Kühlung Luftkühlung Testberichte

be quiet! Pure Rock Slim 2 im Test – Klein, Leise und Günstig


Kürzlich hat man bei be quiet! seinem günstigsten CPU-Kühler einen Nachfolger beschert, den wir im nachfolgenden Artikel unter die Lupe nehmen. Wie viel Kühler kann man für kleines Geld bekommen und liefert man 5 Jahre später eine gute Alternative?

Verpackung und Lieferumfang

Die Box ist, wie für den Hersteller typisch, in schwarz gestaltet und nur das Orange im Logo sowie die Heatpipes bilden etwas Kontrast.  Vorder- und Rückseite zeigen den Kühler in verschiedenen Ansichten, die Seiten geben dann über weitere Spezifikationen Auskunft. Der seitliche “essential”-Schriftzug ordnet den Kühler in der Budget-Sparte von be quiet! ein.

Kühlkörper sowie Lüfter stecken im Inneren des Kartons in einer kleinen Plastikschale und werden durch eine dünne Schicht Schaumstoff voneinander getrennt. Garantiert nicht die sicherste Art, einen Kühler zu versenden, aber kostengünstig. Den Schutz von oben übernimmt dann mehrfach gefalteter Karton, in dem lose das Zubehör liegt.

Das ist erwartet überschaubar und beinhaltet lediglich Lüfterklammern sowie Montagebrackets für Intel. AMD-Halterungen hat man bereits ab Werk vormontiert, je nach System sehr praktisch.

 

Montage und Einbau

Das Anbringen des Kühlers könnte man wohl kaum noch einfacher machen, dank der voraufgetragenen Wärmeleitpaste hängt man für den AM4-Sockel lediglich die beiden Haken ein und legt die Spannhebel um. Für Intel Systeme gleicht der Einbau dem von Stock-Kühlern, einfach die Pins reindrücken und fertig. In Videoform gibt es das Ganze auch nochmal:

 

Spezifikationen

Hier erstmal die Übersicht der technischen Details, alles Weitere ist wie immer auf Herstellerseite zu finden.

Und hier noch der Vergleich zwischen Pure Rock Slim und Pure Rock Slim 2:

Der Nachfolger ist also etwas höher und schmäler geworden, wiegt minimal mehr und kann 10 Watt mehr an Wärme abführen. Die wohl relevanteste Änderung ist aber der Wechsel von einer Coldplate zu dem günstigeren Direct-Touch Verfahren.

be quiet! Pure Rock Slim 2 (BK030)

MindfactoryZentrallager: 5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 WerktageFiliale Wilhelmshaven: 5 Stück lagerndStand: 23.07.21 17:5221,83 €*Stand: 23.07.21 17:54
SK Computer Alsdorfab Lager, Lieferung 1-3 Werktage21,87 €*Stand: 23.07.21 17:51
CSV-Direct.deWare lagernd - versandfertig - Lieferzeit 1-3 Werktage21,89 €*Stand: 23.07.21 17:38
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Lade neue Kommentare

grimm

Urgestein

1,358 Kommentare 549 Likes

Die Namensgebung ist verwirrend. Im Gegensatz zum Dark Rock Slim ist der Kühlkörper nicht lackiert, dachte ich. Aber die Unterschiede sind sehr groß. Von der TDP bis zum Preis.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Veteran

228 Kommentare 98 Likes

Netzteile: Pure < Straight < Dark
Gehäuse: Pure < Silent < Dark
WaKü: Pure < Silent < ???
LuKü: Pure < Shadow < Dark
Lüfter: Pure < Shadow < Silent

Zumindest hat man etwas System :D
Dass jetzt High-End und Einsteigerklasse sich deutlich unterscheiden sollte also nicht überraschen

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

6,022 Kommentare 1,350 Likes

Das Versagen der Marketingabteilung - Untergruppe Benamsen - schön auf den Punkt gebracht ;)

Antwort 2 Likes

J
JahJah192

Neuling

9 Kommentare 1 Likes

Die Teile werden gern in Fertig-PCs verbaut, selber kaufen würde ich den aber nicht empfehlen, für bisschen mehr Geld gibts bessere und dann muss man beim nächsten CPU Wechsel auch nicht wieder nach einem neuen Kühler schauen.

Bei meinem ersten zusammengestellten PC hatte die Firma wo ich ihn kaufte, für den 9700k einen Pure Rock drauf gemacht sogar mit kleinem Aufpreis (hatte mich damals nicht ausgekannt und auf die Firma vertraut). Den hatte ich bis zum ersten Sommer drauf. Temps mit 100% Fan waren ok aber hoch. Klar ist er für diese/n CPU auch unterdimensioniert.

Aktuell hab ich den mit einer guten WLP und einem Noiseblocker eLoop, sogar wieder aufm 9700k im Zweitrechner, WLP bringt auch nochmal gut was.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
McHunter

Mitglied

17 Kommentare 2 Likes

Könnte mal Jemand schaun ob der sich auch an nem FM2(+) sockel betreiben lässt, wenn man auf der BeQuite! seite dem Mainboard-Check benutzt, dann wird er als Kompatibel zum ASUS A88X-Pro mit FM2(+) angezeigt, aber in den Daten zum Kühler steht der Sockel nicht drin...

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Veteran

228 Kommentare 98 Likes
McHunter

Mitglied

17 Kommentare 2 Likes

Deswegen Fragte ich ja ob mal jemand schauen kann ob er Physicalisch Passt, die Angaben auf der Be Quite! seite sind ja "ETWAS" wiedersprüchlich, da der dort angebotene Mainboard-Check ihn als Kompatibel ausgibt, aber halt in den Daten des Kühlers der Sockel nicht aufführt...
Er währe auch wegen der Klammern für mich Interessant, da er sich im Gegensatz zu den anderen "Slim" Varianten wirklich in Sekunden austauschen lässt, ohne da was Schrauben zu müssen.

Antwort Gefällt mir

v
vonXanten

Veteran

419 Kommentare 112 Likes

@McHunter rein vom Bild des Mainboards sind die Nasen zur Aufnahme die selben wie beim AM4. Auf der Seite für die Mainboardkompatibilität wird er als passend aufgeführt.
Vllt. ist der FM2 einfach zu alt, aber das System zur Kühleraufnahme ist ähnlich/identisch.

Antwort Gefällt mir

v
vonXanten

Veteran

419 Kommentare 112 Likes

@McHunter

Spoilerinhalt versteckt.
Spoilerinhalt versteckt.

Zwischen den beiden Klammernasen sind ca. 10-10,5cm Nase Nase und die Schrauben der Halterung sind Mitte Mitte 9cm auseinander.
Auch scheint der Abstand beim Sockel 393, AM2/3/4 (Sockel F hat einen ähnlichen Abstand, zumindest passen dort auch die Kühler für die Halterung der oben genannten Sockel) gleich zu sein, nur die Aufnahme ist mal als Rahmen (2 Schrauben) oder halt mit den beiden Haltern (4 Schrauben) ausgeführt.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung