Grafikkarten News

Einsteiger-GPU mit RTX-Power: Die RTX 3050 ist ideal für Gamer mit kleinem Budget

Unsere kollegen vom WccfTech hatten das Vergnügen mit NVIDA zu sprechen dabei stellte sich heraus , das die neue GeForce RTX 3050 GPU für Budget-PC-Spieler abgespeckt optimiert worden sein soll und damit die RTX-Erfahrung (im Rahmen dieses doch sehr engen Korsetts) auf eine breite Spielerbasis ausdehnt. Mit 6 GB Speicher soll sie Funktionen wie RTX Ray Tracing und KI-Berechnungen zugänglich machen. Viele Spieler nutzen noch ältere GTX 1650- und GTX 1050-GPUs, wie aus der Hardware-Umfrage von Steam hervorgeht.

Symbolbild © Palit 2023

Die aktuelle NVIDIA GeForce RTX 3050 8 GB GPU wird derzeit für umgerechnet 230 bis 260 EURO verkauft. Ein niedrigerer Preis von unter 150 EURO für die RTX 3050 6 GB GPU könnte sicherlich viele Spieler anziehen, die ältere GPUs verwenden. NVIDIA hat eine 4-fache Leistungssteigerung für die RTX 3050 6 GB im Vergleich zu ihren Vorgängern angekündigt und unterstützt gleichzeitig die neuesten Funktionen wie DLSS Super Resolution.

Quelle:: Steam Hardware Survey

The RTX 3050 6GB is a great upgrade for GeForce GTX 1650 and GTX 1050 users wanting to experience RTX. The RTX 3050 6GB is up to 4x faster than its predecessors at the same power and it also supports DLSS Super Resolution for superb performance and image quality. It can be powered exclusively by the PCI-E slot, removing the need to think about a PSU upgrade and fitting into even smaller systems, it is an instant plug-and-play upgrade.

The GeForce RTX 3050 6GB is available starting today from our partners ASUS, Colorful, Gainward, GALAX, GIGABYTE, INNO3D, KFA2, MSI, Palit, PNY and ZOTAC. Please contact our AIC partners for specific model pricing and specifications.

NVIDIA to Wccftech

Das Beste daran ist, dass Spieler mit der 3050 6 GB genauso einfach spielen können wie mit anderen Karten, ohne sich um die Stromversorgungsanforderungen kümmern zu müssen. Die Karte wird direkt über den PCIe-Steckplatz mit Strom versorgt und erfordert keine zusätzlichen Anschlüsse.

Die neue NVIDIA GeForce RTX 3050 GPU basiert auf dem GA107-325-Kx SKU und verwendet die PG173 SKU16 PCB. Sie verfügt über 2048 Kerne, was eine Reduzierung um 20% im Vergleich zum 8-GB-Modell bedeutet. Der Kerntakt beträgt 1470 MHz, was 17% niedriger ist als beim 8-GB-Modell. Der Speicher umfasst 6 GB VRAM und eine 96-Bit-Bus-Schnittstelle, im Vergleich zu den 8 GB VRAM und 128-Bit des Originalmodells. Durch die Reduzierung der Spezifikationen werden bestimmte Designs entstehen, die ohne externe Stromversorgung auskommen und den Gesamtstromverbrauch leicht reduzieren. Es handelt sich hauptsächlich um eine GPU, die je nach Modell zwischen 70 und 100 Watt Leistung benötigt. Die Karte behält ihre Quad-Display-Ausgabe bei, die aus drei DP- und einem HDMI-Ausgang besteht.

Der offizielle UVP der NVIDIA GeForce RTX 3050 6 GB GPU beträgt 155EURO, wobei OC-Modelle zu einem geringfügigen Aufpreis erhältlich sind. Meiner Meinung nach erscheint die Karte für Spieler, die bereits mit dem NVIDIA GeForce-Ökosystem vertraut sind, als solides Upgrade für ihre älteren PCs. Allerdings bietet der Markt derzeit auch andere großartige Optionen, wie die Intel Arc A580, die zum gleichen Preis wie das 3050 6 GB Modell erhältlich ist und in Bezug auf Leistung mit den 3050 8 GB Modellen konkurriert. Als AMD-Alternative steht die RX 6600 8 GB für etwas unter 200 EURO zur Verfügung. Für Budget-Spieler ist der 6-GB-Speicher bei 1080p möglicherweise ausreichend, da sie von 3 GB- oder 4 GB-Karten kommen und alles darüber wie ein Upgrade erscheinen wird. Persönlich würde ich jedoch eine 8-GB-Karte für Einsteiger-1080p-PC-Spieler bevorzugen. Mindstens.

Quelle: WccfTech

Kommentar

Lade neue Kommentare

K
KalleWirsch

Veteran

185 Kommentare 89 Likes

Endlich wieder eine Karte die auch ohne zusätzliche Stromversorgung funzt.

Prima Aufrüst Option für ältere Office und Multimedia PC.

Antwort 1 Like

H
Helldog38

Mitglied

43 Kommentare 14 Likes

Moin moin,

Reicht da eigentlich die Stromversorgung über den Slot, wenn die Karte mind. 70W will.

Antwort Gefällt mir

D
Denniss

Urgestein

1,480 Kommentare 532 Likes

Vielleicht sollte AMD das kontern mit einer komplett abgespeckten 6600/7600 als 7500. Dürfte dann immer noch schneller sein als die 3050 6GB.
Da dürften ja genug teildefekte Chips rumfliegen.

Antwort 1 Like

onyman

Veteran

220 Kommentare 114 Likes

👍
Karten ohne Stromanschluss sind nach wie vor wichtig. Vermutlich aber nicht lukrativ genug.

Was mich an diesem Modell stört ist die Bezeichnung. Wenn sie so viel weniger bietet als die normale 3050, dann kann man die doch einfach 3040 o.ä. nennen.

Und was mich generell daran stört ist, dass fast überall Begriffe wie "Gaming" o.ä. im Produktnamen verbaut ist. Sowas kann man im ÖD gar nicht ohne schlechtes Gewissen bestellen, weil da bei jedem Vorgang viele Augen alles prüfen. Egal ob Monitore, Maus, Tastatur, Mauspad, etc.pp - auf jedem Quatsch steht Gaming drauf. 🙄

Antwort 4 Likes

elektroPelz

Veteran

191 Kommentare 76 Likes

Ich hätte die 3036 gt getauft.!
dazu noch ein Sportstreifen für den Heckspoiler des Lastenrades und die Post geht ab.
Und mit den 70 Watt ( sind das NVIDIA-WATT? So wie kanadische Dollar und Amerikanische Dollar..lol) die ohne den Propeller
gleich mal schön warm werden, weiß net.
Als Nachrüstete, dazu zb Asrock h-510, 49 euro und i5 10400f ( 59 euro.. bisserl noch) im feinen neutralen Kleinhaus, mit 2 Propeller,
da ist das was. Darf 16 gbt Ram auch nur 16,99,- kosten und no name ssd 500gbt 29,90.- Netzt 500er .. etz.
Diese Teile machen den Massenmarkt aus.
Und den Plastikberg.
Und wer sagt, dass man damit gamen-2024 muss? Die immer noch coolsten Games sind 2003-2010.. Und da hatten wir Hardware aus Kupfer
und Zement.. Leider ist es ja der Gruppendrang oder DAS KOLLEKTIV ( wir sind die BORGS.. Picard ist cool, jetzt) dass dann einem 13 jährigen
Jungspund eindrückt das er seinen BAFÖG für Hardware abdrücken soll.. Womöglich besprochen auf TIGTOG von der Hochkantbrüsteinfluneza,
wo er der Bub in Ohnmacht fällt. ( SILLY CON VALLEY )

Wobei ich hab damals mit 13, Dinge gekauft die waren auch net ohne. eben. DU LEBST NUR EINMAL. also einmal alle 2 Jahre 3000 Euro Pc-krempel.

peace lol :)

ps und w12 ist Satire :)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
e
eastcoast_pete

Urgestein

1,333 Kommentare 704 Likes

Mit einem Namen wie "3040" hätte Nvidia (und Boardpartner) dann aber auch noch etwas Zurückhaltung bei der UVP üben müssen 😃.
Irgendwie schon schade, daß die ARC A380 hier wahrscheinlich keine richtige Alternative ist, denn die gibt's mit 6 GB VRAM und 70 W Rating ab ~ € 130. Ob's eine entsprechende Radeon auch um den € Dreh gibt die mindestens 6 GB VRAM hat und mit dem Saft aus dem PCIe Slot zufrieden ist, weiß ich nicht. Na, wie wär's, AMD?

Antwort Gefällt mir

RevAngel

Veteran

119 Kommentare 87 Likes

Schön diese Lösung zu sehen. Das ist dann auch die Antwort, warum es noch keine 4050 für Desktops gibt, oder? Sie mussten noch die alten 3050er Chips loswerden, und eine 4050 hätte das kannibalisiert, schätze ich mal. Also warum nicht einen 2 1/2 Jahre alten Chip frisch auf den Markt werfen... Wenn man das gleiche für die 4050 in 2 1/2 Jahren noch mal durchziehen kann...

Ich habe lange auf NVidia oder AMD gewartet um eine stromsparende Karte ohne zusätzlichen Stromanschluss raus zubringen, da die Intel-Lösungen treibermäßig leider noch nicht durch die Bank nutzbar sind.

Und ich musste darauf achten, das nicht 4 sondern mindestens 8 PCI-E lanes der Grafikkarte genutzt werden, da ich noch PCI-E 3.0 nutze.

Inzwischen habe ich mir eine 4060 low profile zugelegt und undervoltet und underclocked, da mir 1080p auf mittleren Details gut reicht. Jap, ich habe 370€ dafür ausgegeben. Mehr als das doppelte meiner letzten Anschaffung. Für die passende PCI-E 8x Karte mit dem niedrigsten Stromverbrauch.

Wenn die Karte vor zwei Monaten, wenn möglich sogar als CalmX von Palit raus gekommen wäre hätte ich zu der Variante anstatt der 4060 gegriffen.

Ich schätze mal eine RTX 4050 für den Desktop folgt dann in zwei Jahren oder so? Ich hasse das Produkt-Marketing von Grafikkarten-Herstellern einfach. Wie alt ist der Chip der 30xx-Reihe? September 2020? Wow, einfach nur wow. Abzocke. Das sieht man schon, das sie den Chip für die 3050 im Desktop auch erst Januar 2022 rausgebracht haben. Man kann sich ja schließlich auf die Kunden verlassen, die bereit sind 1000€ und mehr für eine Grafikkarte auszugeben die 450+ Watt frisst.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Abductee

Veteran

266 Kommentare 48 Likes

Eine Einstiegskarte muss einfach 8GB VRAM haben.

Schön auch von Nvidia das Namensschema so undurchsichtig zu lassen das wohl einige die 6GB Variante kaufen werden die 20% schwächer ist als die Variante mit 8GB.

Antwort 1 Like

ro///M3o

Veteran

334 Kommentare 233 Likes

"...ideal für Gamer mit kleinem Budget" > Blödsinn! Dann kauft man eine weit Bessere wie z.B. eine RTX2060 für weniger Geld im Gebrauchtmarkt. Gerade die "Gamer" die weniger zur Verfügung haben tun dies seit schon immer. Diese Karte ist wenn dann nur für Systemintegratoren oder fertig PCs fürs Büro interessant (wenn überhaupt) oder maximal für vorhandene PCs deren Netzteile kein PCI-E besitzt. Da ist die aber viel zu teuer (und alt) für das was sie ist.

Antwort Gefällt mir

Y
Yumiko

Veteran

414 Kommentare 174 Likes

Nee, die 2060 hat ja die neueren RTX Software Features nicht freigeschaltet bekommen von Nvidia. Da laufen "nur" die AMD Features wie FSR3 und Frame Generation und die sind ja absolut indiskutabel wie man von den "extra-betont-nicht-nvidia-Fanbois" hört. Und überhaupt würden echte Gamer nur eine 4090 nehmen, weil AMD da gar nichts in dem Bereich hat und man sich besonders im Recht fühlen kann.

/s

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,333 Kommentare 704 Likes

Da gibt's scheinbar eine Mod, die älteren RTX Karten hier mittels gemodderter FSR weiter helfen kann. https://www.nexusmods.com/site/mods/738
Allerdings hab ich das nicht selber ausprobiert. Und, so ironisch es ist: die Mod funktioniert nur auf RTX Karten mit Tensor Kernen, nicht auf AMDs Radeons.

Antwort 1 Like

Onkel-Föhn

Mitglied

37 Kommentare 14 Likes

"Die RTX 3050 ist ideal für Gamer mit kleinem Budget"

Im "Einsteiger" Bereich (200 €) finde ich die 6600 interessanter. RT spielt da glaub eh so gut wie keine Rolle (für Standbilder vielleicht).
Jene ist um einiges schneller, hat 8 GB und ein breiteres Interface (128bit). Verbraucht halt dafür mehr ...

Antwort 1 Like

P
Pokerclock

Veteran

411 Kommentare 347 Likes

Also es gibt da durchaus eine Geheimwaffe von AMD. Die hat 8 GB und 4 PCIex Lanes. Nein? Doch! Ooohhh...

Antwort Gefällt mir

RevAngel

Veteran

119 Kommentare 87 Likes

Das mit den 4 Lanes ist aber für Nutzer von AM4 Ryzen genau das Problem, PCIe 3.0. Da sind 4 lanes eine echte Begrenzung der Leistung.

Antwort Gefällt mir

P
Pokerclock

Veteran

411 Kommentare 347 Likes

Es war auch nicht ganz ernst gemeint. Aber diese Probleme hat man auch mit den x8-Karten bis hoch zur 4060. Sobald der VRAM voll ist, gibt es eine Ruckelorgie. Mit x4 ist es natürlich noch schlimmer. Aber eine 6500XT kostet halt deutlich weniger als eine 4060 und die Speichermenge passt auch eher zu ihr als zur 4060.

Antwort Gefällt mir

RevAngel

Veteran

119 Kommentare 87 Likes

Ah, OK. Und mit den 8GB VRAM hast du auch Recht. Da tut aber ein wenig sinnvolle Anpassung der Texturgrößen im Spiel das Nötige.

Was ich mit meinem ursrpünglichen Post in diesem Thread meinte ist auch, das die Preise künstlich hoch gehalten werden indem die Premium-Produkte um die zwei Jahre vor den Budged-Lösungen mit der gleichen Chip-Generation heraus kommen. Statt der 3050 6GB (die ehrlicherweise 3040 genannt werden sollte) wäre aus meiner Sicht eine 4050 mit 8GB und 128bit VRAM bus für den Markt OK gewesen. Gerne auch gedrosselt auf 70/75 Watt und ohne Stromanschluss. Im Notebook-Segment gibt es die 4050 schließlich auch schon. Aber für den Desktop werden wir meiner Einschätzung nach wohl wieder 2 Jahre warten müssen bis so etwas am Markt erscheint. Und zu dem Zeitpunkt ist schon die nächste Generation draußen.

Antwort Gefällt mir

D
Denniss

Urgestein

1,480 Kommentare 532 Likes

die 3040 fällt aber weiterhin bei Samsung vom Band und benötigt nicht die teure Fertigung/Packing bei TSMC

Antwort 1 Like

Y
Yumiko

Veteran

414 Kommentare 174 Likes

Die 6500XT gibt es auch mit 8GB. Macht in den Benchmarks einen großen Unterschied.

Antwort Gefällt mir

P
Pokerclock

Veteran

411 Kommentare 347 Likes

Ich weiß und bald werden wir auch Tests dazu im deutschsprachigen Raum lesen dürfen. ;)

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung