News Prozessor System

AMD Ryzen 7 5800X3D – (K)ein Review wie sonst, dafür aber anders

Der heutige Artikel ist kein Test, sondern eigentlich nur ein Teaser und ich erkläre Euch auch gleich, warum. Ja, ich habe das NDA unterschrieben und mittlerweile auch einen Ryzen 7 5800X3D. Dieses ist allerdings kein übliches (Rotations-)Sample von AMD, sondern eine echte Retail-CPU und selbst gekauft. Auch aus diesem Grund befinde ich mich etwas im Zwiespalt. Eigentlich wollte ich das Ganze dank einer freundlichen Freigabe von AMD in einer Nachtschicht und Hau-Ruck-Aktion noch irgendwie stemmen, habe mich aber dann bewusst gegen einen Schnellschuss entschieden, nur um ja pünklich mit irgendetwas online zu sein.

Der Hauptgrund ist übrigens, dass bereits gestern auf einer der größeren Webseiten ein umfangreiches Review erschienen ist, dass sehr unkollegial für alle anderen Redaktionen den auf heute gesetzten NDA-Fall ignoriert hat. Auch wenn man kein NDA unterschrieben hat, ist so etwas eigentlich ein Unding. Ich hatte es auch bereits in einer News thematisiert, dass der Ryzen 7 5800X3D knapp werden könnte und betrachtet man einmal die Anzahl der offiziell mit AMD-Pressemustern erstellten Reviews, dann könnte da wohl auch was dran sein. Auch das mit dem Kaufen war nicht ganz so einfach und ich werde mich deshalb freiwillig (und auch weil ich Ostern mal wenigestens ein paar Stunden mit der Familie verbringen möchte) an das Verkaufs-NDA vom 20.04.2022 halten. Es ist eine Retail-CPU aus dem Handel und ich möchte da niemanden in Schwierigkeiten bringen. Also kommen die Tests dann danach.

Just another Gaming-Benchmark? Ich sage es mal so: ich habe weder Zeit noch Lust, das 1001. Review zu schreiben, nachdem hier so unhöflich vorgeprescht wurde. Da es durch den vorab bereits veröffentlichten Test reichlich sinnlos geworden ist, Kraft und Aufwand in die Reproduktion bereits bekannter Fakten zu setzen, habe ich mir deshalb einen etwas anderen Test-Parcour ausgedacht, um vielleicht an der einen oder anderen Stelle auch noch Details zu finden, die man bisher nicht betrachtet hat.

 

Was geplant ist und warum

So arbeite ich bereits an einem Vergleich mit zwei Grafikkarten und werde die 720p- und 1080p-Tests sowohl mit einer noch einmal deutlich übertakteten MSI Radeon RX 6900XT Gaming X Trio als auch der MSI GeForce RTX 3090 Ti SUPRIM X machen, um den Einfluss des möglichen Treiber-Overheads klarer vergleichen und erkennen zu können. Dazu vergleiche ich den Ryzen 7 5800X3D mit den Ryzen 9 5900X und Ryzen 7 5800X, sowie dem Intel Core i9-12900KS, i9-12900K und i7-12700K als günstigere Variante.

Interessant wird auch unser Vergleich der Frame Times und vor allem der Varianzen sein, denn Perzentile sind noch viel zu grob, was den Intervall für eine subjektive Wahrnehmung betrifft. Hier helfen uns meine speziellen Metriken sicher deutlich weiter. Und auch die Frage nach exakt gemessener Leistungsaufnahme und logischer Effizienz werde ich versuchen, doch noch etwas genauer zu beantworten. Dazu kommt logischerweise auch die Kühlbarkeit der neuen Stapel-CPU, die noch einmal ganz andere Herausforderungen an eine schnelle und leistungsstarke Kühlung stellt.

Ihr seht, es ist sogar Platz genug für drei Artikel, die den aktuellen Wissenstand ergänzen und nicht reproduzieren sollen. Denn wer sauber arbeitet, wird sicher bei identischen Spielen auch ähnliche Ergebnisse erzielen. Da muss man nicht in einen Kanon der Tester einstimmen, bei dem man als Letzter einsetzt und doch nur den gleichen Liedtext vorträgt. Langweilig. Ich sehe es eher als Herausforderung, mal nicht nur die üblichen Benchmarks in die Welt zu entlassen, auch wenn es mich nun die meiste Zeit über Ostern kosten wird. Nächste Woche sind wir dann alle hoffentlich noch ein bisschen schlauer. Und man kann den etwas ärgerlichen Umständen damit sogar auch eine positive Seite abgewinnen.

Damit der heutige Nicht-Test nicht auch noch zu einem rein verbalen Statement verkommt, bei dem sich die Augen langweilen, habe ich Euch zumindest wasserzeichenfrei und hochaufgelöst noch die Marketing-Folien zum AMD Ryzen 7 5800X3D mit eingefügt. Durchblättern tut nicht weh und die Balken, Kurven und sonstiken Metriken gibt es dann nach einfach den Feiertagen. Wer wie ich eher die Nische bedient, wird auch sowas überstehen, Mistwetter über Ostern eingeschlossen. Mir egal, drin ist es warm 😀

 

 

145 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

3,246 Kommentare 1,555 Likes

Na da freue ich mich drauf : )

Antwort 3 Likes

N
NicoVega

Mitglied

22 Kommentare 3 Likes

Alles klar, bin gespannt

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Ja, auf den Test-Parcour bin ich auch gespannt.
Auch, wenn ich mich schon frage, warum man jetzt kurz vor AM5 noch unbedingt den angeblich "besten Gaming-Processor" raushauen muss. Wird doch nicht wieder nur um die "Krone" gehen?
Und die Kühlung war oder ist ja (für Luft) für den 5800x Stock schon eine Herausforderung, da kann ich mir echt nicht vorstellen, dass es mit diesem Layout besser zu kühlen ist.

Aber ich lasse mich mal überraschen und wünsche allen schon mal schöne freie Ostertage!

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,048 Kommentare 634 Likes

Man bekommt bei Igor, immer wieder was erfrischend anderes serviert. Gut so👍

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

Format©

7,901 Kommentare 13,620 Likes

Der R7 5800X3D ist deutlich sparsamer als die alten CPUs, vor allem unter Teillast. Da muss ich wirklich mal nachforschen und genauer messen. Dass die CPU kaum Relevanz am Markt besitzen wird, sollte jedem klar sein. Aber es ist schon mal eine nette Vorausschau auf das, was im Herbst kommt. Und die Neugier hat wie immer gesiegt.

Nur werde ich mir nicht über Nacht meine Nevern kaputt testen, es gibt wirklich Grenzen des Sinnvollen. Und so Manches muss auch mal zurückstecken, wenn es nicht genügend Vorlauf gibt. Über Ostern werde ich testen und Familienzeit einplanen, da gibts auch mal bis Dienstag nicht so jeden Tag die Hammer-Reviews und News. Aber es gibt jeden Tag irgendwas Lesenswertes, auch dank Tim und Fritz. :)

Antwort 20 Likes

S
Staarfury

Veteran

201 Kommentare 171 Likes

Muss sagen, nach den ersten Tests bin ich beeindruckt, in wie vielen Titeln der zusätzliche Cache einen klar spürbaren Vorteil bringt.

Hätte ein durchwachseneres Bild erwartet. Das sieht definitiv vielversprechend aus für Zen 4.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,901 Kommentare 13,620 Likes

Cache ist der neue Takt. Auch Ada kommt mit sehr viel mehr Cache ;)

Antwort 2 Likes

m
meilodasreh

Veteran

496 Kommentare 211 Likes

wohl eher "ab" Herbst...insofern ist das mit dem "warum so kurz vorher noch..." eben doch nicht so verwunderlich.
Die "3D-Zen3s" werden schon noch locker ein gutes halbes Jahr eine interessante Option sein.
Spätestens wenn man den kleinen aber feinen Unterschied zwischen "öffentlich vorgestellt" und "breit verfügbar" berücksichtigt,
ist das - zumindest aus meiner Einschätzung - doch eher eine timeline "3D-Zen3 = 2022" und "Zen4 = (ab) 2023"

Ich hoffe es kommt anders, immerhin plane ich schon seit (vor-)letztem Jahr mit einem neuen System auf Basis AM5.
Aber auch egal, ich kann warten, und Daumen drücken tu ich grad ohnehin ganz woanders (ohne jetzt wieder politisch werden zu wollen)

Antwort Gefällt mir

D
Denniss

Urgestein

1,193 Kommentare 360 Likes

Der geringere Stromverbrauch ist auch schön zu sehen, das krasse Gegenteil zum weit abseits des Sweetspots geprügelten KS

Antwort 1 Like

S
Staarfury

Veteran

201 Kommentare 171 Likes

Ja, gleichzeitig ist das auch etwas vom wenigen, was mir für Zen4 noch etwas Sorgen macht.

Bisher dachte ich, OC ist deaktiviert weil der Cache den Stromverbrauch eh schon in die Höhe getrieben hat. Jetzt frage ich mich, ob es da eher ein Stabilitätsproblem bei höheren Frequenzen gibt. Aber vielleicht wird das mit einer neuen Architektur auch wieder einfacher.

Antwort Gefällt mir

M
Mr.Danger

Mitglied

64 Kommentare 35 Likes

Ich denke du wirst uns schon ein leckeres Menu zum 5800X3D kredenzen. So nischig bist du doch garnicht, bei dir bekommt man halt nicht den Mainstream aufs Auge, sondern auch mal die Hintergründe zu ausgewählten Themen. Oft präsentiert ihr auch mal etwas mit wissenschaftlichen Ansatz und das ist besonders Wertvoll. Feinkostladen😁✌🏻

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

Format©

7,901 Kommentare 13,620 Likes

Wenn ich eines begriffen habe:
Man darf sich einfach nicht mehr zum Getriebenen machen (sondern vielleicht ab und zu selber andere treiben). Das "Sichstressenlassen" bringt am Ende vielleicht im Monat noch 100 bis 200k mehr Uniques, aber das ist bei der aktuellen Reichweite eher marginal. Stammleser für die Artikel sind wertvoller als überblubbernde Foren, wo man sich mit etwas Pech auch noch totmoderieren muss. Das mag gut für manche Metriken sein, den meisten seriösen Firmen und Werbepartnern ist sowas aber eher ein Dorn im Auge, solange es nicht um die Gamer-Zielgruppe der U18 geht. Ich vermarkte hier alles selbst (und habe deshalb auch das direkte Feedback der Firmen) und leiste mir sogar den "Luxus", bestimmte Dinge auch mal ablehnen zu wollen/können. Das geht aber nur, wenn die etwas weniger Artikel und News auf unserer Seite im Vergleich zu eingen anderen dafür originaler Content und auch langzeitstabil sind. Deshalb freue ich mich ja auch über die Beiträge aus der Community, weil da viel praxis- und auch Anwender-nähere Inhalte zustande kommen. Das Lob geht also auch an die Leser, weil man sonst schnell betriebsblind wird. :)

Antwort 19 Likes

Casi030

Urgestein

8,733 Kommentare 1,479 Likes

@Igor Wallossek nimmst den L3 Takt und den Ramtakt mit unter die Lupe?
Der Ramtakt ist beim SoC Verbrauch ja nicht unwichtig.....
Und die große Frage ist natürlich ist PBO noch vorhanden und taktet er doch noch höher wenn man z.b. x8 und 200 Einstellt?!

Antwort Gefällt mir

8j0ern

Urgestein

650 Kommentare 131 Likes

Das hat wohl ein Historischen Hintergrund, AMD hat schon sehr lange mehr Cache Volumen. (seit Phenom I + II CPUs)
Damals waren sie zwar sehr Abgeschlagen bei den Durchschnittlichen FPS aber sehr gut bei den Frame Time Varianzen.
Die waren so gut, dass selbst Crossfire eine bis zu 99% Steigerung der FPS ermöglichte, nicht in allen Titeln aber die die Komplex genug waren (GPU Limit) liefen Super!

Mehr L3 Cache puffert Speicher Zugriffe und davon wollen Komplexe Berechnungen mehr haben.

Antwort 1 Like

Gregor Kacknoob

Veteran

220 Kommentare 187 Likes

Die Familie geht vor und gut Ding will Weile haben. Ich bin gespannt :)

Antwort 2 Likes

4medic

Mitglied

90 Kommentare 49 Likes

2 x 5 € ins Phrasenschwein, und gespannt bin ich auch.

Gruß

Antwort Gefällt mir

Tronado

Urgestein

1,760 Kommentare 752 Likes

Was ich bisher woanders gelesen habe: tolle CPU zum Aufrüsten mit vorhandener AM4 Plattform und 2oooer oder 3000er Ryzen, muss man schon sagen. Ansonsten fehlt gegenüber Alder Lake die Multicoreleistung für's Geld - ich hätte nicht gedacht das ich das noch mal schreiben könnte. :LOL:

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,901 Kommentare 13,620 Likes

Ich hätte den kolportierten 5900X3D auch fetziger gefunden 🫣

Antwort 5 Likes

Casi030

Urgestein

8,733 Kommentare 1,479 Likes

Könnte ja kommen wenn der 5800X3D seine Testphase bestanden hat,vielleicht auch mit AM5.......

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung