Aircooling Cooling Reviews

be quiet! Dark Rock PRO 5 in review – Finally a successor

We have already tested the somewhat larger Elite variant, and today we are going to review the PRO 5. In the following review, you will find out how it compares to its predecessors and top models from other manufacturers. And if you are interested in the slightly larger (and more expensive) cooler, you can also read the other review: Click here for the article on the new ELITE variant:

be quiet! Dark Rock ELITE im Test – Eine neue Referenz?

Packaging and scope of delivery

Once again, a large dark printed box with a few orange accents awaits us. The front proudly presents a picture of the cooler, on the side there is another table with the key data.

The back describes the cooler in more detail, but let’s look at the more interesting content.

This isprotected by a thick layer of foamduring transport .

The accessories include the respective brackets for the supported sockets as well as a small tube of thermal paste and screwdriver.

 

Mounting and installation

As with this manufacturer’s other air coolers, the first step is to remove the two existing plastic brackets to replace them with four spacers and two brackets. The existing backplate of the motherboard is reused in the process.

Two screws then provide the necessary contact pressure before the center fan can be reinserted.

 

Specifications

More information is available on the product page from the manufacturer, but here is the overview of the technical details :

be quiet! Dark Rock Pro 5 (BK036)

MindfactoryZentrallager: 5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 WerktageFiliale Wilhelmshaven: 5 Stück lagerndStand: 18.04.24 22:0780,00 €*Stand: 18.04.24 22:08
notebooksbilliger.deOnlineshop: sofort ab Lager, Lieferung 2-3 WerktageFiliale Berlin, Filiale Dortmund, Filiale Düsseldorf, Filiale Hamburg, Filiale Hannover/Laatzen, Filiale München, Filiale Stuttgart: lagernd (keine Online-Reservierung möglich)Stand: 18.04.24 21:1880,60 €*Stand: 18.04.24 21:19
playox.deAuf Lager, sofort versandfertig Lieferzeit 1-2 Werktage80,90 €*Stand: 18.04.24 20:54
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,460 Kommentare 819 Likes

Na, so viel günstiger als die Rhapsodie in RGB ist der allerdings auch nicht! Aber, genug gemeckert, jetzt erst mal Daten durchsehen 😁. Danke fürs testen!

Antwort Gefällt mir

big-maec

Urgestein

826 Kommentare 475 Likes

Wenn der 5er der Nachfolger vom 4er ist, dann ist das eher ein kosmetisches Update. Der Unterschied zum 4er 20Watt mehr Kühlleistung, dafür aber auch 20 € teurer. Der 4er kostet 82 € der 5er 100 €. Würde gerne wissen, in welchem Betriebszustand die 20 Watt mehr Leistung zustande gekommen sind?

Antwort Gefällt mir

k
krelog

Veteran

173 Kommentare 53 Likes

"Benchmarks


Im ersten Testdurchlauf wurde eine Lautheit von 40 dB(A) bei 40cm Entfernung zur Mitte der Pumpe und Lüfter auf dem Radiator eingestellt, in meinem Aufbau sind das 80% PWM bei den Radiator-Lüftern und 100% PWM bei der Pumpe: "

um welche Pumpe und Radiator geht es bei dem Luftkühler

Antwort 2 Likes

ipat66

Urgestein

1,353 Kommentare 1,353 Likes

Ganz allgemein,habe ich den Eindruck,dass es bei den Luftkühlern kaum einen weiteren Anstieg der Kühlleistung geben kann.
Viel schwerer können sie nicht werden.
Noch mehr Kühlfinnen ? Dann passt die Luft nicht mehr durch... :)

Abgesehen davon sind die heutigen CPU Architekturen so fein und dicht, das die zu kühlende Fläche zu klein ist um die Hitzeentwicklung effektiv abzuführen.
Auf der anderen Seite, braucht auch nicht jeder eine CPU, welche weit über 200/250 Watt verbrutzelt.
Es gibt ja genügend sehr kompetitive CPU's welche mit 70 bis 150 Watt eine Oberklasse-GPU füttern können.

Für mich ein Grund zuerst die Preis/Leistung und dann vielleicht noch die Ästhetik
als meine Auswahlkriterien an erste Stelle zu setzen.

Danke Tim für Deine Arbeit.
Freue mich über Deine Vorauswahl der noch zu testenden Kühler.

Antwort 8 Likes

ApolloX

Urgestein

1,660 Kommentare 925 Likes
P
Palmdale

Mitglied

93 Kommentare 24 Likes

Hm, bisher gab's wenig Anlass, meinen seit fast 8 Jahren verbauten Noctua D15S zu tauschen, gerade weil die Österreicher jeden späteren Sockel gratis nachliefern.

Weshalb ist bequiet hier mit der Garantie so knausrig?

Bin schon gespannt, wann Noctua endlich den neuen D15 in den Ring schickt

Antwort Gefällt mir

DMHas

Mitglied

39 Kommentare 7 Likes

Netter Kühler! Danke für den Test. Ist die Bodenplatte eben oder konvex? (Auf dem Bild der Bodenlatte sieht die Bodenplatte konvex aus.)

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Aidl...AM5... lol :)

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,460 Kommentare 819 Likes

Gerade auch bei Luftkühlern sehe ich den einzigen Weg zu größerer Kühlleistung in direktem Kontakt von Kühlern zum Die, also Heatpipes die eng und genau v.a. an den Hotspots der CPU anliegen. Sowas geht im Moment leider nur mit Köpfen, und dann natürlich uU der Chip futsch, aber auf jeden Fall die Garantie weg.
Solange die Abwärme vom Die durch das Zinn-Indium Lot auf den Heatspreader und von da zum Kühler geleitet werden muss, sind eben mehrere Schichten dabei, die alle ihre Funktion haben, aber trotzdem immer auch thermischen Widerstand mitbringen.
Abschließend: gebe Dir völlig recht: mit einer modernen CPU gibt's wenige Szenarien, bei denen ein Anwender wie ich CPUs mit > 150 W PL1 braucht (oder haben will).

Antwort 2 Likes

ApolloX

Urgestein

1,660 Kommentare 925 Likes

Jetzt les ichs grad am Rechner.
Obenraus denn doch gut 3 Grad Unterschied zwischen DRP 4und 5. Egal für Gamer, fürs Benchen aber relevant. Wobei man beim Benchen auf WaKü setzt, also ists dan am Ende auch wieder egal.

Der DRP4 ist einer der besten Lüftkühler und da ändert der DRP5 jeztzt auch kaum was. Die Installation des DRP4 ist halt ein Gfrett und da habens scheinbar schon bissl dran verbessert - gut so. Ich mein, wenn sowas technologisch ausentwickelt ist, dann bitte noch Usability rauf, Preis runter und das wars dann.

Antwort 1 Like

M
McFly_76

Veteran

395 Kommentare 136 Likes

Danke für den Test :)

Im direkten Preis/Leistung Vergleich mit dem getestet Xilence M906 ( 300 gr. leichter und 50 € günstiger

) fehlen mir die Argumente für den Be Quiet Dark Rock Pro 5 CPU Kühler. Optik alleine kann es nicht sein.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Gar keine, da hab ich gepennt und die Textvorlage nicht richtig angepasst :D
Ist behoben, danke

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Glaube ich auch nicht, bahnbrechende Unterschiede wird es vermutlich erstmal keine geben.

Antwort Gefällt mir

M
Mr.Danger

Mitglied

77 Kommentare 43 Likes

Warum muss man so einen "hässlichen" 120mm Lüfter offensichtlich verbauen 🤯

Antwort Gefällt mir

Kolossus

Mitglied

52 Kommentare 15 Likes

Einspruch, hohes Gericht! :)
Es gibt jenseits von Spielen genügend Programme, welche die volle Rechenleistung erfordern. Als nur ein Beispiel möchte ich verteiltes Rechnen (BOINC) anführen, wo die Bandbreite der CPUs (viele Kerne) gefordert ist. Ideal sind dafür 9 7950x, Threadripper und Co. Nur: die verbruzeln gerne mehr als 200 Watt, dies aber dann sinnvoll.
Dieses verteilte Rechnen findet in der Regel zu Hause statt.

Antwort Gefällt mir

S
SpotNic

Urgestein

918 Kommentare 383 Likes

BOINC ist doch sowas wie Seti, die selbst bezahlte Energie verballern um sich schönzureden, man trägt zu irgendwas bei und bräuchte die Leistung die die Kiste hat ;)

Antwort Gefällt mir

B
Bambina

Mitglied

65 Kommentare 34 Likes

Na ja, da wären ja noch die neuen Alphacool Apex Stealth Lüfter die Igor letztens getestet hat.
Bin gespannt ob da mal Tests der üblichen top Kühler kommen bei denen man die Serienlüfter gegen diese Lüfter getauscht hat. :-)

Ich hab derzeit beqiet DarkRock Pro4 Kühler verbaut und bin happy. Guter Kompromiss zwischen Größe, Gewicht, Kühlung und Lautstärke.
Der DP5 drückt bei 200W die Temp. nochmal um 3k und vor allem wird der mittige Lüfter nun vernünftigerweise von oben ein gesetzt und nicht mehr von der Seite wozu man vorher die Graka ausbauen mußte. Gelungene Weiterentwicklung, kommt beim nächsten PC in die engere Wahl.

Antwort Gefällt mir

onyman

Veteran

235 Kommentare 123 Likes

Ich bin eher gespannt, ob der ein oder andere low-budget-Kühler mit dem Apex Stealth plötzlich zum Geheimtipp wird. 😉

Antwort 1 Like

Kubi79

Neuling

1 Kommentare 1 Likes

Mich würde es freuen, wenn man mal die kühler von Thermalright testet. Ich benutze den Thermalright Phantom SPIRIT120SE ARGB und bin begeistert.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung