GPUs Graphics Latest news

Graphics card prices, distribution battles over NVIDIA’s allocations and new supply bottlenecks | Insider

It all could have been so beautiful. Temperatures go up and GPU prices go down, new infections go down and GPU unit sales go up. That this is unfortunately not the case is shown by the latest developments with the board partners, where renewed delivery bottlenecks even lead to distribution struggles and conflicts within the company networks. Since this is rather little known outside the industry, I want to write about this topic today.

© 2021 igorsLAB

But first, let’s start with the vexed availability of the current GPUs. Besides the GeForce RTX 3070 Ti, which was still quite available at least during the launch period, June in particular proved to be a month of profound shortages for board partners. In fact, aside from the fairly readily available GeForce RTX 2060, NVIDIA’s allocations to board partners looked extremely poor, according to industry insiders. NVIDIA itself has promised the partners a much better availability starting in July, but it doesn’t seem to be that easy.

Even if in the meantime the first GPUs have been delivered again in homeopathic doses, one has to consider the supply chain to the manufacturers and the required times (1 to 2 weeks from packager). The first third of July has already passed and nothing has really changed for many of the companies concerned. This is said to be primarily due to Samsung simply not being able to deliver the promised numbers. This in turn leads to an interesting cannibalism within the respective company networks, because many companies belong together with very different shareholdings (also among themselves).

Distribution battles within a company? Normally, not much gets out, but it does. Let’s take a structure like PC Partner. Prestigious here is especially Zotac. Companies like Manli or Inno3D are rather small and usually have less image. Now if you concentrate the few chips on one paver, it makes perfect sense. On the one hand, the production lines in at least one company are then better utilized, and on the other hand, higher margins can be achieved here. You can also see from the list below that Manli could currently offer mostly old cards, i.e. with Pascal and Turing chips. At Inno3D, compared to Zotac, they already ran into nothing in terms of units.

© 2017 igorsLAB

This applies to the same extent e.g. also to Galax (or here in Germany known as KFA2), which were supposedly just drained, so that at least Palit (together with the in-house brand Gainward) can sell more cards. Here, too, tangible economic reasons play a role and it is not really surprising if the parent company then withdraws resources in times of great shortage. Citizens of the GDR know this from the times of the Soviet Union’s tutelage, when the vassal states of the so-called Eastern Bloc were plundered by big brother until the doctor came.

Of course, at first one encounters an icy wall of silence, but in the meantime the displeasure of some companies is so great that one or two things do leak out. That the situation is anything but rosy is not only shown by the enormously increased prices of the hardware brokers in the last days, but also by the availability or the numbers of cards that are still expected in the next days. Except for a whole 10 (!) cards from MSI, no manufacturer can deliver anything anymore.

This situation is rather rare in this form and the daily and also daily changing prices of the brokers (see table at the end of the page) are a very good indicator for the next, short-term trends. And so we’re already seeing another (short-term) increase in prices here. If Samsung manages to increase shipments again in the next 1-2 weeks, then perhaps we can also hope that the current increases on the usual distribution channels don’t filter through to the end customer, but that’s purely speculative.

What is interesting, by the way, is also the fall in prices for the transport of not so bulky goods. The air freight costs per kilo from Hong Kong have meanwhile fallen back from their high of up to 70 HKD (Hong Kong dollar, approx. 0.11 EUR) to approx. 35 HKD, i.e. they are only 15 HKD above the former prices before the crisis. Freight by rail is still a matter of luck, and shipping containers are virtually ruled out at present for the reasons we know. There is now a backlog of several weeks.

As a conclusion, NVIDIA must succeed in significantly increasing the delivery quantities within the next 1-2 weeks, which in turn depends on Samsung alone, in order not to risk a renewed price increase.

Sources: Own

Kommentar

Lade neue Kommentare

Arnonymious

Veteran

194 Kommentare 75 Likes

@Igor Wallossek
Danke für den Einblick, das trübt die Hoffnung auf eine neue GPU im Bereich 3080ti zu einem (für mich ) vertretbaren Preis zumindest für die nächsten paar Wochen weiter ein.
Schöner Hut übrigens, scheint aber nicht für Hutgrößen jenseits der 60 gemacht zu sein *g*. Kenne das Problem auch, langer Schädel mit Gr. 61,5...

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,371 Likes

Die Jacke war 6XL, mehr hatten sie nicht. Sah aus, wie ein Bolero-Jäckchen und ließ sich auch nicht schließen. :D

Antwort 10 Likes

RAZORLIGHT

Veteran

357 Kommentare 264 Likes

Immer wieder Samsung, so wird das nichts um TSMC zu stoppen, wenn selbst der 8nm (eigentlich 10nm) Prozess solche Probleme bereitet.

Antwort 1 Like

Gurdi

Urgestein

1,370 Kommentare 900 Likes

Naja gut, NV liefert grundsätzlich im Gegensatz zu AMD schon deutlich andere Stückzahlen. AMD hat es immer noch nicht geschafft zumindest mal eine breite Verfügbarkeit der Modelle zu gewährleisten. Wenn man endlich mal Output hätte, könnte man mit Stückzahlen NV ja auch mal was vom Kuchen weg nehmen, so wie es aber derzeit läuft wird das nichts.

Lediglich die 6700XT kommt im Markt breit an und sinkt auch endlich deutlich im Preis.

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,542 Kommentare 962 Likes

Danke für den Insiderbericht. Ich hatte eh schon den Eindruck, das die Überschriften gewisser HW Online Seiten zum Thema, eher nicht zur realen aktuellen Lage passten.

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Urgestein

1,375 Kommentare 573 Likes

So wird das nix mit Beruhigung der Logistikkette

Antwort Gefällt mir

The Doctor

Mitglied

62 Kommentare 14 Likes

Danke für den interessanten Bericht. Immer her mit diesen Insidernews. (y)

Antwort Gefällt mir

I
Indy2410

Mitglied

28 Kommentare 10 Likes

D.h. ggf. sollte ich doch überlegen jetzt eine Grafikkarte zu kaufen statt auf weiter fallende Preise zu hoffen, weil ggf. wieder mit steigenden Preisen zu rechnen ist?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,371 Likes

Spekulatius, aber sehr wahrscheinlich. Die Preise sind eigentlich auch nur in DE temporär so gefallen.

Antwort 1 Like

I
Indy2410

Mitglied

28 Kommentare 10 Likes

Ja, natürlich ist es immer Spekulation und ich muss für mich entscheiden, ob ich mich mehr ärgere wenn ich jetzt ein Karte kaufe und sie später günstiger haben kann oder wenn ich jetzt nichts kaufe und später es noch unattraktiver wird eine zu kaufen. Aber diese Information ist für meine persönliche Abwägung (und Rechtfertigung der Geldausgabe) zumindest hilfreich.

Antwort Gefällt mir

HerrRossi

Urgestein

6,797 Kommentare 2,247 Likes

Nettes Käppi @Igor Wallossek 😀

Wie sieht es denn bei AMD aus?

Antwort 1 Like

M
McFly_76

Veteran

396 Kommentare 136 Likes

Die Preise sind so Banane dass man von AMD nur noch GPU's ab 700 € ( RX 6700 xt ) kaufen sollte, weil alle leistungsschwächeren GraKa's absolut schlechtes P/L haben.
NVidia hat wieder das bessere P/L Angebot ( ab 6 GB, bis max. 600 € ) und die RTX 3060 wäre jetzt meine erste Wahl 🤷‍♂️

Antwort Gefällt mir

Martin Gut

Urgestein

7,894 Kommentare 3,658 Likes

Die Angebote von RTX 3060 unter 600.- bei Geizhals kann man schon wieder an einer Hand abzählen. Viele Links laufen ins leere oder zu ausverkauften Karten.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,371 Likes

6600XT für knapp 400 UVP ist auch heiß. Nicht. :(

Sapphire liefert ab August. Der kolportierte Launch stimmt,

Antwort 2 Likes

Megaone

Urgestein

1,800 Kommentare 1,705 Likes

Wenn ich Lust darauf hätte, würde ich jetzt kaufen. Ich hab meine 3090 Aorus Master kurz nach Release für 1900 Euro gekauft. Damit spiele ich nun schon seit November. Was nützt mich die Karte nächstes Jahr 250 Euro billiger? Ich geb soviel Knete für Murks aus, da war der Mehrpreis keine Fehlinvestion. Ich versuche auch immer zum günstigsten Zeitpunkt zu kaufen, bin aber unterm Strich froh, diesmal darauf verzichtet zu haben. Bei den Kapriolen steht man sich nur selbst im Weg. Kaufen, spielen spaß haben. Kaufpreis nach Überweisung einfach direkt vergessen. Würde meine 2080 super aus dem Zweitrechner auch tauschen, aber die wird dank DLSS und zukünftig vielleicht durch AMD`s FSR immer besser. Da kann man erstmal abwarten.

Antwort Gefällt mir

I
Iotis

Mitglied

37 Kommentare 17 Likes

So ein bis zwei Jahre hab ich mit meiner 2060 Super und nem 2700x wohl noch locker Zeit. Und dann guck ich mal was max 400 Euro kostet und Richtung 100% mehr Leistung liefert. Falls nötig warte ich halt noch länger :-) Selbst der FS2020 läuft für meine Augen unter 2k schnell genug. Zum Glück bin ich da recht schmerzbefreit was die FPS Zahlen betrifft ^^ Und AMD kann die 6600 für die 400 Euro gerne behalten.

Antwort Gefällt mir

Alkbert

Urgestein

956 Kommentare 733 Likes

Ich hatte mir mit viel Enthusiasmus im November eine 3090 geholt mit dem dringenden Vorhaben noch mehr in "Ampere" zu investieren.
Ich werde es lassen. Die Preise sind eine Farce und stehen in keiner Relation mehr zur gebotenen Leistung. Im Zweitrechner ist eine 2080 ("Ur")
drinne und die bleibt jetzt da und dann soll erst mal 2022 oder von mir aus 2023 kommen. Ich brauch Gottseidank definitiv nix in den nächsten 1-2 Jahren, jenseits vom "Habenwollen".

Antwort 3 Likes

Megaone

Urgestein

1,800 Kommentare 1,705 Likes

Ich warte auf die 4000er Serie. Dann kommt die 3090 in den Vorruhestand in den Zweitrechner. Ich denke dank DLSS wird sich die 2080er auch 2022 noch gut verkaufen lassen.

Antwort Gefällt mir

jo-82

Mitglied

54 Kommentare 21 Likes

Hab die Woche zugeschlagen und ne 3080 Ti geordert, die wird hoffentlich auch wieder mind. 5 Jahre in Betrieb sein, wie die beiden Vorgänger.

Antwort 3 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung