Maus Testberichte

Corsair Dark Core RGB Pro SE Review – Drahtlos, makellos, konkurrenzlos?

Die Corsair Dark Core RGB Pro SE ist die neueste Maus aus Corsairs Dark Core Reihe. Sie ist eine kabellose Gaming-Maus, natürlich mit RGB Beleuchtung, sowie Bluetooth-Funktion. Die einfachere Dark Core RGB Pro ist für rund 100€ zu haben und die SE Version mit Wireless Charging für ca. 110€, damit liegen beide definitiv in der oberen Preisklasse für Mäuse, was aber solange kein Problem sein sollte, wenn Features, Qualität und Preis auch zusammenpassen.

In der Verpackung enthalten sind die Maus, ein USB-C Kabel, ein Wireless Dongle, eine alternative Auflage für den kleinen Finger und natürlich eine Kurzanleitung. Den Rest erledigt der Kunde dann per Eigeninitiative und Download und mehr muss man über den Lieferumfang auch nicht schreiben.

Optik und Haptik

Die Maus sieht auf den ersten Blick sehr sportlich aus und wirkt durch ihre große Anzahl an beleuchteten Flächen sehr Gaming-mäßig, falls man das so sagen kann oder muss. Aber sie macht auch auf den ersten Blick bereits einen qualitativ hochwertigen Eindruck, besonders die Vielfalt an sehr unterschiedlichen Oberflächen macht sie zu einem echten Hingucker.

Die Maus verfügt über mehrere Flächen, die mit einer gummiähnlichen und texturierten Oberfläche versehen sind, das ist die Daumenablage, das Scrollrad und der Rücken der Maus. Unter dem Mausrücken, dem Nutzer zugewandt, ist ein glänzender schwarzer Streifen der sich von einem Beleuchtetem Akzentteil links zur anderen Seite zieht. Ein eben solcher Streifen ist auch zwischen den beiden Maustasten zu finden. Der Rest der Maus ist schlichtes mattes Plastik mit einer relativ groben Oberfläche um für mehr Grip zu sorgen.

Die Beleuchtung ist wie bereits gesagt sehr auffällig. Beleuchtet sind das Mausrad, ein Streifen unter den beiden Daumentasten, das Logo auf dem Mausrücken und zwei kleine Akzente unten links und rechts an der Maus. Die Maus hat eine sehr ergonomisch ausgereifte Form für Nutzer, die gerne die ihre Handfläche auf dem Mausrücken legen (Palm Grip), Claw Grip Nutzer könnten allerdings Probleme mit dieser Form haben, da die Maus insgesamt sehr lang und dabei auch flach ist. Die gummierten Flächen fühlen sich angenehm an und bieten auch bei langer Nutzung immer genug Grip.

Und wem der kleine Finger nicht gemütlich genug liegt, der kann die alternative Fingerablage an der Maus anbringen. Unter diesem abnehmbaren Teil kann man auch den Wireless Dongle unterbringen.

Insgesamt kann ich über die Form und den Komfort nur Positives schreiben. Leider muss ich aber sagen, dass das relativ hohe Gewicht von ca. 130g  wohl nicht jedermans Geschmack sein dürfte. Ein weiterer Punkt auf der sehr individuellen Mag-ich-Liste (oder auch nicht) der Dark Core SE sind Gleiter, die nicht so leichtgängig sind, wie ich es mir persönlich von einer Gaming Maus erhoffe. Sie sind zwar sehr gleichmäßig und machen Mausbewegungen sanfter, aber sie bremsen eben auch ein wenig.  Dies mag wohl an der relativ großen Fläche der Füße in Kombination mit dem Gewicht liegen, bleibt aber trotzdem gewöhnungsbedürftig.

Mir persönlich war es aus diesen Gründen nicht möglich, als Low-Senser ganz so präzise zu sein wie sonst mit manch anderer Maus, aber hier kommt es eben auch sehr auf persönliche Präferenzen an. Wer sanfte und gleichmäßig gleitende Mäuse bevorzugt der wird diese Maus lieben, aber ich bevorzuge leichte und möglichst reibungslose Mäuse: jeder sollte also auch das kaufen, was er glaubt zu brauchen.