Case Reviews

RAIJINTEK Arcadia III Mid-Tower Review – The right way to build a budget case under 40 euros!

With the latest addition to the popular Arcadia series, Raijintek aims to set new standards in the budget case sector. Thanks to a side panel made of real glass, a generous mesh front and a price of less than €40, the signs are not bad that this goal will be achieved. Read on to find out how the Arcadia III performs in everyday use.

Source: Raijintek

 

In the price segment south of the €40 mark, the air is getting very thin if you’re looking for a decent case. Sure, there are the odd Chinese cracker that comes with RGB disco even in this price range, but real glass is almost only found in mini cases, which then usually have massive deficits in terms of space or airflow. In short: In this price range, you can hardly get any usable cases and should keep your expectations correspondingly low. Or should you?
Not if Raijintek has its way! The guys have often wowed us with price-performance bangers and what they have achieved with the Arcadia III makes me seriously wonder whether there is any profit to be made. The latest iteration of the Arcadia is much closer to its recently tested big brother(Ponos Ultra MS4 in review) and also outshines its direct predecessor(Arcadia II as the case of a budget build) in all respects. But for now, enough advance praise, now we want to see something!

 

Unboxing

Like its siblings, the Arcadia III comes in the familiar cardboard box with a simple imprint.

You have to take a closer look! The design language is strongly based on the Ponos and the differences in detail only become apparent at second glance.

The open mesh front ensures good airflow and directly solves one of the biggest criticisms of its predecessor, which for its part still came to the customer with a completely closed front panel and insufficient air intakes on the side.

The front can be completely removed with a firm tug to retrofit AIOs or case fans.

As with the Ponos, the integrated dust filter cannot simply be removed, which leads to slightly higher maintenance costs.

At the top, we find a magnetic dust filter for the Exhaust fans and a slightly slimmed-down front I/O – instead of 2 x USB 3.0 and 1 x USB-C, the Arcadia has 2 x USB 2.0 and 1 x USB 3.0 ports.

And while we’re on the subject of dust filters, we also look directly under the case and find a removable filter for the power supply unit. Not a luxury solution, but it does the job.

The right-hand side panel is an ordinary sheet steel panel, no glass, no mesh.

There is no extravagance behind it either; the focus here is on cost-effective functionality. This has worked very well – everything you need is on board.

In addition to the two mounts for 2.5″ drives behind the mainboard, we also find the relocatable HDD cage familiar from the Ponos under the PSU cover.

The felt feet for the power supply unit are also included in the Arcadia III.

The barely more than 2 cm of space for cable management is a little tight, but as long as you don’t want to build an RGB fairground booth or plan an extreme hardware configuration, you can definitely work with it, as will be shown in the build report.

Finally, let’s take a look inside the main chamber of the Arcadia III. A 4mm-thick glass plate provides deep insights and is not comparable to the relatively small “peephole” made of cheap acrylic glass that was used in the Arcadia II.

The glass side panel is attached using simple and effective means: Insert and screw tight.

Slightly more compact in width and depth than the Ponos Ultra, the Arcadia III still provides plenty of space.

The coating is clean and even and the peephole for the expensive power supply unit is also present here.

Of course, the red pencil also has to be used somewhere to enable a price of under €40. This is achieved here, for example, by using the slot bezels for breaking out, which should be used with caution.

The very simple and non-PWM controllable case fan, which to my astonishment turned out to be NOT deafeningly loud, is the only fan that the case has to offer as standard.

There are some cable grommets punched into the sheet metal above the board and some space has also been left between the board and the lid to install a radiator.

Finally, the enclosed accessories:

Raijintek Arcadia III, Glasfenster (0R20B00224)

HiQ24Alsdorf: bei Vorbestellung in ca. 24h - 48h lagerndVersandlager: lagerndStand: 14.06.24 20:4534,90 €*Stand: 14.06.24 23:45
CSV-Direct.deLagernd im Versandlager - Lieferzeit 2-5 Werktage38,22 €*Stand: 14.06.24 23:48
AlternateAuf Lager39,90 €*Stand: 15.06.24 00:47
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

4,774 Kommentare 2,641 Likes

Na das ist echt ordentlich für 40€.

Antwort 1 Like

DrDre

Veteran

246 Kommentare 98 Likes

Finde ich auch. Andere bekommen es für das doppelte vom Preis nicht hin. Es geht doch.
Wenn es jetzt noch eine etwas größere Variante für 420er Radiatoren geben würde, könnte man auch eine gescheite Custom Loop verbauen.

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,376 Kommentare 19,274 Likes

Bestimmte Kosten kann man nun mal nicht weiter drücken. Jede USB-Buchse kostet z.B. eine Lizenz, das nur mal als Info. Das ist echt hart an der Grenze kalkuliert. :)

Antwort 4 Likes

Tim Kutzner

Moderator

848 Kommentare 696 Likes

Oha, für den Preis ist das Ding ja echt Bombe!

Antwort 1 Like

DrDre

Veteran

246 Kommentare 98 Likes

Das ist mir schon bewusst, der Preis ist super! Da gibt es nichts zu meckern (y)
Ich meinte auch, ein etwas größeres Gehäuse, für einen etwas höheren Preis und nicht gleich wieder übertrieben was draufhauen :giggle:

Antwort 1 Like

GrafBerzerek

Mitglied

50 Kommentare 7 Likes

Ich habe das Ponos Ultra MS4-ST(mit zweiseitigem Stahlblech ;-) ) Eingebaut habe ich einen Ryzen 5 7500f, Endorfy 5 Fortis Dual, AsRock B650M Pro RS Wifi, RX 7700 XT und zusätzlich 5 Lüfter Arctic P12 PWM Lüfter zu den eingebauten 4 Lüftern. Also ich kann jetzt nach 3 Wochen sagen,
echt Klasse Gehäuse, das Arcadia hatte ich "überscrollt", ist aber wirklich sehr ähnlich zum Ponos. Denke da hätte ich gut und gerne den
alten Rechner drin verbauen können. Definitiv ein gutes Budget Gehäuse(Ponos war zuletzt mit 59,95 Euro auch nicht viel teurer mit 4 Inkludierten Lüftern). Ich mag das Gehäuse. Endlich Mal ein zweites Lohnenswertes Gehäuse(wenn man die von I...-T--- nimmt oder LC.... )

Antwort 2 Likes

F
Fischla

Mitglied

24 Kommentare 12 Likes

Der Preis ist unglaublich. Ein Dämmung kann man nachrüsten.
Ich brauche bei einem Case aber Platz für eine 5,25 UHD Laufwerk und benötige zusätzlich einen zweiten für meine 3 Kanal Lüftersteuerung mit jeweils 30 Watt.
Ein Kanal ist für den Phobya 4 * 180er Nova im passenden Radiator Stand.
Für den Zweit HTPC mit MADVR verwende ich ein Weißes gedämmtes R4. Ich wechsel also extrem selten die Gehäuse.

Für den demnächst fälligen AM5 Wechsel werde ich extrem warscheinlich mein gedämmtes Xigmatek Elysium weiterverwenden.
Bis kurz nach dem Kauf plante ich eine interne Kühlung. Gottseidank ist nur die Pumpe entkoppelt im Gehäuse.
Ich würde nie mehr eine interne Wakü verbauen wollen.

Antwort 1 Like

H
Helldog38

Mitglied

44 Kommentare 14 Likes

Ich finde das ist ein schönes Gehäuse für diesen Preis. Eigentlich ein NoBrainer, wenn man ein günstiges Build bauen will.

Antwort 2 Likes

Steffdeff

Urgestein

773 Kommentare 722 Likes

Zuerst einmal Danke für den Test!

Das ist für diesen Preis der absolute Hammer!
Aber eigentlich dürfte man so ein Produkt für diesen Preis gar nicht anbieten können. Wenn man Herstellung, Transport, Lizenzgebühr und Händlermarge zusammen rechnet kann da doch nichts übrig bleiben. Bitte nicht falsch verstehen, auch ich kaufe gerne preiswert ein, doch solche Kampfpreise sind doch nur möglich wenn an anderer Stelle kräftig gespart wird.
Aber durch die billigen Werkbänke in Fernost wird auch so etwas möglich, leider.

Antwort 1 Like

echolot

Urgestein

1,059 Kommentare 810 Likes

Schön ist anders. Aber der Preis ist sensationell günstig....inklusive USB-C und Glasscheibe. Das ich das noch erleben darf.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,376 Kommentare 19,274 Likes

Der Witz ist, dass hier weder Zwischenhändler noch sonstige Asiaten mitverdienen. Die Mother Company von Raijintek stellt selbst her und bis auf den Käsekönig gibts auch keine weiteren Mitesser in der Kette. Das ist quasi ab Werk. Ich kenne die FOB der meisten Mitbewerber und nicht Raijintek ist zu billig, sondern die anderen sind eigentlich zu teuer. :D

Antwort 10 Likes

DrDre

Veteran

246 Kommentare 98 Likes

Jeder will was haben und so steigt der Preis.
Wie überall quasi 🤔

Antwort 2 Likes

echolot

Urgestein

1,059 Kommentare 810 Likes

Die Antila D5 Pumpe-Reservoir-Kombi sieht der von IceManCooler erstaunlich ähnlich oder umgekehrt. Sind die irgendwie verbandelt?

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,798 Kommentare 1,702 Likes

Top Test. Ich bin mir sicher das sich in jeder Produktkategorie vergleichbares findet. Man muss halt nur danach suchen.

Antwort 2 Likes

ipat66

Urgestein

1,389 Kommentare 1,396 Likes

Also, bei den grünen GPU's suche ich ohne Erfolg schon länger.
Selbst mit Brille :)
Kannst Du mir beim Suchen helfen ? ;)

Ansonsten, gebe ich Dir aber grundsätzlich Recht :)

Antwort 2 Likes

T
Tom42

Mitglied

36 Kommentare 20 Likes

Hmm, dann ist die Lizenz für USB2 wohl deutlich günstiger als für USB3?

Für mich wäre die USB2 im Gehäuse überflüssig, hätte da eher zwei USB3. Die Buchse auf dem Mainboard hat ja 2 Kanäle...

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,376 Kommentare 19,274 Likes

Soweit ich weiß, wären das 5 USD nur für die zwei Buchsen

Antwort 2 Likes

G
Guest

Absolut cooles Teil!
Sag mal, ist das eine Verschwörung gegen mein Nichtkaufbestreben 2024?

ich werde schwach.. Herr vergib. peace :)

Wollt gerade eine alten Comp zersägen und passend machen..forget it.. ( Reste 3600er amd 2019er Nivea 3050 billige ssd billige Lüfter COSAIR netz.. etz
weil der Neffe meiner Frau sein Tachengeld gefälligst sparren soll.. ) ( ein STEAM 100% Computer..mit 24 Zoll..)
Bestellen
99 -Kekse futtern, Vanilleeis. Frau mit Hundeblick leidend überzeugen , das (S).. Ausrede warum man nicht mit spazieren geht.
ZU viel Sonne zu hohe Berge.. nö... und das Teil muss fertig wereden..Bussi und Grüsse an die Tante..
( Gamen..lol.. Gen Old game iron man) :)

MUSIK VOLL AUF LÖTKOLBEN ..

Antwort 1 Like

D
Der Do

Mitglied

83 Kommentare 32 Likes

Statt Glasplatte hätte ich lieber zumindest einen zusätzlichen Frontlüfter gesehen, aber das geht so auch schon in Ordnung.
Der Budgetmarkt ist momentan echt spannend, nie gab's soviel für so wenig Geld.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Werbung

Werbung