Grafikkarten News

Angebliche AMD RX 7700 und RX 7800 GPU Performance geleakt

Der Hardware-Leaker All_The_Watts!! hat angebliche Benchmark-Ergebnisse von AMDs kommenden Performance-Mainstream RDNA 3-basierten Grafikkarten Radeon RX 7700 und Radeon RX 7800 im 3DMark Time Spy veröffentlicht. Die Leistungszahlen sollten mit Vorsicht betrachtet werden, aber was auch immer es wert ist, beide Produkte zeigen eine vergleichbare Leistung im Vergleich zu ihren vermeintlichen Konkurrenten.

Quelle: YouTube
Modell 3DMark Time Spy Average ~ Maximum
Radeon RX 7700* 15465
Radeon RX 7800* 18197
Radeon RX 6800 XT 17098 ~ 24934
Radeon RX 6800 14503 ~ 20239
Radeon RX 6700 XT 11970 ~ 15087
GeForce RTX 4070 Ti 20437 ~ 25898
GeForce RTX 4070 16372 ~ 21065
GeForce RTX 4060 Ti 8GB 12836 ~ 15000

Laut den Angaben erreicht AMDs kommende Radeon RX 7700 im 3DMark Time Spy 15.465 Punkte und liegt somit vor Nvidias GeForce RTX 4060 Ti, die durchschnittlich 12.836 Punkte erreicht (auf High-End-Rechnern sogar bis zu 15.000 Punkte), sowie vor AMDs eigener Radeon RX 6700 XT mit durchschnittlich 11.970 Punkten (auf einem High-End-PC bis zu 15.087 Punkte). Auf einem unbekannten Testsystem erreicht die genannte Radeon RX 7800 von AMD 18.197 Punkte. Unter der Annahme, dass es sich um einen High-End-Rechner handelt, kann diese Grafikkarte nicht einmal die Radeon RX 6800 übertreffen, die durchschnittlich 14.503 Punkte erreicht (auf einem High-End-System jedoch 20.239 Punkte).

Gemäß den neuesten Gerüchten wird AMD voraussichtlich die Navi 32-GPU mit bis zu 3840 Stream-Prozessoren (60 Recheneinheiten) sowohl in den Produkten der Radeon RX 7700- als auch der Radeon RX 7800-Serie einsetzen. Es sind jedoch noch keine genauen Spezifikationen dieser Produkte bekannt, da sie erst Ende August auf den Markt kommen und sich noch Änderungen ergeben können. Obwohl es sich um Leistungsdaten handelt, die mit Vorserienmustern der AMD-Grafikkarten Radeon RX 7700 und Radeon RX 7800 ermittelt wurden, ist uns die Konfiguration der Testumgebungen nicht bekannt und wir können nicht beurteilen, wie gut die aktuellen AMD-Treiber für diese Grafikkarten optimiert sind. Es ist jedoch plausibel anzunehmen, dass die endgültigen Versionen der Radeon RX 7700 und Radeon RX 7800 von AMD schneller sein werden als die aktuellen Testmodelle. Um zu sehen, ob sie einen Platz in unserer Liste der besten Grafikkarten verdienen, müssen wir unsere eigenen Tests der kommenden AMD-Grafikkarten der Radeon RX 7000-Serie abwarten.

Quelle: TomsHardware

Kommentar

Lade neue Kommentare

echolot

Urgestein

1,022 Kommentare 783 Likes

Preise wären interessant. Der Gebrauchtmarkt ist ja auch noch da und wir warten geduldig auf FSR 3.0.

Antwort 2 Likes

DrDre

Veteran

244 Kommentare 98 Likes

Lassen wir uns mal überraschen, vielleicht haben sie ja gelernt :)

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

Vermutlich sollen die Leaks dann 7700+7800 nonXT sein.
Wobei 7800nonXT evtl. schon der Vollausbau von N32 ist.
aber
Es gibt evtl. außer der "simulierten" 7800xt@N31 noch ein weiteres Modell die 7900GRE@N31.
(falls Igor in China ne Connection hat, um so ne GRE zu beschaffen, wärs interessant)

View image at the forums

Wäre mal interessant, ob die GRE dann das PCB von N32 nutzen kann, wie bei der spekulierten 7800xt@N31.

Antwort 1 Like

echolot

Urgestein

1,022 Kommentare 783 Likes

View image at the forums

Antwort 3 Likes

Brxn

Veteran

257 Kommentare 71 Likes

Alles toll, nur müssen die Dinger auch mal endlich aufm Markt erscheinen...

Ich hab ja noch die leise Hoffnung, dass die lange (ungeplante) Wartezeit, auf ne Art Revision hindeutet. Dass dort sofort alle Hebel in Bewegung gesetzt wurden, als sie gemerkt haben, dass bei N31 was nicht stimmt.

Na denn ... nochmal 6 Wochen warten, um dann vermutlich doch enttäuscht zu sein/werden.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

Noch weiter gedacht/spekuliert, könnten einige Modelle auch noch auf GDDR7 warten.
(falls der Speicherkontroller Das könnte)

oder
Es wird wie bei 6x50 dann hoffentlich ne Art 7x50-Refresh.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Brxn

Veteran

257 Kommentare 71 Likes

Finde ich eher unwahrscheinlich. GDDR7 wird noch nicht beim Refresh zu bekommen sein, erst in der nächsten Generation. Das wäre alles zu kurzfristig und waghalsig. Das die Controller das handeln können halte ich für fast ausgeschlossen.

Mit GDDR7 wird versucht werden die next Gen zu bejubeln und den überschaubaren Respekt für die aktuelle Gen vergessen zu lassen.

Antwort 1 Like

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

wäre aber nice to have

Besonders interessant finde ich am GDDR7, das man bei den Temps stabiler ist.
Da sind einige RDNA3 mit GDDR6 etwas hoch evtl. schon empfindlich.(beim OCen)

Antwort Gefällt mir

O
Oberst

Veteran

341 Kommentare 131 Likes

Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, ist eine Optimierung der Fertigung auf mehr Takt. Das mit dem "Bug" glaube ich nicht, dann wäre nicht auch Navi33 betroffen.

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,777 Kommentare 1,677 Likes

Naja, die Geduld der AMD Kunden scheint sich so langsam aber in überschaubaren Grenzen halten. Und ohne Preise ist eine Einschätzung halt schwierig. Wobei es in dem Leistungsbereich aktuell ja eine gute, wenn auch relativ teure Auswahl gibt.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

Die AMD Kunden werden wohl auch erst mal Urlaub machen, dann kommt N32 noch zeitig genug.

Dadurch das die RTX5000 erst 2025 kommen und die PS6 erst 2028 ist diesmal die Laufzeit eeh länger.

Antwort 1 Like

echolot

Urgestein

1,022 Kommentare 783 Likes

Ist wohl auch den vollen Lagern geschuldet. Vielleicht kommt ja noch einmal ein heftiger Bitcoinschub... dann wird eh alles nochmal durcheinandergewirbelt.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

Der ChatGPT-Hype wir wohl etwas Silizium verbrauchen.
In dem Segment gibts auch mehr Gewinn auf den AI-Farmen.

Antwort Gefällt mir

Brxn

Veteran

257 Kommentare 71 Likes

Ja, die AI macht Fortschritte und jeder will durch maschinelles Lernen, in 10Jahren, wissen, wie er sein Butterbrot am effizientesten schmiert oder seine sneaker mit nem ganz individuellen und einzigartigen Schleifchen bindet.

Ja es gibt wichtige und berechtigte Anwendungen, aber zu 81% wird das verbrauchte Silizium wohl irgendeinen Scheiß berechnen...einfach weil es "cool" ist.

Und sobald die digitalen Währungen der größten Zentralbanken an den Start gehen (FED, EZB, Russland und China) könnte ich mir gut vorstellen, dass der ein oder andere nochmal das Mining-Rig anwirft. Sollte wohl auch so um 2025-2028 der Fall sein.

Ich warte jetzt noch notgedrungen bis September und lass mir dann von Igor die 7800 (hoffentlich kommt die 7800xt zeitnah [also noch 2023] hinterher) zerlegen und auf Herz ❤️ und Nieren 🪚 prüfen. Wenns (erwartungsgemäß) mau ausfallen sollte, tuts mir leid für AMD ... dann kauf ich eben ne 4070ti und hab n paar Jahre Ruhe ... Chance für n Kunden vertan.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

12GB ist halt vom Moni abhängig, wieviel Jahre es passt.
K.A. was die kommenden Games im Herbst so brauchen werden.

Antwort Gefällt mir

Brxn

Veteran

257 Kommentare 71 Likes

Hab 3440x1440 mit 100hz ... da reicht wohl auch der VRAM- und Interface Krüppel 4070ti n Weilchen... aber erstmal gucken was AMD jetzt (September) ausm Hut zaubert.

Antwort Gefällt mir

Hagal77

Veteran

136 Kommentare 87 Likes

Hmm hätte gedacht die 7800 schlägt eine RX6900 dem ist aber nicht so, wenn ich die Tabelle richtig gelesen habe

Antwort Gefällt mir

8j0ern

Urgestein

2,605 Kommentare 829 Likes

Wo ist denn das XT bei der 7800 ?
Besser die volle Modell Bezeichnungen Angeben, das verwirrt sonst nur. ;)

Antwort Gefällt mir

R
RX_Vega1975

Veteran

165 Kommentare 46 Likes

Dies wird wohl die 7900 GBE
welche vorab nur in China kommt, bis Navi 21 komplett durch ist.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung