Cooling Editor's Desk GPUs Reviews Watercooling

Corsair Hydro X Series XG7 RGB 40-Series GPU water block (CX-9020019-WW) Review – NVIDIA GeForce RTX 4090 FE deep chilled

A GeForce RTX 4090 FE is not only expensive, but also still highly sought-after. The original air cooler is almost oversized and as a buyer you hardly have a valid reason to disassemble and rebuild this collector’s item. Well, almost, because the weight and space requirements of this card are the other side of the coin, although the board itself turns out to be quite small. Exactly at this point, however, such a card becomes really interesting for the water cooling fraction, especially since it is one of the somewhat cheaper specimens of this high-end family (assuming a bit of luck).

This is where the internally named Corsair CX-9020019-WW water block comes into play as the first of several ordered water blocks (so there will be follow-ups), which comes with self-confident prices starting at about 240 Euros. That’s not a small amount, and you have to be tough to add such a topping to a card that’s already very expensive. We’ll see later today that it’s worth it, of course for the customer and not only for Corsair. There is a three-year warranty anyway.

Scope of delivery and accessories

Let’s unpack the cooling block first and see what Corsair packs in and out of it. You get the fully assembled water block including acrylic cover and light metal cover, along with the terminal already screwed in place and the integrated ARGB LED light bar, plus a few other things.

The loose parts include two blind plugs, a tool for screwing in the plugs, a splot bezel (unfortunately dual-slot), a backplate, the necessary screws, an adapter for connecting to the motherboard’s digital ARGB, PreciDip header, 5V) and a short manual. With this, the story of the accessories is also already told, because everything that I have not yet mentioned, but is still needed, is already firmly stuck to the water block.

Unboxing and key data

Unfortunately, the homepage hardly gives out any detailed information, so I will of course make up for and add to that in the course of this chapter with tape measure and scales. The entire cooler weighs 796 grams without the backplate and screws, but with the plugs. With the screws, it’s about 800 grams and with the backplate fully assembled, it’s 870 grams. However, that’s only about a third of the original air cooler. So it’s well worth it.

Since the PCB is nice and short by design, the water block mounted on the PCB, including the slot bracket, measures only 21 cm in length. The height of the water block is also moderate at around 12 cm and 14.5 cm including the terminal. The thickness including the backplate is less than 2 cm. Corsair does not specify the copper block itself, but it should be the usual nickel-plated electrolytic copper. The cover is made of acrylic glass, i.e. PMMA (polymethyl methacrylate). I’ll show you in a moment that there was some (legal) trickery with the thickness.

If you were wondering where all the things like thermal paste and thermal pads went when you looked at the accessories, the cooler is like a lazy housewife’s soup: Everything is already in there and you really can’t do anything wrong. The pre-assembled pads are already in the right places and the paste is also already applied and protected by a cover. That’s all you need to ensure successful assembly here.

However, the trick with the over 50 and really high cooling fins would not work in this form with a solid panel, unless you made it almost 1 cm thick, which is pointless. Expensive and extremely long processing time during removal. For this reason, a coldplate sealed with an additional O-ring and eight screws are used as a separate insert.

In the picture we can also see the O-ring and the positioning of the coldplate insert. You can do it that way as long as the results fit. So why not?

The backplate, on the other hand, is quasi purely optical and also serves as stabilization. I’ll go into more detail about the three small cooling pads during assembly, but that’s rather marginal. The supply line to the RGB stripe is long enough to be connected to the RGB header as well. Otherwise, the plug fits directly to the CORSAIR Commander PRO, Commander Core XT or Lighting Node PRO without adapter, of course. After all, there are 11 screws in total, 6 of which carry the backplate.

How the whole thing can be assembled now, you will see after the next page.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Hellgunner

Mitglied

34 Kommentare 11 Likes

Schön, schön.
Ich bin gespannt welche Kühlkörper noch getestet werden, und wie groß so die Unterschiede sind. Auch wenn das nichts bei mir ändern würde, denn der Alphacool Kühlkörper ist bereits auf der Suprim X montiert, und da bleibt er auch. :)

Antwort Gefällt mir

*
***

Veteran

496 Kommentare 312 Likes

Danke für den Test.

Ich hab den FE Kühler von EKWB und bin damit nicht zufrieden. Offenbar liegt die Kühlfläche nicht plan auf dem Heatspreader auf, was man auch an dem Abdruck sehen kann. Und ich habe ein Delta von etwa 35° unter Last (< 2-4° im Idle)

Ich hab das Teil schon demontiert und die Pads zu den Spulen entfernt, in der Hoffnung, dass das den Anpressdruck und damit die Auflagefläche verbessert. Hat ein klein wenig was gebracht, vorher war es noch schlimmer.

Ich hab mir jetzt noch super-softe Pads geholt, die ich auf die Speicher packen könnte, aber ehrlich gesagt habe ich im Moment keine Lust das ganze Teil (inkl. Hardtubes etc.) erneut zu demontieren. Also bleibt es so. Ist ja nicht so, dass man damit nicht leben könnte, aber ärgerlich ist es schon.

Ich bin gespannt, was bei Deinem Test des EKWB Blocks rauskommen wird. Mich wundert, dass Du den nicht schon hast, denn der war mit Abstand der erste auf dem Markt.

Das Teil von Corsair ist gar nicht schlecht, auch das alles vorgearbeitet ist, gefällt mir gut. Leider sind die ARGB Anschlüsse natürlich wieder Corsair-Proprietär.

Leider lässt sich AquaComputer ja viel Zeit und scheint wieder gar kein Modell für die FE anbieten zu wollen :(

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
Igor Wallossek

1

10,179 Kommentare 18,761 Likes

Stimmt so nicht ganz. Ich hatte mich ja beim letzten Test auch beschwert und es liegt jetzt ein Adapter auf Preci Dip bei, also ganz normales , digitales 5V RGB.

Antwort 3 Likes

Igor Wallossek

1

10,179 Kommentare 18,761 Likes

Ich auch. Den Alphacool habe ich schon hier, EKWB wollte was schicken, aber sie trauen sich wohl nicht mehr. :D
Aqua Computer kommt später, Raijintek bald. Bykski mach keinen und Barrow geht wohl gerade als Firma den Bach runter.

Antwort 3 Likes

Ghoster52

Urgestein

1,403 Kommentare 1,061 Likes

Danke für den Test! (y)
Ich finde den Kotzair Kühler gar nicht mal so schlecht (hab ich auf einer 2080),
der Alphaccol Kühler von der 3090FE schaut da schon um einiges verspielter (Disco-Licht) aus.

Antwort Gefällt mir

Saschman73

Veteran

464 Kommentare 274 Likes

Schade! Wäre spannend gewesen, besonders was der Kühler mit aktiver Backplate bringt, oder auch nicht!

View image at the forums

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,179 Kommentare 18,761 Likes

Aktive Backplate ist Bauernfang. Das lohnte nur bei der doppelseitig mit RAM bestückten 3090 FE. Gut, um den Kunden Geld aus der Tasche zu ziehen, technisch komplett wertlos. Allein der Wärmewiderstand der Platine und der Pads machen jegliche Vorteile komplett zunichte. :D

Antwort 3 Likes

B
Besterino

Urgestein

6,709 Kommentare 3,311 Likes

Ich hab ja die „Alphacool‘ed“ 4090 Frostbite - bin sehr zufrieden, auch wenn ich die < 40 Grad mangels Chiller nicht halten kann. Bin eher so bei max 47 Grad im LangzeitGaming.

Einziger Wermutstropfen: meine hat ne bescheuerte 3-Slot-Blende, obwohl auf allen Bildern ne 2-Slot zu sehen ist. War aber bisher zu faul Inno3D oder Alphacool mal anzuschreiben…

Bykski hat übrigens nen Block: https://ezmodding.com/de/waterblocks/GPU/NVIDIA/N-RTX4090H-X

Schreib doch mal EZmodding an, die scheinen sehr Community-freundlich zu sein! Würd mich sehr freuen, wenn die hier auch mal zu sehen/lesen wären.

Und dann auch gleich den Granzon bitte: https://ezmodding.com/de/waterblocks/GPU/NVIDIA/GBN-RTX4090FE

Antwort 1 Like

ssj3rd

Veteran

214 Kommentare 142 Likes

„Braucht“ man eigentlich nicht wirklich das Teil, völlig tiefenentspannt ist die 4090 ohnehin schon von Haus aus.
Meine Strix und die FE meines Bruders sind wirklich extrem leise, gehen kaum über 60-65 Grad bei Last und können dank UV auch locker unter 300 Watt bleiben wenn man will.

Ist wirklich eine tolle Karte geworden von Nvidia 🤘

Antwort Gefällt mir

Oryzen

Veteran

305 Kommentare 179 Likes

Die Founders war zu der Zeit leider aus, und andere Komplett-Wakü-Lösungen leider auch.
Daher habe den Bykski Kühler auf der 4090 Zotac OC nach 4 Wochen Wartezeit bekommen, immerhin. Läuft...
Wenn es irgendwo ein 1-Slot-Slotblende für so eine Lösung gäbe, wäre das echt klasse. Ich habe nie genug freie PCI/E-Slots, und das Tricksen mit den abmontierten Slotblenden ist halt nicht so prickelnd.

Antwort Gefällt mir

Z
Zerber

Mitglied

21 Kommentare 16 Likes

Dachte ja auch erst, dass es bei den dicken stock Kühlern kaum ein Grund für ein Block gibt, wurde aber eines besseren belehrt.

Die Karten mit den wirklich leisen und guten Lüftern haben Spulenfiepen und die karten mit wenig Spulenfiepen haben scheiß Lüfter.

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,179 Kommentare 18,761 Likes

Bei denen mit den schlechten Lüftern hört Du nur die Spulen nicht :P

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,179 Kommentare 18,761 Likes

Das Problem: Referenz ungleich FE. Bykski macht keinen FE-Block. Habe schon bei EZ gefragt

Antwort Gefällt mir

Z
Zerber

Mitglied

21 Kommentare 16 Likes

Nicht unwahr :LOL:

Hatte aber einige 4090 da und da gibt es beim Spulenfiepen teils schon massive unterschiede.

Asus Tuf und Strix waren ganz schlimm, das ging garnicht.
MSI Suprim hatte auch sehr laute spulen, was ich echt schade fand, da es sonst eine echt schöne und gute Karte ist.
Gigabyte Gaming OC war ein gutes Mittelding, Spulen waren zumindest Okay und die Lüfter zwar bissel schnell, aber keine komischen nebengeräusche.
KFA2, Gainward Phantom und Zotac Trinity waren alle etwa auf einem Level und vergleichsweise leise.
Zotac AMP Extreme Airo hatte zwar den gleichen scheiß Lüfter wie die Trinity (Richtig nervige Nebengeräusche), aber dafür waren die Spulen am leisesten.

Könnte vielleicht an der größeren Spannungsversorgung liegen, dass die amp leiser als die trinity ist.

Antwort Gefällt mir

Blubbie

Urgestein

808 Kommentare 275 Likes

Igors Artikel - Wieder eine schöne Frühstücks Begleitung 😃😉
Dabei hab ich erst jetzt gelernt dass die 4090er nicht mehr zweiseitig mit RAM bestückt sind. Oder gilt das nur für die FE?

Antwort Gefällt mir

Z
Zerber

Mitglied

21 Kommentare 16 Likes

Das betrifft alle 4090 die es aktuell gibt.

Antwort 1 Like

c
cunhell

Urgestein

549 Kommentare 503 Likes

"Fast 200 MHz mehr Takt für lau sind sicher nicht schlecht." Naja, eigentlich sind es 240€ für 200MHz :)

Aber wie gewohnt ein klasse Test.

Cunhell

PS: Allen einen guten Rutsch ins 2023

Antwort 1 Like

B
Besterino

Urgestein

6,709 Kommentare 3,311 Likes

@Igor Wallossek ups, hatte ich Tomaten auf den Augen. Bleibt immerhin der Granzon.

Antwort Gefällt mir

Ben87

Veteran

149 Kommentare 34 Likes

Ich habe die 4080 Frostbite mit 2er Slotblende! Hab wohl eine neuere Charge abbekommen. 😅

Aber der neue Block von Alphacool macht einen sehr guten Job und sieht klasse aus!:love:

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung