News Speichermedien SSD/HDD

SK hynix stellt seine neue SSD vor, die einiges bietet

Wir haben erst vor kurzem über die Serienproduktion an HBM3E-Speicher von SK hynix berichtet. Nun legt man noch einmal nach und stellt auf der diesjährigen GTC eine neue SSD vor, die es in sich hat.

SK hynix startet seine Serienproduktion an HBM3E-Speicher

Das Unternehmen stellt somit seine erste SSD der fünften Generation vor. Dabei trägt sie den Titel PCB01 und ist eine PCIe2-SSD der fünften Generation, die auf AI1-PCs eingesetzt wird. SK hynix plant bis Ende des Jahres zwei Versionen von PCB01 auf den Markt zu bringen, die sich sowohl an große Technologieunternehmen als auch an Privatkunden richtet.

Die neue SSD soll dabei interessante technische Spezifikationen bieten. Sie soll eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von 14 Gigabyte pro Sekunde und einer sequenziellen Schreibgeschwindigkeit von 12 GB/s bereitstellen. Dadurch bringt die PCB01 eine verdoppelte Geschwindigkeitsspezifikation im Gegensatz zu ihrer Vorgängergeneration. Vor allem finden Sprachmodelle ihren Platz, denn dadurch wird das Laden von LLMs3, die für KI-Lernen und Inferenz erforderlich sind, in weniger als einer Sekunde ermöglicht.

Ein weiteres bedeutenden Merkmal ist die Energieeffizienz. So soll diese um 30 % besser sein als deren Vorgängerversion. Der Stromverbrauch wird damit besser verwaltet für die leistungsinstensiven KIs. Darüber hinaus hat SK hynix die Single-Level-Cell (SLC)4-Caching-Technologie auf das Produkt angewendet, die es ermöglicht, dass einige der Zellen – die Speicherbereiche von NAND – als SLCs mit schnellen Verarbeitungsgeschwindigkeiten arbeiten. Die Technologie ermöglicht das schnelle Lesen und Schreiben ausgewählter Daten, wodurch der Betrieb von KI-Diensten und allgemeinen PC-Operationen beschleunigt wird.

Image Source: SK hynix

Eine 4Single-Level-Zelle ist ein Speicherzellentyp des NAND-Flash, der ein Bit an Daten in einer Zelle speichert. Je höher die Datenmenge wird, so wird die Speicherzelle zu einer Multi-Level-Zelle, einer Triple-Level-Zelle und so weiter. Obwohl mehr Daten auf der gleichen Fläche gespeichert werden können, nehmen Geschwindigkeit und Stabilität ab. SLC beschleunigt die Verarbeitung von ausgewählten Daten.

Jae-yeun Yun, Leiter der Abteilung NAND Product Planning and Enablement bei SK hynix sieht eine Chance sich weiter damit zu beweisen und die Aufmerksamkeit aller zu erregen. Neben der führenden Position von HBM3-Speicher will man auch im Bereich der on Devices-Branche eine Spitzenführung haben.

PCB01 will not only be highlighted for its use in AI PCs, but this high-performing product will also receive significant attention in the gaming and high-end PC markets,” he said. “Our much-anticipated product will allow us to solidify our position as the global no.1 AI memory provider not only in the HBM field but also in the on-device AI area.

Es gibt zwar noch keine näheren Details zur Preisgestaltung des Produkts, aber wir sind gespannt, was uns SK hynix bringen wird.

Quelle: SK hynix 

Kommentar

Lade neue Kommentare

D
Dunkeltier

Mitglied

15 Kommentare 2 Likes

Wieso ständig immer diese kleinen Kapazitäten und keine 4 und/oder 8TB Modelle? Man, das ist ätzend! Zur Fertigungsgröße des Controllers macht SK Hynix auch keine Angaben, wieso denn nicht? Vielleicht mit Absicht, weil dieser auch wieder ein Hitzkopf wie der von Phison wird?

Antwort 1 Like

Onkel-Föhn

Mitglied

76 Kommentare 34 Likes

"Vor allem finden Sprachmodelle ihren Platz"

Hört sich "interessant" an. Nur wie darf man sich so etwas genau vorstellen ?

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Einseitig,offizielles Abhören.

Antwort 1 Like

DigitalBlizzard

Urgestein

1,966 Kommentare 856 Likes

Die SkHynix Speicher sind und waren schon immer ein Garant für Gutes.
Denke man bei den RAMs an DDR5 Inkompatibilitäten bei Samsung und Micron an jeder Ecke, SkHynix bestückte RAMs keine Probleme.
Deshalb kaufe ich Kingston, Team und Patriot, wo quasi ausschließlich SkHynix verbaut wird
Auch bei den SSDs habe ich bereits mehrfach dieses benutzt.

Ich denke mit einem intelligenten Chip wie dem HBM3E wird das sicher ein geiles SSD.
Ich zitiere:
"
Der neue Speicher verarbeitet bis zu 1,18 TB an Daten pro Sekunde, was der Verarbeitung von mehr als 230 Full-HD-Filmen (je 5 GB) in einer Sekunde entspricht.

Zudem wird erwähnt, dass der KI-Speicher mit extrem hoher Geschwindigkeit arbeitet und eine Schlüsselqualifikation davon ist, die Wärmeentwicklung zu kontrollieren, die für den Speicher erforderlich ist. Zum Vergleich der Vorgängerversion bietet dieser Speicher eine 10% verbesserte Wärmeableitungsleistung durch seines MR-MUF2-Prozesses."

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
DigitalBlizzard

Urgestein

1,966 Kommentare 856 Likes

Nein, es werden auch hier die neuen eigenentwickelten Controller genutzt, in dem Fall der Hynix Alistar ACNT093351A der die KI Funktionen des HBM3E unterstützt und die Wärmeregulierung des SSD auch steuern und umsetzen kann.

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Sollte man auf jeden Fall mal im Auge behalten,ist wie mit Crucial,Ram/SSDs immer günstig,unauffällig und gut.Nur wozu braucht Otto Normalo so schnelle SSDs?!
Unbekannten gegenüber bin ich auch Skeptisch,wenn ich da an SanDisk denke die jetzt nicht so unbekannt sind,SSDs sind da für die Tonne, USB Sticks gehen so.
Habe mir die zuletzt gekauft zum Testen,aber der Rechner läuft zu wenig um was sagen zu können.
Ediloca EN600 PRO Interne SSD 2 TB PCle 3.0x4, NVMe M.2 2280, bis zu 3500 MB/s, Internes Solid State Drive, SLC-Cache 3D NAND TLC, Graphene-Kühlaufkleber, Speicher für PC, Desktop und Laptops https://amzn.eu/d/c6mezjQ

Antwort Gefällt mir

DigitalBlizzard

Urgestein

1,966 Kommentare 856 Likes

Also ich habe meine Favoriten die allesamt gut performen und gut arbeiten, das sind Kingston KC3000, Kingston Fury Renegade, Lexar NM790, Solidigm P44 Pro, WD Black SN850X, SKHynix Platinum P41, Team Group Cardera Graphene A440, Lexar Professional NM800, Kioxia Exceria Pro.
Alles SSDs die gut, langlebig, problemlos und schnell sind und die man ruhigen Gewissens empfehlen kann.
Gibt noch andere wie Adata, Crucial etc, die ich aber erst am zweiter Stelle empfehle, weil teilweise schwankende Qualität und Bestückung.

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Kingston und ADATA sind nur recht Teuer wenn die nicht gerade ne Aktion irgend wo haben,aber die die ich hier habe laufen auch sauber.
Die Lexar find ich aber auch noch interessant.
Es sind aber in den letzten Jahren viele aus dem Boden geschossen,da ich alles selber kaufen muss,macht man schon mal Abstriche bei den Herstellern.

Antwort Gefällt mir

DigitalBlizzard

Urgestein

1,966 Kommentare 856 Likes

Die Kingston sind in den letzten Monaten preislich explodiert, Lexar macht extrem gute RAMs zu fairen Preisen und Adata hat mich enttäuscht, weil sie bei der Bestückung teiweise Pro Modelle mit QLC und generell wechselnder Betückung anbieten.
Kioxia ( ehemalig Toshiba ) ist halt problemlos, Solidigm ehem Intel macht echt geile SSDs, und Western Digital einfach solide und mit top support

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Letztes Jahr für 210EU gekauft.

Hmmm QLC......Benchmarks,große Datenmengen,ok,aber sonst,selbst mit Windows drauf merkst kein Unterschied im Altag.
Toshiba hatte ich nur eine SATA SSD,auch die Western Digital alle unauffällig.
Auch die RGB ADATAs sind unauffällig.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
H
Headyman

Veteran

116 Kommentare 53 Likes

Kioxia... problemlos...
Wir tauschen gerade dutzendweise deren Enterprise Nvmes aus, weil die hängen...

QLC merkst im Office nicht, aber Video und Co. wo mal mehr als nur ein GB geschrieben wird, merkt man es schon, da sind teilweise HDDs schneller beim seq. Schreiben.

Antwort 1 Like

Hagal77

Veteran

131 Kommentare 86 Likes

Ich merke sogar den Unterschied ob SLC+DRAM oder ohne.

Ich für meinen Teil würde keine DRAM´less NVME mehr kaufen. Endpacke mal eine 100GB RAR auf der gleichen Platte mit so einer QLC Krücke, ist echt unschön.

Habe noch eine QLC SSD die ging nach kurzer Zeit auf ATA66 Niveau

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Deswegen hatte ich ja geschrieben große Datenmengen........
Getestet hab ich das zuvor auch und dann mal als Sytsemplatte gemacht da hast die Einbrüchen nicht.

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Dafür muss man erst mal ne 100GB Rar haben,nur woher nehmen?!
Selbst als Spiele Platte merkst nix oder bei Aufnahmen,weil die Daten zu langsam ankommen.

Antwort 1 Like

Ghoster52

Urgestein

1,405 Kommentare 1,061 Likes

Brauchst bloß mal ein Windoof-Backup inkl. paar Spiel machen.
Meine olle Intel 660P ist auch QLC, im Benchmark zeigt die auch bis zu 2000 MB/sek
und ist hier als Linux Laufwerk im Mini PC unauffällig. Als Backup SSD schon fast unbrauchbar
Nach SLC Cache bricht die bis auf 100 MB/sek. ein. :poop:
mMn sind zum Teil die Preisunterschiede zu klein, da kauf ich für 10-30€ mehr, lieber eine (Marken) SSD mit DRAM.
Ark hat so um die 150 GB, das kann man mal auf den SSDs hin und her schubsen zum testen... :ROFLMAO:

Antwort 1 Like

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Die Preise heute sind recht dicht beisammen je nach dem was man braucht.

Getestet hab ich das genug,nur merkst es in der Realität nicht mehr wenn du halt nicht mit Großen Datenmengen arbeitest.Klar kannst es noch beim Einrichten,Clonen,Kopieren merken wenn du z.b. von einer kleineren auf eine Größere wechselst,aber dann halt nicht mehr unter Windows, als Spieleplatte oder für Daten,Bilder,Aufnahmen,Downloads......
Hab ich z.b. noch irgend wo verbaut,du merkst nix.Im Test hast es deutlich gemerkt.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Tronado

Urgestein

3,703 Kommentare 1,944 Likes

Wie oben schon erwähnt, der Preisunterschied ist nicht groß. PCIe 4.0 7000MB/s 2TB ab 170€, eine lahmere 3.0 140€. Nur ganz miese SSDs gibts für 100€. Ich habe beide Patriots 2023 für je 138€ gekauft, ein Schnapper.

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,338 Likes

Nur sind die Unterschiede sehr gering.

Selbst mit ner SATA wenn man nicht den ganzen Tag SSD Benchmarks spielt. ;)

Antwort 1 Like

Case39

Urgestein

2,498 Kommentare 928 Likes

@Casi030 Das sollte sich jetzt mal langsam rumgesprochen haben, das es keine großen Unterschiede beim Zocken gibt.

Die größte Neuerung der Hynix SSD sollte ihr niedrigerer Stromverbrauch sein.

Antwort 2 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Hoang Minh Le

Werbung

Werbung