Gehäuse News Video YouTube

1200 Euro Gaming PC mit dem Ryzen 5 3600 und der KFA2 RTX 2070 Super EX in einem Sharkoon TG6

Natürlich ist dieser Zusammenbau rein exemplarisch und man kann gern auch eine NVMe statt der SATA-SSD verbauen, am Netzteil 30 Euro sparen und dafür in diversen Leucht-RAM investieren… Das Sharkoon TG6 ist als Gehäuse ein gutes P/L-Angebot mit 4 vorinstallierten, recht leisen aRGB-Lüftern und wer dem Netzteil OEM nicht traut, kauft halt was anderes. Aber dass man für 1200 Euro einen recht guten Mittelkasse-PC zusammenschrauben kann, liegt auch an der günstigen und doch schnellen CPU, die sich zudem sehr gut kühlen lässt. Da braucht man definitiv keine Kompaktwasserkühlung!

Den kompletten Zusammenbau gibts diesmal feiertäglich im Video, wobei es diesmal wirklich ein realer PC war, denn sich ein Community-Mitglied so zusammengestellt hat. Nur für eine zusätzliche, riesige Textwall hat die Zeit 8und Kraft) nicht mehr gereicht, denn man will ja trotzdem noch etwas von den Feiertagen haben. Was aber dem Spaß keinen Abbruch tut, den Yves und ich beim Schrauben gehabt haben. Ganz am Schluss gibt es erstnalig auch ein paar Cut-Off-Schnipsel, wobei ich wirklich suchen musste.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram