Motherboard News

ASRock bringt Ryzen 7000-Support für X670E Taichi mit AGESA 1.1.0.0

ASRock hat still und leise ein neues BIOS-Firmware-Update mit der AMD AGESA 1.1.0.0 für seine X670E-Motherboards veröffentlicht. Dies lässt darauf schließen, dass die formale Verfügbarkeit wohl bald folgen wird. Die ASRock Taichi X670E-Motherboards erhalten dabei als erste Unterstützung für die neue Firmware. Die AMD AGESA 1.1.0.0 UEFI-Firmware ist eine Erweiterung des bereits vorhandenen AGESA 1.0.7.0, 1.0.8.0 & 1.0.9.0 Patches, welcher entwickelt wurden, um thermische Grenzen anzugehen und die Speicherunterstützung zu optimieren. Eine weitere wichtige Funktion dieser UEFI-Veröffentlichungen ist die erstmalige Unterstützung der bevorstehenden AMD Ryzen 7000G Phoenix-APUs, welche bald auf den Markt kommen sollen.

 

Die Informationen besagen, dass die aktuellen Updates AGESA 1.0.8.0 und 1.0.9.0 eine grundlegende und erste Unterstützung für die Ryzen 7000G-APUs bieten, jedoch noch viel Arbeit erforderlich war. Ein Motherboard-Hersteller, mit dem man gesprochen hatte, bezeichnete die UEFI-Versionen 1.0.8.0 und 1.0.9.0 als “nutzlos” in Bezug auf die Unterstützung von Ryzen 7000G und die allgemeine Stabilität von AM5. Es scheint jedoch jetzt eine neue Version in Form von AGESA 1.1.0.0 verfügbar zu sein.

Quelle: ASRock

 

Leider ist es nicht möglich, konkrete Aussagen bezüglich spezifischer Optimierungen, Fehlerbehebungen oder der allgemeinen Stabilität der AM5-Plattform zu treffen. Dennoch ist das UEFI für die ASRock X670E Taichi und X670E Taichi Carrara Motherboards verfügbar. Es wurde heute veröffentlicht und ist mit 2 MB größer oder 20% schwerer als das vorherige AMD AGESA 1.0.0.7c, welches im September herausgegeben wurde. Dies deutet darauf hin, dass zusätzliche Programmierarbeit in die neue Firmware geflossen ist. Eine der Hauptkomponenten der neuen AGESA-Versionen ist die Unterstützung für die bevorstehenden Ryzen 7000G-APUs. Die Firmware kann über die folgenden Links gefunden werden:

Quelle: HXL (@9550pro)

Kommentar

Lade neue Kommentare

M
Martinipi

Mitglied

87 Kommentare 41 Likes

Vielleicht sollte man den Titel anpassen, weil der Ryzen 7000 Support besteht schon ziemlich lange. Wäre auch ziemlich schräg, wenn der Support für die einzigen Systeme nicht vorhanden ist für die die Boards auf den Markt kamen.

Antwort 4 Likes

S
Shama

Mitglied

85 Kommentare 45 Likes

Was unter dem Alias Samir Bashir so alles geschrieben wird, wird keine Korrektur erfahren.

Antwort 1 Like

M
Martinipi

Mitglied

87 Kommentare 41 Likes

KI oder was?

Oder ist das Herr Skr*bisch von HWL?

Antwort 1 Like

S
Shama

Mitglied

85 Kommentare 45 Likes

🤣, naja, soweit ich mich erinnere, hat Herr Skrobisch nicht solche Fehler gemacht.
Ich weiß nicht ob Samir Bashir ein Pseudonym für eine News durch eine KI ist. Aber ich möchte es zumindest glauben.

Antwort Gefällt mir

M
Martinipi

Mitglied

87 Kommentare 41 Likes

Uff, bei Skr*bisch war von Clickbait über tausende Zahlen im Fließtext statt Tabelle bis hin zu Fake-News alles dabei.

Wenn ich mir den Bashir anschaue hoffe ich doch, dass es eine AI ist.

Hier ist der Titel falsch.

Titel falsch

Maximaler Clickbait

Antwort Gefällt mir

Y
Yoman

Mitglied

23 Kommentare 13 Likes

https://www.igorslab.de/impressum/team/ den Herrn gibts wirklich.

Ich erinnere mich aber dunkel das die "News" Sektion "videocardz auf Deutsch" ist/sein soll? Irgendwo war da auch mal was erwähnt.

Aber zum Inhalt: bessere Stabilität und mehr Speicherkompatibiliät ist willkommen... mal gucken wann ASUS was für mein X670E parat hat. Das nervt mich nämlich aktuell extrem in der Hinsicht.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
ipat66

Urgestein

1,367 Kommentare 1,366 Likes

Die Qualität der NEWS ist auch unter den Alteingesessenen nicht unumstritten.
Sich allerdings einfach nur darüber lustig zu machen und SamirBashir als AI-Bot
darzustellen istnicht gerade elegant.

Könntest auch anbieten, die Texte gegenzulesen und zu korrigieren anstatt hier (gerade hier bei Igor )
auf Clickbait zu spekulieren. Dann würdest Du erkennen, dass es nicht immer einfach ist, englische Texte und Infos sauber zu verpacken.
Vor Allem, wenn eine oder sogar beide, nicht Deine Muttersprachen sind.

Auch ich finde seine Artikel etwas holprig.
Aber, wenn man niemandem eine Chance gibt etwas auf die Beine zu stellen, passiertauch nichts Neues, Gutes und Informatives.

Ich finde Samir hat wirklich einen neugierigen und sympathischen Blick.
Lasst Ihm einfach ein wenig Zeit... :)

Antwort 3 Likes

S
Shama

Mitglied

85 Kommentare 45 Likes

Jetzt bin ich echt enttäuscht. Ich hatte gehofft, Samir Bashir wäre kein Mensch, sondern nur ein Pseudonym.
Um so fataler und deswegen auch meine Enttäuschung, dass Fehler und Falsches nicht verbessert wird.

Denkst du, dass es förderlich ist im Sinne von etwas Neues und Informatives auf die Beine zu stellen, wenn man absolut und ohne jegliche Reaktion, niemals auch nur einen Fehler ausbessern möchte?

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,367 Kommentare 1,366 Likes

Ich kenne Shamir nicht.
Das er nicht sehr reaktiv bezüglich seiner News und im Forum agiert, kann ich mir nur dadurch erklären, dass sich seine Deutschkenntnisse hinderlich auswirken.
Das sind aber alles Vermutungen.
Was ich allerdings weiß, ist dass Igor ihm diese Chance gibt.
Er wird wohl wissen, was er tut.
Deshalb vertraue ich seiner Einschätzung und denke „Das wird schon“.
Seid nicht immer so streng und lasst der Zeit die Zeit.
Wer damit gar nichts anfangen kann, muss es ja auch nicht lesen :)

Antwort 3 Likes

Gregor Kacknoob

Urgestein

529 Kommentare 443 Likes

Butter bei die Fischies. Die Community könnte dem auch mit Gleichgültigkeit begegnen. Das tut sie nicht. Sie bringt/brachte sich ein. Verwunderung über ausbleibende Korrekturen kamen schon vor. Nun machen sich die ersten darüber lustig. Klar könnte man darüber hinwegsehen bzw. dem mit Gleichgültigkeit begegnen, aber das erscheint mir zumindest deplaziert. Wie kommt man hier nur auf fehlende Deutschkenntnisse? Die Texte wirkten zumindest auf mich hin und wieder wie mit Chat-GPT übersetzt (was ich grundsätzlich nicht kritisiere) und als wäre Samir nicht bei jedem Thema ein jahrelanger Technofete wie einige unter uns; so könnte dann der eine oder andere seltsame (Neben-) Satz oder Titel entstanden sein. Genau hier kann sich die Community und auch der eine oder andere von Team Igor einbringen.

Das mit dem 7000-Support erschließt sich schlicht und ergreifend nicht. Die Kommentare sind nicht von vollkommender wohlwollender Kultur, aber ich für meinen Teil fänd es schade, wenn die eigentlich gut gemeinte Kritik verpufft. Die Kommentare und dessen Ausbleiben ist ja auch ein Ausdruck von Interesse. Kritik anzunehmen beweist nur Gutes - egal ob (für uns) sichtbar oder nicht.

Aber ja, ich will mich ausschließlich für konstruktive Kritik aussprechen und für das Interesse am Inhalt.

In besten Absichten und so :)

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
Martin Gut

Urgestein

7,833 Kommentare 3,604 Likes

Etwa so geht es mir auch. Ich beobachte die Artikel von Samir schon länger. Ich habe daraus aber noch nie auch nur eine brauchbare Information entnehmen können. Irgendwann habe ich das auch erwähnt, dass man einerseits nicht nur Klickbait-Informationen aufblasen sollte sondern wertvolle Hintergrundinformationen und dass es eine anständige Übersetzung braucht damit die Informationen auch beim Leser ankommen können.

Mit der Zeit habe ich mich dann damit abgefunden meine Ignoreliste zu erweitern, denn so etwas zu lesen ist reine Zeitverschwendung. Das einzige, was man nach dem lesen weiss ist, dass man nichts sinnvolles verstanden hat, noch nicht mal worum es überhaupt gehen soll.

Ich weiss nicht, wer Samir ist und ob es ihn gibt. Es macht mir etwas den Eindruck, dass es ein junger, interessierter aber eher schlecht informierter PC-Freak sein könnte, der unwissend über verschiedenste Informationen stolpert und meint, diese anderen mitteilen zu müssen. Wenn ich damit auch nur teilweise richtig liege (genauer kann ich es nicht einschätzen), denke ich, dass auf dieser Plattform Artikel veröffentlichen nicht das ist, was ihn weiter bringen könnte. Dafür ist die Sprachbarriere zu gross und die Möglichkeit für sinnvolle Rückmeldungen nicht gegeben. Er bräuchte eher einen erfahrenen Kollegen, mit dem er bei einem Kaffee über interessante Themen diskutieren kann.

Soweit meine Einschätzung. Deshalb verstehe ich nicht, was diese Artikel hier auf Igors Plattform verloren haben. Es gibt genügend andere Orte, an denen man mit solchem Geschreibsel anscheinend punkten kann.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
M
Martinipi

Mitglied

87 Kommentare 41 Likes

Ich gucke mir heute den Titel dieses Artikels an und er ist ohne Veränderung hier ... es ist 1 zu 1 Herr Skr*bisch, der über JAHRE hinweg HWL in den Dreck durch nicht vorhandene Qualität gezogen hat und in diesen Jahren kein einziges mal seine Artikel nach (angebrachter) Kritik überarbeitet hat.

Ja, jeder fängt mal klein an, aber wenn man nicht in der Lage ist sich zu entwickeln ... dann wird man klein bleiben ... und das auch zu recht!

Antwort Gefällt mir

S
Shama

Mitglied

85 Kommentare 45 Likes

Möglicherweise hast du andere Gedanken, die nicht mit meinem Gefühl übereinstimmen.
Die falschen Aussagen und Fehler fallen zuerst auf Samir herunter und das finde ich nicht ok. Denn es ist ja nicht nur einmal so, sondern nun schon mehrfach passiert. Nebenbei würde ich als Person mit etwas Ahnung, aber Igor nicht kennt und zufällig auf diese Seite stoße, bei folgender News

weder die Seite weiterhin besuchen, noch auf diese Homepage verlinken wollen.

Ich meine folgendes: In der von mir verlinkten News wird geschrieben, Meteor in Intel 4 und dies sei ein 4nm Prozess. Gleichzeitig heißt es, dass der Nachfolger Arrow im Intel 20A Prozess gefertigt wird. Dazu aber keine Erklärung was Intel 20A ist.
Zumal ja schon Intel 4 = 4nm falsch ist, kann man mit Intel 20A für den Nachfolger überhaupt nichts anfangen.
Obendrein wird es auch nicht ausgebessert. Wie soll da eine Lernkurve nach oben entstehen, die du ja in den Raum stellst in der Form, man möge doch etwas gelassener sein, wenn man nicht die Fehler verbessert?
Am Ende ist doch dem Samir überhaupt nicht geholfen, wenn es letztlich immer heißt, News von Samir besser nicht lesen.
Welche Chance soll sich dabei ergeben, wenn offensichtlich nicht an dieser Chance gearbeitet wird, sondern nur Samir einen dauerhaften negativen Punkt kassiert.
Dann sollte man sich gemeinsam hinsetzen und Fehler und Falsche abarbeiten. Nur so kann man lernen.
Intel 4 vergleichbar mit 7nm und der 20A Prozess ist praktisch 7nm+.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
ipat66

Urgestein

1,367 Kommentare 1,366 Likes

Ich finde ja selber, dass das Ganze ausbaufähig ist.
Trotzdem bleibt es Igor's Entscheidung.
Er hatte, glaube ich auch schon gefragt, ob nicht jemand zum Gegenlesen bereit wäre,
da er nicht immer dazu Zeit findet...
Nicht vergessen, Igor hat keine unbegrenzte Portokasse.

Zudem 4Nm Prozess von Intel, kann ich nichts sagen.
Ist nicht mein Gebiet.
Zu dem 20A Prozess, kann ich allerdings sagen, dass es die Längeneinheit Angström darstellt.
20 Angström entsprechen 2 Nanometer...

Antwort Gefällt mir

M
Martinipi

Mitglied

87 Kommentare 41 Likes

Hier wird gegengelesen, deshalb ist die Kommentarkette hier ja jetzt entstanden ... Aber es wird nicht drauf reagiert! Dieser Newsbeitrag war gestern relevant und ist heute schon wieder untergegangen ... Wenn jetzt in 3 Wochen drauf reagiert wird (oder wie sich abzeichnet gar nicht) ist niemandem geholfen.

Und bei exakt einer News pro Tag, allermaximalstens 2 News pro Tag ist es nun echt kein Hexenwerk am Ende des Tages mal kurz reinzuschauen, ob relevante Kommentare vorhanden sind.

Herr Skr*bisch hatte wenigstens die Ausrede zur Verfügung, dass er die News tagtäglich mit dutzenden Fehlinformationen zugemüllt hat und deshalb natürlich keine Zeit finden konnte.

Antwort Gefällt mir

S
Shama

Mitglied

85 Kommentare 45 Likes

Ich habe nur folgenden Satz mitbekommen.

Seid nicht immer so streng - selber und besser machen

Wie @Martinipi schon schrieb, wir machen doch schon das Gegenlesen, ohne dass es eine Reaktion gibt. Außer siehe oben.

Antwort Gefällt mir

Gregor Kacknoob

Urgestein

529 Kommentare 443 Likes

Naja @ipat66, aber es spricht ja nichts dagegen, sich über den Umgang mit Vorschlägen, Kritik und diese gefühlte kommunikative Einbahnstraße auszutauschen. Du hast gewiss recht mit Igors Entscheidungsgewalt, die m.E. niemand hier in Frage gestellt hat, und es liegt natürlich absolut in @Samir Bashir eigenen Ermessen, ob und wie damit umgegangen werden will. Ebenso in Igors eigenem Ermessen. Deine Meinung zum Thema ist genauso wichtig. Ich mein das maximal höflich und Abstand wahrend - jedem gegenüber.

Es geht ja nicht so sehr um die Details wie Intel 4 oder 4nm. Seit Samir dabei ist, ist ein wenig Zeit verstrichen und rückblickend betrachtet gibts ganz offensichtlich reges Interesse an einer Zusammenarbeit, dem Austausch und ja irgendwo auch die Frage nach dem Interesse an Rückmeldungen aus der Community.

Ich für meinen Teil lese hier immer seltener die News, dabei bin ich da echt ein Suchti :(

Antwort 1 Like

Tronado

Urgestein

3,807 Kommentare 1,998 Likes

Dass die Überschrift immer noch nicht korrigiert wurde spricht wirklich sehr für eine KI bzw. einen copy-and-paste-Bot. :)

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,367 Kommentare 1,366 Likes

Glaubst Du wirklich,Igor lässt hier einen KI-Bot veröffentlichen ?
Schaue doch mal auf die Teamseite im Impressum...

https://www.igorslab.de/impressum/team/

Da gibt es eine kurze Vorstellung von jedem, mit Bildchen oder Avatar...

@Shamir : Es wäre allerdings wirklich herzlichst erwünscht, einen Kommentar von Dir zum Thema zu veröffentlichen... :)

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung