Kühlung Luftkühlung Testberichte

be quiet! Dark Rock ELITE im Test – Eine neue Referenz?

Nach über 5 Jahren gibt es mal wieder ein Update der Dark Rock Reihe und dann auch noch direkt zwei Modelle gleichzeitig. Wir schauen uns heute zuerst die “ELITE” Variante an, der “PRO 5” folgt dann zeitnah. Wie sich das neue Topmodell dieses Herstellers im Vergleich schlagen kann, verrät euch der nachfolgende Testbericht.

Verpackung und Lieferumfang

Die größtenteils schwarze bedruckte Box mit klassischem Orange als Akzent kennen wir so auch schon von anderen Kühlern dieser Marke, allerdings nicht unbedingt in dieser Größe.

Neben dem obligatorischen Produktbild auf der Vorderseite dürften natürlich auch detaillierte Beschreibungen auf den Seiten und weitere Bilder auf der Rückseite nicht fehlen.

Der Inhalt wird jedenfalls rundherum gut geschützt. Zwei große Schaumstoffteile bieten rundherum ein dickes Polster gegen Stöße beim Transport.

Im Zubehör ist neben den Halterungen für die verschiedenen Sockel noch eine kleine Tube Wärmeleitpaste sowie ein langer Schraubendreher mit magnetischer Spitze enthalten.

 

Montage und Einbau

Bei dem von mir verwendeten AM4-Sockel werden zuerst die beiden vorhandenen Kunststoffhalterungen entfernt und durch vier Abstandshalter und zwei Halterungen ersetzt. Die Backplate des Mainboards wird dabei wiederverwendet.

Mit zwei Schrauben wird dann der nötige Anpressdruck für den Kühler erzeugt, bevor der mittlere Lüfter wieder eingesetzt werden kann.

 

Spezifikationen

Nachfolgend die Übersicht der technischen Eckdaten, weitere Informationen lassen sich auf der Produktseite beim Hersteller finden.

be quiet! Dark Rock Elite (BK037)

MindfactoryZentrallager: 5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 WerktageFiliale Wilhelmshaven: 5 Stück lagerndStand: 21.05.24 03:4398,00 €*Stand: 21.05.24 03:39
computeruniverse.netSofort lieferbar, Lieferzeit max. 1-3 Werktage98,90 €*Stand: 21.05.24 03:36
Cyberport.deSofort verfügbar, Lieferzeit max. 1-3 Werktage98,90 €*Stand: 21.05.24 03:40
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

105 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

redlabour

Mitglied

67 Kommentare 17 Likes

Sry, ne....einfach ne. Selbst der Arctic i35 oder der Pearless Assassine performen besser bzw. gleichwertig zu dem Viertel bzw. der Hälfte des Preises - ohne eine derart hässliche Optik und der "riesigen" Lüfter die offensichtlich nötig sind um überhaupt mithalten zu können.

Wo genau kommen bei den deutschen Reviews derartig wohlwollende Wertungen her wenn auf sämtlichen Portalen hinterher das Produkt von den Nutzern zerissen wird? Die Differenz in der Wahrnehmung ist wirklich auffällig.

Und wie schon im Artikel angeteasert - die 3 Jahre Garantie sind ein Witz. Natürlich wird er länger halten. Für guten Kundenservice spricht dies jedoch nicht. Für was genau zahlt man bei beQuiet diese Mondpreise für poppelige Kühlertechnologie? Da bekomme ich vom Wettbewerb mit dem A im Namen manchmal die beliebteste 360er AIO aber mindestens die 280er mit längerer Garantie.

Antwort 8 Likes

Case39

Urgestein

2,518 Kommentare 942 Likes

@redlabour Da muss ich dir leider zustimmen. Die Leistung gibt es günstiger zu kaufen.

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

4,721 Kommentare 2,596 Likes

Wo finde ich denn den vergleich zum Arctic i35 und dem Assassine?

Und ja 110€ ist mal min 50€ zuviel.

Antwort 1 Like

redlabour

Mitglied

67 Kommentare 17 Likes

Auf dem Portal mit dem H und dem L im Namen.

Antwort 1 Like

echolot

Urgestein

981 Kommentare 755 Likes

Man hat hier keinen Direktvergleich wie auf HWLuxx. Vielleicht kann TIm ja noch etwas dazu schreiben wie diese Bewertung zustande kommt.

Nachtrag: Hab den Vergleich gefunden.

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,367 Kommentare 1,366 Likes

Man sollte sich schon die Mühe machen,die Grafiken genau anzuschauen...
Der Arctic kann bei voller Drehzahl mithalten.
Wer will das aber ?
Bei 1000 Umdrehungen sind es allerdings 6 Kelvin Unterschied zum BQ.

Den anderen Lüfter,finde ich nicht...
Zu mindestens was den Arctic betrifft würde ich sagen, spielt er eine Klasse unter dem BQ.

Zum Design,wie immer, Geschmackssache :)
Bei der soliden Bepreisung, bin ich bei Euch.
220DM ( ;) ) sind schon eine Ansage.

Danke Tim....

Antwort 5 Likes

RedF

Urgestein

4,721 Kommentare 2,596 Likes

Mich wundert das immer gleich Schönfärberei vorgeworfen wird, gerade auf dieser Seite wäre es das letzte das ich vermuten würde.

Würde doch auch nichts bringen, wird doch sowieso zerpflückt.

Antwort 9 Likes

D
Daedalus

Veteran

157 Kommentare 137 Likes

Danke für den Artikel, das Ding ist sicher kein schlechter Kühler.
Der Elefant im Raum ist und bleibt hier aber leider das Fehlen des NH-D15 als "Referenz" für Luftkühler.

Antwort 9 Likes

G
Guest

Man kann immer nur das bewerten, was man getestet hat, ganz normal. Allerdings fehlen hier natürlich schon ein paar Kandidaten, keine Frage. Diverse Noctua würden der Liste gut tun und besagter Thermalright Peerless Assassin 120 SE ist natürlich schon in gewisser Weise ein Geheimtipp. Wobei Thermalright ja lange Zeit ohnehin bekannt war. Für mein 2. System wäre sowas wie der Thermalright auf jeden Fall interessant, vor allem preislich. Oder ich baue mir fix eine Halterplatte für den Prolimatech Genesis, denn der ist bestimmt auch in heutiger Zeit noch gut.

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

841 Kommentare 686 Likes

Laut deren Daten:
45,5 dB(A) bei 2000 RPM von einem 135mm Lüfter - Dark Rock Elite
41,6 dB(A) bei 2000 RPM von einem 120mm Lüfter - Dark Rock Pro 5
38,1 dB(A) bei 1700 RPM von einem 120mm Lüfter - Arctic Freezer i35 A-RGB

Die Ergebnisse erscheinen mir etwas unstimmig
@redlabour

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

841 Kommentare 686 Likes

Das "alte" Ding wollte ich eigentlich nicht mehr testen, aber nachdem der "Next-Gen-NH-D15" jetzt schon 2x verschoben wurde ...
Auf der Computex waren schon neue Lüfter ausgestellt, aktuell steht aber Q2 2024 in der Roadmap.

Antwort 2 Likes

komatös

Veteran

104 Kommentare 78 Likes

Ein ganz schöner Brocken. Da braucht man bald einen Schwerlastkran um den einzubauben. 😂

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

981 Kommentare 755 Likes

Ist mir auch aufgefallen. Wenn man dann genauer hinsieht bröckelt einiges.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

981 Kommentare 755 Likes

Vielleicht von Lego oder Fischertechnik. Ich versuche mir das gerade bildlich vorzustellen... :D

Antwort 3 Likes

DigitalBlizzard

Urgestein

2,242 Kommentare 1,111 Likes

Viel Licht und viel Schatten, erstmal danke für den Test.

Die Preise sind mal anders frech, auch wenn ich gestehen muss, dass der Elite eine wirklich hübsche Optik hat und dem Assassin IV in Gewicht, Größe, Kühlleistung und Lautsärke den Hintern versohlt.
Chapeau Listan.

Die Gewichte wie fast 1,6KG beim Asassin IV und auch die fast 1,4KG beim Elite sind halt schon happig, keine schöne Sache fürs Mainboard, man muss sich mal vorstellen dir hängt jemand 1,5 Pakete Mehl ans linke Ei, da weiß man wie sich das Mainboard fühlt bei der Last und den Hebelkräften. Wenn Du sowas Montiert versendest, dann bricht Dir der Kühler ein Loch ins Board.
Aber wie bereits gesagt wurde, auch das aggressive Marketing fällt stark auf, währen immer noch gute Hersteller wie Thermalright, Scythe und co mangels schlagkräftiger Distributionspartner hier gefühlt nicht mehr stattfinden, von anderen kommt irgendwie auch nix neues mehr, Noctuas letzte Kühler liegt auch schon gefühlt 3-4 Tage zurück, für Prolimatech und Co gilt das Gleiche.
Aber für den Preis ist 3 Jahre Garantie keine Ohrfeige für den Kunden mehr, sondern ein Leberhaken. wenn ich meine Galahad II AIO Nehme, die hat 6 Jahre für kaum mehr Preis und sicher mehr Leistung.
Aber ist klar, wenn ich anfange die RGB Spielchen im Kühlkörper zu verbauen, dann muss ich schauen, dass mir das dann nicht in die RMA Statistik schlägt.

Deepcool hat bei den Assasins 5 Jahre, dem Assassin IV sogar 6 Jahre und bei den AKs seit Einführung der "Digital" Varianten nur noch 3 Jahre.
Alle diese am Kühlkörper verbauten Zusätze wie Displays und RGB wirken sich halt negativ auf die Garantie aus. Es ist nicht zu erwarten, dass der Kühlkörper bereits nach einigen Jahren kaputt geht, die Anbauteile wie Display oder RGB jedoch schon. Je mehr Klimbim Display RGB und anderes Gedöns ins Spiel kommt, desto rapider sinkt die Garantiezeit.

Die Preise sind halt wirklich massiv frech, extrem gute und teilweise sogar besser Kühler wie der Thermalright Silver Arrow IB-E Extreme sind für 80 zu haben und bringen die Gleiche oder sogar mehr Leistung, selbst der aus meiner Sicht immer noch sehr gute Thermaltake Toughair 710 Black, wenns schwarz sein muss, oder der Jonsbo HX7280 sind für unter 80€ zu kriegen.

Einerseits ist die Leistung und Lautstärke beachtlich, andererseits ist die Garantie und der Preis ein echter Lacher.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
Victorbush

Veteran

459 Kommentare 91 Likes

Brauchte für mein 900er Bequiet Gehäuse ein Ersatzteil….innerhalb von 3 Tagen durch Listan geliefert.
Die Preise waren auch völlig in Ordnung.
Das ist für mich Service jenseits von Garantie und Förderungswürdig!

Nach 3 Aios bin ich wieder zurück beim Luftkühler. …. Big Noctua…… simple Technik und durchdacht.
Und wenn es in 10 Jahren vielleicht kein AM5 mehr gibt, so gibt es vielleicht einen Adapter auf AM6…da Noctua.

Wenn es mir um den letzten Euro gegangen wäre, ich hätte sicherlich irgendein PRC-Label kaufen können.
Ich finde German oder Austrian Entwicklungsarbeit aber unterstützungswürdig.

Gerade bei den Top Produkten einer Marke dürften aber tatsächlich Garantien dies auch widerspiegeln, zumal es nur Lüfter als bewegliche Teile gibt/hat.

Das Bling-Bling finde ich allerdings bei diesem Lüfter mehr als affig…bin aber auch bekennender Closed-Case-User.

Antwort 6 Likes

RedF

Urgestein

4,721 Kommentare 2,596 Likes

Musste das Front/Top Panel von meine BQ 601 nach einem Bierunfall tauschen.
Waren glaube 10€ für den ersatz, kann man echt nicht meckern.

Antwort 1 Like

G
GenFox

Mitglied

32 Kommentare 12 Likes
Victorbush

Veteran

459 Kommentare 91 Likes

So wie wie bei meinem Noctua auch….habe aber keine Ahnung wo das nicht geht, wenn 2 Lüfter dran hängen.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung