeForce RTX 4090 turns into a spiky hedgehog skin.

I admit it, I just couldn’t resist the headline. After all, it’s the weekend and a short rest between all the launch actions that are more than just getting to the substance. Of course, I’m not just sitting in the office writing articles all the time, there are other things going on in the depths of the lab that allow me to sort of counter-finance the rather restrained monetization of the website. Part of it is also participating in certain cooling developments in general and scanning boards to develop coolers in particular.

As I’m sure the teaser already told you, I’m currently living in somewhat different circumstances. If you’ve ever had a major road construction site right in front of your house that drags on for weeks, you might be able to relate. I can only make videos at night, and I have already had to transfer some of my working time to the night, because in addition to all the superficial noise, it is above all the partial-frequency vibrations that are disturbing.

Apropos vibrations, with it we would be then also again elegantly with the article topic arrived. I wrote that I scan circuit boards, so that there are later also proper water blocks to buy. My problem, however, is that the 3D scanner I use is a mechanical scanning scanner that uses a very fine needle and a good stepping mechanism to scan piece by piece of the board surface and thus create a sufficiently accurate height profile.

Here the world was still in order: RTX 4090 FE

So this is what it normally looks like, but it still works in the build setup. The video above only gives a small impression, because the direct work in front of the house was infernally orchestrated. Besides a crack in one of the walls, the result of a 5-day-scan (yes, that’s how long it takes) shocked me. In the picture below, you can see the scanned board of the Gainward GeForce RTX 4090 Phantom GS, including lots of spikes that don’t belong in there like that.

It’s almost a seismographic profile and you can also see very nicely from the appearance when the gentlemen were full of creative energy, when there was a break and when they left the scene of the horror. Only to continue even louder the next morning shortly after 6:00 a.m., fully refueled with energy. I write this also somewhat unnerved, because it is now already the fifth (!) Road surface in the 16 years in which I live here and unfortunately already the second very large civil engineering action with sewerage, gas, water and sh.t…

It will certainly continue until the end of next week and it restricts one when working and the measurements of all kinds already properly. But there is no need to worry, I have to get through it now. Audio measurements during the day are also out of the question and the transport service providers and the delivery of samples are also not something you like to think about. Currently, I have to do everything on foot and also pick up in the far-flung package store. Pensioner Porsche FTW!  From this point of view, the weekend is also a certain breather before the grand finale of the dredging madness begins on Monday.

Kommentar

Lade neue Kommentare

f
funkdas

Urgestein

633 Kommentare 259 Likes

Oje, da kann ich mitfühlen. Die größten Baustellen bei mir vor der Türe sind weg, aber wenn man zu Hause arbeiten muss, dann zehrt das echt an den Nerven. Und da war ich noch gut dran, weil meine Arbeit nicht so direkt davon betroffen ist, wie nutzlose Scans... Oder kannst Du die Spitzen wieder rausrechnen?

Antwort 2 Likes

ianann

Veteran

338 Kommentare 235 Likes

Ich fühle mit Dir, hier wurde zuletzt am Nachbarhaus rumgedängelt, Gerüstbau, neue Fenster, etc pp. Wenn man da wie ich mit etwas autistischen Zügen ‚gesegnet‘ ist und dank Filterschwäche bei jedem Fallen einer Stecknadel zusammenzuckt und ‚raus‘ ist, ist das natürlich Stress pur. Für den Kopf und folgend dann den Körper. Von daher kann ich in stückweit erahnen, welchem Stress Du da zu den ganzen Reviews und Tests ausgesetzt bist.

Was natürlich gar nicht geht ist, dass Messergebnisse und sogar die Bausubstanz darunter leidet!

Halte durch! 8)

Antwort 1 Like

Ghoster52

Urgestein

1,440 Kommentare 1,111 Likes

Ich kann mitfühlen, ich hatte fast 2 Jahre eine Wochenend-Baustelle....
Man freut sich ins Geheim auf's Wochenende und hat jeden Freitag & Samstag die größte Gaudi vor der Tür. :(:poop:

Igor, dir fehlt noch das "Luxusmodell" vom Rollator. :ROFLMAO:

View image at the forums

Antwort 8 Likes

Igor Wallossek

1

10,409 Kommentare 19,393 Likes

Das ist ein Grillator mit Weber-Vergaser und Bierkühlung in einem echten 11-Zylinder.

Antwort 7 Likes

hergesknapp

Mitglied

25 Kommentare 6 Likes

Mein Beileid, kann auch nur mein Mitgefühl aussprechen wie nervig so etwas ist.
Selbst vor Jahren betroffen gewesen, als die Straße inkl Kanäle neu gemacht wurde.
Richtig ätzend.
Aber ich find es richtig toll, immer mal wieder einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen.
Herzlichen Dank dafür

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Urgestein

561 Kommentare 527 Likes

Als bei uns ein Gebäudeteil neu erstellt wurde, mussten für die Ausschachtungsarbeiten Messfühler in den Storageräumen aufgestellt werden, um die Erschütterungen zu messen. Es bestand die Gefahr, dass die Festplatten was abbekommen.
Bauarbeiten sind z.T. echt die Hölle.

Mein Mitgefühl, Igor

Cunhell

Antwort Gefällt mir

komatös

Veteran

112 Kommentare 90 Likes

Es heißt uberiegensens nicht Rentner-Porsche sondern Hacken-Porsche. Warum? Weil Menschen mit kurzen Armen, sich beim Gehen gerne das Gestell in die Hacken ziehen. /*klugscheißmodus aus*/

Antwort 1 Like

M
Mr.Danger

Mitglied

77 Kommentare 43 Likes

Von mir gibt es auch einbißchen Mitleid. Es sind nur noch wenige Presslufthammerschläge, haltet durch ✊️

Antwort Gefällt mir

Ocastiâ

Veteran

108 Kommentare 50 Likes

uh ja das leid kann ich (zum teil) nachvollziehen, in der nähe von meinem Arbeitgeber wird gerade gebaut und ich hatte jetzt schon mehrmals das ich an einer Röntgenanlage nicht weiterarbeiten konnte weil der Auflösungstest durch die Vibrationen nicht möglich war, 5µ high power geht manchmal noch gerade so aber bei 2µ Microfokus sieht das bild aus als währe ich betrunken & 0.9µ Nanofokus ist dann reiner Ameisenkrieg.

Ich wünsche dir dann auf jeden fall ein ruhiges Wochenende und das die Platinenaufnahmen sauber durchlaufen, schliesslich habe ich auch interesse an einem Wasserblock :)

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,176 Kommentare 1,597 Likes

Ja, den lieben Igor hat es schon hart getroffen. Da is die Laune ziemlich bescheiden.

Vielleicht über Schwingungsdämpfer nachdenken… unsere 3D Messmaschinen sind alle genau wegen solcher Probleme entkoppelt

Antwort 1 Like

M
McFly_76

Veteran

396 Kommentare 136 Likes

Der Gedanke kam mir auch sofort durch den Kopf ob man das Gerät nicht irgendwie durch eine 10 - 15 cm Schaumstoffplatte + Holzbrett entkoppeln könnte ? :D

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

1,440 Kommentare 1,111 Likes

Paar fette Balgzylinder von Festo unter dem Scanner geschraubt und da schwingt nichts mehr.
Das geht dann in Richtung Luftfahrwerk.... :ROFLMAO:

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,409 Kommentare 19,393 Likes

Das Kackding wiegt immerhin 150 Kilo. Schaumstoff liegt schon drunter - bringt gar nichts. Selbst der Tisch steht auf Dumpern. Wir sind hier bei Impulsen von weit unter unter 50 Hz.

Antwort 3 Likes

ianann

Veteran

338 Kommentare 235 Likes

150 ‚Shoggy Sandwiches‘ drunter. :D

Antwort 1 Like

d
derGhostrider

Mitglied

64 Kommentare 53 Likes

Das STM in der Uni stand auf einer entkoppelten 18 Tonnen schweren Betonplatte. Massenträgheit FTW!
;)
Ist jetzt nur bedingt hilfreich in einem Mehrfamilienhaus, aber gieß doch einfach heimlich das Stockwerk darunter mit Beton aus.
😁

Antwort 3 Likes

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 372 Likes

Mein Mitgefühl und hoffentlich bald wieder Normalität! 🍀 (ich sage Normalität, nicht Ruhe - denn Ruhe gibts eigentlich nicht mehr)

Hier auch Baustelle, 8 Monate insgesamt, plus durchgehende Nacharbeiten von mehreren Tagen bis Wochen am Stück inkl. schwerstem Gerät. Für Empfindliche der absolute Horror, eine Zumutung. Einfach zum davon laufen... ☹️

Antwort Gefällt mir

MeinBenutzername

Veteran

214 Kommentare 76 Likes

Bei mir worde in den letzten 20 Jahren nix an der Straße gemacht. Dafür worde aber eine Gebäudeerweiterung eines öffentlichen Gebäudes vorgenommen. Diese Rüttelplatten sind das Schlimmste! Obwohl ich nur einige hundert Meter von der Baustelle weg gewohnt habe, haben sich selbst die Schwingungen noch an der Oberfläche meines mit Wasser gefüllten Glases in Form von Wellen wiedergegeben. Und auch ein paar haardünne Risse sind im Mauerwerk in der Außenfassade sichtbar - von oben bis unten.
Von daher verwundert mich diese fehlerhafte Aufzeichnung nicht. Trotzdem alles Gute, das dieser Albtraum bald ein Ende hat.

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,409 Kommentare 19,393 Likes

Da habe ich die Wohnung auf der einen und das Büro / Lager auf der anderen Seite. Schlechte Idee, gaaaanz schlecht. :D

Heute war der Notarzt im Haus, die haben geflucht wie die Bierkutscher und sich beim Reinfahren den Krankentransporter beschädigt (Unterboden). Der Azt musste sogar laufen, weil der Audi Kombi nicht über die speziell hingelegte Betonplatte als Autosperre drüberkam. Ich hatte den Polier am Freitag Nachmittag noch darauf hingewiesen, dass für Notfälle und die Feuerwehr eine Zufahrt freizuhalten sei. Dann haben die erst richtig alles abgesperrt. Man kann nämlich locker fahren, der Boden ist schon verfestigt. Könnte.

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,409 Kommentare 19,393 Likes

Eigentlich sollten diese Woche noch Lautsprecher angeliefert werden... Bissl ungünstig für Lieferung frei Bordsteinkante. Welche Kante?

View image at the forums

View image at the forums

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung