GPUs Graphics Latest news

NVIDIA RTX 3070 Ti 16GB and RTX 3080 12GB are postponed – only the RTX 3090 Ti is still on schedule

As if the news from the graphics card sector wasn’t already bad enough and the market is empty as it rarely is, according to several of my own sources, the official announcement of these models, which was rumored for Dec. 17, 2021, is also to be dropped. According to the manufacturers, only the presentation of the new consumer top model GeForce RTX 3090 Ti, which is planned for CES, is still on the agenda, the rest has obviously been put on hold for the time being. The reasons for this are probably also to be found in the strained situation of the board partners or contract manufacturers, who are said to be suffering extremely from the lack of availability of important components.

But what exactly does that mean for us end customers? If I can trust my sources (and I do), the GeForce RTX 3090 Ti board partner graphics cards will be available only just before Chinese New Year (CNY), with volume and price currently still up in the air. Consensus has also been that the GeForce RTX 3070 Ti 16GB has likely been pushed to a time period well after CNY. Again, lack of parts is said to be the reason.

On the other hand, the postponement of the GeForce RTX 3070 Ti 16 GB is not without an interesting aftertaste and also offers reason for further speculation. This is because it is the only card from the planned portfolio that is directly related to Intel’s market entry. While one source here justifies NVIDIA’s hesitation by saying that Team Green probably wants to wait with the final specifications until Team Blue has put their cards on the table to counter them, there are other considerations as well.

There are also rumors from other sources that Intel could enter the market only after the Asian holidays and thus between presentation and real availability another 2 to 3 months could pass. Anyway, it’s supposedly not due to the lack of memory. The GeForce RTX 3080 12GB, on the other hand, is no longer discussed at all, which is also logically understandable. Why launch a “premium” version when the normal RTX 3080 also sells like hot cakes due to the tight market? The saved memory can be used profitably on the already existing models.

In general, the situation of the board partners, whether from NVIDIA or AMD, is relatively tense. In the regions concerned, not only these companies but also suppliers are said to be so severely affected by the shortage of components that temporary plant closures of up to 90% could be expected. By the way, this imbalance can also be seen in the fact that even companies with a strong focus on graphics cards are now frantically starting to manufacture products completely unrelated to their portfolio or to market bought-in products under their own brand. I remember HIS, for example – they tried to make at least some money with powerbanks and gaming accessories shortly before they closed down and sold the brand to Pine Corp.

Now it’s things like AiO compact water coolers that are supposed to fill that gap. By the way, the matching samples of a well-known AIB are already in the test lab, the rest is still under NDA. I’m curious to see what happens next overall, because there is no sign of any easing far and wide.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Martin Gut

Urgestein

7,857 Kommentare 3,636 Likes

Auf eine weitere Grafikkarte für 3000.- habe ich gerade gewartet. :oops:
Für mein Budget ist da 0 zuviel.

Antwort 2 Likes

Megaone

Urgestein

1,764 Kommentare 1,664 Likes

Naja, was heist 3000 Euro. Dafür sollte eine 3090 ti kaum zu bekommen sein. Aktuell werden ja selbst 3080 ti Modelle über dem Preis meiner 3090 verkauft und liegen um die 2000 Euro. Ich kaufe ja gern und viel, aber jeder der bereit, willens und fähig ist, soviel Geld aus dem Fenster zu werfen, hat das schon längst getan. Wer ist denn die Klientel für eine 3090Ti?

Eine grandios überteuerte 3090ti kurz vorm Launch der 4000er Serie und der neuen AMD Karten? Wer soll die Kaufen? 3080Ti und 3090 Besitzer? Eher nicht. 3080er Besitzer werden schön die Füße still halten ebenso 6800/6900 Inhaber. Alles was darunter neu gekauft hat, wird allein schon aus Vernunftgründen abwarten. Und wer noch nix gekauft, kauft bei dem Kurs gleich 3 mal nicht.

Es wird Zeit, das die Preise langsam wieder normal werden. Was aber eher nicht zu erwarten ist.

Übrigens, sicher spannend zu sehen, welche Speichertemperaturen uns bei diesen Karten erwarten. Bei den Pfennigfuchsern schwant mir übles.

Antwort 1 Like

P
Pheenox

Mitglied

88 Kommentare 35 Likes

Und mal wieder ein fragwürdiger Move von Nvidia.
Welchen Sinn macht es, die langsamere Karte mit mehr Speicher zu bestücken als die schnellere? Die 3080 ist in 4K mit Max Details, RTX etc. schneller und hält höhere fps ohne die Details runter schraiben zu müssen und wir daher wesentlich eher einen gut gefüllten VRAM haben als die 3070TI.
So gut die Performance von Ampere sein mag, diese Speicherpolitik ist in meinen Augen absolut nicht nachvollziehbar.

Antwort Gefällt mir

I.M.PAIN

Mitglied

18 Kommentare 2 Likes

Echt schade, dass man von der 3080 12GB nichts mehr hört. Ich hab gestern Abend nochmal die EEC durchforstet und gesehen, dass MSI drei Karten gelistet hat: 602-V509, 602-V508 und die 602-V389. Letztere ist die Seriennummer der 3080er Karten, was mir Hoffnung gemacht hat, weil Gigabyte und MSI (offensichtlich) bereits die 3080 12GB als Custom Modelle gelistet haben. Mal sehen, was die (momentan eher düstere) Zukunft noch so bringt ^^

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,311 Kommentare 19,107 Likes

Steht in der News: Intel :D

Antwort 2 Likes

Alexander Brose

Moderator

825 Kommentare 579 Likes

Also auch wenn ich Intels Politik so gar nicht mag... ich freue mich schon auf die neuen Grafikkarten und bin gespannt, was die so können.

Grüße!

Antwort 2 Likes

e
elmex

Neuling

5 Kommentare 0 Likes

Welche Teile oder Materialien fehlen denn genau? Wer stellt sie her? Gibt es nur einen Anbieter? Ist es teuer sie zu lagern (Lagerkosten, Kapitalbindung, Verfall)? Warum gibt es bei Smartphones, Tablets, Notebooks, Fernsehern keinen Mangel?

Sorry irgendwas stimmt da nicht. Mir kommt es so vor als wäre es ein Teil des Technologiekrieges zwischen "dem Westen" und China.

Antwort Gefällt mir

I.M.PAIN

Mitglied

18 Kommentare 2 Likes

Auf jeden Fall. Das wird zwar nicht sofort das Ende des Duopols bedeuten, aber sicherlich dennoch Druck auf Nvidia und AMD aufbauen.

Antwort 1 Like

P
Phelan

Veteran

198 Kommentare 173 Likes

Macht aber für Nvidia Sinn denn Miner brauchen halt nur 8Gbyte Ram
3070 Ti 16GB und RTX 3080 12GB wären nur Perlen vor die Säue.

Gamer sind bei den aktuellen Preise eh nicht mehr die Zielgruppe.

Antwort 1 Like

HerrRossi

Urgestein

6,791 Kommentare 2,246 Likes

Die 2060 mit 12GB RAM hat eine viel höhere Miningleistung als eine 3060 und braucht mW. auch noch weniger Strom ;) Gamer würden das Ding also eh nur in homöopathischen Dosen zu sehen bekommen.

Antwort 2 Likes

P
Phelan

Veteran

198 Kommentare 173 Likes

Der Etherium Client braucht wohl mit der Zeit immer mehr V-Speicher und liegt aktuell bei 6,4Gbyte...

Ich hätte ja eine Idee warum die 2060 12 Gbyte Ram bekommen hat .

Antwort 1 Like

RX480

Urgestein

1,883 Kommentare 874 Likes

Ob nun TI bewusst die ganze Welt "verhungern" lässt,... ist reine Speku.
oder
Covid hat sicherlich in Asien viele Produktionslinien+Häfen+Container stark ausgebremst.
dito
Klingt 3nm in absehbarer Zeit sehr schön mit vielen neuen FABs aber wo kommen die Belichtungsmaschinen her?

... ist not so easy
to say Wann die shortage mal enden wird.

Globalisierung = Monopole ist halt auf dem Papier günstig für die immensen Entwicklung/Forschungskosten,
aber auch störanfällig.
Man geht da ein hohes Risko ein, um 3 cent in Fernost bei der Fertigung zu sparen. (und dann fehlt bei TSMC Wasser oder der Hafen ist zu)
oder
Läuft Gefahr, das die westliche Wertegemeinschaft tatsächlich ihre Monopolstellung im Handelskrieg oder für politische Zwecke
missbraucht.
Ist dann net verwunderlich, das China mit Magnesium den Rest der Welt net mehr so umfänglich beliefert.(= Aluknappheit bei Autos)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Martin Gut

Urgestein

7,857 Kommentare 3,636 Likes

Die Optimierung in Richtung "just in time"-Produktion rächt sich nun auch. Solange man sich darauf verlassen kann, dass alles jederzeit sofort geliefert wird, braucht man kein Lager und kann sich die Kosten dafür sparen. Keine Lagerkosten, immer aktuelle Teile, genau was und so viel man braucht man braucht. Also nur Vorteile.

Sobald die komplexen Lieferketten irgendwo ins Stocken geraten, wäre man froh um lagernde Teile, damit man weiter produzieren kann. Solche Optimierungen sparen Kosten, aber machen das System störungsanfällig. Viele Firmen haben durch die Kreise einiges dazu gelernt. Aber jetzt ist auch nicht der Zeitpunkt, in dem man sich gut Reserven anlegen kann.

Antwort Gefällt mir

e
elmex

Neuling

5 Kommentare 0 Likes

Und was genau fehlt jetzt? In dem Artikel geht es darum, dass es eigentlich genügend Chips gäbe, aber irgendwelche Bauteile fehlen würden. Ich würde dann gerne wissen welche Bauteile. Warum sie fehlen und warum die Hersteller dieser Bauteile nicht mal in die Pötte kommt. Man könnte schauen welche Alternativen es gibt. Es kann doch nicht sein, dass bei horrend teuren Grafikkarten billige Kondensatoren und Spannungswandler der Grund sind, dass es einen Mangel gibt und Preise deswegen explodieren.

Wenn ein Bäcker sagen würde, er hätte genug Mehl, Wasser, Hefe, aber es fehle ihm an Salz. Dann würde ich das verstehen. Dann könnte man sagen schau dich mal nach anderen Salzquellen um.

Für mich klingt vieles nach faulen Ausreden, um hohe Preise zu rechtfertigen. Bzw. nach gezielter Blockade und Verknappung.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,883 Kommentare 874 Likes

TI ist sicher nur ein Bsp. für ein ganz simples Bauteil.= Pfennigkram
"The global IC shortage is unlikely to ease until Texas Instruments scales up its output"

Da gibts garantiert noch andere Hersteller mit Alleinstellungsmerkmal.

Antwort Gefällt mir

s
samhayne

Veteran

108 Kommentare 77 Likes

Ich hätte schon Interesse.
Der Preis der 3090 ist zwar irre... aber der der 3080 TI ist angesichts des Gebotenen (LHR) noch irrer.

Wenn man nebenbei schürft, kann man aus einer 3090 schon so ca. 100€+ im Monat rausholen bei moderater Hashrate und gut erträglicher Lautstärke (108MH/s, 330W, Lüfter bei 41% = 1240UPM, RAM Junction Temp. bei 92°). Dann relativiert sich auch der Preis wieder etwas.

Allerdings... ist die 3090 nicht leicht zu kühlen, wegen des Speichers auf der Rückseite.
Ich hab's weder bei der EVGA FTW3 und schon gar nicht bei der MSI Gaming X Trio bisher hingekriegt, die bei geschlossenem Gehäuse zu betreiben, ohne dass die Speichertemperaturen (Junction) auf über 100 Grad stiegen.
Keine Ahnung, ob ein Tausch der Wärmeleitpads da ausreichend wär.

Der 3090 TI trau ich hier (nur noch RAM auf der Vorderseite) eine deutlich bessere Kühlbarkeit zu.

Aber
a) Kein Mensch weiß, ob die 3090 TI als LHR Modell daherkommt
b) Droht auch der Krypto-Markt grad zu crashen.

Antwort Gefällt mir

HerrRossi

Urgestein

6,791 Kommentare 2,246 Likes

Hoffentlich. Die Zeichen sehen eigentlich ganz gut aus, am Sonntag war der Bitcoin wieder kurz über $50.000, aktuell sind es wieder nur noch $47.000.

Antwort Gefällt mir

Alkbert

Urgestein

947 Kommentare 723 Likes

Die 3090Ti ist über der 3090 (die ja in vielen Fällen als "Custom" Variante ohnehin schon "overclocked" vorliegt) ein P/L Rohrkrepierer. Schon von den technischen Eckdaten ist da nicht viel Luft nach oben. Und nachdem die 3090 ab 2,5 - 2,8 K Plus über die Theke geht, wird man sich da nochmals deutlich mehr versprechen - und dann kommen die Damen und Herren ins Spiele, denen es sowieso schon wurscht ist, ob die Karte jetzt 4 oder 6 K kostet, und dann darf es gerne eine A6000 sein, denn hier geht´s ja wirklich nur noch um den Speicher in bestimmten Anwendungssituationen.
Viel interessanter finde ich das untere Ende des Lineup, denn dass eine 1050 Ti oder eine RTX2060 immer noch deutlich mehr kostet als zum Release, darf je eigentlich nicht wirklich der Wahrheit entsprechen.

Antwort 3 Likes

D
Deridex

Urgestein

2,218 Kommentare 851 Likes

Die Lieferengpässe bei elektronische Bauteilen sind real und es ist definitv kein Spaß. Lieferzeiten von >1 Jahr sind stellenweise nicht ungewöhnlich im Moment. Die Gründe für den Bauteilmangel sind meines Wissens nach sehr vielfältig.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung