News Notebooks Prozessor

AMD kontert Intel mit Ryzen AI HX: Strix Point APUs markieren den Einstieg in die neue KI-fokussierte Branding-Strategie

AMD hat kürzlich ein neues Namensschema für seine kommenden Strix Point APUs vorgestellt berichtet  @harukaze5719 auf X, die auf die Bezeichnung “Ryzen AI HX” umsteigen. Diese neue Nomenklatur, die stark an Intels Core Ultra-Serie erinnert, markiert einen deutlichen Schritt hin zu einem KI-zentrierten Ansatz im Bereich der mobilen Prozessoren.

Leonardo.ai

Strix Point APUs: Leistung und KI im Einklang

Die Strix Point APUs, die auf der Zen 5-Architektur basieren, bieten bis zu 12 Kerne und 24 Threads mit Taktraten von bis zu 5,1 GHz. Integriert ist zudem eine leistungsstarke RDNA 3 iGPU, die bis zu 16 Compute Units für beeindruckende Grafikleistung bietet. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die KI-Engine XDNA 2, die bis zu 77 AI-TOPS (45 XDNA-TOPS) erreicht und somit KI-Anwendungen und maschinelles Lernen auf dem Laptop beschleunigt.

Erste Details zum ASUS Vivobook S 16 OLED

Das ASUS Vivobook S 16 OLED ist eines der ersten Geräte, die mit dem neuen Ryzen AI 9 HX 170 Prozessor ausgestattet sein werden. Dieses 16-Zoll-Laptop verfügt über ein OLED-Display mit einer Auflösung von 3,2K (3200×2000) und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, 32 GB LPDDR5X-Speicher, 1 TB PCIe Gen4 SSD und einen 75-Wh-Akku. In puncto Konnektivität bietet es umfassende Anschlussmöglichkeiten, darunter USB 3.2 Gen 1 Typ-C und Typ-A, USB 4.0 Gen 3 Typ-C, HDMI 2.1 und einen Micro-SD-Kartenleser.

Erwartungen und Ausblick

Die Preise für das ASUS Vivobook S 16 OLED liegen voraussichtlich zwischen 1000 und 2000 US-Dollar. Mit der bevorstehenden Computex 2024 erwarten wir weitere Details und Markteinführungen von zahlreichen Laptop-Herstellern, die auf die neuen Strix Point APUs von AMD setzen. Der neue Ryzen AI HX-Branding markiert einen spannenden Wendepunkt in der mobilen Computing-Landschaft und signalisiert AMDs Engagement für die Bereitstellung von KI-gestützten Lösungen, die sowohl Leistung als auch Innovation bieten.

Zusätzliche Punkte:

  • Die neue Ryzen AI HX-Nomenklatur ähnelt stark Intels Core Ultra-Serie, was auf einen intensiven Wettbewerb im Bereich der High-End-Mobile-Prozessoren hindeutet.
  • Die Strix Point APUs bieten eine beeindruckende Kombination aus CPU-, GPU- und KI-Leistung, die für anspruchsvolle Aufgaben wie Gaming, Content Creation und maschinelles Lernen ideal geeignet ist.
  • Das ASUS Vivobook S 16 OLED ist ein vielversprechendes erstes Gerät, das die Möglichkeiten der Strix Point APUs zeigt.
  • Die Computex 2024 wird voraussichtlich weitere Informationen und Markteinführungen von verschiedenen Laptop-Herstellern bringen, die Ryzen AI HX-Prozessoren verwenden.

Fazit:

Die Einführung der Ryzen AI HX-Serie von AMD markiert einen bedeutenden Schritt im Bereich der mobilen Prozessoren. Mit ihrem Fokus auf KI-Leistung und der Integration der Zen 5-Architektur und RDNA 3-Grafik bieten die Strix Point APUs ein vielversprechendes Paket für Gamer, Kreative und professionelle Anwender, die höchste Leistung und Mobilität wünschen.

Quelle: @harukaze5719, ASUS

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

komatös

Veteran

104 Kommentare 78 Likes

Da bin ich mal gespannt, wie lange es dauert bis es MiniPCs mit den neuen APUs gibt.

Antwort 2 Likes

T
TheSmart

Veteran

422 Kommentare 213 Likes

Ich ebenfalls. Ich bon vor allem gespannt, wie die Gamingperformance dann wirklich ausfallen wird.
Wobei am geilsten würde ich dann das System im Starship Mini-PC finden fürs Wohnzimmer.

Antwort Gefällt mir

komatös

Veteran

104 Kommentare 78 Likes

Na ja, ich denke, die Performance wird für ältere Spiele in FHD mit hoher Qualität ausreichen. Für mich ist die AI Fähigkeit viel interessanter; und welche Leistungssteigerung mit angepassten Tools, wie zum Beispiel Topaz PhotoAI, damit möglich ist.

Antwort Gefällt mir

S
SlayerJoe

Mitglied

13 Kommentare 2 Likes

Könnte vielleicht als Grundstein dienen, für ne homemade Wohnzimmerkonsole zum streamen und zocken am Fernseher.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung