GPUs Graphics Latest news Reviews

AMD Radeon RX 7900XTX in virtual benchmark – possible performance and limits of the reference card

In order to keep the speculation factor as low as possible on the one hand and not to violate one of the NDAs at the same time, I have to elaborate a bit more this time. The real problem, however, was the extremely different puzzle pieces from both manufacturers in various announcements, which doesn’t exactly simplify a preview of raster performance for both cards. Different settings or games, missing details and much more are not exactly a serious invitation to publish such speculations without a bland aftertaste. Especially since I am already under NDA with the RTX 4080 and not with the RX 7900XTX. And so the entire article is still highly speculative, of course, because things could turn out completely differently at the last moment. But today’s calculation should still not be completely wrong. Let’s just be surprised later then.

We estimate a Radeon RX 7900XTX in AMD’s “Best Case”

AMD unfortunately only listed very few, hand-picked game titles in its slides at the announcement event on November 3, 2022 and also declared most of them as “Up to”. Since the ray tracing performance of the GeForce RTX 4080 16 GB, as AMD’s declared opponent, is difficult to extrapolate with a calculator, I’ll limit myself to the pure raster performance of the new card today and will only dare to make some kind of forecast about DXR at the end. By the way, the “best case” in ultra HD was Cyberpunk 2077 with a factor of 1.7 compared to the Radeon RX 6950XT, which I assume was supposed to be a reference card.

Therefore, due to the lack of a reference card, I first measured my factory overclocked MSI RX 6950XT Gaming X Trio in its out of the bpx state with a significantly higher power limit and clock. After that I wrote the reference BIOS data into the PowerPlayTables using MorePowerTool and used it together with Boardpartner card to bring this factory overclocked card back to the reference level. After that, I created the second benchmarks, which now serve as a basis for the Radeon RX 6950XT, as AMD might have used it. With the FPS values of the very different settings, it is also relatively easy to put the increased power consumption of the CPU (measured) into relation and extrapolate it for the new card. A plausibility test with the measured values for the GeForce RTX 4090 FE then confirmed this quite accurately.

AMD states a factor of 1.7 for Cyberpunk 2077, Ultra-HD and Ultra-Preset, by which the RX 7900XTX should be faster in the selected setting. I now used this multiplier to modify all recorded single frames of the RX 6950XT accordingly and to downscale the frame time appropriately. However, this is very speculative for the percentiles, because AMD unfortunately doesn’t give any information about this. But I assume that not so much should have changed here. At most, it could turn out a bit better. Always provided that AMD’s specified value of 1.7 is correct.

Overclocking the reference card? It’s going to be close!

AMD sets the Radeon RX 7900XTX to a TBP of 355 watts. Since both external 8-pin sockets allow a total of 300 watts, a maximum of 66 watts are allotted to the PCIe slot, of which 55 watts have already been estimated. This would leave a margin of only 11 watts for a possible and standard-issue overclocking with an increase of the power limit, which is rather symbolic because it turns out very meager. Anything beyond that would already violate the applicable PCI SIG standards. Of course, you can assume that the TBP was originally much lower and that AMD only drilled out the TBP later and took the customer’s possible overclocking leeway into the factory clock.

The 11 watts up to the standard limit then serve more as a buffer for the measurements, because the heated voltage transformers usually work more inefficiently. At least AMD paid attention this time and did not repeat the mistake of the Radeon RX 480. I had already shown the symbol graphic of a board partner card with three 8-pin sockets in a similar way (as well as added a real AIB overlay today, which proves how correct my estimate was). The already published render graphics of the board partner cards (e.g. Asus) fully confirm my graphics, also regarding the card’s equipment and the (theoretically) maximum possible power limit of now 516 watts. In practice, this will probably remain more of a lecherous thought experiment, because it will hardly be possible to implement it realistically and still justifiably in performance.

I can include a small side note: the AIB cards will use the same boards for the Radeon RX 7900XTX and RX 7900XT. Depending on the AIB, the smaller card may have to do without one or the other voltage transformer, but for some AIBs it may not. This makes the availability of suitable water blocks much easier for the manufacturers of the accessory coolers. And what exactly is the composition of the 355 watts? This can also be roughly extrapolated if you take the usual (and thus known components) as a basis and also include the voltage converters analogous to the card’s power dissipation. These values are also purely hypothetical and not set in stone, but they do provide a certain overview:

GPU (incl. memory controller) 240 watt
24 GB GDDR6 (12 modules á 2 GB) 30 watt
Voltage transformer losses GPU (DRMOS, coils) 30 watt
Voltage transformer losses memory (DRMOS, coils) 10 watt
Board losses 17 watt
Other (extra-low voltages, fan, MCU, LED, etc.) 28 watt
Total Board Power (TBP) 355 watt

 

The GeForce RTX 4080 FE 16 GB would need a different consideration…

Here, unfortunately, the situation is completely different. I already wrote: NDA. However, from the benchmarks already published by NVIDIA itself, we can deduce that the raster performance in Cyberpunk 2077 should be about 15% to 20% above the GeForce RTX 3090 Ti FE and still about 10% above the very highly overclocked board partner card in the form of the MSI GeForce RTX 3090 Ti SUPRIM X tested here. This is the only clue that can already be derived from the data found in the network. Therefore, the highly overclocked RTX 3090 Ti, which is presumably about 10% slower, is representative for the GeForce RTX 4080 FE, which will be launched on November 16, 2022. You’ll just have to figure out the rest for yourself. Or wait, even if it’s hard. Stupidly, my estimate was just too accurate to not pass as a suspected NDA violation.

Test setup

By popular demand, I’m going for a closed system in the form of a PC specially assembled for igor’sLAB by MIFCOM (exemplary product link, not an affiliate) this time. The case used is really good, has enough internal volume and also an excellent airflow. The used AiO compact water cooling in the form of Be Quiet’s Silen Loop II visually matches the GeForce RTX 4090 FE and the RGB accents of the RAM and motherboard can either be set to plain white or turned off completely in case of doubt. When things get too colorful again.

I deliberately did without all the bling-bling in my configuration, but use a current AMD CPU and a solid motherboard for the potent underpinnings. Here are a few pictures of my test system from the lab, including the NVIDIA RTX 4090 Founders Edition 24GB. The PC was assembled nice and neat by MIFCOM (I’m always like that with the cables) and can be purchased in this configuration (see below) exactly the same or modified at the dealer. It was simply important to me here to use a commercially available solution and not my extremely chilled lab hardware in the climate oasis.

There is enough space between the side panel (glass) and the graphics card and the storage space of the XL case was not even close to being used. Thus, even all other tested cards still have enough room to breathe. So that should fit. I also only need two fans in the front.

Shut up, monkey and adapter not (yet) dead

I have also summarized the individual components of the test system in a table:

 

101 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

My-konos

Veteran

270 Kommentare 91 Likes

Passend zur kommenden Weihnachtszeit Spekulatius. Sehr schön.

Wäre auch meine Vermutung gewesen, dass AMD um die 4080 kämpfen wird. Die 4090 ist eben ein Brett, dass so nicht gebohrt werden kann.

Preis wird spannend und wahrscheinlich dann auch interessant für die Kunden.

Antwort 3 Likes

F
Falcon

Mitglied

98 Kommentare 104 Likes

Wenn du so weiter machst stellen die Hersteller bald alles unter NDA! :ROFLMAO:

Bin schwer gespannt wie genau du dieses mal ins Schwarze triffst Igor!

Antwort Gefällt mir

Roland83

Urgestein

663 Kommentare 501 Likes

Der Preis wird sicher der springende Punkt bei der 4080 vs XT XTX... Aktuell stehen die "Platzhalter" unsere Großhändler bei der Nvidia in AT bei etwa 1700-1900 Euro, je nach Variante, als Strassenpreis.
Das ist natürlich deutlich zu viel wenn die XTX dann sagen wir mit um die 1200 aufschlägt.... Es sei denn AMD kriegt keine Karten in die Läden, wie das öfter schon mal war beim Launch - ein bisschen eine Chaoten Hütte sind sie halt doch gelegentlich, dann sieht die Sache natürlich wieder etwas anders aus.

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,153 Kommentare 18,721 Likes

Das Dumme ist ja, dass ich den Artikel noch einmal komplett umschreiben musste. Ursprünglich war eine am Taschenrechner ausbaldowerte RTX 4080 statt der 3090 Ti drin. Das hätte ich bis letzte Woche auch so bringen können und wäre dann wohl Mister 99,9% gewesen. Dumm nur, dass ich mittlerweile mehrere 4080 habe und in meiner Kalkulation mit der FE nur 1 FPS neben dem realen Messwert lag. Das wäre sicher dumm gelaufen, man muss das gar nicht erst provozieren, NVIDIA überwacht mich ja auch :D

BTW: Facebook ist extrem auf dem absteigenden Ast. Aktuell rekrutiere ich den meisten SM-Traffic bereits in der Tube, die Reddit erstmalig abgelöst hat.

View image at the forums

Antwort 10 Likes

Roland83

Urgestein

663 Kommentare 501 Likes

Überrascht mich nicht, bei den jüngeren zieht FB keine Wurst vom Teller und das neue layout ist ein Drama, ganz rund rennt es seit einiger Zeit oft auch nicht ... Wirkt schon mehr wie ein Bananenprodukt phasenweise....

Antwort 1 Like

hrcn

Mitglied

20 Kommentare 21 Likes

Sollte es wirklich so kommen, ist die Leistung der XTX doch durchaus sehr ordentlich. Wenn sie dann auch auf dem hiesigen Markt preislich gegenüber der 4080 punktet, könnte die Karte durchaus ein kleiner Hit werden.

Für mich ist das ganze preislich sowieso unerreichbar, ich hoffe darauf dass nächstes Jahr die RX 7700/7600 XT halbwegs bezahlbar werden und ordentlich Mehrleistung zur aktuellen Generation liefern.

Antwort Gefällt mir

Gregor Kacknoob

Urgestein

524 Kommentare 442 Likes

Na jetzt ist die Katze aus dem Sack, Mister Leakbär 😅

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,730 Kommentare 1,627 Likes

Am Ende ist es wie seit Jahren. Die Karte mit dem besten P/L Verhältnis ist die größte NV Karte, wenn man sie denn nahe UVP bekommt.

Alles wird davon abhängen, wieviele Karten AMD zu welchen Preis auf die Straße bekommt. Und ob die 4080 über oder unter UVP kommt.

Wobei letzteres ziemlich ausgeschlossen scheint.

Eine 7900 zwischen 900-1200 Euro wäre zumindest eine Überlegung Wert, wenn NV für die 4080 zwischen 1600-1800 Euro aufruft.

Antwort Gefällt mir

R
RX Vega_1975

Urgestein

571 Kommentare 75 Likes

@Igor Wallossek

Was ist bitte an dem Gerücht eines Bugs (Takt,- Effizienz Bug) beim Navi 31 zu halten
oder wollte AMD Max. die 2x 8 Pin bei der Referenz halten und ist dann knapp bis 25% unter einer RTX 4090

Antwort 2 Likes

LencoX2

Neuling

8 Kommentare 6 Likes

Die 7900XTX ist ein Win für AMD. Selbst wenn es längere Balken gibt.

Als erstes:
Schneller als RTX 4080. Damit es später nicht groß publik wird, hat NVidia noch rechtzeitg den "Unlaunch Button" betätigt.

- Leistung High-End
- Preiswerter
- Moderner (MCP)

Auf der Verlustliste steht nicht so viel
- Es gibt die noch schnellere 4090

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,153 Kommentare 18,721 Likes

Gerüchte sollte man besser nicht kommentieren :D

Die Antwort steht doch im Artikel. Man wird wohl nach dem 4090 Launch krampfhaft versuicht haben, alles rauszupowern was geht. Für 3 Stecker wars dann ja eh zu spät. Dafür hat man ja jetzt die Boardprtner

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,634 Kommentare 2,538 Likes

Bin ja echt gespannt was dann mit OC noch möglich ist.
Sieht ja erstmal nicht nacht viel aus wenns Effizient bleiben soll.

Antwort 1 Like

ApolloX

Urgestein

1,655 Kommentare 922 Likes

3 Stecker werden überbewertet.
Normkonform hin oder her, aber auch mit 2 Stecker kann man 700W in eine Radeon pumpen - und mehr, so dass ich zumindest letztens in MPT Mal mit 800W gebencht hab.
Soviel Leistung nimmt die Karte dann aber garnicht mehr auf und auch Kühlung kommt da - bei Raumtemperatur - ans Limit.

Aus all dem Gebenche würd ich sagen, mit 2 Stecker lassen sich 500-600W Profile noch sehr gut nutzen, ohne dass man Blut und Wasser schwitzen muss.

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,153 Kommentare 18,721 Likes

Naja, hier liegt ganz offensichtlich leider eine Phase am PEG. Ich möchte dort statt der 55 Watt keine 80++

Antwort Gefällt mir

Roland83

Urgestein

663 Kommentare 501 Likes

Ja schon nur ist das halt mit der PEG Phase wieder abseits jeder Spezi und wir sehen ja jetzt was bei Nvidia mit den geschmolzenen Steckern-Buchsen abgeht ... Da ist der Horror dann quasi schon wieder vorprogrammiert, selbst wenns am Ende nur eine Handvoll Karten, Stecker, Boards zerlegt ...

Bin halt momentan total unschlüssig... Es wird auf jeden Fall auf Wasserkühlung umgebaut, da ist die 7900 Referenz dann so eine Sache mit dem "kastrierten" Phasen Design, eventuell ist mir der Sprung von einer 6900xt zur 4080 oder 7900 XTX aber ohnehin zu gering für den ganzen Aufwand. Die 4090 die sie aktuell bei uns um 2400 Euro handeln ist mir einfach noch zu teuer und bevor Nvidia nichts zu dem Dilemma mit dem ATX 3.0 Stecker sagt greif ich da auch erst mal sicher nicht zu.

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,730 Kommentare 1,627 Likes

Es wird nur dann ein Win, wenn es preislich passt. Igor ist hier vom Best case ausgegangen und hat RT komplett aussen vor gelassen.

Falls sich die AMD in der Nähe der 4070 positioniert und lieferbar ist, dürfte kein Weg an ihr vorbeiführen. Selbst bei einer RT Leistung auf 3090/TI Niveau. Falls sie in die Preisregionen der 4080 vorstößt, ist es seine Abwägungssache. Cuda+wahrscheinlich deutlich besserer RT Leistung + DLSS3.0.

Dann muss man, sehen wie der Markt entscheidet.

Antwort Gefällt mir

Roland83

Urgestein

663 Kommentare 501 Likes

Was mich am meisten nervt ist das AMD FSR 3 jetzt wieder ewig rausschiebt weil man Wunder bei der Kompatibilität wirken möchte... Wäre viel schlauer gewesen FSR3, auch in Hinsicht auf die RT Titel, mit der 7900XTX zu liefern und für den Rest halt FSR 2 erst mal so stehen lassen.
Bis die damit wieder um die Ecke kommen ist Nvidia vermutlich bei DLSS 4.5 ...
Man kanns auch übertreiben mit dem Open Standard Gedanken und sich selber ins Knie ....

Wenn das jetzt erst irgendwann nächstes Jahr kommt und bis sich das dann in Titeln verbreitet ? Bis dahin liegen die neuen Recheneinheiten dafür in der 7000 komplett brach... Also macht das dann vielleicht mit einer RX8000 Sinn ! Das ist für mich einfach in gewisser Hinsicht keine nachvollziehbare Produkt Politik wenn ich Hardware Features bringe und die dann mangels fehlender Software aushungern lasse.

Antwort 1 Like

c
cunhell

Urgestein

546 Kommentare 500 Likes

Naja, lieber releasen sie die Karte eingermaßen effizient als das sie für 5% mehr Grafikleistung 30% mehr Saft durchjagen.
So seh ich es zumindest.
Der Dollarpreis der Karten ist ja bekannt. 999$ + Tax. Bei Dollar gleich Euro wären es dann ca. 1200€. Da der Doller stärker als der Euro ist, werden es eher 1300€. Die 4080 soll ja um die 1450€ kosten.

Cunhell

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Es den Boardpartnern zu überlassen den Kotzbalken rauszuholen hat zumindest chuzpe. So sind es die und isses nicht AMD, die hier nachmachen, was Intel bei den CPUs treibt bzw getrieben hat.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung